Zoohandel/Züchter/Aufklärung

Diskutiere Zoohandel/Züchter/Aufklärung im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; @ sanni: der unterschied zwischen tieren aus der zoofachhandlung/züchter und denen aus dem tierheim/notfallstation ist folgender: in...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Nippla

Nippla

Registriert seit
27.08.2005
Beiträge
2.554
Reaktionen
0
@ sanni:

der unterschied zwischen tieren aus der zoofachhandlung/züchter und denen aus dem tierheim/notfallstation ist folgender: in zoofachhandlungen und bei züchtern werden die tiere "produziert". man will möglichst viele tiere züchten um auch viele dann zu verkaufen.
das hat nie ein ende, selbst wenn noch soviele eins von dort kaufen..
bei tierheimen und notfallstationen ist es so, dass tiere die nicht mehr gewollt waren oder man ihnen nicht mehr gerecht werden konnte die menschen ihr tier dort abgeben. hier werden keine tiere "produziert", sondern sie kommen aus schlimmen verhältnissen, wurden gefunden, o.ä. .
ich finde es nicht schön, ein tier vom züchter oder aus der zoofachhandlung zu holen, wenn in tierheimen oder notfallstationen so viele tiere auf ein zuhause warten.. die menschen möchten es sich so wahrscheinlich einfacher machen, denn erstmal ein tier was einem gefällt im th oder nfs zu suchen dauert länger..
 
22.12.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zoohandel/Züchter/Aufklärung . Dort wird jeder fündig!
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
1.614
Reaktionen
0
in zoofachhandlungen und bei züchtern werden die tiere "produziert". man will möglichst viele tiere züchten um auch viele dann zu verkaufen. das hat nie ein ende, selbst wenn noch soviele eins von dort kaufen..
ähm......ich würde das mit den züchtern nicht verallgemeinern! deiner meinung nach bin ich auch nur jemand, der so schnell wie möglich so viele tiere wie möglich "produziert"! und davon möchte ich mich doch sehr distanzieren! ich will hier keine diskussion von wegen "züchten ja oder nein" lostreten, aber ich finde es nicht gut, dass du so verallgemeinerst!
 
Nippla

Nippla

Registriert seit
27.08.2005
Beiträge
2.554
Reaktionen
0
jagut verallgemeinern lässt sich garnichts. aber es ist nunmal meistens so.
du züchtest? wenn ja warum?
ich halte nichts davon, denn die meisten oder viele tiere davon sterben aufgrund des halters.. oder eher sie landen im tierheim.. und deswegen sollte man vorerst bei der anschaffung eines tieres dort nachschauen..
 
J

Jeyka

Guest
Hallo Nippla

Woher weisst Du das nur Geld dahinter steckt?
Mit der Chinchillazucht lässt sich z.B. kein Geld verdienen.
Auch nicht im Großhandel.
Sowohl im Pelztierbereich, als auch im Großhandel und in der Hobbyzucht.

Kennst Du persönlich Züchter?
Und warum sterben die meisten Tiere aufgrund des Halters?
Wenn ja sterben diese auch, wenn sie aus dem TH stammen.
Meist werden die Tiere im TH vollkommen mit falschen Haltungstipps heraus gegeben und die Tiere größtenteils auch falsch gehalten.
Erfahrene Züchter hingegen geben, aufgrund ihrer Erfahrung gute Tipps gerade im Bezug auf Ernähurng etc.
Das kann ich zumindest aus der Chinchillaszene berichten.

Wie es in den anderen Tiersparten aussieht weiss ich leider nicht.
 
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
1.614
Reaktionen
0
huhu!

ich züchte nicht aus profitgier, denn auch mit meiner zucht lässt sich kein geld verdienen! ich habe ein zuchtpaar und hatte bis jetzt 2x nachwuchs, der komplett an kompetente halter vermittelt wurde! mir ist kein baby gestorben! alle meine tiere waren und sind gesund! und bevor ich eines meiner tiere ins heim geben, baue ich lieber einen neuen chinchillakäfig und behalte meine tiere! ich züchte auch nicht mit irgentwelchen tieren aus dem zooladen sondern mit tieren, deren stammbaum bis 1992 zurückgeht und die aus einer guten zucht kommen! ich glaube, du hast dir einfach noch keine kompetente zucht angeschaut! bei sehr vielen chinchillazüchtern kann man sich die tiere und die zucht allgemein anschauen! und das empfehle ich dir auch mal! damit du auch mal die andere seite kennenlernst! es gibt auch züchter, denen das wohl der tiere am herzen liegt! ob dus glaubst oder nicht!
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Man muss "Züchter" und Züchter wirklich differenzieren und nicht alle über einen Kamm scheren. Wer sich gut über Genetik, Schwangerschaft/Schwangerschaftsproblemen, außreichen Platz für die Tiere und was er mit den Jungen macht informiert und Gedanken gemacht hat, kann man nicht sagen. Ein wirklich verantwortungsvoller Züchter kann im Leben kein Geld damit verdienen, sondern kann teilweise schon enorm draufzahlen.
Aber man muss auch sehen, das (so wie ich das empfinde) in letzter Zeit immer mehr "Hobbyzüchter" wie Pilze aus dem Boden schießen. Vor allem im Meerschweinchebereich kommt es mir so vor, die halt "züchten" wollen, da es doch so toll ich regelmäßig Junge zu bekommen, da steckt meist null Fachkenntnisse dahinter, es geht rein um das Jungebekommen. Und das zieht halt den Ruf der wirklichen Züchter runter.
Ich denke auch meist, warum müssen alle züchten, es sitzen soviele Tiere im TH. In Rüsselsheim sind es zur Zeit 130 Meerschweinchen, mindestens genauso viele Kaninchen, um die 15 Chinchillas und jedemenge Degus, Gerbils und Hamster. Das TH versinkt in den Nagern.
Aber ich finde man kann einfach nichts gegen einen wirklichen Züchter sagen, den der kümmert sich um seine Tiere und würde auch alles für diese tun.
 
Nippla

Nippla

Registriert seit
27.08.2005
Beiträge
2.554
Reaktionen
0
@ jeyka und lucy: warum züchtet ihr ?
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Ich will mich nicht als der Erheben der sagt der ist Züchter und der ist nicht, man sagt ja auch eher eigentlich "Hobbyzüchter" dazu, denn als richtiger Züchter, müsste man sich ja eintragen lassen und man bekommt seine Haltung von einem Amt? kontrolliert usw. Keine Ahnung, damit kenne ich mich nicht aus.
Man sollte sich halt, wenn man sich entscheidet Tiere bei einem Züchter zu holen, immer genau die Haltung anschauen usw. Bei engen und kleinen Gehegen würde ich schon wieder reißaus nehmen, aber das ist ja meist eher das kleinere Übel.
 
J

Jeyka

Guest
Hallo Wildkaetzchen

nein man muss sich nicht eintragen lassen weil man züchtet.
Es wird differnziert zwischen einer Gewerblichen und Hobbyzucht.
Wenn man eine gewisse Anzahl an Jungtieren im Jahr überschreitet, muss man sich gewerblich anmelden. :D
Dann schaut auch das Vet. amt genau hin.
Die größe der Käfige ist in einer EU Norm mit minimalmaßen geregelt.
Es gibt darüber hinaus empfehlungen, die aber nicht rechtswirksam sind.

Selbst Pelztierzüchter bezeichnen sich als Hobbyzüchter, denn viele machen es nicht hauptberuflich, sondern wie viele andere als Hobby. :wink:

@Nippla:
Aus einer bestimmten Intention heraus.
Sei mir nicht böse, aber ich denke nicht das Du diese verstehen wirst oder möchstest.
Deshalb denke ich sollten wir das hier nicht diskutieren. :wink:
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Ja, genau das meinte ich mit eintragen lassen, genau! Danke, jetzt weiss ich es wieder!
 
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
1.614
Reaktionen
0
huhu!

da kann ich mich jeyka nur anschließen! das "warum" muss hier nicht diskutiert werden!

@wildkätzchen
leider gibt es auf dem "nagetiermarkt" noch viel zu viel aufklärungsbedarf! dies liegt aber leider auch viel zu oft daran, dass sich die menschen mit den ersten infos zufrieden geben!
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Ohja da geb ich dir recht Lucy, was man doch immer wieder und jeden Tag erleben darf, lässt einem nur den Kopf schütteln. Ich will jetzt viele Halter nicht verteidigen, aber die Zoohandlungen und die vielen "tollen Bücher" auf dem Markt suggerieren den Leuten doch, das sie sich informiert haben und das so handhaben wie es von denen gesagt wurden und somit machen sie dann auch alles richtig. warum soll man den nicht glauben, das sich der Mensch im Zooladen nicht auskennt. Man denkt doch das diese genauso eine Ausbildung machen müssen, wie jemand der Arzt ist usw. Man glaubt denen doch! Ich kann es verstehen, bei mir war es doch früher auch nicht anders. Erst als ich dann das große WWW entdeckt habe, merkte ich was man doch alles falsch macht, obwohl man doch soviele Bücher schon gelesen hatte.
Aber leider ist bei vielen Menschen das Internet, zur Informationssuche oder Ausstausch für ihre Haustiere noch nicht so verbreitet.
 
