Fütterungs-Streß

Diskutiere Fütterungs-Streß im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; guten tag, haben drei terroristen-katzen (zwei kater und eine katze) alle so um die 6 monate alt. das problem: beim füttern gibt es regelmäßig...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

HrFrodo

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
guten tag,

haben drei terroristen-katzen (zwei kater und eine katze) alle so um die 6 monate alt.
das problem:
beim füttern gibt es regelmäßig
super-streß da die beiden kater sehr ungeduldig sind und es nicht schnell genug gehen kann (ist auch schon mehrmals vorgekommen das beim füttern teller zu bruch gegangen sind). dazu kommt das beide das fressen sehr schnell runterschlingen und dabei noch knurren.

ich denke das alle genug zu fressen bekommen da zumindest die beiden süßen kater einen kleinen bauchansatz haben.

frage:
weiß jemand wie man den fütterungsstreß zumindest minimieren kann?

grüße

frodo
 
16.08.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Garfield20

Garfield20

Registriert seit
13.08.2007
Beiträge
163
Reaktionen
0
Dieses problem kenne ich bei mir ist es auch so bloß bei Hund und Katz!
Ich glaube da kann man nicht s machen!
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
6.250
Reaktionen
0
Doch, ein bisschen was kann man schon tun:
Zum einen getrennt füttern, am Besten direkt in verschiedenen Räumen. So fühlt sich keiner durch die anderen gestört und muss nicht aus Angst vor Diebstahl würgen und knurren.
Das betteln hält man in Grenzen, indem die Katze erst zum Futter darf, wenn es auf dem Boden steht - sonst konsequent wegschieben. Erst sobald die Schüssel steht und die Hand weg ist darf die Katze ran.
Das lernen die meisten ganz schnell, man muss nur ein wenig Konsequent sein.
 
S

sweetroke

Guest
Da kann ich Blackcat nur Recht geben. Ich würde die Katzen auch in getrennten Räumen füttern, falls dies möglich ist. Wenn nicht, wegen Platzmangel zumindest an verschiedenen Stellen, fast jeder Raum hat vier Ecken ;)

Wenn mein Kater mich beim Essen bereiten so sehr nervt und mir vor den Füßen rumtrampelt, so dass ich den Teller noch nicht mal aufn Boden stellen kann, dann gibts erst mal nix. Der Teller kommt dann derweilen kurz in die Micro (natürlich ohne sie anzustellen ;)) so dass er gar nicht erst denken kann, er kommt sowieso ans Futter und ich verlasse für ein paar Sek. den Raum. Dann komm ich wieder und versuchs noch einmal. Mittlerweile kennt er das Spiel und bleibt hinter mir sitzen, bis ich es ihm hingestellt hab. Aber in der Übungsphase ists schon mal vorgekommen dass das essen so für 3-4 mal in die Mikro gewandert ist.

Vielleicht ist manchen diese Methode zu nervig, aber mich hats einfach angekotzt, wenn ich ihm mal ein Schälchen Milch gegeben hab und er meinte mit seinem Kopf dagegen zu stoßen, damits schneller runterkommt und so alles verschüttet war...

LG
 
Simba

Simba

Registriert seit
22.07.2007
Beiträge
227
Reaktionen
0
Hi, versuch mal die Näpfe so weil auseinander zu stellen, dass die Katzen lieber beim eigenen Napf bleiben. Das müsste so mindestens ein Meter sein. So hat es zumindest bei meinen geklappt. In getrennten Räumen würde ich sie nicht füttern, da sie ja lernen sollen, dass sie gemeinsam gefüttert werden und trotzdem jeder satt wird.
Veil Erfolg!
 
