2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief)

Diskutiere 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) im Katzen Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo ihr lieben, wir haben bereits unsere 11-jährige Yorkshire Terrier Dame und uns nach reichlicher Überlegung nun auch noch 2 Kitten...
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #1
P

pricarda2020

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

wir haben bereits unsere 11-jährige Yorkshire Terrier Dame und uns nach reichlicher Überlegung nun auch noch 2 Kitten angeschafft.
Gestern Abend konnten wir die Kitten abholen. Wir haben sie aus dem Tierschutz. Sie sind unglaublich zutraulich. Die eine (Feli) lag während der gesamten Autofahrt im Transportkorb auf dem Rücken und hat sich streicheln lassen.

Zuhause angekommen kamen sie dann schon nach ca. 2 Minuten aus ihrem Transportkorb geklettert und sind erstmal einige Zeit umher gelaufen und haben sich umgesehen.
Allmählich fingen sie dann auch an zu spielen und sind richtig aufgetaut.
Leider - und ich weiß, dass es ein Fehler war - holten wir dann den Hund dazu - und zwar unangeleint.
Er ist dann nach längerem Blickkontakt beiderseits bellend auf die Kitten zugestürmt. Eigentlich ist unsere Hündin nicht bissig und es ist auch zum Glück nichts passiert. Alle Tiere sind unversehrt. Natürlich haben wir den Hund sofort gefangen und weggesperrt.

Die Kitten haben sich umgehend in den Transportkorb zurückgezogen. Dort haben sie dann wotwörtlich verharrt. Die Kitten haben uns angeschnurrt (im negativen Sinne). Sie wurden nicht aggressiv, eher sehr unsicher und ängstlich.
Nach ca. 30 Minuten konnte ich sie mit der Katzenangel aus dem Korb locken. Die Stimmung danach war jedoch sehr verhalten. Mein Partner und ich sind daraufhin ins Bett gegangen und ließen die Kitten alleine.

Nun frage ich mich, kann man nochmal was retten? Oder hassen die 3 sich jetzt auf Lebenszeit?
Ein nächstes Wiedersehen werden wir natürlich (!) nur mit Geschirr machen und den Hund führen, damit soetwas nicht mehr passieren kann.
Was denkt ihr, sollen wir es heute erneut wagen? Oder die beiden Kitten erstmal ein paar Tage / Wochen in Ruhe ankommen lassen?
Wir möchten nicht, dass der Hund sauer ist oder sich verstoßen fühlt. Derzeit steht ihm ja aber leider nicht das gesamte Haus zur Verfügung, wie sonst immer. Wir wollen eine Eifersucht beim Hund vermeiden, damit diese sich nicht auf die Katzen überträgt.

Was können wir tun, damit die 3 friedlich zusammenleben?

Für jeden Tipp bin ich jetzt schon unendlich dankbar!!
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #2
AuroraMonty

AuroraMonty

Beiträge
172
Punkte Reaktionen
27
ein 11 Järiger Hund und 2 Katzen Kinder ist recht schwierig,die wollen spielen Oma Hund aber seine Ruhe haben, gleich aufgeben würde ich aber nicht,ihr habt den Fehler gemacht Kitten und Hund ohne vorsichtsmasnahmen aufeiner prallen zu lassen,das solltet ihr in nächter zeit tunlichts vermeiden.
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #3
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Beiträge
18.987
Punkte Reaktionen
142
Ich würde den Kitten einen Raum mit allem einrichten und die Hundeoma normal laufen lassen. Die Tür des Zimmers gegen eine Gittertür austauschen, dann können sie sich kennen lernen ohne das was passiert.
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #4
A

A-Fritz

Beiträge
1.703
Punkte Reaktionen
148
Ich denke , einer schon 11-jährige Yorkshire Terrier Dame sollte man nicht mehr mit jungen Katzen belästigen .
Es wäre besser , wenn Hund und Katzen als junge Tiere einen gemeinsamen Anfang und die Zusammenführung bekommen . Meine Hündin ist gemeinsam mit einem Kater aufgewachsen und diese lieben sich sehr .

Aber natürlich kann es mit viel Geduld und Training auch möglich sein , einen schon älteren Hund an junge Katzen zu gewöhnen . Ich denke aber , es wird jetzt nur zu einer gegenseitigen Duldung führen können .

Ich glaube , wenn eine erfolgreichen Zusammenführung gelingen soll , geht es darum, dass sowohl die Katzen ,
wie auch die Hündin , möglichst häufige , nur positive Erfahrungen mit einander machen sollen
und wenn möglich , Aggressionen vermieden werden müssen .

