Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation?

Diskutiere Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation? im Meerschweinchen Forum Forum im Bereich Kleintiere; Hallo, ich möchte hier ein Thema anschneiden, über das sich jeder Gedanken machen sollte bevor er sich entscheidet Tieren ein neues Zuhause bei...
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Hallo,

ich möchte hier ein Thema anschneiden, über das sich jeder Gedanken machen sollte bevor er sich entscheidet Tieren ein neues Zuhause bei sich zu schenken.
Es geht darun zu wissen, wo es am besten ist. Wo wird man gut beraten, wo werden die Tiere bis zu ihren verkauf/Vermittlung gut gehalten und wovon sollte man dann besser Abstand nehmen und dieses nicht unterstützen. Ich setze hier als erstes mal einen von mir verfassten Text ein der auch auf meiner HP zu finden ist:

--------------------------------------------------------------------------------------

"Zuerst sollten Sie sich das Thema “Vor dem Kauf” durchlesen. Konnten Sie hier alle Fragen mit Ja beantworten und schrecken jetzt immer noch nicht vor der Haltung dieser Tiere zurück, können Sie sich jetzt mit der Frage beschäftigen, wo Sie den nun die Tiere kaufen können.

Es gibt einige Möglichkeiten, woher man Meerschweinchen beziehen kann, diese haben Vor- und Nachteile, welche hier analysiert werden sollen:

Zoohandlung

Die erste Anlaufstelle von vielen ist im allgemeinen die Zoohandlung oder ein Fachhandel. Davon möchte ich aber hier abraten, wobei ich dies nicht auf jedes Geschäft beziehen möchte, sicherlich gibt es auch Ausnahmen.
Es ist aber so das die meisten Zoohandlungen von Menschen beliefert werden, denen das Wohl der Tiere nicht an erster Stelle steht, diese nennt man auch “Vermehrer”, auf welche wir weiter unten noch zu sprechen kommen. Sollte dies der Fall sein, lassen Sie die Finger von den Tieren, solch ein Mensch sollte in seinem Handeln nicht noch weiter unterstützt werden. Nur wenn ein Tier wirklich krank aussieht, wäre es sinnvoll dieses mitzunehmen, damit bewahren sie es höchstwahrscheinlich vor dem Tod durch eine Schlange oder ähnlichem, da die Kosten für einen Arztbesuch den Verkaufswert des Tieres bei weitem übersteigen würde.
Auch ist die Beraten in den meisten Handlung nicht kompetent, es wird oft noch zu einer Haltung von Kaninchen und Meerschweinchen, oder gar Einzelhaltung animiert, welches auf gar keinen Fall getan werden sollte. Auch sitzen in vielen Zoohandlungen Männchen und Weibchen zusammen. Holen Sie sich nun ein Weibchen, können Sie sich in einigen Wochen auf Nachwuchs freuen.
Wie oben schon gesagt, es gibt bestimmt auch Ausnahmen, nur bin ich selbst und auch die vielen Menschen in den Foren in denen ich mich aufhalte, noch nie
auf solche gestossen, es gibt eigentlich immer etwas an einer dieser Handlungen auszusetzen. Deswegen bitte ich, wie viele andere auch, solches nicht zu unterstützen, in dem Sie dort Tiere kaufen.



Vermehrer

Vermehrer sind solche Leute, wie oben schon beschrieben, die nicht auf das Wohlergehen der Tiere achten, sondern nur auf den Profit und das Geld in ihrem Geldbeute. Unter normalen Umständen kann mit einer Meerschweinchenzucht kein Geld verdient werden. Da muss man sich mal überlegen, was solch ein Mensch alles weglässt, damit er doch zu Geld kommt.
Die Weibchen bekommen keine Zuchtpausen und werden sofort wieder nachgedeckt, die Töchter werden meist von ihrem eigenen Vater gedeckt. So schnell es geht werden die Jungen von ihren Müttern fort gerissen um diese zu verkaufen. Werden die Tiere krank oder lassen sich die Weibchen nicht mehr decken, werden sie ohne Reue umgebracht oder an einen Schlangenfreund verkauft. Damit wird dann auch noch mal Geld gemacht.
Sollten Sie auf solch jemanden stossen, kaufen Sie keine Tiere. Sind die Haltungsbedingungen nicht in Ordnung, was sie bei einen Vermehrer meistens nicht sind, scheuen Sie sich nicht das Veterinäramt einzuschalten. Nur dadurch und durch Verbreitung der Zuchtbedingungen dieses Menschens, kann er vielleicht dazu gezwungen sein, seine “Zucht” aufzugeben.