K

Klondyke

Registriert seit
20.01.2007
Beiträge
1.028
Reaktionen
0
Vielleicht ist manchen diese Methode zu nervig, aber mich hats einfach angekotzt, wenn ich ihm mal ein Schälchen Milch gegeben hab und er meinte mit seinem Kopf dagegen zu stoßen, damits schneller runterkommt und so alles verschüttet war... LG
Als mein Kater noch bei meiner Ex war und ich ihm und der anderen Katze Milch gegeben habe ist es öfters vorgekommen, daß beide so gierig waren, das die Milch dann über den Kopf geflossen ist, weil sie einfach nicht warten konnten bis die Milch im Napf war und sie schon fleißig am schlecken waren... :mrgreen:
 
H

HrFrodo

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
....vielen dank für die antworten aber leider läst sich davon nicht wirklich etwas umsetzen :-(
es geht ja schon damit los das man bei drei ausgehungerten mietzen immer eine hand zu wenig am start hat.
die einzige möglichkeit in getrennten räumen zu füttern oder aber in einem raum so weit wie möglich auseinander besteht nur darin bei der vorbereitung der mahlzeit die kleinen hungrigen verbrecher-mietzen auszusperren und die teller vorab nach fertigstellung zu plazieren. dabei geschehen aber zwei dinge: 1. die verschlossene küchentür wird fachmannisch zerlegt (erst spuren sind erkennbar) und 2. wenn ich die tür auf mache sind die süßen nicht mehr zu bändigen und der "run" auf die plazierten teller geht los ohne das man bzw. ich noch engreifen kann.
ihr seht: wirklich schwierige situation und wie gesagt man hat immer eine hand zu wenig um in das geschehen wirksam einzugreifen.
vielleicht ist die geschichte mit der mikrowell (oder so ähnlich) mal ein anfang um ein wenig ruhe in die ganze sache zu bekommen. befürchte nur das ich dann zur mahlzeit der drei monster werde. will es aber mal versuchen.
solltet ihr nichts mehr von mir hören bin ich wohl opfer der drei süßen mietzen geworden.....:)
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
0
solltet ihr nichts mehr von mir hören bin ich wohl opfer der drei süßen mietzen geworden.....:)
okay, wir schicken dann in ein paar Tagen mal den Notarzt vorbei. :mrgreen:

Anfangs wird es wahrscheinlich schon sehr hart werden, aber mit Konsequenz wirst du das in einigen Wochen vielleicht hinbekommen.

Wieviele Mahlzeiten gibst du denn? Vielleicht hilft es ja, während der Erziehungsmaßnahme mehrere kleine Mahlzeiten zu füttern, damit sie sich nicht immer so "ausgehungert" aufs Futter stürzen.

Wünsche dir jedenfalls viel Erfolg.
 
Simba

Simba

Registriert seit
22.07.2007
Beiträge
227
Reaktionen
0
Wieviele Mahlzeiten gibst du denn? Vielleicht hilft es ja, während der Erziehungsmaßnahme mehrere kleine Mahlzeiten zu füttern, damit sie sich nicht immer so "ausgehungert" aufs Futter stürzen.
Diese Überlegung finde ich auch nicht schlecht. Ist vielleicht mal einen Versuch wert.

Noch einen Tipp: Stell die drei Näpfe doch auf ein Tablett, dann kannst du schnell allen gleichzeitig das Fressen geben und auch wegnehmen, wenn es nicht geht.

LG und viel Erfolg!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Na, Deine süßen scheinen ja ordentlich Hunger zu haben...;)
Ist ja auch gut so, mit 6 Monaten wachsen sie ja noch ein wenig.

Aber ich habe ehrlichgesagt noch nie von solch extrem gierigen Katzen gehört und auch selbst noch nicht erlebt:shock: Da hast Du wohl 3 besondere Exemplare erwischt, wenn sogar schon die Küchentür zerstört wird...

Sie scheinen ja richtig gierig und ausgehungert zu sein:?
Ich würde es auch mal mit mehreren kleinen Mahlzeiten versuchen, in dem Alter sind 3 tägliche Fütterungen ja sowieso noch angebracht.

Für mich klingt das so, als würden sie täglich eine Mahlzeit bekommen und dann alles gierig runterschlingen, weil es den Rest des Tages nichts mehr gibt.....:eusa_think:
Korrigiere mich bittte, wenn ich was falsches vermute!
 
K

Klondyke

Registriert seit
20.01.2007
Beiträge
1.028
Reaktionen
0
...oder er hat drei kleine richtige Tiger und dachte es wären kleine Katerchen... :mrgreen:
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
6.444
Reaktionen
0
Aber ich habe ehrlichgesagt noch nie von solch extrem gierigen Katzen gehört und auch selbst noch nicht erlebt:shock:
Na dann kann ich Dir ja mal meine Terrorzwerge :roll: vorbei schicken. Bevor die beiden zu uns kamen, kannte ich sowas auch nicht. Meine beiden grossen konnten super brav daneben sitzen, wenn ich das Futter fertig gemacht habe. Die kleinen springen wie die irren auf die Schränke und klauen das Futter direkt von der Gabel. Die haben praktisch immer hunger. Sie bekommen immer noch fünf mal Futter. Ich sperre sie jetzt generell aus, bis das Futter auf dem Boden steht. Bis dahin machen sie Terror vor der Tür. Wenn dann die Tür aufgeht, bringt man sich am besten in Sicherheit, denn man sieht nur zwei geölte Blitze zu den Näpfen stürzen. Die sind wirklich unglaublich und werden anscheinend niemals satt :eusa_think:.

LG Simone
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Man lernt nie aus..., dann scheint es tatsächlich solche extremen Gierschlunde zu geben:eusa_think:

Würde dann gerne mal wissen, womit das zusammenhängt....
Könnte mir so ein Verhalten vielleicht bei Bauernhofkätzchen erklären, die schon früh von der Mama gelernt haben, dass man sich das Futter schnell "erkämpfen" und verteidigen muss...
Aber keine Ahnung ehrlichgesagt....:eusa_think:
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
6.444
Reaktionen
0
Die Mutter meiner beiden ist tatsächlich vom Bauernhof. Wurde vom Tierschutz übernommen bis nach der Geburt.
Wie es dann dort gelaufen ist, weiss ich nicht. Sie wurden dann von meiner Bekannten übernommen. Bei ihr waren sie eine Woche. Leider hat sie keine Ahnung von Kätzchen und hat sie nur zweimal am Tag gefüttert, mit Billigfutter von Schlecker. Als sie zu mir kamen, waren sie relativ ausgehungert. Denke mal, das sie vielleicht deshalb so extrem gierig sind. Ist zumindest meine Vermutung. Allerdings dachte ich, das sie irgendwann merken, das sie genug Futter bekommen und nicht mehr hungern müssen. Aber nach sechs Wochen gebe ich diese Hoffnung langsam auf und finde mich erstmal mit meinen Turbofressern :lol: ab.

Simone
 
Minna63

Minna63

Registriert seit
30.05.2007
Beiträge
183
Reaktionen
0
Bei uns hält es sich noch in Grenzen. Aber wenn die beiden mich nur schon mit der Futtertasse sehen kommen sie angelaufen wie die Irren. Da muss man aufpassen das man nicht stolpert.

Die Idee mit dem Tablett finde ich gut.

LG
Minna
 
H

HrFrodo

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
hallo zusammen;

die 5 M´s: die terrormietzen bekommen seit ca. 2 wochen nur noch morgens und abends ihre mahlzeiten (hängt auch damit zusammen das wir beide berufstätig sind, ansonsten würden wir wohl auch etwas länger drei oder vier mahlzeiten am tag füttern).
davor haben wir 4mal am tag gefütter allerdings mit dem gleichen verhalten. scheint also nicht mit der fütterungs-häufigkeit zusammen zu hängen.

die tablett-idee würde bei den kleinen hungerleidern wahrscheinlich in einer katastrophe enden da die teller dann zu nah zusammen stehen und keine wirklich trennung mehr möglich ist.

bin eigentlich recht froh das es auch noch andere dosenöffner gibt die das gleiche verhalten ihrer mietzen berichten können (ich weiß jetzt halt das ich/wir nicht alleine sind).

