Kolikgefahr - Koppel???

Diskutiere Kolikgefahr - Koppel??? im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo, ich habe meine Stute auf einer Koppel mit Apfel,- Pflaumen,- und Kirschbäumen stehen. Da die ersten Kirschen jetzt überreif in Massen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Nelly2001

Nelly2001

Registriert seit
29.06.2007
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe meine Stute auf einer Koppel mit Apfel,- Pflaumen,- und Kirschbäumen stehen. Da die ersten Kirschen jetzt überreif in Massen runter fallen und die Äpfel zu reifen beginnen, deren Äste
zum Abfressen sehr gut zu errreichen sind, mache ich mir jetzt Sorgen, dass ich sie einer Kolikgefahr aussetzte.
Wie ist es bei Euch? Mir wurde gesagt, dass das Fressen der Kirschen den Pferden nicht schaden würde, ich allerdings kann mir das nicht vorstellen. Es fallen täglich zu viele runter und an die 8 Stunden steht sie draußen. Das Problem ist, dass sie jetzt schon gezielt zu den Kirschen läuft und frißt, die Äpfel bis jetzt noch nicht mitbekommen hat, ist aber auch nur eine Frage der Zeit.
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. :roll:
 
30.06.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kolikgefahr - Koppel??? . Dort wird jeder fündig!
jaci

jaci

Registriert seit
09.02.2007
Beiträge
89
Reaktionen
0
Hall
Bei mir im Stall habe ich das gleiche problem.Die ganze weide steht voller Apfelbäume.Natürlich machen wir uns im Stall auch sorgen das ne Kolik auftreten könnte.Deshalb gehen wir jeden tag über die Wiese und sammeln die Äpfel ein ist zwar sehr viel Arbeit,aber wir machen das immer mit ein paar leuten das ist dann auch noch ganz lustig,dann ist das gar nichtso schlimm.
Natürlich kann man nicht den ganzen Tag auf der Wiese stehen und die Äpfel (oder andere Früchte) aufsammeln,aber wenn man das ein mal am tag macht dann ist wenigstens der größte Teil weg.Bis jetzt hat das immer sehr gut geklappt.

Lg Jaci
 
Jogy

Jogy

Registriert seit
27.08.2006
Beiträge
594
Reaktionen
0
also: unreifes obst und steinobst sind nicht gut weils bläht.

wenn du nen unempfindliches pferd hast, dann kjanns sein, dass es nichts macht, wenn du nen sehr empfindliches hast (so wie ich) kanns zu ner kolik führen

ich würds nicht drauf ankommen lassen

versuch doch bevor du aufsammelst mit kurzen weidepfälen und flatter-absperrband nen viereck um den baum zu stellen und wenn so gut wie alle unten sind zusammen rechen und weg damit...
du kannst natürich auch e-litzen nehmen ohne strohm oder so

das gefährlichste an am boden liegendem obst ist aber immernoch, dass da wespen und so dreck dransitzen und dem pferd ggf ins maul stechen können
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Aaaalso... ich will das nicht verallgemeinern, aber unsere stehen in einer Obstwiesengegend (Schwabenland) und wir hatte nie Probleme... vielleicht auch weil sie's gewohnt sind.
Kommt darauf an, denke ich wieviele Pferde auf welcher Fläche mit wieviel Obst stehen...

LG Lilly


PS Und im übrigen sind unsere (eigenen) Pferde nicht so degeneriert, dass sie fauliges Obst oder giftige Pflanzen fressen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
5.893
Reaktionen
0
hallo

wir haben auch 3-5 apfelbäume auf der weide. bisher haben sich die äpfel gut auf die pferdemägen verteilt und es ist nix passiert. generell würde ich vorsichtiger sein und es absperren.
 
F

Fruchtzwergchen

Registriert seit
15.06.2006
Beiträge
18
Reaktionen
0
Kommt immer drauf an...

Wenn dein Pferd mal nen kleineren Apfel auf einmal verdrückt,und er im Hals stecken bleibt?
Da wär ich vorsichtig...

LG Julia
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
5.893
Reaktionen
0
Hallo

bitte achte auf das Datum, wann ein Thema erstellt wurde.

die pferde beißen normale in den apfel,dann legen sie ihn auf den boden und teilen ihn so durch.
also gibts da keine probleme
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kolikgefahr - Koppel???