4 Vegetarier-welcher der "Beste"?

Diskutiere 4 Vegetarier-welcher der "Beste"? im Echsen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hey Leute! Ich hätte da mal eine Frage: Von den Tieren WÜSTENLEGUAN, WICKELSCHWANZSKINK,CHUCKWALLA und firstAFRIKANISCHE DORNSCHWANZAGAME...
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
Hey Leute!
Ich hätte da mal eine Frage:
Von den Tieren WÜSTENLEGUAN, WICKELSCHWANZSKINK,CHUCKWALLA und
AFRIKANISCHE DORNSCHWANZAGAME... welche lässt sich am leichtesten pflegen und welche braucht die wenigsten teuren Sachen?

danke schonmal ;)

lg Jäcko
_________________
Habe keine Angst vor den Schatten, denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt. ;)
 
15.08.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber für Echsen von Manfred geworfen? Er hat sich viel Mühe gegeben und Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege, Haltung und auch über die Zucht geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

Ich stell hier einfach mal die wesentlichen Dinge auf, die diese Arten ausmachen:

Wüstenleguane: starke Beleuchtung, relativ großes Terrarium (große Grundfläche) und hohen Bodengrund zum Buddeln

Wickelschwanzskink: sehr großes und hohes Terrarium

Chuckwalla: relativ großes Terrarium, Felsaufbauten (versteckt sich da bei Gefahr sehr schnell drin), starke Beleuchtung

Dornschwanzagamen (da gibt es nicht nur die Afrikanischen... Uromastyx ornata oder U.geyri sind später ziemlich bunt ;) ): starke Beleuchtung, großes Terrarium


die starke Beleuchtung lässt sich relativ einfach mit HQI-Strahlern sichern, dazu noch Spots und eine UV-Lampe (keine Röhre!).
Bei den CHhucks hab ich noch nen Tipp: echte Steine sind seeeehr schwer und für die Tiere brauchst du schon ziemlich große Aufbauten. Deswegen rate ich dir, da Kunstfelsen selbst zu bauen. Wenn du das machen willst, kann ich dir Tipps dazu oder auch ne Anleitung schreiben.

ciao
André
 
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
coooooll!! danke!!danke!! :):) andere dornschwanzagamen, fressen die dann auch pflanzen und obst und sowas?? das mit der anleitung finde ich total geil! echt suuuper! ich sammel nämlich jetzt ganz viele infos und sowas über verschiedene tiere damit ich das meiner mutter zeigen kann...also die anleitung hätte ich gerne wenn es keine umstände macht... ;)
ist echt lieb von dir!

lg jäcko
_________________
Habe keine Angst vor den Schatten, denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt. ;)
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

Am besten eignet sich da eine Felsformation aus Styropor, die dann mit Fliesenkleber überzogen wird.
Bei der benötigten Terrariengröße für die ausgewachsenen Tiere würde ich dir eh emfehlen, das Terrarium selbst zu bauen (ist günstiger). Dein Vater oder dein Opa hilft dir bestimmt dabei :mrgreen:

Als Beispiel für eine Rückwand nehme ich jetzt mal mein kleines Aufzuchtterrarium. Das ist zwar aus Glas, aber da kannst du schon in etwa sehen, wie man das macht.

Zuerst beklebtst du Rück- und Seitenwände mit Styropor und schnitzt so lange dran rum, bis es dir gefällt. Dabei können ruhig noch Lücken vorhanden sein, die dann später mit dem Fliesenkleber gefüllt werden. Als "Kleber" kannst du entweder Aquariensilikon (das ist nicht giftig) oder Styroporkleber verwenden.


Nach diesem Arbeitsschritt lässt du das Terrarium erst einmal mindestens 24 Stdunden trocknen (also nicht das Terrarium, sondern das Silikon :D ).
Nun kannst du es mit Fliesenkleber verputzen. Dazu ziehst du dir am besten Latexhandschuhe an, dass die Hände nicht sooo schmutzig werden (kleiner Tipp: nimm 2 übereinander, falls einer reißt).
Der Fliesenkleber wird in der berühmten "Kartoffelpürree-Konsistenz" angerührt , dass er noch gut haften bleibt. Wenn du die Wände farblich anders gestalten möchtest, kannst du auch Betonpigmente oder Abtönfarbe in den Fliesenkleber mischen (sehr schön sieht ein roter Farbton aus).
Bei mir hatte ich nur die Naturfarbe genommen (wird nach dem Trocknen beigefarben).