die süßen sind gestern alle kastriert worden, vielleicht ändert sich ihr verhalten beim speisen ja dadurch auch ein wenig.
die hoffnung stirbt halt immer zu letzt........

grüße und ein schönes wochenende
 
Simba

Simba

Registriert seit
22.07.2007
Beiträge
227
Reaktionen
0
Allerdings dachte ich, das sie irgendwann merken, das sie genug Futter bekommen und nicht mehr hungern müssen. Aber nach sechs Wochen gebe ich diese Hoffnung langsam auf und finde mich erstmal mit meinen Turbofressern :lol: ab.
Simone
So ähnlich erging es unserem Vogel: Er war etwa 6 Jhare alt und musste anscheinend immer hungern. Bei uns hat er sich erstmal ordentlich den Wanst vollgehauen. Allerdings hat er nun - nach fast einem JAhr bei uns - eine kropfentzündung gehabt. - Ganz fieses Ding für den Kleinen. Und das nur, weil er nie richtig lernen konnte, sein Fressen einzuteilen.

Irgendwann lernen sie es bestimmt. Katzen sind ja eigentlich ganz schlau! :eusa_pray:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fütterungs-Streß

Fütterungs-Streß - Ähnliche Themen

  • Katze macht stress

    Katze macht stress: Hallo erstmal, Also ich fange gleich mal an. Ich habe vor 2 Tagen den Kater von meinem Onkel übernommen da er zu wenig platz/zeit hat D: Es lief...
  • Hochspringen bei Fütterung!

    Hochspringen bei Fütterung!: 😣... Wir haben eine offene Küche u.daher sind unsere 13 Wochen alten Kitten von Anfang an mit dabei (im selben Raum) wenn's Futter gibt.Nun...
  • Katze abgegeben und komme damit nicht zurecht

    Katze abgegeben und komme damit nicht zurecht: Hallo Liebe Tierliebe, Ich bin neu in diesem Forum und zwar aus dem Grund dass ich Rat und Hilfe brauche und hoffe das ihr mir helfen könnt...
  • Stress im Katzenrudel bei Neuzugang

    Stress im Katzenrudel bei Neuzugang: Wir haben 6 Katzen! Das klappte bisher super, da sich alle lange kannten. Das Rudel erweiterte sich von ursprünglich zwei Katern, die bei uns...
  • Stress in der Katzengruppe

    Stress in der Katzengruppe: Hallo zusammen Ich bin am verzweifeln. Ich habe drei Wohnungskatzen die sich eigentlich recht gut verstehen. Ausser der eine Kater spinnt...
  • Ähnliche Themen

    • Katze macht stress

      Katze macht stress: Hallo erstmal, Also ich fange gleich mal an. Ich habe vor 2 Tagen den Kater von meinem Onkel übernommen da er zu wenig platz/zeit hat D: Es lief...
    • Hochspringen bei Fütterung!

      Hochspringen bei Fütterung!: 😣... Wir haben eine offene Küche u.daher sind unsere 13 Wochen alten Kitten von Anfang an mit dabei (im selben Raum) wenn's Futter gibt.Nun...
    • Katze abgegeben und komme damit nicht zurecht

      Katze abgegeben und komme damit nicht zurecht: Hallo Liebe Tierliebe, Ich bin neu in diesem Forum und zwar aus dem Grund dass ich Rat und Hilfe brauche und hoffe das ihr mir helfen könnt...
    • Stress im Katzenrudel bei Neuzugang

      Stress im Katzenrudel bei Neuzugang: Wir haben 6 Katzen! Das klappte bisher super, da sich alle lange kannten. Das Rudel erweiterte sich von ursprünglich zwei Katern, die bei uns...
    • Stress in der Katzengruppe

      Stress in der Katzengruppe: Hallo zusammen Ich bin am verzweifeln. Ich habe drei Wohnungskatzen die sich eigentlich recht gut verstehen. Ausser der eine Kater spinnt...