Die kleinen Katzen sollten immer einen Fluchtweg bekommen,
dazu bieten hochgelegene Bereiche eine gute Möglichkeit.
Hier kann die Hündin den Katzen nicht folgen und diese sind in Sicherheit .

Nur recht bald wenn die Katzen größer werden , nun können diese für die Yorkie- Dame eine Gefahr werden ,
dann muss es auch umgekehrt, für die kleine Yorkie- Dame einen sicheren Ort für den Rückzug geben .

Begegnungen sollten am Anfang nur unter Aufsicht , immer mit der nötigen Vorsicht stattfinden .
Sonst können aggressive Vorfälle, zu Rückfällen im gegenseitigen Vertrauen der Tiere führen

Anfangs gilt es , die Yorkie- Dame an die Katzen zu gewöhnen und für eine ruhigen Umgang zu sorgen .
Später wird es auf das individuelle Verhalten der einzelnen Tiere an kommen , wie man noch lenkend eingreifen muss .

Ich denke aber , die kleinen Katzen werden bald frecher und versuchen dann mit der Hündin zu spielen ,
wie weit dieses dann möglich ist, oder die Hündin vielleicht überfordert wird , wird sich dann zeigen .

 
Zuletzt bearbeitet:
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #5
Mr. Spock

Mr. Spock

Beiträge
1.125
Punkte Reaktionen
292
>>Nur recht bald wenn die Katzen größer werden , nun können diese für die Yorkie- Dame eine Gefahr werden ,<<
Also das erklär mal bitte genauer.
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #6
Midoriyuki

Midoriyuki

Beiträge
6.256
Punkte Reaktionen
487
>>Nur recht bald wenn die Katzen größer werden , nun können diese für die Yorkie- Dame eine Gefahr werden ,<<
Also das erklär mal bitte genauer.
Den Rest klammere ich mal aus, weil eine Zusammenführung durchaus noch mit Gittertür usw geht, will da aber kurz drauf eingehen:)

Katzen betrachten alles unterhalb der eigenen Größe als Beute.
Sprich erwachsene Katzen, die keine kleinen Hunde kennen können tatsächlich gefährlich werden, ABER wenn die Katzen das kennen und passend zuordnen ist das idR durchaus händelbar.
Mein 8kg-Kater muss aber auch bei Besuch durch den 4kg-Hund meiner Mutter kurz daran erinnert werden, dass der Freund und kein Futter ist ;)
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #7
B

Belisa

Gesperrt
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
3
Bei uns hats im Umkehrverhältnis gut geklappt - mein 12jähriger Kater hat meinen 6monatigen Welpen insofern sofort akzeptiert, als dass er sich entweder zurück zog auf die Fensterbank oder nach draußen (er war Freigänger) oder dem zu ungestümen Welpen (der an Katzen gewöhnt war) auch mal eine Ohrfeige verpasste, Aber immer ohne Kralleneinsatz.
Allerdings habe ich die Beiden anfangs auch erstmal strikt auseinander gehalten und erst nach und nach zusammen geführt.

Schätze, du musst wohl bei Null anfangen - trenne die Tiere, lass ihnen ihren Freiraum, aber ohne Berührung miteinander. Doch das kriegst du hin - lies dich ein in die Zusammenführung, dann wird das schon.
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #8
AuroraMonty

AuroraMonty

Beiträge
172
Punkte Reaktionen
27
schade das da nicht,s mehr von der Threadstellerin kommt,ist mir schon aufgefallen das viele fragen stellen und dann nicht,s mehr.
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #9
B

Belisa

Gesperrt
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
3
Stimmt - man wünscht sich eigentlich, zu erfahren, wie es nun weitergegangen ist. Aber nun ja.....
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #10
Mr. Spock

Mr. Spock

Beiträge
1.125
Punkte Reaktionen
292
Stimmt...bloß anmerken darf man das ja hier nicht....
 
  • 2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief) Beitrag #11
Audrey

Audrey

Moderator
Beiträge
16.459
Punkte Reaktionen
147
Naja, was heißt "darf" man nicht. Es bringt halt einfach nichts, wenn die TE seit dem Startthema nicht mehr online war. Und wir können in so einem Fall halt auch nicht anschreiben "he, was ist jetzt?". Wenn Du eine konstruktive Idee hast - immer her damit.
 
Thema:

2 Kitten mit Yorkie zusammenführen (lief schief)

Oben