J

Jeyka

Guest
ch will jetzt viele Halter nicht verteidigen, aber die Zoohandlungen und die vielen "tollen Bücher" auf dem Markt suggerieren den Leuten doch, das sie sich informiert haben und das so handhaben wie es von denen gesagt wurden und somit machen sie dann auch alles richtig.
Hallo Wildkätzchen

wie recht Du hast. Genau das so habe ich vor 10 Jahren auch gedacht.
Ich habe mir eines dieser "tollen" Handbücher gekauft in dem nur falsche Infos standen (Chinchillas kann man einzeln halten, Nüsse und Rosinen als Leckerbissen sind ok etc...)..und das habe ich geglaubt :shock:
Heute schüttel ich den Kopf darüber und bin fassungslos.

Deshalb heisst es aufklären, aufklären und nochmals aufklären. :D
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Ja, genau immer schön aufklären und doch stößt man immer wieder gegen Wände, da viele einfach nicht umdenken wollen, da es doch Arbeit machen würde. Sich noch einen Partner für das Tier zu holen (denn es ist doch so glücklich), oder das Futter umzustellen (er bekommt das schon immer und es geht im gut), oder ein größeres Gehege (das hab ich doch erst gekauft und hat gutes Geld gekostet). Man könnte ewig so weiter machen. Naja, ich kann wenigstens sagen, ich habe es versucht, habe den Leuten gesagt, wie es wirklich sein sollte und dann müssen sie sich überlegen ob sie es annehmen oder nicht, mehr drauf rumreiten bringt nämlich auch nichts.
 
J

Jeyka

Guest
Hi

ja bei einigen Menschen rennt man gegen die Wand.
Das kann wirklich frustrierend sein.
Da hilft manchmal nur eine Schocktherapie anhand von Beispielen was eine falsche Haltung auslösen kann.
Manchmal sind die Leute aber auch dagegen resistent.

Gott sei dank sind diese Menschen selten und die Zahl derer stetig rückläufig aufgrund solcher Foren in denen aufgeklärt wird. :D
 
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
1.614
Reaktionen
0
huhu!

bei mir wars gott sei dank genau anders rum! ich habe mich erst im netz informiert und als ich dann ein chinbuch in der hand hielt, kam mir das grausen! auch als die freundin meines bruder erzählte, wie sie ihre chins hielt, lief es mir kalt den rücken runter! sie hatte wohl ein jungtier von 4 wochen (chins gibt man mit ca. 12 wochen ab) und das lebte allein, bis es von der katze gefressen, bzw. getötet wurde! dies ist nicht der einzige grund warum ich die frau nicht mag! die hässliches details erspar ich euch mal lieber! das tierchen musste auch mehr durchmachen! und sie ist erschreckenderweise von einer tierheimmitarbeiterin "aufgeklärt" worden! diese hat sich warscheinlich auch durch die üblichen sachen (bücher, unwissende leute) informiert! :(

gruß
Rahel
 
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
1.614
Reaktionen
0
huhu!

einen guten züchter kann man auch daran erkennen, dass er sein tier nicht in solche verhältnisse abgibt! ich habe auch eine tierreservierung stornieren müssen, da der intressent seine haltungsbedingungen nicht ändern wollte! was schließlich half, war leider die letzte möglichkeit! ich habe ihn öffentlich in einer yahoo-group anprangern müssen und erst dann hat er seine haltungsbedingungen geändert! unter diesem umständen würde er ein tier von mir bekommen!

gruß
Rahel
 
B

Biertrinkerin84

Registriert seit
18.09.2005
Beiträge
997
Reaktionen
0
Was mich hier immer etwas aufregt, ist die Tatsache das meist nur Züchter die Kleintiere züchten kritisiert werden, über Hunde oder Katzenzüchter jammert niemand oder fast niemand....
Unsere Tierheimleiterin zB ist ausgebildete Tierpflegerin, züchtet in sehr geringen Maßen ebenfalls Chichis und Degus, ihr Mann hingegen züchtet Deutsche Doggen
Öfter mal muss sich Komentare anhören von wegen, "Sie müsse es ja besser wissen, sie arbeitet im Heim, wie kann man nur SOLCHE :?: Tiere züchten"
Bei ihrem Mann hingegen ist alles in Butter..
"Ach sie züchten Hunde? Wie schön!"

