Tigerpython & Königspython in ein Terrarium???

Diskutiere Tigerpython & Königspython in ein Terrarium??? im Schlangen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hi alle zusammen, würd gerne etwas wissen, ich habe mir neben meinem Königspython jetzt auch einen Tigerpython Jungtier zugelegt. Mein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

smith

Registriert seit
31.07.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi alle zusammen,

würd gerne etwas wissen, ich habe mir neben meinem Königspython jetzt auch einen Tigerpython Jungtier zugelegt.
Mein Königspython
ist ca. 2 Jahre alt und knapp 1 m lang, der Tigerpython ist 1 Monat alt und ca. 0,75 m lang,beides Weibchen.
Kann ich die zwei vorrübergehend zusammen setzen und wenn ja wie lange?? Und macht es was, wenn ich die beiden zusammen setzen würde, wenn sich gerade mein Königspython häutet???
Mein Terrarium ist 100x40x40 cm "groß".

Mfg smith
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
31.07.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Schlangenratgeber von Ludwig geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hi!

Nein, du kannst sie nicht zusammensetzen!!
Zum einen weil der Königspython sich durch die bloße Anwesenheit des Tigers gestresst fühlen könnte und das Fressen einstellt und zum anderen kommen beide aus völlig verschiedenen Lebensräumen!!
Der Regius ist ein Steppenbewohner, der Tiger nicht...

Hast du kein 2. Terrarium oder wieso willst du sie zusammensetzen??
Bist du dir im Klaren darüber, wie groß ein weiblicher Tigerpython werden kann?


ciao
André
 
S

smith

Registriert seit
31.07.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Natürlich hab ich zwei terrarien, aber mir wurde von einem Züchter gesagt das es gehen würde, es wäre kein problem solange der größenunterschied nicht zu groß ist!!!
Die unterschiede von den lebensräumen der Tigerpython und der Königspython sind gar nicht so verschieden von den temperaturen und luftfeuchtigkeit.

Mfg smith
 
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
Hey zusammen,

@smith:


Auch ich kann dir bestätigen, dass du beide Arten in keinem Fall zusammen in einem Terrarium unterbringen kannst, auch nicht vorübergehend :!:

Die unterschiede von den lebensräumen der Tigerpython und der Königspython sind gar nicht so verschieden von den temperaturen und luftfeuchtigkeit.
Zu einer geeigneten Unterbringung gehört weitaus mehr als nur die richtige Temperatur und geeignete Luftfeuchtigkeitswerte.

Wenn man sich mit den natürlichen Lebensräumen des Python molurus beschäfigt, wird einem klar, dass der Tigerpython ähnlich wie der Netzpython (Python reticulatus) und auch der Felsenpython (Python sebae) eine eindrucksvolle Landfläche besiedelt. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich von 67-123 ° östlicher Länge und 30°nördlicher bis 8° südlicher Breite. In der Höhenverbreitung ist er im Tiefland bis in die submontane (= Höhen in 1000 m über NN) Stufe anzutreffen.

Gebiete mit großer Trockenheit, wie sie beispielsweise in West- und Zentralindien vorkommen meidet er jedoch :!:

Wenn man sich hingegen mit den natürlichen Lebensräumen des Python regius, einem mäßig großen Python, beschäftigt erkennt man, dass dieser überwiegend in trockenren Gebieten in West- bis Zentralafrika lebt. :!:

Auch hinsichtlich der Terrarieneinrichtung bestehen enorme Unterschiede zwischen beiden Arten:

Der Python regius meidet gut ausgeleuchtete Teile des Terrariums und lebt dort in engen, dunklen Verstecken.
Er ist, was Störungen anbelangt, meist empfindlicher als andere Terrarienpfleglinge und ein dauerhafter Aufenthalt anderer, größerer Schlangen kann für ihn Grund genug sein, die Nahrungsaufnahme einzustellen.

Der Python molurus hingegen ist in seiner Aktivität viel lebhafter und ausgeprägter als beispielsweise der Königspython und kommt somit oft in Kontakt mit diesem.