Züchter

Möchten Sie ein bestimmte Rasse und auch eine bestimmte Farbe, wird dies eher selten in einem Tierheim/ Notstation zu finden sein. Dann sollten Sie sich am besten an einen geeigneten Züchter wenden.
Ein guter Züchter zeichnet sich dadurch aus, dass das Wohlergehen der Tiere an erster Stelle steht. Er erkundet sich nach den Haltungsbedingungen in die er sein Tier übergeben würde. Er gibt sein Tier nie in Einzelhaltung ab. Auch müssen die Tier ein bestimmtes Gewicht und Alter erreicht haben, bevor sie abgegeben werden. Zudem wird ein Schutzvertrag ausgearbeitet, in denen der Züchter ihre Daten aufnimmt, um sicher zustellen, wohin sein Tier verkauft wird. <
Sollten Sie Fragen haben, wird ein Züchter Ihnen diese gerne beantworten und auch später können Sie in immer wieder gerne anrufen und er steht mit Rat und Tat zur Seite. Sollte ihr Tier bestimmte Probleme haben, oder die Satin/Dalmatiner/Schimmel sein, wird er Sie noch ausreichend informieren, da man hier auf einiges achten muss.
Zur Zeit schiessen sehr viele sogenannte “Hobbyzüchter” aus dem Boden, weil sie es so toll finden, das ihre Meerschweinchen Nachwuchs bekommen. Das soll jetzt nicht heissen, das Sie nicht gut umgehen mit ihren Tieren. Nur haben sich die meisten ausreichend über Schwangerschaft, deren Problemen und Genetik informiert. Man sollte nur mit Abstammungsnachweisen züchten, was diese aber nicht tun. Da es eine Rasse und auch zwei Zeichnungsvarianten mit einer Krankheit und Letalfaktoren gibt, sollte man dies nicht unterschätzen. Wird von diesem Menschen aber meist überhört, weil sie es nicht für wichtig erachten. Solchen Leuten sollten auch keine Tiere abgekauft werden, weil sie dadurch mit dem Leben der Jungen spielen und solches sollte man nicht unterstützen.



Anzeigen/ Inserate

Oft finden sich in Zeitschriften Angebote. Diese entstehen durch Kinderzimmerzuchten auf die ich später noch eingehen will, oder dadurch das einem ein Männchen als Weibchen oder ein Weibchen als Männchen angedreht wurde. Oder ganz einfach, weil es immer noch viele Menschen geben die überhaupt nicht nachdenken und ein Päarchen einfach zusammen setzt.
Sollte sich bei einem Telefonat oder anderen Kontaktaufnahme heraus stellen, das ein schon schwangeres Tier gekauft wurde, oder Geschlecht verwechselt wurde. Kann man hier ohne bedenken ein Tier kaufen, da sich die Besitzer wahrscheinlich schon längst um die Kastration des Bockes gekümmert haben.
Ist es aber eine Kinderzimmerzucht oder Leute die es egal ist das ihr Weibchen dauernd schwanger ist und dadurch das Männchen nicht kastrieren werden, sondern fleissig weiter Jungen in die Welt setzen. Sollten Sie hier keine Tiere kaufen, bzw. versuchen die Besitzer zu überreden damit aufzuhören. Wenn Sie dies nicht möchten, machten sie wenigstens eine Notstation auf diesen Fall aufmerksam, das wäre sehr nett und sie würden damit auch den Tieren helfen.



Kinderzimmerzucht

Hier möchten die Kinder gerne Nachwuchs von ihren Meerschweinchen, dies ist zwar nicht im grossen Stil, wie bei dem Vermehrer. Doch auch hier wird sich meist nicht vorher über Schwangerschaft, auftretende Probleme und Genetik informiert. Es wird einfach ein Männchen und ein Weibchen zusammen gesetzt und dann wird abgewartet. Meistens wird das Männchen noch nicht mal rechtzeitig von dem Weibchen weg geholt und schon ist es wieder schwanger. Das kann eine ganze Zeit so weiter gehen, solange man die Jungen immer schon durch Anzeigen odet Zoohandlungen vermittelt bekommt. So etwas sollte nicht unterstützt werden und diesen Menschen vielleicht auch die Augen geöffnet werden, was sie damit ihren Tieren antun.



