Chipis Rattenasyl - der Inti-Blog

Diskutiere Chipis Rattenasyl - der Inti-Blog im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Auf Sevens Wunsch fange ich hier mal meinen Inti-Blog an. Zuallererst sollte ich wohl die Damen vorstellen, um die es geht. Derzeit leben 8...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Auf Sevens Wunsch fange ich hier mal meinen Inti-Blog an. Zuallererst sollte ich wohl die Damen vorstellen, um die es geht.

Derzeit leben 8 Ratten bei mir, verteilt auf 4 Käfige; das soll sich ändern. Demnächst werden noch 3 Vermittlungs-Flusen bei mir einziehen, und das Ziel sind 2 Rudel in 2 Schrankkäfigen.

Gruppe 1 besteht derzeit aus Cookie und Monty, beide ca. 1 1/2 - 2 Jahre alt.
Cookie ist eine kleine (340g) Agouti Hooded, sie ist Mrs. Flutschig, im Vergleich zu meinen anderen Nasen zwar nur eine halbe Portion aber frech für 3; wenn es bei Ratten hyperaktiv gibt - Cookie isses :mrgreen: .
Monty ist eine Husky-Dame, der man mittlerweile die ersten Alterserscheinungen anmerkt, sie ist auch recht pummelig geworden, obwohl sie sich beim Essenfassen immer hinter Cookie anstellen muß. Im Gegensatz zu Cookie eher ruhig und gelassen.

Gruppe 2 besteht aus meinen Husky-Schwestern Schnuppi und Sternchen. Beide haben bereits eine Tumor-OP hinter sich (https://www.tierforum.de/t20724-daumendruecken.html), bei Schnuppi steht
wohl eine weitere an. Daher möchte ich die Inti mit Gruppe 1 langsam angehen lassen, damit Schnuppi in dieser Zeit noch nur mit Sternchen in einem Käfig leben kann, da die beiden das schon kennen und nicht an Nähte oder Wunden gehen etc. - und erst zusammenintegrieren und dann wieder separat setzen finde ich doof.
Beide sind ca. 2 Jahre alt; ich habe sie vor 1 Jahr als echte "Beißer" bekommen, aber mittlerweile sind beide sehr liebe Schnuffelmäuse (mal abgesehen von Schnuppis Zehen-Beiß-Aktionen ;) ).

In Gruppe 3 leben meine 3 Problemkinder, 2 Albinos (Flöckchen I und II) und eine Agouti Berkshire mit angebissenem Öhrchen (Brownie). Ich hab die 3 von einer Bekannten bekommen, die bei einem Zulieferer eines Baumarkts arbeitet. Diese 3 waren von ihrem Rudel übriggeblieben (wollte keiner haben) und sollten vor dem Einzug neuer Rattenbabies verfüttert werden. Also hat meine Bekannte sie mir gebracht.
Die 3 dürften ca. 1 Jahr alt sein und haben bis heute kein rechtes Vertrauen zu Menschen gefasst. Am Schlimmsten hat es Brownie erwischt; sie hat panische Angst vor Händen, immerhin hab ich sie mittlerweile soweit, daß sie von meinen Fingen frisst und neuerdings sogar Joghurt und Brei abschleckt. Ist für andere Ratten nichts besonderes, Brownie hat das ganz schön Überwindung gekostet, glaube ich. Die beiden Flöckchen sind blind. Wirklich raus wollen alle 3 nie, aber sie sind sonst recht fröhliche und normale Ratten.

In meinem 4. Käfig wohnt derzeit eine Einzelhaft-Ratte (Pünktchen), die ich aufgenommen habe (https://www.tierforum.de/t22909-neues-ratti-ist-eingezogen.html). Bis Sonntag muß sie leider noch alleine sitzen, zur Sicherheit.

Und dann kommen demnächst noch folgende Fellbällchen dazu:

Aus der Münchner Wohnungsräumung (https://www.tierforum.de/t22146-ratten-notfall-ca-400-ratten-aus-wohnungsraeumung.html) kommen noch 2 Rattis, hoffentlich 2 fröhliche, die irgendwann mit meinen Problemmädels vergesellschaftet werden sollen. Wäre schön, wenn die dann für die Blinden quasi "Blindenratten" spielen könnten.

Außerdem bin ich noch "Mami auf Abruf" für eine Ratte, deren Partnerin Krebs hatte, und der Besitzer kann oder möchte keine neuen Ratten holen. Das kranke Ratti musste nun eingeschläfert werden :( , also wird dieses Wochenende noch eine weitere süße Agouti Hooded bei mir einziehen. Der Plan ist, diese dann erst mal mit Pünktchen zu vergesellschaften und sie später in die größere Gruppe aus 1+2 zu integrieren. Ich hoffe, daß dann alle 6 in den neuen großen Schrankkäfig einziehen können.

