Hilfe bitte!! Meine katze hat hohe Nierenwerte

Diskutiere Hilfe bitte!! Meine katze hat hohe Nierenwerte im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich wend mich hier an euch, da ich beim stöbern schon gemerkt habe, dass hier sehr viele User viel Ahnung mit Tierkrankheiten haben. Also...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

p!nk85

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,
ich wend mich hier an euch, da ich beim stöbern schon gemerkt habe, dass hier sehr viele User viel Ahnung mit Tierkrankheiten haben.
Also folgendes: Ich habe 3 Katzen. 1 Katze, Krümel, war letzten Mittwoch nur noch am miauen und hat nichts mehr gegessen.
Wir sind daraufhin gleich zu nem Nottierarzt, der stellte einen Infekt fest und hat ihm dann irgendein Mittel gegen den Infekt gegeben. Es müsste bis morgen wieder gut sein.
Am nächsten Morgen weckt mich meine Mutter, dass wir gleich mit Krümel zu unserem eigentlichen Tierarzt fahren, da er immer noch so schreit und miaut.
Wir kommen zum TA, was stellt er fest: Blasensteine. Zu allererst hat er dann versucht diese mit einem Katheter raus zu bekommen. Hat dann nicht gewirkt, und dann wurden diese Blasensteine mit einem Ultraschallgerät zertrümmert und dann über den Katheter abgepumpt.
Das alles wurde ohne jegliche Narkose gemacht, wir mussten den Kater festheben.
Katerchen hat furchtbar
geschrien und irgendwann ist er dann eingeschlafen und hat nichts mehr mitbekommen.
TA sagte dann zu uns, dass es jetzt wieder so weit in Ordnung sei, er aber noch die Nierenwerte messen würde. Diese wurden gemessen und sie waren viel zu hoch. Das Messgerät konnte die Höhe nicht mehr anzeigen, es stand irgendwas mit <10g oder ähnliches, weiss es nicht mehr genau. TA hat dann gleich gesagt, dass Kater hier bleiben muss und eine Infusion bekommt, wir könnten Ihn aber am nächsten Tag vermutlich abholen. Wir rufen am nächsten Tag an, Nierenwerte sind noch zu hoch, wir können Ihn noch nicht holen. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde er nun von der Infusion abgehängt und hat dann getrunken und auch gepinkelt. Allerdings ist er sehr schwach gewesen. Wir haben dann heute morgen nochmal beim TA angerufen, der sagte uns dann, dass die Nierenwerte so schlecht seien und wir doch nochmal vorbei kommen sollen, wenn wir ihn nochmal sehen wollen ;-(
Wir sind dann gleich dorthin gefahren und wir bekamen dann einen extra Raum und konnten noch ein weilchen mit unserem Kater zusammen sein. Kater war am Anfang total kaputt und verwirrt, aber irgendwann ist er dann aufgetaut und hat uns mit seinen großen Augen angeschaut und wollte dann auch aus seinem Korb raus zu uns. TA hat dann durch die Blume gesagt, dass er das Wochenende wahrscheinlich nicht überlebt und wir uns verabschieden sollen. Wir waren dann ein weilchen alleine in dem Raum und dann haben wir uns dazu entschieden, den Kater mit nach Hause zu nehmen, weil dann kann er wenigstens noch etwas bei seinen zwei Geschwistern sein und er ist wieder in seiner gewohnten Umgebung. Er blieb dann noch ein Weilchen am Tropf.
Seit wir jetzt zu Hause sind, schläft das Katerchen, wacht aber in der Zwischenzeit immer mal wieder auf und putzt sich und bekommt auch alles was um ihn herum passiert, mit. Ist das ein gutes Zeichen?
Jetzt ist meine Frage, könnt Ihr mir bitte irgendwelche Tipps geben, wie wir unseren Kater wieder einigermaßen hinbekommen. Wir vermuten auch, dass Krümel sich dort auch nicht wohl gefühlt hat, da er noch nie alleine war (war ja jetzt zwei Nächte beim TA) und außerdem ist er mit dem Korb in der Praxis gesessen, vermutlich die ganze Zeit, neben ihm ein Hund und vor ihm der Behandlungstisch.
Ich würde es echt nicht verkraften, wenn er sterben würde!!! Bitte helft mir! Was sollen wir tun, anderen Tierarzt aufsuchen, anderes Futter (wobei er das beim Tierarzt schon nicht gefressen hat), nichts tun??? Ist es wirklich schon so aussichtslos, wie es uns der TA übermittelt hat? Bitte gebt mir schnellstens eine Antwort. Vielen lieben Dank schonmal im Voraus.
 
14.07.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hast du die Auswertung der Nierenwerte mitbekommen? Ich würde auf jeden Fall eine zweite Meinung hinzuziehen. Hast du eine Tierklinik in der Nähe?
Wie alt ist dein Kater?

Ich kenne mich zwar mit Nierenerkrankungen nicht aus. Aber hat der TA nicht wenigstens die Möglichkeit einer Therapie angesprochen?
 
P

p!nk85

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Nein, die Auswertung habe ich nicht mitbekommen.
Mein Kater ist vier Jahre. Tierklinik habe ich keine in der Nähe.
Das Problem ist auch, dass ich in einer Gegend wohne, wo man im Grunde genommen schon ausgelacht wird, wenn man überhaupt eine Hauskatze hat und mit der dann auch noch zum Tierarzt geht. Die Tierärzte hier sind alle sowas von schlecht, dass sind eher so Ärzte, welche sich nur mit Kühen und Schweinen beschäftigen.
Wir fahren zu unserem jetzigen Tierarzt bereits über eine halbe Stunde! Ich denke ich wälze jetzt einfach mal die gelben Seiten und ruf mal bei ein paar an. Danke schonmal für die schnelle Antwort.
 
K

korilu

Registriert seit
10.06.2007
Beiträge
144
Reaktionen
0
Nun ich denke, der TA wollte Euch auf das Schlimmste vorbereiten, daß hießt ja noch nicht, daß es auch eintritt. vielleicht ist der Kleine ein Kämpfer und er schafft es. Trotzdem solltest Du die Hoffnungen nicht zu hoch hängen. Der TA hatte bestimmt seine guten Gründe, als er sagte, die Chancen stünden schlecht. Sie zu, daß die Katze sich so gut es geht ausruhen kann und gib ihm viel Zuwendung, damit er merkt, Du bist für ihn da.
 
P

p!nk85

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ja, ich hoffe es auch, dass er es noch schafft. Aber recherchiere gerade ein bisschen im Internet und das hört sich alles nicht so gut an.
Weiß irgendjemand was von einer Vitamin-Kortison-Spritze, die helfen soll?
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo,

mit Deinem Kater hört sich nicht so gut an, aber aufgeben würde ich ihn auf keinen Fall. Er ist doch noch jung und mit den richtigen Medikamenten und Diät kann auch eine nierenkranke Katze uralt werden.

Ich schicke Dich mal auf diese Seite:

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/

Da würde ich mich mal anmelden (ist kostenlos)
Dort wurde schon vielen geholfen.

Ansonsten würde ich unbedingt noch eine 2. TA-Meinung einholen. Der Katether ohne Narkose bei Deinem 1. TA kommt mir schon nicht so gut vor....

Alles Gute dem kleinen Kerl.
 
P

p!nk85

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
vielen dank nochmals.
ich melde mich dort jetzt mal an und versuch es.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Wenn die TÄ sich in deiner Gegend wirklich mehr mit Großtieren beschäftigen, würde ich mich keineswegs auf die Diagnose verlassen. Kannst du denn einen Bericht bei deinem TA und die Auswertungen beschaffen? Ggf. kannst du deinem Kater woanders dieselben Untersuchungen ersparen.

Im Internet kannst du z. b. bei www.zooplus.de Futter bestellen für Katzen mit Nierenprobleme (Marke Kattovit)
Ansonsten kannst du ihn auch mit roher Rinderleber oder abgekochten Hühnerschenkeln päppeln. Viele Katzen mögen auch die Brühe, die durch das Kochen der Hühnerschenkel entsteht.

Vitamin-Kortison-Spritze sagt mir leider nichts, aber ich könnte mir vorstellen, dass es zur Stabilisierung des Zustands beiträgt.

Drücke dir ganz doll die Daumen für deinen Kater.
 
P

p!nk85

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
morgen früh gehts ab in die tierklinik. dann bin ich mal gespannt.
mittlerweile sabbert er wenigstens nicht mehr so und liegt jetzt auch bei meiner mutter neben dem fuss, also verkriechen tut er sich im moment nicht mehr und er trinkt auch. gepinkelt hat er auch, allerdings nicht sehr viel.
nur fressen will er im moment noch nicht, aber er hat heute morgen vom Tierarzt so eine paste bekommen, die irgendwie sämtliche wichtige nährstoffe enthält.
ich hoff so sehr dass er das packt!!!
 
K

Klondyke

Registriert seit
20.01.2007
Beiträge
1.374
Reaktionen
0
Drücke dir ganz fest die Daumen das der Kleine es schafft! :clap:
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
morgen früh gehts ab in die tierklinik. dann bin ich mal gespannt.

ich hoff so sehr dass er das packt!!!
Die Tierklinik ist ganz bestimmt die beste Lösung.
Ich bin sicher, dort kann dem Katerchen am optimalsten geholfen werden.

Halte uns bitte unbedingt auf dem Laufenden, wie es weitergeht.

Ich wünsche dem Kerle von Herzen gute Besserung!
 
P

p!nk85

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
so, katerchen wurde heute morgen von meinen eltern in die tierklinik gebracht. Meine Eltern hatten schon von der Tierklinik selber einen sehr guten Eindruck, der Oberarzt selber behandelt ihn.
Er hat meinen Eltern auch alles genau erklärt, was jetzt zu tun ist.
Es wurden auch heute schon die ersten Auswertungen gemacht und leider kam dabei nichts gutes raus :(
Katerchen liegt schon im Sterben, die Werte sind viel viel zu schlecht. Laut dem Tierarzt gibt es nur noch ein kleines fünkchen Hoffnung für ihn, bekommt jetzt Infusionen mit Eiweiß und noch ein paar andere Zusätze und er hat auch wieder einen Katheder gelegt bekommen, damit er wieder normal pinkeln kann, da dies auch seit gestern abend nicht mehr ging.
Laut Tierarzt ist sein Zustand im Moment aber stabil. Jetzt versuchen die Tä ob sie ihn wieder hinbekommen, ansonsten wird er eingeschläfert *heul*
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Oh, das hört sich nicht so gut an. Das gleichee Problem hatte vor einem halben Jahr eine Bekannte mit ihrer sieben jährigen Katze. Sie hat es leider nicht geschafft. Aber aus der Erfahrung heraus hat sie gesagt, das sie die Quälerei einer Katze nie wieder antun würde. Ihre Katze war etwa 3 Wochen in der Tierklinik. Es ging mehr bergab als das sich eine Besserung gezeigt hätte. Ich hoffe ganz doll, das ihr mehr Glück habt. Aber schaut euch eure Katze an und entscheidet mit dem Herzen. Auch wenn es schwerfällt, lasst sie nicht leiden, wenn es nicht mehr geht.
Drücke die Daumen.

LG Simone
 
senne

senne

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
443
Reaktionen
0
Schlechte Nierenwerte

Hallo,unser Kater er war damals 3 Jahre, hatte auch sehr große Probleme mit schlechten Nierenwerten und Struvitsteinen.Sein Harngries verstopfte seinen Harnleiter deshalb wurden auch Spülungen bei ihm gemacht,aber immer mit Narkose.Wir dürfen ihm bis heute nur Diätfutter geben,(Urinari / Feline S/O von Kattovit)als Leckerchen etwas rohes Rind- oder Hühnchenfleisch,wenn wir gekochtes Fleisch geben immer salzlos kochen und keine Brühe.Zum Lecken(täglich)UROFIT - Paste.Dann viel zum Trinken animieren(möglichst nur Wasser).Auch bekommt er zwischendurch Urofor - Tabletten von der TÄ.,das regt zum wasserlassen an.
Frag doch einfach Deinen TA danach,was er dazu meint.
Unser Kater mußte zwar noch operiert werden,hat aber alles Bestens überstanden und ist schon gute 12 Jahre alt geworden
Ich wünsche Dir und Deinem Kätzchen alles Gute und viel Erfolg bei der Behandlung
Es grüßt die Senne
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Laut dem Tierarzt gibt es nur noch ein kleines fünkchen Hoffnung für ihn Jetzt versuchen die Tä ob sie ihn wieder hinbekommen, ansonsten wird er eingeschläfert *heul*
Das tut mir so leid:(
Aber solange es noch ein Fünkchen Hoffnung gibt............

Dein Katerchen ist jedenfalls in den besten Händen, mehr könnt Ihr nicht für ihn tun.
Ach doch:? ....Falls Ihr die schwere Entscheidung treffen müsst, lasst den kleinen Kerl nicht unnötig leiden und schaut genau hin..... Er wird es Euch zeigen, wenn er nicht mehr kämpfen will.

Ich wünsche Euch viel Kraft in der nächsten Zeit und hoffe, es nimmt alles doch noch ein gutes Ende!
 
K

Klondyke

Registriert seit
20.01.2007
Beiträge
1.374
Reaktionen
0
Das tut mir so leid:(
Aber solange es noch ein Fünkchen Hoffnung gibt............

Dein Katerchen ist jedenfalls in den besten Händen, mehr könnt Ihr nicht für ihn tun.
Ach doch:? ....Falls Ihr die schwere Entscheidung treffen müsst, lasst den kleinen Kerl nicht unnötig leiden und schaut genau hin..... Er wird es Euch zeigen, wenn er nicht mehr kämpfen will.