Tierheime

Hier finden sich meist eine grosse Auswahl an Meerschweinchen, in allen Rassen und Farben, was das Herz begehrt. Auch in Tierheimen findet man nicht immer gute Beratung, viele sind mit der Masse an Tieren die hier eintreffen, einfach überfordert.
Hier werden die Böcke meist schon kastriert und man kann sie dadurch gleich mitnehmen und sie zu einem Weibchen setzen, ohne die Tiere noch lange warten zu lassen. Auch hier wird ein Schutzvertrag ausgearbeitet mit einer Schutzgebühr, die bei Böcken mit einer Kastration etwas teurer ausfallen.
Hier finde ich kann man ohne Bedenken Meerschweinchen kaufen, den Tiere die hier landen, brauchen unsere Hilfe.



Notstationen

Es gibt auch Notstationen die sich speziell auf Meerschweinchen ausgerichtet haben. Die Meerschweinchen die hier landen, haben meist schon sehr viel durch gemacht und müssen von den Menschen die dort ehrenamtlich arbeiten hochgepäppelt werden.
Die notwendigen Kastrationen, OPs, Arzneien usw. werden alles von den Mitgliedern der Notstationen getragen und diese sind sehr froh wenn ihre Tiere ein schönes Zuhause bekommen, in dem sie dann endlich zufrieden leben können.
Hier finden sie ausgezeichnete Beratungen, Tips und Tricks, da sich die Leute der Notstation jeden Tag mit diesen Tieren beschäftigen und ihre Bedürfnisse genauestens kennen."

--------------------------------------------------------------------------------------

Ich hoffe, dass hier jetzt einiges aufgeklärt werden konnte und man sich beim nächsten mal eher überlegt woher man sich die Tiere holt. Sollte man doch denken, das dieser oder jener Zoohandel in Ordnung wäre und man dort ruhig Tiere kaufen könnte. Sollte man sich die TVT zum Thema "Kleinsäuger im Zoohandel" durchlesen, wenn hier schon bestimmte Dinge nicht erfüllt werden können, sollte man den Zooladen doch tunlichst meiden. http://www.tierschutz-tvt.de/merkblatt46.pdf


Ich möchte nochmal sagen, das ich selbst weiss, das es den Tieren dort schlecht geht und das es eigentlich ein Teufelskreis mit den Zoohändlern ist. Man kauft zwar jetzt nichts mehr dort, aber was passiert den mit den Tieren die jetzt dort sind? Bis das Ganze vielleicht mal Wirkung zeigt?

Es ist jedem seine Entscheidung, woher er seine Tiere holen möchte, dies soll als Denkanstoß dienen und vielleicht manch schlechte Zustände aufdecken.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
04.12.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Ernährung, aber auch Verhaltung, Haltung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüsse auf die Heimtierhaltung.
L

leonie löwenherz

Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
3.238
Reaktionen
1
hej, ich fand deinen Beitrag richtig gut!
Dickes lob. und so viel text :lol:
habe selbst eine kleine sau aus dem zoogeschäft ( jaja soll man nicht, aber das war mein traumschweichen :) ) bin damit aber auch gut auf die nase geflogen weil sie einen schweren herzfehler hatte ( war also glück das ich sie genommen habe) und wäre wohl auch daran gestoben wenn man sie nicht rechtzeitig behandelt hätte...
im zoogeschäft wurde mir natürlich sofort angeboten sie umzutauschen!
Hallo, das ist kein kaputtes Gerät! Angeblich hätte sie da auch ihre medikamente bekommen :x
auf jeden fall sollten auch die eltern aus der zucht genommen werden weil so etwas ja erblich bedingt sein kann!
ein halbes jahr später hab ich ein jüngeres tier gesehen dass meiner sau überraschend ähnlich sah... hatte auch einen herzfehler...
eine ziemlich traurige geschichte wenn man bedenkt wie viele kleine schweinchen jetzt wohl in irgendeinem kinderzimmer stehen und ein unentdecktes herzleiden haben...
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Ja, es ist wirklich richtig traurig, den vermehrer juckt das doch überhaupt garnicht, er hat doch keine Ahnung von Genetik und Vererbung, da wird einfach zusammen gesetzt, so viel es geht, damit er Gewinn machen kann. Um mehr geht es nicht, die Tiere sind die Leidtragenden, deswegen sollte man wirklich dort keine Tiere holen, wenn man aber wirklich ein krankes Tier sieht, das dort elendig zugrunde gehen würde, oder sich halbtod kratzt, weil es schon fast kahl ist vor Milben, dann würde auch ich eine Ausnahme machen, dem Tier gehört geholfen.
 
