Maus halt Kopf schief und Kratzt sich

Diskutiere Maus halt Kopf schief und Kratzt sich im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, Einer meiner Mäuse halt den Kopf schief und hat sich hinter firstden Ohren aufgekratzt. Ausserdem hat sie noch ne offene Stelle am Rücken...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hallo,
Einer meiner Mäuse halt den Kopf schief und hat sich hinter
den Ohren aufgekratzt. Ausserdem hat sie noch ne offene Stelle am Rücken, aber die heilt schon wieder etwas zu. Was kann ich den gegen das kratzen machen?? Die anderen Mäuse haben das nicht.
 
08.09.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Lunalay

Lunalay

Registriert seit
09.07.2007
Beiträge
1.146
Reaktionen
0
das könnte entweder ein hirntumor, ein schlaganfall oder eine mittelohrentzündung sein!


ich hoffe eigendlich auf das letztere, wobei du auf jednfall zum arzt musst, und dass sehr schnell.
denn wenn du zu lange wartest hat das tierchen unheimlich große schmerzen, wird das fressen einstelen und leidet sich zu tode.
mitteloohrentzündungen sind nicht selten bei mäusen, ganz typisch ist die Kopfschiefhaltung und das kratzen hinter dem ohr, weil das tierchen schmerzen hat und natürlich nicht ans mittelohr kommt, aus verzweiflung kratzen sieich hinter den ohren alles wund.

du wirst warscheinlich baytril oral bekommen(das heist zum eingeben ins mäulchen.

es ist möglich, das die andere wunde von den kameraden stammt, da es mäuse gibt die einen kranken aus der gruppe verbeißen wollen.
um ihn zu schützen und nicht ständig einfangen zu müssen(was ja auch streß bedeutet, setz ihn in einen transportkäfig mit gittern,so das sie sich riechen können in den normalen käfig. so wird er nicht mehr angenagt oder verbissen, und du kannst kontrolieren ob er normal kot absetzt unf frist(futter nur wenig nbieten das mann sieht ob er was gefressen hat wenn er frist wieder was nachfüllen).

an einer mittelohrentzündung können mäuse sterben, da es unsägliche schmerzen sind und die behandlung so sehr mann sich auch anstrengt nur berenzte möglichkeiten hat, deswegen ist eine schnelle handlung sehr wichtig!!!!!!!!!

ALSO SOFORT ZUM ARZT UND WENN DU DANN NOCH FRAGEN HAST MELDE DICH RUHIG ;-)

lg mel.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Bezüglich des sofortigen Tierarztbesuches schließe ich mich Lunalay an - die Maus braucht dringend Medizin, wenn sie schon einen Schiefkopf hat, dann geht es ihr wirklich sehr schlecht. Unser Mäuschen hat damals Cortison- und Vitamin-B-Spritzen bekommen.
Im übrigen würde ich die Maus aber NICHT von ihren Kameraden trennen. Das vergrößert ihren Stress nur, und sie ist allein und total verunsichert. Bei uns war es bisher immer so, dass kranke Mäuse liebevoll von den anderen Mäuschen gepflegt wurden (scheint doch ein Unterschied zu Wildmäusen zu sein) , egal, was sie hatten (Schiefkopf, Myco, Tumor, Kratzmäuse...) Wegen der Wunden würde ich den Tierarzt natürlich auch draufschauen lassen, evtl. sind es Milben (die haben im Prinzip alle Tiere, aber bei immunschwachen Tieren haben sie leichtes Spiel und bei diesen bemerkt man sie dann, weil sie sich dort verstärkt tummeln. Das würde auch erklären, warum nur diese eine, kranke Maus die Kratzwunden hat.
Also: Ab zum Tierarzt und die Mäuse bitte nicht trennen!
LG, seven
 
M

MelanieM

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
64
Reaktionen
0
Meine Maus Muffi hatte das auch, sie bekam dann Cortison und Antibiotika, was ich ihr in Babybrei gemischt habe. Die Beschwerden bildeten sich innerhalb einer Woche zurück (2xtgl Antibiose + Cortison), sie war dann wieder fit, starb aber leider trotzdem 6 Wochen später, als die Symptome wieder auftraten, im Alter von 14 Monaten. Also ab zum Tierarzt! Vielleicht kannst du der Maus das Leben retten oder zumindest noch ein paar schöne Wochen mit ihr haben.

Gruß, Melanie
P.S. Habe gerade Sevens Beitrag gelesen, deshalb noch meine Ergänzung: Muffi wurde auch, als sie nicht richtig laufen konnte, von den anderen liebevoll umsorgt und ins Häuschen gelassen. Als sie schließlich starb, hat Whity die ganze Zeit neben ihr im Mäusebettchen gekuschelt und ging erst raus, als die Totenstarre eingetreten war.
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
ich kann mich den anderen nur anschliessen: ab zum TA! und zwar noch heute. sonst kann es zu spät sein. meine eine rennmaus hatte auch einen schiefkopf, bin mit ihr zum TA (das war übrigens auch an einem samstag). ich weiss nicht mehr was sie genau bekommen hat, ist schon ne weile her. sicher aber cortison und noch was... das kam wieder gut, der schiefe kopf ging auch wieder weg, einigermassen jedenfalls. sie konnte auch wieder gerade laufen.

alos, TA anrufen, maus einpacken und heute noch vorbeigehen.
 
Lunalay

Lunalay

Registriert seit
09.07.2007
Beiträge
1.146
Reaktionen
0
hm ist denn nun was raus gekommen beim arzt oder hat sies nicht geschaft :-(
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Ja der TA hat mich wieder nach Hause geschickt, er kennt sich mit Mäusen nicht aus. Ne Freundin von mir die sich super mit Tieren auskennt hat mir Medikament besorgt und sie Maus zwei mal am Tag was unter die Haut gespritzt. Wir langsam wieder.
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Was ist das denn für ein Medikament?
 
Lunalay

Lunalay

Registriert seit
09.07.2007
Beiträge
1.146
Reaktionen
0
ähm mal abgesehen davon das es sehr riskant ist diese kleinen tierchen merhfach zu spritzen, weil dann die hautstellen nekrotisch werden können.....
ich halte da eigendlich nicht viel von ohne ta medis zu verabreichen und in der regel kann man das antibiotikum gut oral eigeben und vitamine auch.

aber glaich 2 mal am tag?
was sol das den für ein medi sein das nur eine so kurze wirkungsdauer hat?
oder waren es 2 verschiedene?
aber so viel bzw so oft?

davon kann echt die haut absterben, weil von der flüssigkeit die unter die haut gespritzt wird kleine äderschen die die haut mit blut versorgen reißen oder abgedrückt werden oder sonst irgendwie geschadet werden können!!!!

also bei kazt und hund kann man im notfal ja noch dann operieren also die nekrotische haut entfernen, aber bei einem mäuschen, das krank ist und noch nicht mal (in diesen zustand bräuchte sie das ja umdebingt bei einer narkose) einen venenkatheter, bzw intubiert werden kann weil ja alles viel zu klein ist(bei gesunden mäusen muss man ja schon ernsthaft aufpassen), also ich würde das risiko nicht noch eingehen und so etwas provozieren!!!!!!!!!!!


ist jetzt nicht gegen dich gemeint aber wenn sich deine freundin so gut auskennt hätte sie das eigendlich wissen sollen das jeder arzt bei kleinsttieren wie ratten, mäuse hamstern und degus ja sogab ei chins nicht mehr spritzen als notwendig gibt und halt am besten das was man oral geben kann (natürlich nur bei medis die dann auch genausogut wirken wie injezierte)auch ins mäulchen gibt.


ist jetzt nicht böse gemeint aber ich finde das zu viel.
lg mel.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Hallo,

ich mußte einer meiner Ratten auch mal ihre AB spritzen - aber nur, weil sie die orale Aufnahme komplett verweigert hat und es ihr wirklich schlecht ging. Grundsätzlich ist spritzen bei so kleinen Tieren allein aufgrund der Größe schwierig, und Selbstmedikation ist immer kritisch. Ich würde auch nie, obwohl ich immer einen Vorrat an Medizin zuhause habe, meinen Ratten irgendwas geben (ausgenommen Kamillentee, Omnipet Sekrolyt bei Schnupfen und Urocid-Paste bei Blasenentzündung, aber letztere beide habe ich von meiner TÄ und weiß, daß ich sie ohne Bedenken geben kann) ohne meine TÄ zu konsultieren, selbst wenn es nur ein Anruf ist (immerhin kennt sie meine Ratzis).