Das lässt du dann etwas trocknen und gehst dann mit einer 2. Schicht drüber, dass du am Ende eine Dicke von etwa 2-3cm erreicht hast. Das ist nötig, dass die Echsen nicht mit ihren Krallen den Fliesenkleber abkratzen.
Über die 2. Schicht kannst du, wenn diese angetrocknet ist, Sand streuen und leicht andrücken. Dadurch können die Echsen besser klettern und es sieht noch besser aus.

Bis der Fliesenkleber ausgehärtet ist, kannst du ihn noch modellieren (Linien nachziehen etc.), aber das bevor du den Sand daraufstreust.

Für die Echsen musst du natürlich mehr Spalten schaffen, wo sie sich verstecken können.

Das ganze klingt eigentlich viel schwieriger als es ist....


Jetzt muss ich dich auch mal ganz dick loben, weil du dich schon so gut informierst!! :clap:

ciao
André
 
Maske X

Maske X

Registriert seit
03.04.2007
Beiträge
131
Reaktionen
0
Kann ich auch über den Fliesenkleber die Farbe machen?
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Ja, kannst du. nur würde ich dir dann empfehlen, dann noch mit Epoxydharz drüberzugehen, weil die Abtönfarbe sonst mit der Zeit abgewaschen wird.

ciao
André
 
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
DAS IST JA HAMMA GEIIIIIL!!! dankeschööööön!!!! und wenn ich mal so darüber nachdenke...ich finde das auch viel niedlicher wenn ich dann mal so ein beeindruckendes tier beobachte das auf meinem terrarium herumklettert.... :):) und danke für das lob...ich finde es besser wenn man informiert ist...es ist auf jeden fall viiiel besser für das tier und für mein gewissen... ;) :) die anleitung ist cool! die speichere ich mir noch! ;) hihi...das bringt bestimmt auch spaß sowas selbst zu bauen! :)

eine frage hätte ich da allerdings noch (entschuldigung :D )
--> wenn man das GANZE terrarium selbst baut, welches glas wäre dann das beste und woher bekommt man das glas?

so! jetzt noch mal danke schööööööööööön!!!!

und ganz viele liebe grüße!

______________________________
Habe keine Angst vor den Schatten, denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt.
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

ich finde das auch viel niedlicher wenn ich dann mal so ein beeindruckendes tier beobachte das auf meinem terrarium herumklettert.... :):)
Wie meinst du das??

das bringt bestimmt auch spaß sowas selbst zu bauen! :)
Ne, das macht keinen Spaß.... das macht sehr viel Spaß UND macht süchtig :mrgreen: :mrgreen: Geht bei mir schon soweit, dass ich für Freunde die Rückwände verkleide und so...

Zum Selbstbau ist zu sagen, dass du da Glas nur für die Frontscheiben nehmen solltest. sder Rest würde eh verkleidet werden.
Die Lampen kommen ins Terrarium rein und durch die verkleideten Seiten und die Wückwand fühlt sich das Tier sicherer (nicht auf dem Präsentierteller). Du kannst entweder aus Holz, Styropor (wie ich) oder auch aus Styrodur bauen. Das Holz musst du aber noch versiegeln (mit speichelechtem und somit spielzeuggeignetem Klarlack, auch "Sabberlack" genannt :mrgreen: ), dass es sich durch Feuchtigkeitseinwirkung nicht verzieht.

Schau mal zum Beispiel da https://www.tierforum.de/t8462-echsenterrarium-kauf-selbstbau-kosten.html oder bei Interesse kann ich mal meine alten Skizzen ausgraben, wie ich mein Terrarium gebaut habe.

ciao
André
 
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
hey :)
ich meinte damit das ich das irgentdwie süß finde wenn eine echse in einem terrarium herumläuft das man selbst gebaut hat...
heißt das das man nur für die Frontscheiben das glas nehmen sollte und für die Rückwände und seitenwände nicht? hm...oder ich habs falsch verstanden :uups::eusa_doh:

das ist cool! wenn das süchtig macht das finde ich auch lustich:mrgreen: dann hat man eine coole freizeitbeschäftigung:016:

ich muss mich dann noch mal für ein tier entscheiden und dann könnte ich mit dem bauen anfangen...ich habe mir auch mal ein buch gekauft das heißt "Terrarien-Bau und Einrichtung" (von Henkel/Schmidt...) da werde ich dann auch noch mal reinschauen aber skizzen wären bestimmt auch hilfreich...:lol: aber ich werde dann noch mal Bescheid sagen dann must du jetzt noch nicht in deinen sachen herumwühlen...

so und jetzt bin ich fertig mit tippen ich muss mir jetzt ganz schnell den link angucken :D
habe ich mich eigentlich schon mal für deine fotos bei der anleitung bedankt? die sind super!

tschaui
Jäcko
________________
Habe keine Angst vor den Schatten, denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt.
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

und ich wollte noch mal nachfragen ob andere dornschwanzagamen trotzdem vegetarisch sind??
 