P

PetGirl

Guest
Ist im Zoo eine gute beratung, oder sollte ich mir texte aus dem internet mitnehmen??? meine mutter hat zwar noch nicht das urteil ausgsprochen, aber nur damit ich das schonmal weiß.
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Naja, da in den meisten Zoos die Tiere nur zu Futterzwecken der Raubtiere gehalten werden und was ich schon so von Meerschweinchenhaltung ins Zoos gesehen und von anderen Forenusern gehört habe, würde ich eher sagen die Beratung ist schlecht. Viele Tiere dort haben Milben oder Haarlinge und dann müsstest du die erstmal behandeln, ist nicht gerade toll.
 
B

BlueSin

Dabei seit
11.04.2006
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hi

Willst Du noch die Meerschweinchenhilfe.de mit aufnehmen? Gebiet Baden-Württemberg
 
Nera

Nera

Dabei seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
In meiner Nähe ist auch nen Zoogeschäft. Mein Onkel hat ne Eule und bekommt immer die NOCH lebenden oder toten tiere dafür, von dem geschäft!:(
 
caro596

caro596

Dabei seit
02.02.2006
Beiträge
2.042
Reaktionen
0
Jetzt werden schon Eulen gehalten... naja.

Du isst doch wahrscheinlich auch fleisch, nera, oder? Die Eule hat doch hunger, is doch normal.

Gut geschrieben, auch wenn der thread schon was älter ist :)
 
Nera

Nera

Dabei seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Naja, so ist das nicht das der sich die Eule gekauft hat, der hat die im Wald auf dem Boden gesehen und wieder auf den Baum gesetzt und die Eule ist wieder runtergefallen... Daher er eh große Volieren hat hat er sie halt aufgepäppelt!!
Nein, ich esse kein Fleisch!!
 
Joels Kätzchen

Joels Kätzchen

Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
63
Reaktionen
0
Ich geb da auch schon recht, denn ich habe 3 Meerschweinchen in einem Zoohandel gekauft und alle sind nach kurzer Zeit hintereinander gestorben obwohl ich gut für sie gesorgt habe. Aber nicht alle Zooladen sind so.
Es gibt bei uns auch einen, der ist richtig Sauber, die Tiere werden in großen Käfigen gehalten und sind nach Geschlecht richtig getrennt. Aber trotzdem, die meisten Zooladen sind Falsch. Jetzt will ich mir wieder Meerschweinchen hohlen aber die Frage ist wo? Naja, ich werds mir überlegen.
 
N

Nicky7

Guest
Meine ersten Meeris habe ich aus privaten Haushalten zu mir genommen, die nächsten 5 aus der Zoohandlund. Eins ist leider nach 2 Jahren gestorben und meine süße Nicky, auch aus dem Zooladen wird heute im Alter von 6 1/2 Jahren eingeschläfert. Die anderen drei sind noch gesund und munter. Jedoch werde ich mir jetzt kein Meeri mehr aus einem Zooladen holen. Meine beiden Böckchen, die ich seit April habe, habe ich aus einer Notstation zu mir geholt, was ich auch immer wieder machen würde/werde. Ich schenke lieber den Tieren aus dem Tierheim oder Notstationen ein neues zu Hause, als Zoohandlungen und Züchter zu unterstützen. Ich will damit nicht sagen, dass alle Züchter schlecht sind, aber wie Wildkaetzchen schon sagte, sind es meistens so genannte "Hobbyzüchter", die oft nicht sehr seriös sind. Jetzt kommt mir aber wahrscheinlich erst mal kein Meeri mehr ins Haus, ich muss erst mal den Verlust verarbeiten.
 