Ich wünsche Euch viel Kraft in der nächsten Zeit und hoffe, es nimmt alles doch noch ein gutes Ende!
Ich hoffe sehr das es das Katerchen schafft und wenn nicht... Bleibt bei ihm wenn... du weißt schon... damit er noch einmal spürt das er geliebt wird! :uups::roll:;)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich hoffe sehr das es das Katerchen schafft und wenn nicht... Bleibt bei ihm wenn... du weißt schon... damit er noch einmal spürt das er geliebt wird! :uups::roll:;)
Ich hoffe wirklich, diese Entscheidung steht noch lange nicht an:(
Der kleine ist doch noch so jung. Aber wenn es wirklich sein muss, dann begleitet ihn über die Regenbrücke, er wird dann ganz friedlich und ohne Stress einschlafen.
Ich drücke aber alle Daumen, dass er es schafft!!
Menno, er MUSS es einfach schaffen!!!!
 
P

p!nk85

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Krümel hat den Kampf leider nicht überlebt. Er ist vorher verstorben. Wir konnten leider nicht dabei sein, da die Tierklinik heute keine Besuchszeit hatte. Eigentlich hätten wir Ihn morgen früh besuchen wollen *heul*
 
Ezilie.

Ezilie.

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
984
Reaktionen
0
Hm, dass tut mir so leid fuer dich. Aber denk immer daran - er muss sich jetzt nicht mehr quaelen.

fuehl dich gedrueckt.

Sandra.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Oh nein:(
Das tut mir so leid:( :(
Fühl Dich ganz doll gedrückt!

Jetzt kann Dich wahrscheinlich niemand trösten, es ist immer so schlimm, wenn ein geliebtes Tierchen gehen muss.

Ich versuche es trotzdem: Mein Moritz wartet schon am Eingang des Regenbogenlandes und zeigt Deinem Krümel, wie schön es da ist. Es gibt keinen Schmerz mehr und alle Tiere sind glücklich und gesund und toben umher.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft! Ich weiß genau, was Du jetzt durchmachst:(

Mitfühlende Grüße
Petra
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe bitte!! Meine katze hat hohe Nierenwerte

Hilfe bitte!! Meine katze hat hohe Nierenwerte - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Katzenwürmer. Habe große Sorge! Bitte um Hilfe.

    Katzenwürmer. Habe große Sorge! Bitte um Hilfe.: Hallo ihr Lieben. Ich muss einiges loswerden und gestehe dass ich mich momentan etwas überfordert fühle. Ich habe seit einigen Monaten einen...
  • Ist das Augenherpes?? Hilfe bitte

    Ist das Augenherpes?? Hilfe bitte: Hallo, ich mache mir gerade grosse Sorgen um meine Katze, die seit einigen Wochen bereits mit einer Infektion am linken Auge kaempft. :( Wir waren...
  • Katze erkrankt - Bitte um Hilfe!

    Katze erkrankt - Bitte um Hilfe!: Hallo, meine nunmehr 8- jährige Katze Karla ist seit ein paar Tagen erkrankt. Sie hatte die letzten 3 wochen etwa immer mal erbrochen, aber nicht...
  • Kater krank - weis nicht mehr weiter, bitte um Hilfe.

    Kater krank - weis nicht mehr weiter, bitte um Hilfe.: Hallo. Mein kleiner Kater (ca. 10 Monate alt, Heilige Birma) ist seit Freitag Abend krank. Die Krankheit zeichnet sich so aus: er ist entkräftet...
  • Kater krank - weis nicht mehr weiter, bitte um Hilfe. - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Katzenwürmer. Habe große Sorge! Bitte um Hilfe.

    Katzenwürmer. Habe große Sorge! Bitte um Hilfe.: Hallo ihr Lieben. Ich muss einiges loswerden und gestehe dass ich mich momentan etwas überfordert fühle. Ich habe seit einigen Monaten einen...
  • Ist das Augenherpes?? Hilfe bitte

    Ist das Augenherpes?? Hilfe bitte: Hallo, ich mache mir gerade grosse Sorgen um meine Katze, die seit einigen Wochen bereits mit einer Infektion am linken Auge kaempft. :( Wir waren...
  • Katze erkrankt - Bitte um Hilfe!

    Katze erkrankt - Bitte um Hilfe!: Hallo, meine nunmehr 8- jährige Katze Karla ist seit ein paar Tagen erkrankt. Sie hatte die letzten 3 wochen etwa immer mal erbrochen, aber nicht...
  • Kater krank - weis nicht mehr weiter, bitte um Hilfe.

    Kater krank - weis nicht mehr weiter, bitte um Hilfe.: Hallo. Mein kleiner Kater (ca. 10 Monate alt, Heilige Birma) ist seit Freitag Abend krank. Die Krankheit zeichnet sich so aus: er ist entkräftet...