Ja, sehr schön!
Seltsam, das offensichtlich fast jeder der Meinung ist, die Heime würden überfüllt sein von Nagetieren und Kanninchen
Noch seltsamer, das es hier bei uns gang und gebe ist sich einen Hund oder eine Katze vom Züchter zu holen, anstatt vielleicht ersmal im Heim vorbei zu schauen

Nur mal n paar Zahlen:
Bei uns im Heim befinden sich Momentan 13 Kleintiere
28 Hunde
....und sage und schreibe 35 Katzen
Von den Katzen und Hunden gibt es inegesamt c.a 11 Tiere, die bereits seit über 5 Jahren im Heim hocken und die offensichtlich niemand haben will, das Kleintier, also ein Kanini das am längsten bei uns sitz, wartet seit c.a 6 Monaten
Und das ist nicht nur hier bei uns der fall

Klar so ein Rasse Hund ist schöner als ne "Krükke" aus dem Heim, oder wie?
Die meisten Leute möchten Welpen haben, im Heim warten in erster Linie ältere Hunde
Sehr gut beobachten kan man dasganze immer wenn bei uns im Heim Kitten warten
Seltsam wie uns die Leute plötzlich die Bude einrennen"Ach wie süß!"
Wenn dann alle Kitten schon vergeben sind und man versucht die Leute auf die etwas älteren Katzen aufmerksam zu machen erntet man meist nur Kopfschütteln
"Ja nö, dann warte ich bis die beim Züchter wirft"
Sorry, aber so etwas zereißt mir noch viel mehr das Herz, als jemand der in die nächste Zoohandlung geht und sich dort zwei Ratten kauft, die wenn sie nicht vermittelt werden eh entweder im Heim oder als Futtertier enden!

Mann sollte diese ganze Chose"Geh doch bitte erst ins Heim, da warten Tiere" , nicht immer nur auf Kleintiere reduzieren, und Leute kritisieren die ihre Kanninchen vom Züchter oder aus der Handlung holen, sondern auch mal angehende Hunde und Katzenbesitzer darauf aufmerksam machen, das der Gang zum Züchter keine Notwendigkeit darstellt
 
Nippla

Nippla

Registriert seit
27.08.2005
Beiträge
2.554
Reaktionen
0
Ja Biertrinkerin das finde ich auch. Aber hier wars es mit Kleintieren ja das Thema weil sich jemanden Kleintiere anschaffen wollte.
Ich finde auch man sollte immer zuerst im Tierheim oder in Notfallstationen suchen. Finde es auch total besch.. das manche dann eine zwei Monate junge Katze viel lieber nehmen als eine die Beispielsweise erst ein Jahr jung ist. Schwachsinn!
Ich werde mir nie ein Tier aus der Zoofachhandlung oder vom Züchter holen.. Da schau ich lieber beim Tierheim nach, die haben ja die große Auswahl könnte man sagen.. Und wenn die dann halt schon 2 oder 3 Jahre jung sind, na und?
 
J

Jeyka

Guest
Hallo Biertrinkerin21

Was mich hier immer etwas aufregt, ist die Tatsache das meist nur Züchter die Kleintiere züchten kritisiert werden, über Hunde oder Katzenzüchter jammert niemand oder fast niemand....
Unsere Tierheimleiterin zB ist ausgebildete Tierpflegerin, züchtet in sehr geringen Maßen ebenfalls Chichis und Degus, ihr Mann hingegen züchtet Deutsche Doggen
Vielen Dank Du sprichst mir aus der Seele, das ist auch etwas mit dem ich ebenfalls immer wieder zu kämpfen habe.
Zudem finde ich es ein sehr schönes Beispiel mit der TH Leiterin.
Denn daran sieht man, das TH Arbeit und Zucht durchaus vereinbar ist.

Seltsam, das offensichtlich fast jeder der Meinung ist, die Heime würden überfüllt sein von Nagetieren und Kanninchen
Eine gute Freundin hat ehrenamtlich in einem TH ausgeholfen.
Es saßen dort bestimmt 40 Katzen, 30 Hunde und 3 Chinchillas, 5 Ratten und ca. 15 Kaninchen und Meerschweinchen.
Ich finde das spiegelt gut wieder, wo wirklich das Problem liegt.

Erschreckend in meinen Augen ist das Wissen der TH um Chinchillas. Ich habe schon erlebt, das noch nicht mal das Geschlecht richtig identifiziert wurde und , wie bereits beschrieben, vollkommen falsche Haltungstipps gegeben wurden.

Ganz ehrlich:
Da kaufe ich lieber gesunde und richtig gehaltene Tiere von Züchter.
Aber das ist nur meine persönliche Meinung und es ist jedem selbst überlassen, wo und wie er sich seine Tiere kauft.

Ich gehöre auch zu den Leuten, die in kleiner Form züchten. Nicht zuletzt um es nicht überhand nehmen zu lassen und die TH unnötig zu befüllen.

Zudem muss man bei den Kleintieren auch differnzieren, denn die Wurffreudigkeit ist da sehr unterschiedlich.
Kaninchen, Mäuse und einige andere Arten werfen häufig oder in großen Würfen.

Chinchillas:
Sie besitzen schon allein eine für Nagetiere sehr hohe Tragzeit von 111 Tagen und die Würfe sind i.d.R. mit 2-3 Jungtieren nicht groß.
D.h. es sind pro Jahr und Tier max. 3 Würfe möglich, meist sind es zwei und es kommen auch oft einer Würfe, aber auch mal 4-5er Würfe (eher selten) vor.

Ich habe vor dem züchten ebenfalls ganz bewusst in TH nach Chins gesucht und nicht zum züchten.
Der gedanke zu züchten ist erst später gekommen.
Ich habe an die 15 TH angerufen und in KEINEM waren Chinchillas. Und ich lebe in NRW und habe die großen TH bei uns abgeklappert.

Derzeit habe ich keinerlei Probleme meine Jungtiere erfolgreich zu vermitteln, ganz im Gegenteil.
Sollte sich das ändern werde ich sicherlich dementsprechend reagieren und nicht stumpf weiter züchten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zoohandel/Züchter/Aufklärung

Zoohandel/Züchter/Aufklärung - Ähnliche Themen

  • Kalifornien verbietet per Gesetz Orca Shows und Zucht in Gefangenschaft

    Kalifornien verbietet per Gesetz Orca Shows und Zucht in Gefangenschaft: Ein großer Erfolg für Tierfreunde, denn am Freitag dem 26.August 2016 wurde die Haltung und Zucht von Schwertwalen in Gefangenschaft verboten...
  • Zucht von Rotnackenkängurus erlaubt??

    Zucht von Rotnackenkängurus erlaubt??: Hallo, ich hätte heute eine etwas ungewöhnliche Frage. Ist in Deutschland die Zucht von Rotnackenwallabies (Kängurus) erlaubt? Keine Angst, ich...
  • Wickelbär Züchter Kinkajou

    Wickelbär Züchter Kinkajou: Hi, ich habe mich schon seit einigen Jahren Infos über Wickelbären eingeholt . . . nun meine Frage ob hier einer Züchter kennt, wo man einen...
  • Eine Welt ohne Züchter und Tiere aus Zoohandlungen...

    Eine Welt ohne Züchter und Tiere aus Zoohandlungen...: Hallo, wie ich hier rauslesen konnte wird es von vielen toleriert Hunde beim Züchter zu kaufen, andere Tiere sollte man jedoch aus dem Tierheim...
  • Kennt jemand einen Pika/Pfeifhasen-Züchter?

    Kennt jemand einen Pika/Pfeifhasen-Züchter?: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Pfeifhasen-Züchter - am besten im Norden Deutschlands. Kann mir da irgendjemand weiterhelfen? Vielen...
  • Ähnliche Themen
  • Kalifornien verbietet per Gesetz Orca Shows und Zucht in Gefangenschaft

    Kalifornien verbietet per Gesetz Orca Shows und Zucht in Gefangenschaft: Ein großer Erfolg für Tierfreunde, denn am Freitag dem 26.August 2016 wurde die Haltung und Zucht von Schwertwalen in Gefangenschaft verboten...
  • Zucht von Rotnackenkängurus erlaubt??

    Zucht von Rotnackenkängurus erlaubt??: Hallo, ich hätte heute eine etwas ungewöhnliche Frage. Ist in Deutschland die Zucht von Rotnackenwallabies (Kängurus) erlaubt? Keine Angst, ich...
  • Wickelbär Züchter Kinkajou

    Wickelbär Züchter Kinkajou: Hi, ich habe mich schon seit einigen Jahren Infos über Wickelbären eingeholt . . . nun meine Frage ob hier einer Züchter kennt, wo man einen...
  • Eine Welt ohne Züchter und Tiere aus Zoohandlungen...

    Eine Welt ohne Züchter und Tiere aus Zoohandlungen...: Hallo, wie ich hier rauslesen konnte wird es von vielen toleriert Hunde beim Züchter zu kaufen, andere Tiere sollte man jedoch aus dem Tierheim...
  • Kennt jemand einen Pika/Pfeifhasen-Züchter?

    Kennt jemand einen Pika/Pfeifhasen-Züchter?: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Pfeifhasen-Züchter - am besten im Norden Deutschlands. Kann mir da irgendjemand weiterhelfen? Vielen...