Letztlich leben beide Schlangen in komplett verschiedenen Gebieten der Erde und sollten auch bei dem verantwortungsvollen Terrarianer in verschiedenen Terrarien leben.

Bist du dir im Klaren darüber, wie groß ein weiblicher Tigerpython werden kann?
Und bist du, Smith, dir auch im Klaren darüber, was ein adulter, weiblicher Tigerpython für ein Futterbedarf hat, wie groß das Terrarium sein wird und was es kostet dies zu beheizen?

lg
Martin
 
S

smith

Registriert seit
31.07.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi Tigerpython,

wollte mich für deinen Beitrag bedanken und du kennst dich echt gut mit der Tigerpython aus, aber mit der Königspython kennst du dich anscheinend nicht so gut aus wie du meinst.

Den der Python regius ist über weite TeileWestafrikas und Zentralafrikas verbreitet. Das Verbreitungesgebiet umfasst in Westafrika den Senegal, Sierra Leone, Gambia, Elfenbeinküste, Burkina Faso, Ghana, Togo, Benin, Nigeria und Kamerun. In Zentralafrika kommt die Art in der Demokratischen Republik Kongo, Uganda und Sudan vor.
Die Art gilt hinsichtlich ihrer Habitatwahl als Generalist und besiedelt den geschlossenen Tropischen Regenwald ebenso wie Savannen und landwirtschaftlich genutzte Gebiete!
Es ist aber besser die Tiere eher feuchter im Terrarium zu halten, die meisten machen denn fehler und halten die Tiere zu trocken!

Jetzt mal abgesehen von dem ob man die Tiere zusammen halten kann, sind beide wahre künstler in sachen Anpassung. Ich hab nämlich auch schon gelesen das es durch unkontrollierten
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Hi Tigerpython,

dank erstmal für Ihren stellenweise sehr sachlichen Beitrag, aber in der Hinsicht auf die Lebensräume der Königs-und Tigerpython stimme ich Ihnen nicht ganz zu. Der Königspython besiedelt schon so wie Sie gesagt haben West-bis Zentralafrika, dazu gehört zum Teil die Savanne aber der Größte Teil besteht aus geschlossenen Tropischen Regenwald.

Der Tigerpython ist auch ein wahrer Anpassungskünstler, ich habe schon gelesen das er durch unkontrollierten Verkauf als "Haustiere" im US-amerikanischen Bundesstaat Florida und die anschließende Auswilderung, verbreitet sich der Tigerpython inzwischen auch in nicht angestammten Gebieten wie den Everglades und bedroht dort die heimische Fauna, wie z.B. Rotluchse, Beutelratten, Bindentaucher, Schneesichler und Rallenkraniche.

Ich bin mir wohl im klaren wie groß so ein Tier wird.
Ich hab jetzt seit 2 jahren meine Königspython und noch nie probleme mit dem Tier gehabt und seit 8 Jahren habe ich Vogelspinnen und ich habe es mir auch lange überlegt ob ich mir ein Tigerpython anschaffen kann, ich wollt mir schon immer so eine pracht volle Schlange zulegen und jetzt bin ich froh das ich das Tier endlich hab, auch wenn der Tigerpython als Jungtier noch etwas bissig ist, macht es jetzt schon spaß mit dem Tier umzugehen und sein sehr lebendiges verhalten zu beobachten!

Mfg smith
 
Zuletzt bearbeitet:
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hi!

dazu gehört zum Teil die Savanne aber der Größte Teil besteht aus geschlossenen Tropischen Regenwald.
Dafür hätte ich gerne mal einen Link oder sonstige Angaben, wo du das her hast.

Sinn der Terraristik ist eigentlich nicht, die Anpassungsfähigkeit eines Tieres zu "testen", sondern zu versuchen, es so gut wie möglich unterzubringen....



ciao
André
 
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
Hey zusammen :D ,

@ smith:

Ein paar Dinge vorweg:

:arrow: Solltest du Teile deines Posts aus anderen Quellen kopiert oder abgeschrieben haben bitte ich dich, die passenden Quellenangaben hinzuzufügen.

:arrow: In diesem Forum brauch niemand den anderen siezen. Wir betreiben hier alle das gleiche Hobby und es ist nicht nötig auf die persönliche Form, das Duzen, zu verzichten.

--------------------------------------------------------------------------

Den der Python regius ist über weite TeileWestafrikas und Zentralafrikas verbreitet. Das Verbreitungesgebiet umfasst in Westafrika den Senegal, Sierra Leone, Gambia, Elfenbeinküste, Burkina Faso, Ghana, Togo, Benin, Nigeria und Kamerun. In Zentralafrika kommt die Art in der Demokratischen Republik Kongo, Uganda und Sudan vor.
Nichts anderes habe ich in meinem Post geschrieben. ;)

dazu gehört zum Teil die Savanne aber der Größte Teil besteht aus geschlossenen Tropischen Regenwald.
Dies ist mehr als nur übertrieben. Ich bin mir durchaus im Klaren, das der Python regius teilweise auch in Gebieten mit spärlichem Waldbewuchs lebt, jedoch besteht ein Großteil seines Lebensraums aus offenem Savannenland und wirdschaftlich genutzter Fläche.

Siehe hierzu auch "Python regius - Das Kompendium" von Kevin McCurley; s. 25 "Der natürliche Lebensraum"

Da unteranderem ich den Python regius bereits nachgezogen habe, bin ich mir ebenfalls über die Zuchterfolge bei trockenerer Haltung im Klaren.

Das Informationen von bestimmten Haltern oft falsch weiter gegeben werden und Einsteiger diese Tiere dann oftmals zu trocken halten und den Tieren keine Rückzugsmöglichkeit mit erhöhter Feuchtigkeit bieten, ist jedoch noch lange kein Grund den Python regius plötzlich zu einem Regenwaldbewohner zu machen ;)

Der Tigerpython ist auch ein wahrer Anpassungskünstler, ich habe schon gelesen das er durch unkontrollierten Verkauf als "Haustiere" im US-amerikanischen Bundesstaat Florida und die anschließende Auswilderung, verbreitet sich der Tigerpython inzwischen auch in nicht angestammten Gebieten wie den Everglades und bedroht dort die heimische Fauna, wie z.B. Rotluchse, Beutelratten, Bindentaucher, Schneesichler und Rallenkraniche.
Vollkommen richtig. Jedoch ist auch dies kein stützendes Argument um eine gute Anpassungsfähigkeit so darzustellen, dass sie eine Vergesellschaftung mit dem Python regius rechtfertigen würde.

Eine Antwort auf deine ursprüngliche Frage wurde dir bereits mehrfach gegeben. Wenn du ein Verantwortungsvoller, ernsthafter Terrarianer bist, dann pflegst du beide Arten getrennt voneinaner und bietest diesen auch die Bedingungen, die sie benötigen.

lg
Martin
 
S

smith

Registriert seit
31.07.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
hier hast du den link, dann kannst du endlich mal deinen Tieren einen angemessenen lebensraum bieten!!!!!!!

http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigspython

ich hab nie gesagt das ich die anpassungsfähigkeiten meiner tiere testen will, ich biete meinen tieren die bedingungen die sie benötigen und ich hab mich gestern noch wo anders über die vergesellschaftung von der tigerpython mit der königspython informiert.
mir wurde von einem züchter wieder bestätigt das es geht eine tigerpython und eine königspython, solange der größen unterschied nicht zu groß ist, in einem terrarium zu halten.

*EDIT: Beleidigung anderer User - werde bitte nicht beleidigend, beim nächsten mal erhälst du eine Verwarnung*

gruß smith
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
Hey zusammen,

@smith:

Du hast dich hier angemeldet um eine Antwort auf deine Frage zu bekommen. Diese hast du mehrfach bekommen.

Wir haben es beim besten Willen nicht nötig uns dir gegenüber zu rechtfertigen, was deine teilweise lustigen Anspielungen angeht.

