Sitzt NUR im Häuschen

Diskutiere Sitzt NUR im Häuschen im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, mache mir tierische(im wahrsten Sinne des Wortes^^) Sorgen um eine meiner Farbmäuse. Sie sitzt den firstGANZEN lieben langen Tag NUR im...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,

mache mir tierische(im wahrsten Sinne des Wortes^^) Sorgen um eine meiner Farbmäuse.
Sie sitzt den
GANZEN lieben langen Tag NUR im Häuschen. Habe nicht mal gesehen, dass sie zum fressen oder trinken raus kommt, während meine andere Maus die ganze Zeit im Käfig herumläuft, klettert, im Laufrad läuft, etc.
Kann sie krank sein,oder so??? :(

LG Inga
 
30.07.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
chuchu

chuchu

Registriert seit
08.07.2007
Beiträge
349
Reaktionen
0
mhm weisst du wie alt sie ist? meine krümmel ist auch nur im häuschen aber nachts wandert sie quietschtvergnügt durch die gegend, wie lang hast du denn die zwei?
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hab die 2 jetzt knapp 2 Wochen. Und sie ist ca. 12 Wochen.
Aber Krümel läuft auch nachts nicht im Käfig herum.
War zufälli letzte Nacht die ganze Nacht wach und sie hat sich NIE aus dem Häuschen bewegt... sie muss doch auch fressen/trinken... =/ Mach mir Sorgen um die Kleine
 
RiaTamrixx

RiaTamrixx

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
260
Reaktionen
0
wenn das so ist, wirst du wohl nicht um einen gang zum TA drum herum kommen.. :/
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Vielleicht ist sie einfach nur sehr scheu? Ich hatte auch mal so eine Maus, die beim kleinsten Geräusch sofort weg war und nie rauskam, wenn jemand im Zimmer war. Hast du dich schon mal unauffällig leise "angeschlichen"?

Sieht sie ansonsten denn gesund aus (falls du sie mal zu Gesicht kriegst)? Also Fell glänzend, Augen nicht verklebt, keine Atemgeräusche, nicht abgemagert etc.
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten...
Also gesund ist sie meiner Meinung nach.... Sieht völlig normal aus (hab sie eben mal, weil ich auch schon Angst hatte, dass sie gar nicht mehr lebt "gestört" und den Deckel des Hauses hochgehoben.
Aber ich war diese Nacht eignetlich ZIEMLICH leise... Lag nur in meinem Bett und habe gelesen, das kann sie nicht gestört haben. Aber sie kommt wie gesagt GAR NICHT aus dem Häuschen.
Dann werde ich mich mal erkundigen, wo hier in der Nähe ein TA ist, der sich auf Kleintiere spezialisiert hat, weil ich mit meinem jetztigen was Kleintiere (zum Beispiel meinen Hamster) angeht nur schlechte Erfahrungen gemacht habe...
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Dann ist wahrscheinlich eine Kontrolle beim TA echt besser... wobei ich ehrlich gesagt wenig Hoffnung habe, dass der was findet. Viel mehr als Lunge abhören und von außen anschauen kann der Arzt ja vermutlich auch nicht "abtesten".

Trotzdem viel Glück!

Achja, woher hast du die Mäuse denn eigentlich? Hat sie vielleicht schlechte Erfahrungen (gequält worden oder so) gemacht und ist deshalb so apathisch?
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,
gut, dann werde ich sie mal dem TA vorführen ;)
Hab schon einen rausgesucht, der sich auf Kleintiere spezialisiert hat.
Vielleicht kann er ja doch was rausfinden =/
Nein, schlechte Erfahrungen hat sie nicht gemacht. Außerdem wäre ihre Schwester dann ja auch so, wie Krümel, aber sie ist sehr lebenslustig =)

LG Inga
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.154
Reaktionen
6
@Hamsterleinchen:
Zu dem Tierarzt: Nicht jeder, der sich "Kleintierarzt" schimpft, kennt sich mit Mäusen aus... Unter "Kleintiere" fallen auch Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen... Daher lieber vorher nachfragen, ob der Tierarzt auch mit Farbmäusen Erfahrung hat...
Zu Deinem Problem mit der "Maus im Haus"... Ist schon ziemlich seltsam. Ich hätte auch zuerst gesagt - naja, die Maus wird wohl ´rausgekommen sein, als Du geschlafen hast... aber wenn Du die ganze Zeit wach warst?
Du hast die beiden wahrscheinlich zusammen bekommen und sie kannten sich schon, oder? Verstehen sie sich denn? D. h., kuscheln sie auch mal beide zusammen im Häuschen? Sonst würde mir dazu noch einfallen, dass sie vielleicht Angst vor der anderen Maus hat und sich deshalb nicht ´raustraut...
Mehr Gründe fallen mir eigentlich nicht ein, daher schließe ich mich der Tierarzt-Empfehlung an - wobei der, wie Maleah schon sagt, außer Atemgeräuschen oder Tumoren oder Hautkrankheiten bei Farbmäusen eigentlich nichts feststellen kann... Ich drücke trotzdem die Daumen, dass Dein Mäuschen nichts Schlimmes hat und bald mutiger wird!
LG, seven
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,

also die beiden Mäuse kannten sich schon vorher, ja.
Und ich denke auch, dass sie sich mögen, denn sie schlafen immer, obwohl sie 2 Häuschen haben, in einem zusammen.
Mmmhh... ich werde mal beim Tierarzt anrufen und ihn erstens fragen, ob er sich mit Mäusen auskennt und wenn ja, ob ich damit überhaupt vorbeikommen sollte, oder ob er auch nichts feststellen kann...
Aber heute wird das nichts, heute werd ich selber operiert xD
Danke für eure Tips.