Zuletzt bearbeitet:
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

Nix zu danken!
Das Buch von Henkel/Schmidt ist sehr gut ;) Ich bin zur Zeit am Ausmisten meiner Terraristikbüchersammlung, weil mir die ganzen Bücher einfach zu viel werden. Da ist mir das wieder in die Hände gefallen :D

Andere Uromastyx werden auch so ernährt wie die Afrikaner.

ciao
André
 
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
das ist gut dass die gleich ernährt werden...und es ist auch gut dass ich mir da keinen schrott gekauft habe ;)
 
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
wüstenleguan oder Chuckwalla??

hi leute!

welches tier lässt sich leichter pflegen oder welches tier ist nicht so teuer?

--> Wüstenleguan oder Chuckwalla??
Sind diese Tiere für den Anfang schwer? oder könnte auch ein Anfänger mit ihnen klar kommen? :eusa_doh::?:
also ist ja nicht so das ich mich nicht GENAUSTENST informieren würde...oder hättet ihr sonst vielleicht einen anderen vorschlag für eine vegetarische echse? also ich finde dornschwanzagamen auch ganz gut aber ich glaube die stellen sehr hohe ansprüche dar...
naja also danke schon mal für die antworten... ;)

liebste grüße

_______________________
Habe keine Angst vor dem Schatten, denn es bedeutet nur dass irgendwo ein Licht brennt. ;)
 
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
Wüstenleguan=schwer zu pflegen?

hi...
ich habe schon öfter gelesen das Wüstenleguane schwer zu pflegen sind...welche gründe hat das denn?:?

lg jäcko
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

Zu deinem ersten Post:
Ich denke, du könntest schon beide pflegen, wenn du dich wirklich gut vorbereitest (macht ja den Anschein, als ob du das machst, SUPER!!).

Entscheide dich für die, die dir am meisten zusagen, dann hast du bestimmt am meisten Freude daran. Dann ordentlich vorbereiten (zum Beispiel Züchter anschreiben, die helfen eigentlich immer gerne weiter - auch wenn es nicht um ihre Nachzuchten geht, lesen,...).
Nur zu den CHuckwallas ist zu sagen, dass du eigentlich eh nur an Sauromalus obesus drankommst. Die anderen sind sehr selten, werden größer und sind natürlich auch teurer.


Zum 2. Keine Ahnung. Da ich diese Art nicht halte, kann ich dazu nichts sagen. Das hängt vielleicht mit der nötigen starken Nachtabsenkung zusammen.


ciao
André
 
Jäcko

Jäcko

Registriert seit
23.06.2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
danke für die infos! :) ich habe mich eigentlich dazu entschieden mir mal chuckwallas also sauromales obesus anzuschaffen...als ich heute vom laden abgeholt wurde wo ich mir bücher besorgen wollte (leider keine fand...) sagten meine eltern plötzlich das sie schildkröten total gut finden würden und das ich die 100%tig haben darf! :) chucks darf ich leider nicht mehr weil meine eltern finden die sehen eklig aus und würden die deshalb nicht füttern! (wenn ich weg bin...) schildkröten finde ich auch voll süß! ich freu mich auch voll...aber müssen die das ganze jahr draußen bleiben? ich finde es eigentlich besser wenn man solche tiere bei sich im zimmer hat sodas man die immer beobachten kann auch abends und so!

tschau, jäcko :)
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

ähm...ich meinte sauromalus obesus... ;)

und ich würde mich natürlich gut auf alle tiere vorbereiten! =)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

4 Vegetarier-welcher der "Beste"?

4 Vegetarier-welcher der "Beste"? - Ähnliche Themen

  • Eidechse als Vegetarier ???

    Eidechse als Vegetarier ???: Liebe Tieforum-Leser Ich hab mal eine Frage an alle Echsen Freunde von euch : Gibt es Eidechsen die sozusagen "Vegetarier" sind und keine kleinen...
  • Eidechse als Vegetarier ??? - Ähnliche Themen

  • Eidechse als Vegetarier ???

    Eidechse als Vegetarier ???: Liebe Tieforum-Leser Ich hab mal eine Frage an alle Echsen Freunde von euch : Gibt es Eidechsen die sozusagen "Vegetarier" sind und keine kleinen...