knusphäuschen

knusphäuschen

Dabei seit
13.07.2007
Beiträge
30
Reaktionen
0
Ich hab mein erstes schweindi aus ner Zoohandlung das wurde ca. 7 Jahre....mein zweites von nem Privaten, und das jetzige von ner Notstation...damit bin ich aber ganz schön eingfahrn...ich habs ja geholt als partner zu meinem böckchen...hab die frau dort auch gefragt was ich beachten muss beim zusammenführen usw. usw...zusammenführung hat auch super geklappt....haben sich prechtig verstanden...das kleine war noch rechtscheu und so...habs hochgenommen nach einer woche... weil es sich immer so viel gekratzt hat..das kam mir komisch vor...aufeinmal seh ich leuse beim aug rennen und milben!!!...wir sind dann zum TA mit allen zwei..die meinte dann in da zoohandlung so nen antimilben und läuse spray kaufen...musste sie ne ganze woche immer einsprühn und einsprühn...das war irsenniger stress für meine Tierchen!! Ich nehm nur noch Privat oder vll sogar (wenns ein meerli geben würd) ausn Tierheim....Notstation nie mehr ><

Lg
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Was war das denn für eine Notstation?
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.724
Reaktionen
54
Meine Schwester hat heute Meerschweinchen aus einem Tierheim bekommen, aber die holen wir erst n 1 1/2 Wochen ab, weil die noch zu jung sind...

Ich hole nnur noch Tiere aus dem Tierheim, weil ich mit meinen rennis schlechte Erfahrungen gemacht hab beim Privatkauf.
 
saloiv

saloiv

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Da ich sehr viel im Austausch mit Tierbesitzern stehe (Ich habe eine kleine Tierunterkunft für Vogel, Nager und andere Kleintiere in familiären Ramen), werde ich oft mit Horrorgeschichten konfrontiert.

Ungefähr jeder dritte- vierte (nicht übertrieben) Tierhalter berichtet von Tieren die aus dem Tier/Zoofachgeschäft stammen und nach kurzer Zeit gestorben sind. Oft nach einer Leidensgeschichte, die unbemerkt im im Zoofachgeschäft anfingen. Teilweiße sterben die Tiere nach großen TA-Behandlungen in Kostenrahmen von mehreren hundert Euro bzw. sie überleben mit schweren Schäden oder nur mit monatlicher Behandlung. Besonders oft werden auch Tierabteilungen in Baumärkten als Kaufort genannt, die wohl besonders in schlechtes Licht fallen!

Ich selber habe nach halbjähriger Suche meine ersten zwei Meerschweinchen von einer Züchterin gekauft, die sehr gutes Fachwissen hatte und deren Käfige sauber waren. Sie hat erst einmal einen guten Eindruck hinterlassen und auch telefonischen Rat in Notfällen angeboten. Alle Tiere waren tierärztlich untersucht.
Trotzdem starb das eine Tier am darauf folgenden Tag an Durchfall und hatte außerdem leichten Milbenbefall.
Das zweite Meerscheinchen hatte einen Herzfehler und starb mit 3 Jahren ebenfalls.

Ich habe mir im Notfall mal ein Tier aus der Tierhandlung gekauft. Und zwar nur, da das herzkranke Tier nach dem Verlust des Partners nichts mehr gefressen hat und ich nach langen Suchen (2 Tage) keine andere Stelle gefunden habe (im Tierheim waren gerade keine). Das Tier lebt heute noch (5 Jahre alt) und war sehr gesund und munter, nie krank und sehr ausgeglichen. Ein Glücksfall. Die Beratung war alles andere als gut. Es lag keine Geschlechtertrennung vor aber immerhin waren die Gehege größenmäßig sehr gut (ca. 2qm) und sauber. Das Geschlecht bestimmte ich, die Verkäuferin rätselte lediglich ein bischen herum.

Ich rate allen vom Kauf von Zoohandlungs/Baumarkt oder anderen Laden-Tieren ab. Auch Züchter kann ich nicht empfehlen, da diese meist mehrere Aufzuchten neben dem Berufsleben mit bereuen und einfach für so eine große Anzahl von Tieren sehr viel Zeit nötig ist.

Lediglich Tierschutzorganisationen, Notauffangstationen, Tierheime und andere Tierschutz-Einrichtungen geben gesunde Tiere ab und können sehr gut beraten. Außerdem sind Tiere aus Privatzuchten meist sehr gut betreut und versorgt und teilweiße nach einem Besuch (eigener Eindruck) zu empfehlen - wenn keine Dauerzucht betrieben wird. Ein sehr gutes Zeichen ist, wenn genaue Auskunft über die Charakterzüge eines jeden Tieres gegeben werden können.
 
