Nymphensittich in Einzelhaltung?

Diskutiere Nymphensittich in Einzelhaltung? im Sittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, wir waren vorgestern mit unserer Akasha beim TA und bei diesem im Wartezimmer steht ein Nymphensittich...da wir bei dem TA seit einem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
RiaTamrixx

RiaTamrixx

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
260
Reaktionen
0
Hallo,

wir waren vorgestern mit unserer Akasha beim TA und bei diesem im Wartezimmer steht ein Nymphensittich...da wir bei dem TA seit einem halben Jahr bereits sind, weiß´ich das der Vogel die ganze Zeit alleine ist. Er sitzt die ganze Zeit
da und "rubbelt" mit seinem Kopf am Gitter und jedes Mal wenn jemand neues kommt geht er nach unten und beobachtet von dort erstmal.

Soweit ich weiß, sollten Nymphensittiche aber nicht alleine leben, lieg ich da richtig? und es ist wahrscheinlich auch ziemlicher Stress für das Tier den ganzen Tag im Zug (Fenster is meist offen und es zieht immer wenn die Tür aufgeht) und mit den vielen Menschen in Kontakt zu kommen oder?

Da wir nächste Woche wieder beim TA sind, wollte ich mich hier etwas informieren um den TA gegebenfalls darauf aufmerksam zu machen, das das Vögelchen vielleicht etwas einsam ist...Aber dazu muss ich da etwas drüber wissen und würde mich freuen wenn ihr mir helft...

Vielen Dank und liebe Grüße,
Ria
 
12.09.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Nymphensittich in Einzelhaltung? . Dort wird jeder fündig!
Ezilie.

Ezilie.

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
407
Reaktionen
0
Naja, der Kontakt mit den vielen Menschen ist nicht unbedingt das Problem. Aber die Einzelhaltung schon. Voegel sind Schwarmtiere und gerade er als Tierarzt muesste das wissen und den Tierhaltern, die ihn aufsuchen ein Vorbild sein. Wenn die dann sehen "selbst der TA haelt den Vogel allein, dann ist das ja net schlimm".

Voegel, egal ob Huhn, Papagei, Welli oder sonst was sind Schwarmtiere. Sie sind vom Schwarm abhaengig, er schuetzt sie. Ohne einen artgleichen Partner ist das enormer Streß. Zudem haben Voegel in Einzelhaft auch nicht die Moeglichkeit sich mit Argenossen auszutauschen, zu schmussen, was nunmal unglaublich wichtig ist fuer das Sozialverhalten. Du berichtest davon dass das Voegelchen mit dem Kopf an dem Gitter rumscharrpt? Sieht man da irgendwas? Hat das Voegelchen noch volles Gefieder oder schreit er, bzw zeigt aggressives Verhalten?

Was mich auch noch interessieren wuerde, wie groß ist den der Kaefig in etwa und was fuer ne Einrichtung der Kaefig hat [Spiegel, Plastikvogel, Aeste oder Normstangen etc?!]? Wenn der TA den Vogel schon so alleine haelt, dann kann der Rest von der Haltung wohl auch nicht so prickelnd sein.

Wegen dem offenen Fenster. Fuer Voegel ist die Außenhaltung grundsaetzlich gesuender, da sie eben nicht der trockenen Raumluft ausgesetzt sind, die ihr Immunsystem schwaechen kann und [zb bei Papageien] unter anderem Asperigliose ausloesen kann. Jedoch ist es nicht sinnvoll den Vogel in einem Raum im Zug sitzen zu lassen. Er muss ne Moeglichkeit haben sich zurueckzuziehen udn auch ein Plaetzchen haben wo es warm ist. Durch den Zug kann er sich zb eine Erkaeltung holen.

Ich finde es Klasse dass du den Tierarzt darauf ansprechen willst. *Daumen hoch*

LG.

E.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Hallo, du hast recht, Nymphensittiche sollten nicht alleine gehalten werden.

Abgesehen davon finde ich das Wartezimmer eines Tierarztes denkbar ungeeignet als Käfigstandort. Der Vogel hat zwar viel zu gucken, aber es kommen ja auch viele kranke Tiere dorthin, an denen sich der Vogel anstecken könnte. Und wenn er dann noch in der Zugluft steht...für mich wirft das auch kein gutes Licht auf den Tierarzt, denn er sollte eigentlich ansatzweise über die richtige Vogelhaltung informiert sein und nicht als schlechtes Vorbild dienen.
 
RiaTamrixx

RiaTamrixx

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
260
Reaktionen
0
Hallo, danke für euere Antworten...

Wie groß der Käfig ist, kann ich leider nur schätzen...also er steht auf so einem Ständer und ohne Ständer schätze ich auf 60-70cm hoch und 50cm breit und tiefe auch so ca...aber raus scheint er auch nicht zu kommen...außer auf dem Käfig sind keine Möglichkeiten im Raum für ihn sich niederzulassen..ok die Stühle aber da wird er wohl nicht soviel mit anfangen können.

In dem Käfig sind zwei oder drei von diesen normalen Holzstangen und ansonsten nur ein Futterbehälter und eine Tränke...

Die Leute beim TA finden es immer so süß wenn er mit dem Kopf gegen das Gitter geht weil das ziemlichen Lärm macht und er macht das teilweise 5Minuten und länger am Stück..das fand ich ziemlich verwirrend..im Nacken hat er nicht mehr volles Geflieder aber sonst -soweit ich gesehen habe- schon...
Is das normal?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Ich hab zwar wenig Ahnung von Vögeln, aber das klingt für mich nach Stereotyp - wie Weben bei Pferden oder Gitternagen bei Ratten. Marotten, die Tiere eben entwickeln, wenn ihnen langweilig ist oder sie unterfordert sind.

Interessant zu wissen wäre, welchen Hintergrund der Vogel hat: wo er herkommt, wie lange er schon beim TA lebt etc. Ich halte z.B. auch eine meiner Ratten alleine, weil sie 2 Jahre lang in Einzelhaft gehalten wurde und mittlerweile Angst vor anderen Ratten hat und mit "rattigem" Verhalten nichts anzufangen weiß...
Aber mal abgesehen davon, daß evtl. auch dieser Vogel aus so einer Haltung stammt und vielleicht mit anderen Vögeln nicht mehr zurecht kommt, finde ich ein Wartezimmer auch einen relativ unangemessenen Standort. Vor allem, was ist am Abend und an den Wochenenden? Ist der Vogel dann ganz alleine??
 
Ezilie.

Ezilie.

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
407
Reaktionen
0
Selbst wenn dass der Fall sein sollte ist
Nr. 1 der Kaefig zu klein
Nr. 2 muessen die Sitzstangen ausgetauscht werden
Nr. 3 muss der Vogel fliegen koennen, meine Guete, warum denken Menschen ein Vogel braucht nicht zu fliegen - fuer was hat er den die Fluegen *aufreg
Nr. 4 bezweifle ich unter diesen Umstaenden dass ueberhaupt schon ein Versucht gestartet wurde den Kleinen zu vergesellschaften.

Wie Chipi schon sagte, entweder er ist schon ein Stereotyp oder er entwickelt das gerade. Vorallem wenn die Besucher dass immer toll fanden, wenn er das macht. Irgendwann hat der Kleine einfach gelernt dass er SO Aufmerksamkeit bekommt. Aber dass es dem TA nicht auffaellt dass das Tier leidet. Narf. *aufreg

Habe jetzt mal was rausgesucht, vllt hilft dir das weiter:

http://www.sittich-info.de/haltung/einzelhaltung.html

LG.

E.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nymphensittich in Einzelhaltung?

Nymphensittich in Einzelhaltung? - Ähnliche Themen

  • Nymphensittiche oder Wellensittiche?

    Nymphensittiche oder Wellensittiche?: Halli Hallo, Erstmal vorweg ich hatte vor 1 Monat noch 2 Agapornide (Schwarzköpfchen) einer von ihnen starb im alter von 14 Jahren und den anderen...
  • Hallo leute

    Hallo leute: Unzwar geht es darum das mein Petri (nymphensittich) habe ihn 2018 gefunden und aufgenommen den Besitzer konnten wir auch nicht finden laut...
  • Nymphensittich zähmen aber wie?

    Nymphensittich zähmen aber wie?: Hallo leute Ich habe am 2.7.18 meine kleine Oskar (weiblich) verloren sie war aus der Zoohandlung und es war “liebe auf den ersten blick“ ich...
  • Nymphensittiche zusammen mit Kaninchen

    Nymphensittiche zusammen mit Kaninchen: Aktuell beschlagnahmen meine 4 Nymphensittiche noch ein Zimmer zusammen mit mir, doch ich möchte auch noch zwei Kaninchen dazu holen. Ich könnte...
  • Nymphensittich niest ständig

    Nymphensittich niest ständig: Ich mach mir große Sorgen um meinem Vogel! Wir waren heute beim TA und haben Antibiotikum bekommen, weil sie eine Entzündung hat und ihr essen...
  • Nymphensittich niest ständig - Ähnliche Themen

  • Nymphensittiche oder Wellensittiche?

    Nymphensittiche oder Wellensittiche?: Halli Hallo, Erstmal vorweg ich hatte vor 1 Monat noch 2 Agapornide (Schwarzköpfchen) einer von ihnen starb im alter von 14 Jahren und den anderen...
  • Hallo leute

    Hallo leute: Unzwar geht es darum das mein Petri (nymphensittich) habe ihn 2018 gefunden und aufgenommen den Besitzer konnten wir auch nicht finden laut...
  • Nymphensittich zähmen aber wie?

    Nymphensittich zähmen aber wie?: Hallo leute Ich habe am 2.7.18 meine kleine Oskar (weiblich) verloren sie war aus der Zoohandlung und es war “liebe auf den ersten blick“ ich...
  • Nymphensittiche zusammen mit Kaninchen

    Nymphensittiche zusammen mit Kaninchen: Aktuell beschlagnahmen meine 4 Nymphensittiche noch ein Zimmer zusammen mit mir, doch ich möchte auch noch zwei Kaninchen dazu holen. Ich könnte...
  • Nymphensittich niest ständig

    Nymphensittich niest ständig: Ich mach mir große Sorgen um meinem Vogel! Wir waren heute beim TA und haben Antibiotikum bekommen, weil sie eine Entzündung hat und ihr essen...