In diesem Sinne:

Gott segne die unbelehrbaren :!:

Da wir Moderatoren viel zu beschäftigt damit sind, in unserem Sandkasten zu spielen, schließe ich den Thread hier.

closed :!:

alles Gute,
Martin
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hi!

@Smith: Reg dich bitte wieder etwas ab, es war keine Absicht von Tigerpython, dich anzugreifen oder sonstiges!!

Der P.regius ist und bleibt ein Steppenbewohner, der zum Teil auch Waldgebiete besiedelt. Tagsüber lebt und schläft er in Nagerbauten, Termitenhügeln etc. Da ist es ziemlich feucht, weswegen oft angenommen wird, er bräuchte ein Regenwaldterrarium.
schau mal auf http://www.dorka.de/Koepy/koepy.php?dat=regius-info.php

Und wenn du dir Bilder von den "Zuchtfarmen" anguckst, wirst du feststellen, dass es dort ringsherum höchstens ein paar Akazien gibt, neben etwas trockenem Gras.

Ich glaube, du hast auch in der Grube genug Stimmen gehört, die sagen, dass das nicht zu empfehlen ist... (http://www.schlangengrube.de/modules/forum/viewtopic.php?t=30881&postdays=0&postorder=asc&start=0)
Nur weil der eine sagte, er kenne einen, der alles mögliche zusammenhält und dein toller Züchter das meint, ignorierst du die Aussagen von allen anderen??

"Gott lobe die Unbelehrbaren!"
André

P.S.: Es heißt der Python, nicht die. Der Name stammt nämlich von einem griechischen Helden undd er war männlich...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tigerpython & Königspython in ein Terrarium???

Tigerpython & Königspython in ein Terrarium??? - Ähnliche Themen

  • Tigerpython als zweite Schlange?

    Tigerpython als zweite Schlange?: Interessiert mich mal wie schwer die zu halten sind:D
  • Tigerpython (Python molurus) vergesellschaften?

    Tigerpython (Python molurus) vergesellschaften?: Hallo habe mal eine Frage ich besitze 2 Königsphythons und würde mir gerne eine Tigerphython zulegen. Würden die beiden Schlangenarten miteinander...
  • Tigerpython geht spazieren

    Tigerpython geht spazieren: Hallo Leute, heute nach ist mir was echt bescheuertes passiert… Mein Tigerpython steht ja in einem Extrazimmer. Zwischen den beiden...
  • Bilder von meinem neuen Tigerpython Terrarium

    Bilder von meinem neuen Tigerpython Terrarium: So hier sind bilder von meinem neuen Tigerpythonterra... ich hoffe sie gefallen euch...
  • Allgemeine Frage zum Tigerpython

    Allgemeine Frage zum Tigerpython: Hallo an alle... ich bin seit Februar im besitz eines Tigerpyhtons... (geschlecht noch unbestimmt) ich war gerade nen bischen googeln und fand...
  • Allgemeine Frage zum Tigerpython - Ähnliche Themen

  • Tigerpython als zweite Schlange?

    Tigerpython als zweite Schlange?: Interessiert mich mal wie schwer die zu halten sind:D
  • Tigerpython (Python molurus) vergesellschaften?

    Tigerpython (Python molurus) vergesellschaften?: Hallo habe mal eine Frage ich besitze 2 Königsphythons und würde mir gerne eine Tigerphython zulegen. Würden die beiden Schlangenarten miteinander...
  • Tigerpython geht spazieren

    Tigerpython geht spazieren: Hallo Leute, heute nach ist mir was echt bescheuertes passiert… Mein Tigerpython steht ja in einem Extrazimmer. Zwischen den beiden...
  • Bilder von meinem neuen Tigerpython Terrarium

    Bilder von meinem neuen Tigerpython Terrarium: So hier sind bilder von meinem neuen Tigerpythonterra... ich hoffe sie gefallen euch...
  • Allgemeine Frage zum Tigerpython

    Allgemeine Frage zum Tigerpython: Hallo an alle... ich bin seit Februar im besitz eines Tigerpyhtons... (geschlecht noch unbestimmt) ich war gerade nen bischen googeln und fand...