M

miniwok

Dabei seit
22.02.2006
Beiträge
894
Reaktionen
0
Sorry aber deine Meinung ist sehr einseitig.

Von Zoohandlungen und Tiermärkten kann ich auch nur dringend abraten.

Aber deine Meinung das nur Tierschutzorganistionen, Tierheime usw gesunde Tiere abgeben und fachlich richtig informieren ist leider nur ein Wunschtraum.

Es gibt sehr viele Tierheim die kranke Meerscheinchen (ich beziehe das jetzt alles nur auf Meerschweinchen) abgeben (unseres z.B.) und korrekte Informationen sind auch längst nicht in allen Tierheimen gegeben außer man erwischt eins wo sich jemand privat mit dem Thema beschäftig.

Ebenso ist auch nicht jede Notaufnahme ein Sahnehäubchen, vielen fehlt die nötige Erfahrung, arbeiten tuen die meisten auch nebenbei was ja auch völlig verständlich ist da häufig große Geldbeträge aufgebracht werden müssen. Also haben sie dasgleiche Zeitproblem wie die meisten Züchter.

Man kann es natürlich auch so machen wie eine Notstation in der Nähe von mir, die billig Schweinchen aufkauft und teuer als Notmeerschweinchen weiterverkauft. Notfallböckchen nimmt sie nicht auf außer sie sind kastriert. Sie will ja nicht züchten?!?

Nicht jeder der sich Züchter nennt ist auch einer, das ist leider eine traurige Wahrheit.
Aber sorry mit deiner Aussage in Bezug auf Tierheime, Notstationen usw. lebst du in einer Traumwelt.

LG Corinna
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Hm, das Notstationen, Tierheime usw. nur gesunde Tiere abgeben, ist wohl eher relativ.
Ich bin selbst aktive Pflegestelle bei den SOS Meerschweinchen und wenn wir jedes Tier erst auf "Herz und Niere, Blut und Kot" untersuchen lassen würden, hätten wir bald alle unsere Geldreserven aufgebraucht. Dies ist nicht möglich!
Die Tiere verbleiben eine Weile in den Pflegestellen zur Beobachtung, bevor sie überhaupt auf unsere HP kommen.
Wir schauen uns Kot und Verdauung generell an, wie wird gefressen, wie sehen die Zähne aus die man sehen kann. Fell, Haut usw. Das was wir eben optisch und durch Erfahrungen beurteilen können.
 
L

Lena

Dabei seit
07.10.2007
Beiträge
18
Reaktionen
0
Man kann auch in Tierparks oder Zoos Meerschweinchen kaufen. Ich habe mal eines im Opel Zoo / Kronberg gekauft. Diese Schweinchen werden zum größten Teil als "Futtertiere" gehalten. ( Die Luchse wollen auch leben...) Und man darf sich nicht daran stören, dass dort alle Geschlechter gemischt laufen.
Aber sonst geht es den Schweinchen dort mit Sicherheit besser als bei einem "Vermehrer" oder so manch einem Zoogeschäft. Und ich hatte das Gefühl ein Tier "gerettet" zu haben :roll: .
Sonst stammen oder stammten meine Wutzies auch aus dem Tierheim.
 
Favole

Favole

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
12.004
Reaktionen
0
Im Zoo/Tierpark wird auch einfach drauf losvermehrt, die Tiere bekommen meist überhaupt keine tierärztliche Versorgung, egal was ist..
Da schleppt man sich sehr wahrscheinlich, trächtige, kranke Tiere ein...
Und unterstützt den Zoo auch noch damit :?
 
s.lady1

s.lady1

Dabei seit
04.06.2007
Beiträge
2.863
Reaktionen
0
es war so schrecklich vor einigen tagen war ich in nem tiergeschäft..
am anfang war ein (verhätnis mäßig ) großes gehege mit nur 4 Tieren. Da dachte ich : relativ gute verhätnisse hier
dann gehe ich weiter
und dann seh ich da nen gehege (vielleicht 1,5 ² groß ) mit 17 tieren
und die meerschweinchen saßen schon bei den kaninchen auf dem kopf rum
und um die ecke war da noch son Ding von ... äähm ??? so heftig habs ichs echt noch nie gesehen
 
Thema:

Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation?