Hilfe! Fragen zu Faultier

  • Autor des Themas Palme
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Palme

Guest
Guten Tag,

und zwar geht es um ein Faultier. Brauche wenn es geht viele
Informationen wie möglich über die Haltung(wenn man es als Haustier halten darf) , was es kosten würde und . !?


Im Tierladen konnten sie mir keine Infos darüber geben da sie selber keine Ahnung davon haben :-(!

Danke im vorraus

Tim
 
24.03.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Angeldust

Angeldust

13.01.2005
1.214
Hallo,

wieso willst du denn ein Faultier halten ?
Resp. wie stellst du dir das vor ?
Ich dneke nicht das die Haltung erlaubt ist und wenn könntest du Ihnen sicherlich kein artgerechtes Leben geben.
Ich habe nichts gefunden, wo die Haltung von Faueltieren beschrieben wird.
Und ich denke auch nicht das das sein muss.

Wenn du etwas außergewöhnliches willst, schau dich doch nach anderen Tierarten um.



Liebe Grüße
 
P

Palme

Guest
Für ein Artgerechtes Leben könnte ich sorgen , da wir hier genug Platz haben (weis ja nicht wie viel so ein Tier braucht aber wird reichen.)!

Ich finde es einfach voll cool wie die Tiere leben so schön chillig :wink: .
Vorstellen , tu ich mir das so ,dass ich ich im Sommer ein Freiluftgehege baue und im WInter halt im Haus lasse.
 
Burani

Burani

17.01.2005
5.893
hey, kannst du dir nicht ein anderes chilliges tier anschaffen?
ich finde das dein wort chillig kein grund ist ein faultier zu halten.

dann versuchs doch mit bartagamen,schlangen,spinnen oder so.die sind auch ungewöhnlich.

ob freilaufgehege hin oder her,es muß sich wohlfühlen und bei sowas kann ich mir das kaum vorstellen.

welche wilden tiere müßen denn noch für uns herhalten.sind es denn nicht schon genung?

grüße
 
Angeldust

Angeldust

13.01.2005
1.214
Und du würdest dir Bäume in die Wohnung stellen ? :smt108

Faultiere verbringen fast das ganze leben in Bäumen.

Ich denke du solltest dir das aus dem Kopf schlagen.

Falls es dich trotzdem interessiert ließ dich doch mal hier durch:


http://de.wikipedia.org/wiki/Zweifinger-Faultiere#Lebensweise



Vielleicht solltest du nich nur daran denken das du es cool findest sondern auch an das wohlergehen des LEBEWESENS
 
P

Palme

Guest
Also . ich will das TIer ja nicht ausnutzen ! Natürlich würde ich es so argerecht wie möglich machen und es soll sich natürlich auch wohlfühlen!

Schlangen oder ähnlich will ich nicht und ich denke mal das würden meine Eltern auch net so gut finden! :wink: !

WIeso so es für uns herhalten ich will es doch net. :D ! Scherz bei seite . Ich möchte gerne mein eigenes Haustier und da ich mir gerade schon viele Berichte usw. über Faultiere durchgelesen habe , finde ich es wäre das perfekte Haustier für mich und wenn ihr meint das ich es nur benutzen würde oder so lieg ihr vollkommen daneben :!:

Grüße TIm
 
Burani

Burani

17.01.2005
5.893
Die Tierwelt der tropischen Regenwälder:
Faultiere


"Ihre Trägheit ist eines der Naturwunder", wird von den Faultieren gesagt. Faultiere (Familie: Bradypodidae) werden etwa einen halben Meter groß und vier bis neun Kilogramm schwer. Mit dem Bauch nach oben und dem Rücken nach unten hangeln sie im Zeitlupentempo durch das Kronendach des tropischen Regenwalds.



Abb. 52: Faultier (64 kb)


Mit ihren großen gebogenen Krallen verankern sich die Faultiere in den Zweigen und fressen mit Gelassenheit pflanzliche Kost: Blätter, junge Triebe, Blüten und Früchte. Dazu müssen sich die Tiere nicht schnell bewegen - im Gegenteil, gerade das ruhige Verhalten schützt sie vor Fressfeinden. Ihre Unauffälligkeit ist ihr bester Schutz.