Achja und noch eine Frage... Habe gestern Aqua(wo die Mäuse vorher drin waren) gegen Käfig (wo vorher mein Hamster drin war, der jetzt im Aqua wohnt) getauscht.
Hab immer gehört, dass Käfiggitter höchstens einen Gitterabstand von 0,8 cm haben darf.
Der Käfig hat aber einen von 1 cm.
Hab das die Nacht über beobachtet, weil ich ja eh ein nachtaktiver Mensch bin^^ Naja und es ist bis jetzt nichts passiert... Tapsy hat mal versucht die Nase durchs Gitter zu stecken, ist aber nicht rausgekommen. Krümel war wie immer im Häuschen -.-
Wird aber, wenn Tapsy nicht rauskommt, auch nicht rauskommen, da sie größer und vorallem dicker ist, da sie sich ja kaum bewegt.
Hab mir schon überlegt sie mal auf Diät zu setzten, obwohl das mit 2 Mäusen im Käfig nicht so einfach ist. Aber sie ist echt etwas zu dick..
Naja, zur eigentlichen Frage:
Kann ich sie also da drin lassen, oder sollte ich trotzdem mit dem Aqua zurücktauschen?!
So, werd mich jetzt schlafen legen und sorry wegen der Überlänge xD

LG und gute Nacht, Inga
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Alles Gute für deine OP, ich hoffe, es ist nichts schlimmes!

Das mit dem Gitterabstand weiß ich nicht genau... Ich hatte auch mal einen Käfig mit zu großem Gitterabstand, und da hatten die Mäuse nach 2 Minuten rausgefunden, dass sie sich durchquetschen können. Also wenn sie bei dir bis jetzt immer noch drinsitzen, ist das vielleicht ein gutes Zeichen? Aber mal lieber abwarten, was die Farbmausexperten sagen, allgemein ist der Abstand glaub ich zu groß.

Vielleicht schreibst du uns mal, wie groß der Käfig/das Aqua sind? Dann kann man besser beurteilen, ob das passt. Was für einen Hamster hast du denn?
Allgemein solltest du solche "Käfigwechsel" nur machen, wenn´s unbedingt sein muss (z.B. weil sie einen neuen, größeren Käfig bekommen oder so). Die Mäuse müssen sich ja jedes Mal neu an ihre Umgebung gewöhnen, mit ihrem Duft markieren etc., das bedeutet dann ziemlichen Stress für sie.

Diät ist bei Mäusen gar keine gute Idee, sie halten es nur sehr kurze Zeit ohne Futter aus (haben einen wahnsinnig schnellen Stoffwechsel, d.h. das Gegessene ist in Null komma Nix wieder verbraucht). Also lieber mal überprüfen, was sie so zu essen bekommen und evtl. auf gesünderes Futter umstellen. Was für ein Trockenfutter bekommen sie denn zum Beispiel? Und was sonst noch?
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,
die OP ist nichts Schlimmes, bekomm nur eine Wurzelspitzenresektion an meinem rechten oberen Schneidezahn ;)...Trotzdem Danke =)
Also erstmal zu der Diät ;) Ich meinte ja nicht, dass sie gar nichts mehr zu fressen bekommt, um Gottes Willen =D Die arme Maus... nein, ich wollte nur auf gesünderes Futter umsteigen...Nur das geht im Moment nicht, weil sie noch kein Frischfutter dürfen, weil sie noch zu jung sind.
Das mit dem Käfig hat sich erledigt.... Grad in dem Moment, wo ich das hier tippe, ist Tapsy durchs Gitter nach draußen... Als ich sie einfangen wollte, ist sie von selber wieder in den Käfig... Also muss ich wohl wieder tauschen...
Für den Käfigwechsel gab es schon einen Grund und zwar, da das Aqua größer ist (120x50) als der Käfig (100x50) und hat mehreren Etagen und mein Hamster hat mit dem Gitter nicht viel anfangen können und immer nur daran genagt... die Mäuse klettern sehr gerne daran und ich dachte, ich mache ihnen damit eine Freude... naja... werd die beiden mal eben aus der Transportbox befreien und Hamster und Mäuse wieder umsiedeln lassen (auch,wenn ich Sternchen (meinen Hamster) dann jetzt aus dem Schlaf reiße,aber ich kann die Mäuse nich den ganzen Tag in der Transportbox lassen) Mein Hamster ist ein Teddy ;)
So, muss dann nun mal ans Werk... Dachte eigentlich, ich könnte mich jetzt schlafen legen -.-