Natürlich freue ich mich, wenn es der Maus wieder besser geht, aber bitte such dir dringend einen TA mit Mäuseerfahrung! Selbstmedikation kann gewaltig schiefgehen, selbst wenn derjenige, der dir das Medikament empfiehlt, sich mit Mäusen auskennt. Kaum einer, der nicht TA ist, wird alle Wechsel- und Nebenwirkungen von Medikamenten kennen - und dann gibst du vielleicht Baytril bei Hirnhautentzündung oder Metacam mit Cortison oder, oder, oder...
Bitte sieh dich schnellstmöglich nach einem TA mit Mäuseerfahrung um, stelle ihm deine Maus sicherheitshalber nochmal vor und sag ihm, was ihr ihr gegeben habt. Falls er sie weiterbehandeln muß kann das lebenswichtig sein.

LG
Chipi
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Würde ich ja sehr gerne nur gibts mitten auf den Land mitten in der Pamper leider keinen TA der sich mit Mäusen auskennt. Wenn ich merke das des der Maus wieder schlechter oder nicht gut geht werde ich sie töten. Aber so hat sie wenigstens eine Chance. Weiß leider nicht welche Medikamente das waren. Es ist aber nix von einer Nekrose oder anderen Hautveränderungen zu sehen. Wir hatten die kleinste Größe an Nadel genommen die sind so fein, da sind man dannach nix wenn man das kann. Aber oral gabs das nicht das Medikament, vielleicht schon aber dann hat sie es nicht auftreiben können. Ausserdem ist das mit der Dosierung sehr ungenau weil die Maus das vielleicht nicht richtig schluckt oder wieder die Hälfte raussabbert. Da hätten wir das per Magensonde geben müssen und dabei kann die Speiseröhre beschädigt werden oder es ausversehen in die Luftröhre gelangen. Ich bin froh das ihr wieder besser geht.
Aber wenn ihr zufällig mal nen TA in nächster Zeit auftaucht der sich mit Mäusen auskennt gehe ich gerne ihn.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Hallo Zombieblume,

man kann Medizin sehr gut oral geben, wird mit einer Spritze ins Mäulchen verabreicht und danach füttert man ein Leckerchen nach, damit die Maus auch schluckt. Alternativ nimmt man die eine Maus beiseite, mischt das Medikament in etwas Babybrei - nur so wenig, daß die Maus auch alles schlabbern kann - und behält sie so lange draußen, bis der Brei weg ist.

Ich bin nur ansonsten grad echt geschockt darüber, daß du die Maus töten willst, wenn es ihr nicht besser geht, und du dir überhaupt solche Tiere angeschafft hast offenbar ohne dir Gedanken darüber zu machen, was du tun willst, wenn eines mal krank ist...
Ich bin auch "in der Pampa" aufgewachsen, ich weiß also, wie das ist. Entweder man hat ein Auto, um zum TA zu fahren, oder fragt jemanden. Und man sollte schon wenn man sich Tiere ins Haus holt einen TA bei der Hand haben. Es kann doch nicht sein, daß ein Tier getötet werden muß, nur weil vielleicht der passende TA 20 km weit weg ist... sorry, versteh ich grad nicht.

Aber vielleicht hab ich da auch wieder zu hohe Ansprüche hinsichtlich anderer Lebenwesen, für die man die Verantwortung übernimmt...
 
D

Dawn

Guest
@Zombieblume:Ich finde das unmöglich. hats du dir vielleicht mal vorher Gedanken gemacht? Dich informiert, wo ein TA ist, der sich mit Mäusen auskennt? Nein? Das tut man, und wenn dann keiner da ist, dann holt man sich solche Tiere nicht. Aber neine, du willst sie ja töten, und dann gibts ne neue. Die kosten ja nicht viel.... Dir sollte man verbieten Tiere zu halten.
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Und wo habt ihr bitteschön das Medikamt her?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Naja wenn das Tier Schmerzen hat und keine Heilung möglich ist gehe ich zum TA und lasse es töten oder?? Was ist dann daran so schlimm wenn ich es Töte wenn es im Schlecht geht und keine Heilung mehr möglich ist?? Ich meine ja nur mal so der nähste größere Ort wo so eine TA zu finden sein könnte ist 75km entfernt und ich habe sie mir eigentlich gar nicht wirklich angeschaft es sind hübsche Mäuse die ich meine Freund abgenommen habe von seiner Futtertierzucht für seine Schlangen. Also die Maus hatte ein schönes Leben gehabt und wenn sie jetzt nix mehr wird wird sie getötet. Warum sollte ich ihr jetzt so eine streßige Fahrt antuhen um dann vielleicht zu hören naja wenns nicht besser wird müssen sie wiederkommen und dann schläfern wir die Maus eine.
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Wieso bis jetzt gehts der Maus ja wieder besser und warum sollte ich mr keine Mäuse halten nur weil der nächste TA der sich vielleicht mit Mäusen auskennt 75km entfernt ist und ich nicht ihn komme!!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dawn

Guest
Die Tierarzt versteht da auch was von. Und irgendwie glaube ich dir das auch nicht, dassd a 75Km zwischen sind... Wo wohnst du. Und selbst wenn es soweit ist, was amcht dein Freund mit seiner schlange, wenn die Mal krank ist, auch töten??? ich würde selbst für eine Maus 75 km fahren.
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Wieso bis jetzt gehts der Maus ja wieder besser und warum sollte ich mr keine Mäuse halten nur weil der nächste TA der sich vielleicht mit Mäusen auskennt 75km entfernt ist und ich nicht ihn komme!!
Weil das Tierquälerei für mich ist, weil ich das verantwortungslos finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
NE neue gibt um sonst und mir gehts auch nicht darum das mir der TA zu teuer wäre oder so nur wie soll ich da hin kommen fliegen oder zaubern?? Mir ist schon klar das es besser wäre wenn das ganze nen TA machen würde aber soll ich die Maus per Post schicken??
 
D

Dawn

Guest
Beantworte mal bitte meine Frage, oder hast du Angst, es kommt was bei raus was dir nicht passt? Irgendjemanden gibts doch wohl mit Führerschein, und wenn es nicht um sGeld geht, dann kannst du ja auch Spritgeld geben.
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
Ja der TA hat mich wieder nach Hause geschickt, er kennt sich mit Mäusen nicht aus.
find ich super das er ehrlich war und nicht einfach mal irgendwas versucht hat.

Ne Freundin von mir die sich super mit Tieren auskennt hat mir Medikament besorgt und sie Maus zwei mal am Tag was unter die Haut gespritzt. Wir langsam wieder.
das allerdings finde ich das allerletze. ich bezweifle sehr, das deine freundin genung ahnung davon hat. der einzige der wohl beurteilen kann welches medikament wie oft und wie der maus verabreicht werden muss, ist der TA. egal wie gut sich deine freundin mit tieren auskennt.
kann den anderen nur zustimmen. sowas kann sehr schief gehen und dann kanns zu spät sein. geh am besten noch heute zu einem TA der ahnung von mäusen hat, und schau was der sagt!
ich werde wohl nie verstehen wie man einfach so auf gut glück mal etwas spritzt oder sonst gibt, ohne davor die maus dem TA gezeigt zu haben *rolleyes*
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Die Maus hat weder Schmerzen (keine Schmerzanzeichen wie knirschen mit den Zähene, kein gesträubtes Fell, keine zurückziehen aus der Gruppe, keine Nahrungsverweigerung usw.) kratzt sie sich noch warum sollte ich ihr dann denn Stress antun?? Das TA für Schlagen ist 100Km entfernt das geht mich nix an wie mein Freund da hin kommt nicht meine Tiere (und er fahrt mit ihnen zu TA nich das noch ausrastest).
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Es ist sehr eigenartig wie gut ihr über die Fähigkeiten eines Menschen urteilt den ihr gar nicht kennt. Meine Freundin hat Tierarzthelferin gelernt. Warum muss da immer TA stehen das alles richtig ist??? Als o sie kennt sich sehr gut mit Medikamenten und deren Nebenwirkungen aus die sie meiner Maus verabreicht hat. Mausi gehts besser und wenn ich mir noch weiter vorschreibt das ich keine Mäuse halten darf könnt ihr das gerne machen und ich antworte dann aber nicht mehr. Wollte nur höfflich sein und sagen das der Maus wieder gut geht, nicht nen Haufen du darfst nicht am Hals.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus halt Kopf schief und Kratzt sich

Maus halt Kopf schief und Kratzt sich - Ähnliche Themen

  • Maus mit Schnupfen - wie warm halten?

    Maus mit Schnupfen - wie warm halten?: Hallo, eins meiner Mäuschen (Annabelle) hat Schnupfen, denke ich. Jedenfalls hört es sich so an. Ich habe für Freitag auch schon einen Termin bei...
  • Tierarzt Besuch im Winter-mäuse warm halten

    Tierarzt Besuch im Winter-mäuse warm halten: Hallo ihr lieben :-) Irgwie hab ichs mit dem warmhalten. ;-) Naja, hab heut nen Tierarztbesuch und jetzt ist die Frage ob ich wirklich ne...
  • Hilfe! Meine Maus hält ihren Kopf schief und läuft im Kreis.

    Hilfe! Meine Maus hält ihren Kopf schief und läuft im Kreis.: Da in den letzten Wochen vermehrt Threads zu diesem Thema eröffnet wurden, habe ich mich entschieden, meine persönlichen Erfahrungen dazu mal...
  • Maus hält Kopf schief...

    Maus hält Kopf schief...: Hi... Habe heute bei meiner einen Maus gesehen, dass sie ihren Kopf schief hält. Was ich noch dazu sagen muss ist, dass alle 4 krank sind...
  • Meine Maus läuft Schief und hält den Kopf Schief!!!!!

    Meine Maus läuft Schief und hält den Kopf Schief!!!!!: Hallo Leute:D Ich habe mir heute eine neue Maus geholt (Weibchen) Wo ich sie auf der Hand hatte bevor ich sie gekauft hatte sah sie normal aus...
  • Meine Maus läuft Schief und hält den Kopf Schief!!!!! - Ähnliche Themen

  • Maus mit Schnupfen - wie warm halten?

    Maus mit Schnupfen - wie warm halten?: Hallo, eins meiner Mäuschen (Annabelle) hat Schnupfen, denke ich. Jedenfalls hört es sich so an. Ich habe für Freitag auch schon einen Termin bei...
  • Tierarzt Besuch im Winter-mäuse warm halten

    Tierarzt Besuch im Winter-mäuse warm halten: Hallo ihr lieben :-) Irgwie hab ichs mit dem warmhalten. ;-) Naja, hab heut nen Tierarztbesuch und jetzt ist die Frage ob ich wirklich ne...
  • Hilfe! Meine Maus hält ihren Kopf schief und läuft im Kreis.

    Hilfe! Meine Maus hält ihren Kopf schief und läuft im Kreis.: Da in den letzten Wochen vermehrt Threads zu diesem Thema eröffnet wurden, habe ich mich entschieden, meine persönlichen Erfahrungen dazu mal...
  • Maus hält Kopf schief...

    Maus hält Kopf schief...: Hi... Habe heute bei meiner einen Maus gesehen, dass sie ihren Kopf schief hält. Was ich noch dazu sagen muss ist, dass alle 4 krank sind...
  • Meine Maus läuft Schief und hält den Kopf Schief!!!!!

    Meine Maus läuft Schief und hält den Kopf Schief!!!!!: Hallo Leute:D Ich habe mir heute eine neue Maus geholt (Weibchen) Wo ich sie auf der Hand hatte bevor ich sie gekauft hatte sah sie normal aus...