Eine Besonderheit der Faultiere ist ihr Fell. Normalerweise verläuft der Scheitel des Fells entlang der Wirbelsäule auf dem Rücken, zum Beispiel bei Hunden und Katzen. Nicht bei den Faultieren. Bei Ihnen verläuft der Scheitel auf der Mittellinie von Brust und Bauch. Eine gute Anpassung an eine ungewöhnliche Körperhaltung. Wassertropfen bleiben nicht auf dem Bauch im Fell hängen, sondern können nach beiden Seiten ablaufen!


Nebengelenktiere

Gürteltiere, Faultiere und Ameisenbären gehören zu den ursprünglichsten und zugleich eigentümlichsten Säugetieren der Neuen Welt. Sie sind die letzten Überlebenden aus der Gruppe der Nebengelenktiere, die im Tertiär vor etwa 30 Millionen Jahren sehr formenreich war.

Die Tiere haben im Brust- und Lendenwirbelbereich zusätzliche Gelenkhöcker und -gruben. Daher der Name Nebengelenktiere oder wissenschaftlich Xenarthra.



Algen und Falter im Haarkleid
Die von einem lockeren Zellverband umgebenen Haare besitzen feine Rillen, und in diesen Rillen siedeln mikroskopisch kleine, blaugrüne Algen. Die Algen geben dem Fell der Faultiere einen grünlichen Schimmer und damit eine vorzügliche Tarnung in den Baumkronen. Zwischen Faultier und Algen gibt es eine echte Symbiose, das heißt, eine Lebensgemeinschaft mit beiderseitigem Nutzen.

Faultiere beherbergen weitere Untermieter im Fell. Kleine Schmetterlinge, die nur noch selten fliegen, wohnen im Fell, paaren sich dort und legen sogar ihre Eier ab. Aus den Eiern schlüpfen Raupen, die die Algen im Fell abgrasen und fressen. Dass sich der Algengarten von Zeit zu Zeit bewegt, stört die Schmetterlinge nicht. Im Gegenteil. Wenn sich zwei Faultiere zur Paarung treffen, können die Schmetterlinge umsiedeln und neue Lebensgemeinschaften bilden.



Abb. 53: Ein anderes Faultier (51 kb)


Durchschnittlich verbringen Faultiere fünfzehn Stunden am Tag schlafend. Sie trinken nicht, sondern nehmen Feuchtigkeit mit der saftigen Pflanzennahrung auf oder lecken Tautropfen ab. Im Vergleich zu anderen Säugetieren sind Faultiere sehr zäh. Sie überleben Verletzungen, denen die meisten Säugetiere schon nach kurzer Zeit erliegen würden. Außerdem sind sie unempfindlich gegen Hunger und Durst.


Wie könnte es anders sein?!

Leider wird auch den Faultieren, besonders in Brasilien, unerbittlich nachgestellt. Das Fleisch der Tiere hat wenig Fett und erinnert im Geschmack an Hammel. Außerdem wird das strohige Fell als kühle Satteldecke (!) verwendet .



Es gibt zwei Gattungen mit etwa fünf Arten. Die Gattungen der Faultierfamilie unterscheiden sich auffällig durch die Zahl der Finger. So gibt es Zwei- und Dreifingerfaultiere. Die alte Bezeichnung Zwei- und Dreizehenfaultier ist sinnlos, weil Faultiere drei Zehen besitzen!



Abb. 54: Die Krallen eines Faultiers (63 kb)


Weitere Unterscheidungsmerkmale zwischen den Gattungen finden sich in der Wirbelzahl der Hals- und Brustwirbelsäule. Mit neun Halswirbeln besitzen die Dreifingerfaultiere (Gattung Bradypus) die höchste bei Säugern bekannte Zahl.


quelle:www.faszination-regenwald.de
 
Burani

Burani

17.01.2005
5.893
hey, du kannst kein artgerechtes halten machen.ja sie keben auf bäumen,die 20 m hoch sind.kannst du dem tier sowas bieten?
oh ja klasse,deine eltern haben was gegen schlangen usw. aber ein faultier ist ok?

darf ich mal fragen wie alt du ist?
ich finde das sehr verantwortungslos

willst du ein faultier weil du auch so chillig bist?
evtl solltest du dich nicht mit deiner chilligen art mit tiere vergleichen.
 
