überfahrener Igel

Diskutiere überfahrener Igel im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Finde es zur Zeit echt schlimm, das so viele Igel überfahren werden. Gestern lag einer tod vor unserer Einfahrt, habe ihn in unser Beet gelegt, er...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
momoflipp

momoflipp

Registriert seit
14.04.2007
Beiträge
236
Reaktionen
0
Finde es zur Zeit echt schlimm, das so viele Igel überfahren werden. Gestern lag einer tod vor unserer Einfahrt, habe ihn in unser Beet gelegt, er war noch ganz
warm, muss erst vor meinem Entdecken passiert sein. Er war doch noch so klein! :( Letztens als ich mit dem Auto unterwegs war, machte ich eine "Notbremsung" weil ein Igel über die Strasse wollte, ich blieb sogar stehen bis er noch das letzte Stück geschafft hatte, derjenige hinter mir war nicht so begeistert, zeigte sich aber verständnisvoll. Also was soll man nun tun, rechtlich gesehen darf man ja nicht bremsen, aber deswegen ein Tier überfahren, das kann ich nun wirklich nicht, ich bremse sogar wegen Mäusen.
 
29.08.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
N

ninchenmami

Registriert seit
12.06.2007
Beiträge
9.640
Reaktionen
0
Ja Momo ich weiß was du meinst....geht mir genauso..ich bremse nicht..ich weich aus...und das ist ja auch nicht gerade ungefährlich.
Ich könnte jedesmal heulen, wenn ich tote Tiere auf der Straße sehe :(!
Aber leider gibt es zu viele Menschen ohne Gewissen.....
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Die Igel haben leider die Angewohnheit nachts die Wärme der Straßen zu suchen wenn es schon kühler wird.
Zum Glück bin ich noch nicht in die Verlegenheit gekommen das mir ein Tier vor´s Auto gelaufen ist, ich hoffe wenn es mal sein sollte das ich ausweichen kann, aber bevor ich Menschen in Gefahr bringe fahre ich lieber über das Tier.
 
N

Nicky7

Guest
Mich macht es auch immer so traurig, wenn ich ein totes Tier auf der Straße sehe und ich sehe eigentlich jeden Tag eins, weil mein Weg zur Arbeits größtenteils durch dichten Wals führt. Rehe, Wildschweine, Eichhörnchen, Enten und vor allem Igel...habe ich LEIDER alles schon sehen müssen, auch wenn ich meistens gar nichts erst hingucke, wenn ich etwas aus der Ferne auf der Straße sehe :(

Ich bremse auch auf jeden Fall für Tiere, auch wenn man es nicht soll. Ich könnte in dem Moment gar nicht nachdenken, es wäre eine Kurzschlussreaktion...ein Reflex, wie auch immer.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Habs neulich 'geschafft' eine kleine Maus zu überfahren. Nachmittags um 1500.. Ich dachte mich trifft der schlag.... hab ich auch viele Tage ein schlechtes gewissen gehabt.

Letztes jahr wollten wir gegen Abend auf ne Party fahren, da seh ich von weitem, warnblinker usw.
Wir kommen näher und da liegt ein Hase (zuckt noch, versucht aufzustehen usw) und ein BMW. Der Typ steigt aus, guckt sein Auto an und flucht wie seuche...
Tier gucken? Neee, is nich....

das arme Auto ist ja viel teurer....
 
N

Nicky7

Guest
Bei sowas könnte ich wirklich Ko*** Das ist doch wirklich das Letzte, oder? Nee, da krieg ich wirklich zuviel.

Ich dachte mal, ich hätte ein Eichhörnchen überfahren, bin extra nochmal zurück gefahren, aber es war nur ein Blatt, was über die Straße gewht wurde, habs nur aus den Augenwinkeln gesehen bzw. wie es unter meinem Auto verschwand.

Und einmal, das war im Winter, morgens auf dem Weg zur Arbeit, habe ich auch Warnblinker und so gesehen bin langsam gefahren und da lag ein angefahrenes Reh zusammengekauert auf der Straße :022:Ich habe so geweint und der Tag war für mich gelaufen.

Ich passe immer so auf, wenn ich fahre, vor allem, wenns dunkel ist und ich habe schon oft Tiere über die Straße gelassen und würde es immer wieder tun.
 
nanny86

nanny86

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
ich hab auch schon einen igel überfahren ich hab geheult rotz und wasser ich wollte ihm noch ausweichen aber stattdessen hab ich ihn platt gemacht und ein parkendes auto noch dazu totalschaden... mein auto hatte nen achsenbruch es war furchtbar das auto war mir scheiß egal beide autos mein kind war auch dabei aber ihr ist nichts passiert. in der selben woche hab noch eine katze überfahren (hatte gegenverkehr und hinter mir jemand und es war eine schnellstrasse) ich musste mich beherrchen das ich nicht zusammenbreche hinterm lenkrad und dann ist mir noch ein reh vors auto gelaufen ich hab nur seine beine bekommen war auch langsam gefahren und es ist dann in den wald reingelaufen das alles inerhalb einer woche ich bin zwei monate kein auto mehr gefahren nicht mal reingestzt hab ich mich *shit*
 
P

patty

Guest
Also mir ist aufgefallen das ich immer sofort in die Eisen gehe wenn ich was über die Bahn huschen sehe, ich denke es ist ein total normales Verhalten. Deswegen kann ich nicht verstehen warum Behörden sagen bei kleintieren soll man weder Bremsen noch ausweichen, ICH kann da nicht drauf halten, mein gehirn sagt mir direkt "da ist was, also Brems". Ich finde man sollte mal ne Studie machen wieviele Leute dann aus Reflex bremsen und dann sollten die nochmal ihre Bürokratenkacke überdenken, denn ich kann mir vorstellen das der großteil Automatisch bremst.
 
nanny86

nanny86

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
eben weil ich in diesen momenten nicht bremsen konnte bin ich so lange nich mehr autogefahren
 
N

Nicky7

Guest
Dieser Schock hätte bei mir auch aber lange gessen, kann das daher sehr gut nachvollziehen. 2 bzw. 3 Tiere in so einer kurzen Zeit, das ist wirklich hart :(
 
Animality

Animality

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
123
Reaktionen
0
als wir im urlaub waren und abends vom restaurant mit dem auto zur pension zurückfuhren, saß auf der fahrbahn ein igel - ganz regungslos. mein vater entdeckte ihn rechtzeitig und wurde kurz zum geisterfahrer. meine mutter hupte, um den igel zu wecken, falls er vielleicht schlief, oder um ihn zumindest zu verscheuchen.
ich war richtig stolz auf meinen vater. er hat einfach geistesgegenwärtig das leben des igels gerettet und einen moment überhaupt nicht an uns gedacht. klar - gefährlich, aber es ging ja gut aus und am nächsten morgen lag zum glück kein toter igel auf der straße :)
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
@ Nanny: wenn ein Wildtier (also Dein Reh) "nur" angefahren wird sollte man unbedingt die zuständige Försterei anrufen - oder eben die Polizei, die dann die Försterei informiert! Das verletzte Reh wird dann zwar im Zweifel erschossen, wenn es gefunden wird - aber weitaus besser, als wenn es so leidend krepiert...
 
Icecube

Icecube

Registriert seit
15.05.2007
Beiträge
1.367
Reaktionen
0
Wir hatten schon mal son Thema

https://www.tierforum.de/t23588-waschbaer-totgefahren.html

Ich kann mich nur wiederholen und da gleiche sagen.
Mir is mal ne Rotte Wildscheine vors Auto gelaufen, Bache inkl. Frischlinge und Überläufer und nen anderesmal nen sprung Rehe.
Beide male hab ich gleich reagiert, bremsen und ausweichen. Halt genau das was man nich machen sollte, aber wie ihr schon sagt, es is einfach reflex, man kanns nich abschalten, man reagiert einfach so.
Naja, in beiden Fällen is gott sei dank nix passiert.
Als ich letztens auf Rügen war und nach Hause gefahren bin, is mir nen Vogel gegens Autodach geflogen, bei 140 kmh hats ers wohl nich überlebt, beim nächsten Rastplatz musst ich erst mal anhalten und heuen, hab nich mal nach dem Schaden an meinem Auto geguckt. Da hab ich erst zu Hause geguckt und hab gesehen das ich nen Kratzer von vorn nach hintern übers Dach hab, is mir aber scheiß egal, der Vogel tut mir viel mehr leid.
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Mir tun die Tiere auch leid, aber man muss trotzdem richtig reagieren. Es kann nicht angehen, dass durch ein Fahrfehler Menschen gefährdet werden.
Ich kann hierzu nur anraten, ein Fahrsicherheitstraining (jetzt vor Herbstanfang) zu besuchen, um die eigenen reaktionen und das Vehalten seines Autos kennenzulernen. Mitglieder in div. Automobilclubs kriegen das teilweise auch umsonnst.

Am Ende ist es wohl besser einen Igel zu überfahren als einen Menschen, eventuell sogar Kind zu verletzten oder TÖTEN.

Gruss
DM
 
Icecube

Icecube

Registriert seit
15.05.2007
Beiträge
1.367
Reaktionen
0
Also man muss dazu sagen das ich gesehen hab das ich Problemlos ausweichen konnte, da ich weit und breit allein auf der Straße war.
Sorry, aber ich fühlte mich jetzt irgendwie von dir angesprochen.
Wenn ich sehen ich kann nich ausweichen oder sonstiges, dann würde ich natürlich draufhalten. Auch wenns schade um das Tier is. Aber ensteht weniger Schaden als wenn zwei Autos bei voller Fahrt aufeinander prallen.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Ich kann da Dogman nur bestätigen, und eine Bitte, wenn ihr seht das ein Tier krank im Straßengraben liegt ruft die Polizei an, die weiß wer zuständig ist, das sich das Tier nicht weiter quälen muss. Da ist es auch egal ob es Tag oder mitten in der Nacht ist.
Für die denen sowas schon mal passiert ist und einen Schaden am Auto haben, der zuständige Förster oder Jäger stellt euch eine Bescheinigung aus, so das der Schaden über eure KFZ-Versicherung abgewickelt werden kann. Das geht aber nur wenn ihr auch am Unfallort wartet bis die zuständige Person eingetroffen ist.
Mir ist auch klar das keiner absichtlich mach, das geht oft so schnell, das da plötzlich Tiere auf der Straße stehen oder geschwind drüber wechseln, das man so schnell gar nicht reagieren kann. Bei Schalenwild muss man auch immer noch damit rechnen, wenn ein Tier über die Straße rüber ist, das der Rest der Familie auch noch hinterher kommt, an sonsten hilft auch in wildreichen Gegenden einfach etwas langsamer zu fahren so das der Reaktionsweg kürzer wird.
 
ShadowOfDeath

ShadowOfDeath

Registriert seit
27.01.2007
Beiträge
927
Reaktionen
0
So schnell wie die Tiere aus dem Nichts auftauchen, so schnell kann man manchmal gar nicht mehr reagieren!
Ich reg mich auch immer über die Autofahrer auf wenn ich zB tote Igel sehe!
Aber ich weiß wie schnell so ein Tierchen auf einmal mitten auf der Fahrbahn steht!
Oft kann man noch versuchen auszuweichen!
Aber selbst wenn man da mit 20- 30 kmh fährt kann man (meist) nicht mehr rechtzeitig stoppen!
Vorallem in den Dämmerungen muss man aufpassen!
Hab da meine Erfahrungen gemacht!
Aber wenn jemand mit Absicht Gas gibt, dann find eich das nicht in Ordnung!
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Info:

Wildschäden

Wildschaden - eine schaurige Vorstellung für jeden Autofahrer. Keiner möchte soetwas erleben, doch schützen können wir uns davor leider nicht. Gut, wenn dann kompetente Ansprechpartner und eine zuverlässige Versicherung einem beiseite stehen. Die leistende Versicherung wäre im Falle eines Wildschadens die eigene Kaskoversicherung.
Die Teilkaskoversicherung übernimmt den Schaden am Fahrzeug soweit folgende Bedingung erfüllt ist:
Der Schadeneintritt muss durch einen Zusammenstoß des "in Bewegung befindlichen Fahrzeugs mit Haarwild" stattfinden!
Ausweichmanöver
Vielfach werden Urteile veröffentlicht, nach denen auch bei einem Ausweichmanöver ein Wildschaden ersetzt wird, obwohl kein Zusammenstoß mit dem Wild erfolgte. Das Stichwort lautet: "Rettungskosten". Das sind die Schäden, die beim Versuch entstanden sind, durch ein Ausweichen vor dem Wild die Kollision zu vermeiden. Seit den 1960er Jahren haben Gerichte Probleme, völlig übertriebenes Fahrverhalten beim Ausweichen zu bewerten. Der Bundesgerichtshof entschied in den 1990er Jahren die heute gültige Regelung:
  • Ursache für ein Ausweichmanöver muss ein unmittelbar bevorstehender Zusammenstoß sein;
  • Das Tier muss eine Größe haben, die geeignet erscheint, ernsthafte Schäden am Fahrzeug zu verursachen.
  • Ein Hase ist den Gerichten definitiv zu klein, um vor ihm auszuweichen: "Wenn der Fahrer eines Mittelklassefahrzeugs einem Hasen ausweicht, um den drohenden Zusammenstoß zu verhindern, besteht für ihn kein Versicherungsschutz [...]" so das relevante Urteil des Bundesgerichtshofs aus dem Jahre 1996.
Was tun, nach einem Wild-Zusammenstoß?
Informieren Sie die Polizei oder den Jagdpächter und lassen Sie sich eine so genannte Wildschadenbescheinigung ausstellen.
  • Das Dokument gilt der Versicherung als wesentlicher Nachweis über den Unfall. Auch Namen von eventuellen Zeugen sind wichtig.
  • Eventuell wird von der Versicherung ein Sachverständiger eingeschaltet, der die am Fahrzeug befindlichen Haare analysiert.
  • Haben Sie nicht grob fahrlässig gehandelt, bekommen Sie den Schaden an Ihrem Fahrzeug ersetzt.
Tipp
Einige Versicherer ersetzen nicht nur Schäden, die durch eine Kollision mit Wild, sondern auch durch einen Zusammenstoß mit Säugetieren und Vögeln entstanden sind.

Quelle: versicherung.de
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

überfahrener Igel

überfahrener Igel - Ähnliche Themen

  • Hase überfahren!

    Hase überfahren!: Hallo zusammen, mir ist heute etwas so schreckliches passiert und ich überlege dauernd was ich tun kann. Auf dem Weg zum Training lief mir mit...
  • Reh überfahren und erstmal weiter gefahren

    Reh überfahren und erstmal weiter gefahren: Habe vor ein paar Tagen ein Reh überfahren und ich ärgere mich sehr wie ich vorgegangen bin, aber es ging alles so schnell. Ich war in einem...
  • igel überfahren

    igel überfahren: Hallo Wir sind heute abend nach hause gefahren da saß ein igel auf der straße und wir sind leider rübergefahren (nicht mit den reifen) sondern...
  • Fast überfahren - was war es?

    Fast überfahren - was war es?: Hallo Tierfreunde! Heute morgen so um halb vier war ich mit dem Auto auf einer Landstraße unterwegs, und im Straßengraben sehe ich zwei große...
  • Überfahrene Tiere im Urwaldgebiet

    Überfahrene Tiere im Urwaldgebiet: Hallo Tierfreunde In unserem Urwald werden weiterhin Tiere überfahren und das Fahrverbot wurde noch vor Beginn, wieder abgesagt. Hier mein...
  • Überfahrene Tiere im Urwaldgebiet - Ähnliche Themen

  • Hase überfahren!

    Hase überfahren!: Hallo zusammen, mir ist heute etwas so schreckliches passiert und ich überlege dauernd was ich tun kann. Auf dem Weg zum Training lief mir mit...
  • Reh überfahren und erstmal weiter gefahren

    Reh überfahren und erstmal weiter gefahren: Habe vor ein paar Tagen ein Reh überfahren und ich ärgere mich sehr wie ich vorgegangen bin, aber es ging alles so schnell. Ich war in einem...
  • igel überfahren

    igel überfahren: Hallo Wir sind heute abend nach hause gefahren da saß ein igel auf der straße und wir sind leider rübergefahren (nicht mit den reifen) sondern...
  • Fast überfahren - was war es?

    Fast überfahren - was war es?: Hallo Tierfreunde! Heute morgen so um halb vier war ich mit dem Auto auf einer Landstraße unterwegs, und im Straßengraben sehe ich zwei große...
  • Überfahrene Tiere im Urwaldgebiet

    Überfahrene Tiere im Urwaldgebiet: Hallo Tierfreunde In unserem Urwald werden weiterhin Tiere überfahren und das Fahrverbot wurde noch vor Beginn, wieder abgesagt. Hier mein...