So viel also erst mal zur Vorstellung meiner Damen, ist ja ein ganzer Roman geworden...

Zur Vorgeschichte noch: mit Gruppen 1+2 habe ich schon mal einen Vergesellschaftungsversuch gestartet, der aber kläglich gescheitert ist. Nachdem die Damen keinerlei Anzeichen gezeigt hatten, daß sie vielleicht irgendwann mit Borsteln und Plüschen und Boxen aufhören würden, habe ich irgendwann abgebrochen, und je 2+2 mussten in ihren Käfigen bleiben.

Aber, man wird älter und weiser, derzeit sieht es sehr gut aus zwischen Cookie/Monty und Schnuppi/Sternchen. Wir sind noch nicht ganz bei der gegenseitigen Fellpflege angekommen, aber friedliche Koexistenz und gemeinschaftliches Rumkrabbeln auf Chipi funktioniert bereits :mrgreen:
 
20.07.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber zur Vergesellschaftung von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über die Vergesellschaftung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Update Inti-Plan: Ich musste leider meine Inti-Pläne etwas ändern; wir waren heute bei der TÄ, weil Cookie wieder ihre Spritze kriegen musste (die kleine hat schlimm Schnupfen, ist aber eine totale Medikamentenverweigerin, d.h zum TA zu fahren und ihr eine Spritze verpassen zu lassen ist inkl. An- und Heimfahrt schneller und stressfreier als der Versuch, es ihr ins Mäulchen zu verfrachten). Monty und Pünktchen mussten mit, da sich beide so verdächtig kratzen und kleine Schorfstellen am Körper haben. Wahrscheinlich haben sie Milben bzw. zeigen auf Milben Reaktionen, es wird ja ähnlich wie bei Myco vermutet, daß keine Ratte komplett frei davon ist, aber manche reagieren eben, manche nicht. Und wenn sie sich dann aufkratzen, vermehren sich die Milben, weil sie durch die offene Haut leichter an "ihr" Futter kommen.
Jedenfalls haben nun alle 3 - Cookie auch, da sie ja mit Monty zusammenwohnt - ein Spot On bekommen. Damit sieht die kurzfristige Änderung des Inti-Plans nun so aus:

Cookie und Monty werden zuerst mit Pünktchen vergesellschaftet. Da alle 3 gg. Milben behandelt wurden bzw. werden, sollte es da keine Probleme geben. Schnuppi und Sternchen sind erst mal außen vor, was dann aber wiederum vielleicht nicht schlecht ist, weil Schnuppi ja noch operiert werden muß.

An sich finde ich es nicht so prickelnd, daß ich die eine Inti, obwohl sie sich gut anließ, erst mal unterbrechen muß, aber wer weiß wofür es gut ist!

Heute Abend starte ich den ersten Versuch mit den 3 - Bericht folgt.
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.
Cookie, Monty und Pünktchen sind sich gerade zum ersten Mal "richtig" begegnet (ich bezweifle, daß sie sich gegenseitig realisiert hatten, als sie heute morgen in 2 Transportboxen auf dem Behandlungstisch der TÄ standen).

Ich muß zugeben, daß ich etwas mißtrauisch war, weil Pünktchen ja so lange alleine gelebt hat, ich war also auf das Schlimmste gefasst.

Cookie hat - fast erwartungsgemäß - Pünktchen erst mal ignoriert. Monty und Pünktchen beschnüffelten gegenseitig ihre Hintern und inspizierten ihre Schwänze und gingen dann wieder ihrer Wege. Dann begegneten sich Pünktchen und Cookie, beschnüffelten sich kurz, und Cookie dampfte wieder ab. Schließlich untersuchte Pünktchen Montys Ohren und schnüffelte ein bisschen an ihrem Nacken und schob ihre Pfötchen in Montys Rückenfell hin und her (im Nacken haben heute alle 3 ihr Spot On bekommen, riecht man das noch?). Die beiden beschnüffelten gegenseitig ihre Nasen, eierten etwas nebeneinander und hintereinander her und kletterten dann alle auf mir herum. Damit ließ ich es dann auch bewenden.