C

Chicolina

08.01.2005
564
also bei dir möchte ich kein tier sein. alleine schon weil du so abfällig sprichst. VIECHER und im keller würde ich die schon garnicht halten. alle die soclhe tiere nur halten wollen weil es ausgefallen ist und die tiere deswegen aus ihrem natührlichen lebensweg nehmen sind für mich schlicht weg Tierquäler sorry
 
Angeldust

Angeldust

13.01.2005
1.214
Hallo,

ich hoffe du weißt das das was du tust Strafbar ist ?
 
L

Loonabella

Guest
Kein Tier, nur weil es chillig ist!

hallo.
Erstmal zu Palme. Nehme dir lieber ein Haustier, was in Deutschland erlaubt ist und wo du dir jederzeit HILFE holen kannst wenn du sie mal brauchst, z. B. wenn das Tier mal krank ist. Nehme dir auf jeden Fall kein ausgefallenes Tier , nur damit du dein Ego stärken kannst. Du kannst einem tropischen Tier nicht das bieten, was ihm die Heimat bietet. Sieh dir auch mal die negativen Berichte an und nicht nur die über Faultiere, sondern auch über Schlangen und andere Exoten. Die verwahrlost im Keller oder sonst wo abgegeben werden. Hol dir doch ne Schildkröte, die sind auch chillig und dazu noch erlaubt. Außerdem kannst Du für dieses Tier alles bekommen was Du brauchst, egal ob tierärztliche Hilfe oder Lebensmittel und Utensilien.
VLG
 
L

Loonabella

Guest
Tirequäler

Killa3311
Dein Name scheint echt zu Dir zu passen. Deine Aussage zeugt von Doofheit und Ignorantz. So etwas wie Du ist mir noch nie über den Weg gelaufen. Wenn ich Dich in die Finger kriegen würde, würde ich Dich in den Keller sperren und Dich zwingen am Stromzähler zu nagen!. Solchte Leute wie Du sind der Grund, dass immer mehr exotische Tiere aus ihrer Heimat verschwinden und irgendwann gar nicht mehr existieren. Schade, dass man nicht weiß wo Du lebst. Aber die Polizei kann ja so einiges rauskriegen. Ich wünsche nur, dass sie DICH irgendwann an den Arsch kriegen!

Grüße kannst Du Schwein von mir nicht erwarten, eher das Gegenteil.
 
Burani

Burani

17.01.2005
5.893
zu dem richtigen thema:
also schlangen usw. kann man recht gut halten, man benötig nur die wärme und regen und kommt auf größe an der platz. auch chamäleons oder vogelspinnen sind leicht zu halten. klar, is das ne größere aufwand als n hamster. aber es geht besser als n faultier.


so nun zu dir killa:
solche leute wie dich kotzen mich an, was die für ne doofheit ham das gibts nimmer. was du für n scheiß hier labberst, hoffe sie kriegen dich irgendwann. sowas wünsch ich keinem, aber bei dir schadet das nix!


ich werd sehen das du nich weiterhhin so n müll hier verbreitest!
 
S

scmcg

Guest
Zum würgen!

Es ist doch jedes Mal das gleiche und einfach nicht mehr zu ertragen.
Kaum äußert mal jemand Interesse an einem Haustier, das man nicht in jeder Zoohandlung kaufen kann, da kommen direkt die blöden Fragen und Aussagen "Wieso muss es denn sowas sein", "Ne, darf man bestimmt nicht halten", "Warum kein weniger exotisches Tier".

Könnten vielleicht mal alle selbsternannten Tierrechtsschützer ihre Doppelmoral zuhause lassen und zunächst akzeptieren, dass jeder Mensch das Recht haben sollte JEDES Tier zu halten, insofern A) das Tier nicht vom Aussterben bedroht ist und B) er/sie eine artgerechte Haltung garantieren kann.

Mag ja sein, dass es Menschen gibt, die mit Hund, Katze, Wellensittich (übrigens ein exotischer Vogel!), Meerschwein (auch nicht einheimisch) oder Hamster vollkomen zufrieden sind.
Es gibt aber nun mal Menschen, die haben Interesse an der Haltung von anderen Tieren. Und dieser Wunsch unterscheidet sich zunächst IN KEINER WEISE von der Haltung der klassischen 0-8-15 Haustiere. Jemandem diesen Wunsch streitig zu machen grenzt an Heuchelei für jeden Kritiker, der selber ein Haustier hält.
Eine ernsthafte Beschäftigung mit der Haltung sowie Sachkenntnis sollte dabei zunächst jedem Unterstellt werden. Es ist nämlich eine Frechheit, einem potentiellen Halter zunächst zu unterstellen, er wolle ein Tier aus einer Launer heraus anschaffen.
Das schlimme ist ja, dass man schon allein bei der Recherche nach Sachkenntnis mit solchen Vorteilen zugemüllt wird (wie dieser Thread hier zeigt).