Verzweifelte Grüße
Inga
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.154
Reaktionen
6
Guten Morgen!
Und von mir auch erstmal alles Gute für die OP und dass Du alles prima überstehst!
Zu den Gitterabständen: 1cm dürfte für ausgewachsene Mäuschen ausreichen - Deine sind ja aber noch recht jung, von daher sind sie im Aqua derzeit wohl wirklich besser aufgehoben (obwohl da die Belüftung nicht so toll ist...) Wenn die Mäuschen größer sind, würde ich´s auf jeden Fall nochmal mit dem Käfig probieren!
Zum Frischfutter: Auch die Kleinen dürfen schon Frischfutter bekommen. (Ich hab´ anfangs auch gedacht, sie dürften noch nicht, aber das ist Quatsch. Unsere TH-Familie hat von Anfang an Frischfutter bekommen, und als die Kleinen dann selbstständig wurden, haben sie ganz selbstverständlich das Frischfutter probiert. Ich würde ihnen anfangs einfach kleine Probierportiönchen anbieten, damit sie sich dran gewöhnen - aber sie dürfen jetzt durchaus schon FriFu bekommen!
Und nicht verzweifeln! Das wird schon ;-)
LG, seven
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank, ich hoffe doch auch mal, dass ich es überleben werde =D
Mit welchem Alter sollte ich es denn noch einmal probieren???
Okay, hab auch immer gedacht, dass kleine Nager kein FriFu bekommen dürfen =/ dann werd ich den beiden und natürlich auch meinem Hamster später mal was leckeres zubereiten :)

LG Inga
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.154
Reaktionen
6
Hm - sie sind ja schon 12 Wochen alt, richtig? Farbmäuse sind normalerweise erst im Alter von 5 Monaten ganz ausgewachsen... also müsstest Du noch ca. 2 Monate Geduld haben. Es kann aber auch sein, dass die Mäuschen oder eine von beiden einfach etwas kleiner bleiben (bei unseren Mäuschen sind auch ganz unterschiedliche Größen vertreten - von der 24g-Maus bis zur 54g-Maus ist alles dabei...). Und dann würden sie natürlich immer noch durchs Gitter passen... Also: Entweder den Käfig mit Volierendraht außen ´rum ausbruchssicher machen... oder den Mäuschen im Aqua einen vergitterten Aufbau gönnen, damit die Belüftung verbessert wird... oder hoffen, dass sie in zwei Monaten nicht mehr durchs Gitter passen - und falls doch: siehe Möglichkeit 1 und 2 ;-)
LG, seven
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Gut, daran,den Käfig mit Volierrendraht ausbruchsiher zu machen hab ich auch schon gedacht....
Naja, heute schlafendie beiden nicht mehr zusammen im Häuschen. Krümel ist wie immer im Häuschen,aber Tapsy hat sich neben dem Laufrad ein Nest gebaut, wo sie drin liegt (also ohne Häuschen) oO

LG Inga
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.154
Reaktionen
6
Das ist aber kein Grund zur Sorge - manchmal suchen sich die Mäuschen auch einfach ein ruhiges Plätzchen und möchten mal allein sein - sie werden sicher auch wieder zusammen im Häuschen kuscheln...
LG, seven
 
Hamsterleinchen

Hamsterleinchen

Registriert seit
15.07.2007
Beiträge
39
Reaktionen
0
Okay ;) Ich hab eben mal, als sie kurz fressen war, das Häuschen, wo sie immer drin schlafen auf ihr Nest gestellt und nun ist sie ins andere Häuschen umgezogen =D
 
N

NicMik

Registriert seit
19.07.2007
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hi Hamsterleinchen,

ich würde die Mäuse nicht "zwingen" zusammen in einem Haus zu schlafen, sprich, nicht wärend die Maus fressen ist das Haus auf ihr Nest stellen, die Maus hat sich ja sicher nicht umsonst neben dem Laufrad ein Nest gebaut, sie wollte sicher, wie Seven schon sagte, auch mal ihre Ruhe haben..

Schöne Grüsse, NicMik
 
C

corny

Registriert seit
30.01.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
bei mir ist es so ÄHNLICH aber nicht so schlimm, speedy ist fast die ganze zeit draußen und tobt herum, ist zwar auch manchmal im häuschen aber nicht soo oft. im gegenteil zu corny, sie sitzt ständig darin und geht auch fast nie auf die hineingelegten äste oder so... sie schläft auch viel mehr... beide sind noch jung... aber seit gestern (oder so) ist sie öfters heraußen, deswegen mache ich mir keine sorgen mehr, im moment ist corny im futtertrog und knabbert alles zusammen.. und speedy ist im häusschen ;-)
wollt ihr mich ärgern? nein nein, ich denke dasss wenn du die noch NEU hast, dass sie noch etwas schüchtern ist oder dass sie vielleicht traurig ist oder auch dass sie wirklich krank ist, ich rate dir auch zum tierarzt zu gehen..
viel glück @-->--
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sitzt NUR im Häuschen