Fazit: Ich bin extrem überrascht und erleichtert. Pünktchen hat relativ normales Rattenverhalten gezeigt, hat sich nicht auffällig oder anders verhalten als die anderen, also bin ich zuversichtlich, daß sie trotz ihrer Einzelhaft-Vergangenheit integrierbar ist. Es wurde nicht geplüscht und geborstelt, niemand ist geboxt oder angegiftet worden. Für das erste Zusammentreffen würde ich sagen: Sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Heute nur ganz kurz: Leider war der Tag belegt mit Käfige saubermachen und die 2 Mädels aus dem TH abholen, daher heute Pause.

Dafür kann ich meine 2 Neuen vorstellen, die sollen ja auch irgendwann mal mitmachen:

Muffin, eine süße Huskydame mit ganz eigentümlicher Zeichnung - der Kopf ist komplett grau, nur genau zwischen den Öhrchen hat sie einen weißen Fleck, und die Augen sind umrandet.

Kari, eine Black Hooded, hat praktisch selber entschieden, daß sie auch mitwill, und ist im TH von selber in die Transportbox geklettert :mrgreen: Dafür mußte sie aber scheints ihren ganzen Mut zusammennehmen, weil sie sonst sehr schüchtern und schreckhaft ist, aber das wird schon. Sie hat vorne und hinten ein verkrüppeltes Pfötchen :( das sie aber kaum zu behindern scheint. Da ich die Tage ohnehin noch zur TÄ fahre um Schnuppis Tumor begutachten zu lassen, soll das auch gleich untersucht werden.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Monty, Cookie und Pünktchen hatten eben ihr zweites Aufeinandertreffen, und schon wissen wir, wer die Hosen anhat: Es ist Cookie. Sie war heute total aufgekratzt und hat alles markiert, was ihr in die Quere kam. Monty etwas weniger, die "gehört" ihr ja schon, Pünktchen wurde die ganze Zeit über markiert, bis sie einen ganz nassen Fleck auf dem Rücken hatte, aber auch meine Hose, mein rechter Arm und meine Füße gehören jetzt zu Cookies Rudel :mrgreen:
Ich hatte ja genaue Beschreibungen versprochen - wie sieht sowas also aus? Cookie klettert möglichst breitbeinig für die größtmögliche Auflagefläche über Pünktchen, vom Kopf Richtung Schwanz, und betröpfelt sie dabei.

Pünktchen und Monty scheinen sich nur noch um den zweiten Platz im Rudel Gedanken zu machen. Monty plüschte heute ein bisschen, aber nicht bedrohlich. Sie und Pünktchen putzten sich bereits gegenseitig die Ohren, wobei das weniger aus Zuneigung oder zur Fellpflege passiert sein dürfte, sondern eher als Dominanzgeste ("Zwangsputzen"). Richtig begeistert schienen sie allerdins noch nicht; ich hoffe, daß sie ihr gegenseitiges Mißtrauen überwinden.
Cookie musste ich auf den Rücken drehen und am Bauch kraulen, um sie zu beruhigen, sonst wäre die mir heute abend abgehoben :029: Ich will ja schließlich die Alpharatte bleiben ;)
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
3. Treffen - es geht ans Eingemachte!

Gestern Abend hatten meine 3 Damen ihr 3. Treffen; Cookie war wie immer total aufgedreht, ich sehe sie schon kurz vor dem Herzinfarkt. Sie will am liebsten überall sein, springt rum wie ein Flummi und markiert wild alles, was ihr in die Quere kommt. Neu in ihr Rudel aufgenommen wurden: mein linker Arm, eine Cremedose, ein Schraubenschlüssel, der ganz unschuldig auf dem Fensterbrett lag, und eine Nintendo DS lite Schachtel.

Zwischen Monty und Pünktchen wird es langsam ernst. Monty plüschte Pünktchen an und versuchte, sie umzuwerfen und zwangszuputzen, was Pünktchen gar nicht gefiel. Sie saß danach erst mal einige Zeit ziemlich ratlos unter einem Kissen. Hier fürchte ich ist sie von richtigem Rattenverhalten doch noch ein wenig überfordert; ich hoffe, sie kann es wieder erlernen oder erinnert sich irgendwann...
Nach diesem kleinen Zusammenstoß beschnupperten beide noch ab und an gegenseitig ihre Nasen und ihre Öhrchen, wenn sie sich begegneten, die meiste Zeit aber ignorierten sie sich, selbst wenn sie ganz eng aneinander vorbeiliefen.

Heute Abend muß das Treffen wahrscheinlich leider ausfallen; erst mal muß die Inti-Decke, die mein Bett schützt, dringend gewaschen werden (Pünktchen hat einen See veranstaltet und ein paar Knödelchen hinterlassen), außerdem hole ich Schnuppi heute abend (hoffentlich gesund und munter) von der Tumor-OP ab, da muß ich bestimmt wieder bis spät nachts vor ihrem Käfig kleben...

Ach ja, die 11. im Bunde muß noch vorgestellt werden: hab gestern das Ratti abgeholt, dessen Partnerin eingeschläfert werden musste. Sie ist sehr schüchtern und ängstlich, sitzt eigentlich nur in einer Käfigecke. Immerhin hat sie gefressen. Ich befürchte, daß sie immer noch ziemlich geschockt davon ist, daß sie nun alleine ist. Daher werde ich baldmöglichst nach der OP von Schnuppi mit der Inti mit Schnuppi und Sternchen anfangen.
Nachdem Pünktchen ja noch ein paar Probleme mit richtigem rattigen Verhalten zu haben scheint, denke ich, ist das die bessere Lösung und die sicherere Möglichkeit, die kleine Maus in eine neue Gruppe zu integrieren.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
4. Treffen - die ersten Probleme

Langsam stoßen wir auf die ersten wirklichen Schwierigkeiten, wobei alles so gut anfing: Monty plüschte Pünktchen etwas an, versuchte, sie auf den Rücken zu drehen und zu putzen; damit, dachte ich, hätten die beiden auch endlich den Draht zueinander gefunden und könnten ausmachen, wer wo steht. Aber Pünktchen war total überfordert, sie lag danach total geplättet unter einem Kissen und wollte gar nicht mehr vorkommen. Sie kapiert überhaupt nicht, was Monty von ihr will, dabei ist Monty nicht mal besonders aufdringlich oder so.
Ich musste also zwischendurch immer mal wieder trösten und Pünktchen wieder aufbauen, dann ging es eine Weile; irgendwann hat Pünktchen sogar Anstalten gemacht, Monty zu putzen. Ich bin schon mal froh, daß die beiden sich nicht mehr ignorieren, aber ich bin mir nun sicher, daß das eine sehr lange und mühsame Inti werden wird, solange Pünktchen nicht versteht, was Sache ist.
Naja, dann kam auch noch Cookie dazwischen, die mal wieder den Max raushängen ließ und Monty und Pünktchen in die Ohren zwickte. Monty wehrt sich dann schon und quiekt, aber Pünktchen weiß gar nicht, wie ihr geschieht, sitzt dann nur mit großen Augen und schnell atmend in einer Ecke.

Außerdem habe ich bei ihr gestern einen Knubbel am Bauch entdeckt *seufz* wenn es ein Tumor ist, was mache ich? Lasse ich sie operieren, dann muß sie wieder 2 Wochen alleine sitzen? Sie hat ja keinen Partner wie die anderen. Oder gönne ich ihr einfach ein paar Monate "Rattenleben" auf ihre alten Tage (sie ist ja auch schon um die 2 Jahre alt)? Naja, erst mal TA-Besuch abwarten, wir müssen ohnehin bald nochmal hin zur 2. Milbenbehandlung, dann werden wir sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Wir machen Fortschritte!

*freufreufreu* vielleicht dauert es doch nicht so lange? *neuehoffnungschöpf*

Heute hat Pünktchen zum ersten Mal aktiv Montys Nähe gesucht, hat Cookie beschnuppert und sich Monty immer wieder zum Putzen angeboten. So richtig ist Monty noch nicht drauf eingestiegen, aber von Seiten Pünktchens so ein Verhalten zu sehen stimmt mich dann doch ganz optimistisch.

Nachdem der erste Versuch mit Joghurt, den alle fressen sollten, gründlich in die Hose gegangen ist - zuerst haben Monty und Pünktchen nebeneinander gefressen, dann kam Cookie dazu und hat deutlich gemacht, daß sie der Chef ist und die anderen sich hinten anzustellen haben (die Folge war Joghurt auf der Decke), und danach fraß zwar Monty wieder, aber Pünktchen traute sich nicht mehr ran - war nun ein Tütchen Joghurtdrops "the weapon of choice". Alle kamen reihum und haben ihren Kopf in die Tüte gesteckt, um sich einen Drop zu angeln; Monty und Cookie blieben von Anfang an neben der Tüte sitzen, Pünktchen angelte sich einen und rannte weg. Irgendwann blieb sie dann auch sitzen, und die 3 steckten der Reihe nach ihr Köpfchen in die Tüte. Kein Borsteln, kein Plüschen, kein Quieken!

Irgendwann zog Pünktchen sich dann aber zurück unter "ihr" Kissen, das ist für mich jetzt immer das Zeichen, daß es ihr reicht, es ihr zu viel wird, also habe ich die 3 daraufhin wieder eingepackt.
Ja, ich glaube, heute kann ich einen (kleinen) Erfolg verbuchen.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Oh weia!

Meinem 11. Ratti - die ich als letzte Überlebende ihres Rudels aufgenommen habe - geht es gar nicht gut. Sie frisst immerhin, kommt aber kaum ans Gitter geschweige denn raus, sie wirkt sehr einsam und traurig und hängt immer am Käfiggitter, von wo aus sie die anderen sehen und erschnüffeln kann... sie kennt es ja nicht, alleine zu sein, hatte immer ein Rudel.
Also dachte ich heute, ich wage einfach mal den Versuch und nehme sie in die laufende Inti mit auf. Wir sind ja noch nicht wirklich berauschend weit mit Monty, Cookie und Pünktchen, denn dann hätte ich es selbstverständlich gar nicht erst versucht - aber die 3 können ja auch überhaupt nichts für das, was passiert ist:
Cookie hatte das Glück, daß sie einfach schnell und flutschig ist. Aber Monty und Pünktchen wurde Opfer einer Beißattacke von Ratti! Ich konnte gar nicht so schnell schauen, da hatte sie die beiden, kaum von meinem Arm runter, schon in den Nacken gebissen! Und zwar so, daß es blutete! Ich war total überrumpelt, denn voraus ging kein Borsteln, kein Fauchen, nichts! Ratti ist einfach von meinem Arm gesprungen, hat sich die beiden gepackt und gebissen. Monty hat es weniger schlimm erwischt, die ist ja auch dicker und stärker, aber leicht blutig ist die Stelle auch :(
Ich hab mir Ratti natürlich sofort gegriffen und sie abtransportiert; so ein Verhalten ist mir überhaupt noch nicht untergekommen...

Dann mussten Monty und Pünktchen natürlich getröstet werden. Nachdem Ratti weg war, lief auch alles ganz gut, sie haben wieder gemeinsam Drops gemampft und saßen friedlich zusammen.
Das Ratti jedenfalls hat sich nicht gerade beliebt gemacht. Mal sehen, wie das mit ihr weitergeht.

Monty und Pünkchen haben eine Extra-Tröste-Ration Kürbiskerne bekommen, es geht ihnen aber schon wieder ganz gut. Sie werden evtl. noch ein paar Tage damit leben müssen, Panthenolsalbe auf den Rücken geschmiert zu bekommen. Die Wunden sind nicht so tief, daß es irgendwie bedenklich wäre, aber der Schock saß verständlicherweise tief. Wie gesagt, so eine Reaktion hätte ich dem Ratti überhaupt nicht zugetraut...

Wir machen dann eben erst mal mit der 3er Inti weiter, später werden dann Schnuppi und Sternchen noch dazustoßen, Monty und Cookie kennen sie ja bereits - und sind auch friedlich!
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Heute seht ihr mich ziemlich ratlos. Cookie hat eben Pünktchen übel gerupft, was ihr natürlich nach der Erfahrung vorgestern übel zugesetzt hat. Auch Monty scheint in letzter Zeit zunehmend gestresst von Cookies Lebhaftigkeit, sie ist regelrecht aufgedreht - das ist langsam vielleicht auch zu viel für Monty.

Ich muß ehrlich sagen, ich spiele mit dem Gedanken, Monty mit Pünktchen und den Huskies zu vergesellschaften und mit Cookie und den 3 Problemkindern einen Versuch zu starten; vom Verhalten her würden diese Konstellationen besser zueinander passen...
Aber Cookie und Monty kennen sich wiederum schon ein Leben lang!

Grübelnde Grüße,
Chipi
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Gestern ließ ich Monty und Pünktchen nur relativ kurz (20 Minuten) zusammen raus; das verlief erwartungsgemäß recht stressfrei. Pünktchen verkriecht sich zwischendurch immer wieder in meinem Hosenbein, dackelt dann aber schon mal von sich aus zu Monty hin und schnuppert an ihr. Die beiden können sogar gemeinsam aus einem Schälchen Joghurt fressen, ohne daß eine rumzickt!
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Heute nur ganz kurz: Seit gestern ist Pünktchen erst mal raus aus der Inti. Das tut mir sehr leid, aber ich trau mich einfach nicht mehr, sie mit anderen Ratten zusammenzubringen. Sie hat sich selbst (!!) 3 fast fingernagelgroße Wunden in den Rücken gebissen :( mich hat fast der Schlag getroffen, als ich das gesehen habe.

Ob es am Stress der Inti lag, daran, daß sie sich überfordert gefühlt hat mit anderen Ratten - ich weiß es nicht, mache mir aber große Sorgen. :009:

Jetzt müssen erst mal die Wunden ausheilen, das kann dauern, danach muß ihr evtl. auch noch ein Tumor entfernt werden. Vielleicht kann ich es wirklich nicht ändern und sie muß den Rest ihres Lebens alleine, wenn auch in der Nähe anderer Ratten verbringen :086:

Naja, das nur kurz als Update.

Besorgte Grüße
Chipi
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Aaaalso, Pünktchen geht's soweit ganz gut, die offenen Stellen schien sie wenigstens heute tagsüber nicht weiter "bearbeitet" zu haben. Sie steht jetzt erst mal wieder in etwas Entfernung zu den anderen Ratten, bis sie sich wieder gefangen hat.

Da Schnuppis Narbe so super verheilt ist, fahre ich nun mit der unterbrochenen 4er Inti fort: Cookie, Monty, Schnuppi & Sternchen. Ich hatte die 4 heute ca. 30 Minuten draußen. Zunächst mussten sich alle wieder beschnüffeln, ist ja nun doch schon etwas her, daß sie sich zuletzt gesehen haben. Nur Sternchen hat sich die ersten 5 Minuten ein bisschen aufgeplustert, aber das war's dann. Die 4 haben noch nicht wirklich miteinander gespielt, aber ignoriert haben sie sich auch nicht, haben sich hin und wieder beschnuppert. Kurz: keine besonderen Vorkommnisse. Mal sehen wie es weitergeht.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Gestern Fortsetzung der 4er Inti: alles läuft relativ ruhig ab, auch Cookie ist nicht halb so aufgedreht wie beim Versuch mit Pünktchen; könnte daran liegen, daß auch Schnuppi eine eindeutige Alpharatte ist und die beiden sich noch etwas mit Vorsicht beäugen. Richtigen Knatsch gab es aber zwischen den beiden nicht.
Sternchen hat Monty markiert, damit dürfte klar sein, daß Monty auch in dieser Konstellation die rangniedrigste ist. Bei den anderen 3 kann ich noch überhaupt nicht sagen, wer welche Position in der Gruppe einnehmen wird.

Im Großen und Ganzen sind die 4er Treffen recht friedlich. Schnuppi hat anfangs etwas geplüscht, aber wohl mehr aus Prinzip, da sie, sobald sie mit den anderen in Kontakt kam, ihre Haare wieder anlegte.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Wir integrieren weiter! Heute hat Sternchen, die ich eher als second-in-command hinter Schnuppi gesehen hatte, Cookie auf den Rücken geworfen! Sternchen ist fast 100g schwerer als Cookie, da mußte Cookie ganz schön strampeln. Danach hat aber sie Sternchen auf den Rücken gelegt und festgehalten, das wird also noch spannend. Dabei mußte Sternchen natürlich plüschen, was Cookie aber gar nicht tut - sehr interessant. Dabei ist die bestimmt genauso hinter der Stellung als Rudelführer her! Die einzigen, die wirklich balgen, sind auch diese beiden.

Monty tut sich sichtlich leichter mit den beiden Huskyschwestern, die sind nicht ganz so abgedreht wie Cookie (die aber nach wie vor ruhiger ist als sie es bei Pünktchen war), auch wenn es ihr sichtlich unangenehm war, daß Schnuppi wirklich minutenlang hinter ihrem Hintern hergerobbt ist und gar nicht genug vom Schnuppern bekam (sah extrem lustig aus!)

Ich nehme mittlerweile sogar ohne Bedenken alle 4 gleichzeitig auf den Arm, um sie in ihre Käfige zu transportieren. Wenn es so weitergeht, bin ich recht zuversichtlich, was die 4 Damen anbelangt.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Willkommen im Fight-Club!

Cookie, Schnuppi und Sternchen legen richtig los. Eine wirft die andere auf den Rücken, die dritte steht daneben und wartet wer gewinnt, um dann diejenige auf den Rücken zu legen. Dabei plüschen meine Husky-Schwestern ganz gewaltig, sehen aus wie Kugelfische. Cookie plüscht gar nicht, obwohl sie fleißig mitrauft.

Auch Monty wurde heute ein bissche in Mitleidenschaft gezogen, obwohl sie als Rangniedrigste sonst außen vor bleibt und gemütlich rumcruisen kann, wärend die anderen sich abstressen. Schnuppi und Sternchen fangen an, sie recht grob zu "putzen", und Cookie kommt ab und zu mal und beißt ihr ins Öhrchen - wohl um sicherzugehen, daß Monty nicht auf die Idee kommt, ihr den Chefposten in ihrer 2er WG wegzunehmen, wenn sie schon bei Schnuppi und Sternchen nicht automatisch der Boss sein kann.

Naja, wenn es mir zu bunt wurde, hab ich einfach einen der beiden Kugelfische abgezogen, nach 2, 3 Mal streicheln war dann alles wieder gut.

Besonders freue ich mich nach wie vor darüber, daß Monty regen Anteil nimmt und sehr interessiert ist, auch wenn sie zwischendurch mal schnell atmend und mit geschlossenen Augen dasitzt, wenn die 3 mal wieder über sie drübergetobt sind. Sie ist aber wesentlich interessierter an Schnuppi und Sternchen als sie es an Pünktchen war - der geht es übrigens wieder besser, ihre Wunden sind fast ganz verheilt. Nur Ratti will überhaupt nich rauskommen. Sie kommt zwar zwischendurch mal nach vorne, wenn's Futter gibt, aber sonst zieht sie sich sehr zurück. Sie bekommt jetzt mal eines von Montys und Cookies Häuschen, mal sehen, wie sie darauf reagiert...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
... also es gibt irgendwie nicht viel neues zu berichten; das Verhalten hat sich nicht geändert, jedes Mal, wenn die 4 draußen sind, das gleiche Bild: die Huskies robben abwechselnd hinter Monty her (als könnten sie sich ihren Geruch nicht merken) und raufen mit Cookie, hin und wieder wird ein bisschen geplüscht.
Also haben wir gestern die Käfige getauscht: Cookie & Monty in den Käfig von Schnuppi & Sternchen und umgekehrt. Sollte nur ein kurzes Vergnügen sein mit der Folge, daß keiner mehr aus dem Käfig der anderen rauswollte (bis auf evtl. Monty, die aber bei dieser ganzen Inti-Geschichte ohnehin nicht megamäßig engagiert ist). Vielleicht tauschen wir heute abend mal komplett über Nacht, mal sehen.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
... die Integration läuft, aber nur noch mit halbem Herzen. Bei meiner Monty, die immer etwas ruhiger und desinteressierter wirkte, habe ich heute zum ersten Mal Koordinationsstörungen festgestellt. Sie tapst unsicher, hängt schon mal schief, fällt beim Putzen um. Die meiste Zeit hat sie sich nicht an den Spielen der anderen beteiligt sondern sich lieber von mir kraulen lassen und sich dabei an meinen Arm oder mein Bein angelehnt.

Das alles deutet darauf hin, daß wir Monty wohl in absehbarer Zeit über die Regenbogenbrücke verabschieden werden müssen... ich werde natürlich morgen nochmal mit ihr zur TÄ fahren, aber wir waren ja erst am Montag dort zur Milben-Nachbehandlung, es gibt keine physischen Auffälligkeiten.

Schon allein wegen Cookie darf ich mit der Inti nicht aufhören, das nicht... und Monty geht es auch noch soweit gut, sie frisst, sie nimmt Anteil am Geschehen, das ja. Aber es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis sie sich für immer von uns verabschiedet und sich auf den Weg zu Herbie hinter die Regenbogenbrücke macht...

...betrübte Grüße,
Chipi
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Ab sofort hab ich nur noch 3 Teilnehmer bei der Inti: Schnuppi, Sternchen und Cookie. Monty wird separat geknuffelt so viel es geht. Wir waren gestern bei der TÄ (leider nicht bei unserer, da die ein sicher wohlverdientes freies WE hat), und bei Monty wurden eindeutig Probleme bei den Reflexen der Hinterbeinchen festgestellt, außerdem kippt sie immer öfter einfach nach rechts. Ich hab mir ein Schmerzmittel geben lassen, da sie schubweise etwas aufgeplüscht einfach nur dasitzt, und sie bekommt Chloramphenicol (einfach um nichts unversucht zu lassen). Am wahrscheinlichsten ist aber wohl ein Tumor, der zu einer ZNS-Störung geführt hat :( - und daher soll Monty jetzt so lange es noch geht ein schönes, stressfreies Leben haben. Cookie kann sich bei der Inti mit den anderen beiden austoben.

Wirklich Neues gibt es bei den Dreien übrigens nicht; nach wie vor kabbeln sie sich, mal sind sie friedlich und gehen gemeinsam irgendwas runterschmeißen :eusa_doh:und dann kugeln sie wieder als aufgeplüschtes Fellknäul raufend durch die Gegend :eusa_think:
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Owei, hab ich lange nichts geschrieben... aber es ist einiges passiert:

Zunächst einmal mußten wir doch sehr schnell von https://www.tierforum.de/t25104-monty-spinnerratz.html Abschied nehmen... :( zum Glück hat es Cookie nicht sehr getroffen. Danach war natürlich klar, daß Cookie, Schnuppi und Sternchen in die Gänge kommen sollen, schließlich sollte Cookie nicht unnötig lang alleine bleiben.

Die 3 Damen machten keine wirklichen Fortschritte, jeden Abend das selbe Spiel: mal tapern sie miteinander durch die Gegend, klettern friedlich über und unter Kissen oder auf mir rum, und dann wieder wird geknufft und geboxt und versucht, die anderen zu unterwerfen.

Da Rangordnungsrangeleien (was für ein Wort!) aber auch in einm Rudel an der Tagesordnung sind - und es sind nichts anderes als Kämpfe um die Rangordnung - und sich einfach etwas tun mußte, habe ich den nächsten Schritt gewagt: Die 3 kamen in ihren zukünftigen gemeinsamen Käfig.

Natürlich saß ich die ganze Zeit wie ein Schießhund davor und habe aufgepasst: abgesehen von den üblichen Rangeleien, die ich ja von draußen schon kannte, ist nichts passiert, die 3 saßen sogar friedlich um einen Futternapf (komplettes Novum für Cookie)!
Nachdem dann die Kabbeleien doch wieder zunahmen, war mir die Sache zu riskant, zum Schlafen wurden sie wieder getrennt.

Dieses Spielchen haben wir nun 2mal gemacht - aber wenn ich sie dauernd wieder trenne, kommen wir auf Dauer keinen Schritt weiter, also blieben sie heute Nacht zum ersten Mal zusammen. Gestern abend hat es nochmal ordentlich gekracht: Cookie "belästigt" Schnuppi, die ihr daraufhin das Hinterpfötchen ins Gesicht schiebt. Cookie wiederum lässt sich davon nicht beirren und versucht, auf Schnuppi zu klettern, woraufhin diese (größer und schwerer) Cookie umwirft und in den Schwitzkasten nimmt.
Da danach aber alles friedlich war, ließ ich sie eben zusammen.

Als ich morgens aufgewacht bin, lagen die 3 friedlich dösend jede in einem Häuschen. Mit etwas Bauchgrummeln beließ ich es dabei, ich bin ja tagsüber nicht zuhause... natürlich bin ich heute Mittag nachgucken gefahren - was soll ich sagen: Schnuppi und Cookie, die beiden, die sich über den Chefposten gar nicht einigen konnten, lagen zusammengekuschelt im Graskobel!

Ich bin mal gespannt, was mich heute Abend erwartet, wenn ich nach Hause komme.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Meine 3 Damen wohnen immer noch zusammen *freu* ich musste sie nicht mehr trennen! Es rumpelt zwar hin und wieder noch, aber das ist normal und liegt oft nicht mehr am Raufen sondern daran, daß die 3 gemeinschaftlich ihren Käfig umdekorieren (ein auf dem Dach liegendes Häuschen ist auch viiiieeeel schöner).

Nachdem gestern bei Ratti und Pünktchen mal wieder saubermachen angesagt war, habe ich danach bei den beiden gleich mal die Käfige getauscht. Pünktchen ist als ehemalige Einzelhaftratte ja total auf Menschen fixiert und zutraulich, aber Ratti ist nach wie vor sehr, sehr schüchtern und ängstlich. Sie braucht dringend einen Rattenpartner, aber die Cookie/Schnuppi/Sternchen-WG ist mir noch zu instabil.
Pünktchen war der andere Käfig ziemlich egal, Hauptsache er hat eine Hängematte. Ratti war schon recht unsicher und hat ein paar Mal am Gitter genagt, dann hat sie sich aber auch beruhigt und sich in die nach Pünktchen riechende Hängematte verzogen...
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

... also ich glaube, wir sind integriert :mrgreen: : soeben haben sich Schnuppi, Sternchen und Cookie gemeinsam in einen Graskobel gequetscht, Cookie hängt leider mit dem Heck über, weil der Kobel eben für 3 viel zu klein ist... :043: :043: :043: ein Bild für Götter, nur wenn ich jetzt ein Foto mache, springen alle wieder auf, und das will ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Chipis Rattenasyl - der Inti-Blog