Soviel vorab.

Und nun zum Thema Faultierhaltung.

1. Ja, man darf Faultiere in Deutschland halten, über die gesetzlichen Rahmenbedingungen kann ich allerdings nichts sagen.
2. Man kann Faultiere sogar in Deutschland kaufen. In einer Fernsehreportage über die Eröffnung Deutschlands größter Zoohandlung (eine Fressnapf-Filiale in Berlin) wurde auch ein Faultier gezeigt, das in dieser Filale zu kaufen ist. Der Preis lag bei 5000 € (Fünftausend Euro).

Dass der Halter eine Sachkundeprüfung absolvieren muss, bezweifel ich (aus eigener Erfahrung weiss ich, dass deutsche Behörden auf solche Spezialfälle von Tierhaltung denkbar schlecht vorbereitet sind, weil sie einfach zu selten vorkommen). Allerdings wird man beim Kauf dieses Tieres eine gewisse Sachkenntnis vorweisen müssen (z.B. im Gespräch mit dem Zoohändler) da ein solches Tier wohl kaum abgegeben wird.

Die Haltung dürfte sich eher kompliziert gestalten, insbesondere hinsichtlich des Nahrungsangebots und der Klimatisierung eines doch eher großen Geheges.
Faultiere sind zwar recht träge und daher leicht zu fangen (weil sie 50% weniger Muskelmasse besitzen als Säugetierer vergleichbarer Größe), das heisst aber nicht, dass sie sich wirklich wohl dabei fühlen, wenn man sie anfasst. Diese tiere sehen auch dann noch "chillig" aus, wenn sie Todesangst am Rande zum Wahnsinn empfinden.
Ein Faultier ist auf jedenfall ein Haustier, das nicht nur viel Platz sondern auch sehr viel Geld in Anspruch nimmt (nicht nur bei der Anschaffung). Auch der Zeitaufwand sollte nicht unterschätzt werden. Zu guter letzt sollte man überlegen, ob man einen Tierarzt in seiner Nähe hat, der mit einem solchen Tier umgehen könnte, wenn mal etwas ist.

Abgesehen von diesen Faktoren kann ich aber jedem nur zustimmen, dass sind wunderbare Tiere, und ich hätte selber auch gerne eins, wenn ich es mir leisten könnte. ;)
 
S

scmcg

Guest
Und nochmal zur "artgerechten Haltung"...

Jemand reklamierte die 20 Meter hohen Bäume, in denen Faultiere leben.
Das ist mal wieder ein wunderbares Beispiel dafür, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.
KEIN HAUSTIER (ausser vielleicht Kakerlaken) wird wirklich artgerecht gehalten.
Haben die Halter von Aras, Kadadus, Nymphensittichen oder Rosellas ein Stück Regenwald im klimatisierten und überdachten Hinterhof?
Hamster, die in einer Kiste voll Sägemehl leben, können dort auch nicht gerade ihren natürlichen Drang ausleben, Tunnel zu graben und Futter zu horten.
Für Pferde ist es alles andere als "natürlich", dafür herzuhalten um Menschen auf ihrem Rücken herumzutragen.
Und wieviele VERANTWORTUNGSLOSE Katzenhalter lassen zu, dass ihre Mitzies und Muschis ihren Jagdinstinkt an der einheimischen Singvogelwelt abreagieren. Na dass ist Tierliebe!


:evil:
 
S

scmcg

Guest
?

Ja, genau das habe ich mich auch gefragt, als ich diesen Thread hier gelesen habe.
Würde die Frage also gerne zurückstellen. ;)
Ansonsten weiss ich nicht, was Du genau von mir wissen möchtest.
 
H

hummelbummel

Guest
ich denk das der typ der diesen beitrag verölffentlicht hat, nen fake war, der zu hause total die langeweile hatte und meinte, er müsse mal sinnloses zeug schreiben wo sich andere tierhalter drüber aufregen, alo leutz, lasst das thema ruhen und genug is
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen