Schneckenplage im Aquarium

Diskutiere Schneckenplage im Aquarium im Wirbellose Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; hallo, habe seit ungefähr 3 Wochen eine Schneckenplage ! Ich habe schon alles ausprobiert und habe es auch geschafft die zahl der Schnecken auf...
S

Skalarius

Guest
hallo,

habe seit ungefähr 3 Wochen eine Schneckenplage !

Ich habe schon alles ausprobiert und habe es auch geschafft die zahl der Schnecken auf ca. 50 zu reduzieren. ich habe ein 80ger becken.

Aber mein
Problem ich kirege die restlichen einfach nicht mehr weg !

Auch mit Mulmsuager schnecken weg saugen klappz es nicht mwehr , es bleiben immer welche übrig die sich dann wieder vermehren.
habe mir schon 2 Prachtschmerlen besorgt um die Schnecken los zu werden
doch diese gehen nicht wirklich an die Schnecken !

Kugelfische setze ich mir ungern ins Becken da sie anfangen könnten

meine skalare anzuknabbern ! Auch mit einem Salatblatt bzw. gemüse habe ich es ausprobiert doch es klappt nichts von alle dem !

Chemie kommt jedoch trotzdem nicht ins Becken ! :wink:

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen !


Mfg
 
29.12.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Schneckenplage im Aquarium . Dort wird jeder fündig!
L

Liane

Guest
Hi,

du weißt schon, dass die Prachtschmerlen fast halb so groß wie dein Becken werden? :shock:
Und dir ist klar, dass auch die Skalara reichlich groß für ein 80er werden?

Was ich allgemein gegen Schnecken sage:
Möglichst wenig Füttern, dann wird die Vermehrung etwas gestoppt. Das hilft eigentlich am meisten.
Lass die Finger von Kugelfischen. Die werden zu aggressiv.
Sonst hilft nur absammeln, wenn du keine Chemie nehmen willst.

Ich selbst habe auch keine Schnecken freien Becken. Aber versuch die Sache mal halbwegs positiv zu sehen. Die Schencken wirst du nicht los, also musst du dich mit ihnen arrangieren.

Positiv denken :wink: Wenn es nicht zu viele Schnecken sind, dann gehen sie nicht zu stark an die Pflanzen. Sie erfüllen auch noch wichtige Funktionen im Becken. Teilweise fressen sie die Algen von der Scheibe, oder sie verwerten die Futterrreste, so dass im Becken nichts vergammelt. Auch eventuell tote Fische werden so schneller beseitigt, wenn du sie doch mal übersiehst.

Und wenn es doch mal wieder zu viele werden: absammeln :wink:

Wenn ich mal aus Erfahrung spreche, damm kommt es irgendwann immer zu so einer Schneckenplage. Aber bei mir hat sich das mit der Zeit immer wider so weit gegeben, dass ich damit leben kann.

Finde ich sehr gut, dass du nicht auch nioch Kugelfische da rein quetschen willst, oder alles vergiften. :)
 
S

Skalarius

Guest
Ja hi,

Danke erst mal für die schnelle Antwort!

Ja wegen der Größe der Tiere
Das Aquaristikfachgeschät wo ich meine Tiere her habe (Prachtschmerlen)
haben zu mir gesagt dass ich die Tiere groß ziehen soll bis auf ca. 15 cm
und dann sie wieder abgeben kann !

Zu den Skalaren, Ein größeres Becken werde ich mir wohl 2006 Weihnachten anschaffen ! ( 1,20 m) Da haben sie auch mehr Platz , aber im Moment
geht es noch :wink:

Ich hätte noch eine Frage an dich ,

in der letzten Zeit sind die Tiere sehr aggressiv bzw. es gibt andauernd
revierkämpfe ! Auch bei nacht !

Wie könnte ich dies ein wenig verrigern also wie könnte ich die Tiere beruhigen ?


Mfg
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
Hallo Skalarius,

um welche Schnecken handelt es sich bei Dir?
Wenn es Turmdeckelschnecken sind, sei froh, dass Du sie hast!
http://www.wirbellose.de/arten.cgi?action=show&artNo=063
Sie vergehen sich nie an Deinen Aquarienpflanzen und halten durch ihre Grabetätigkeit den Bodengrund locker, was Dir die Pflanzen durch gutes und kräftiges Wachstum danken.

Andere Schneckenarten würde ich durch stetiges Absammeln auf einer niedrigen Populationsdichte halten.

Liebe Grüße
Friedel
 
L

Liane

Guest
Hi,

die hatte ich auch mal in Massen. Aber bei mir geht die Population gerade dieser Schnecken nach spätestens einem jahr fast auf null.
Also, immer schön ruhig bleiben und absammlen :D .

Bei den Skalaren kannst du außer einem größeren Becken wenig tun. Das sie sich auf so einem Raum zanken, ist klar. Versuche, klare Reviergrenzen und eventuell auch Sichtuschutz zwischen den einzelnen Fischen zu schaffen. In meinen Auegn bleibt das aber eine Notlösung.
 
S

Skalarius

Guest
hallo,

ja ich spiele mit dem gedanken ein pärchen wieder ab zugeben . Bekannte würden diese bei sich im meter becklen aufnehmen.

Wäre denn "ein" Pärchen in einem 80cm becken zufrieden bis nächstes Jahr ?

MfG
 
T

Tierfreunde

Guest
Also ich weis überhaupt nix mehr.

Wie ihr wist habe ich vor 3 Wochen mein Warmwaser Aquarium gekauft.

GEstern abend schau ich und was sehe ich da.

Überall sitzen kleine Schnecken.

Wo kommen die her ? Ich habe die gar nicht eingeladen. Unverschämtheit sage ich euch nur weil es heute abend was zu trinken gibt können die sich doch net so einfach breit machen.

Scherz beiseite.

Wo kommen die her ? einfach so ? waren die versteckt in den Blumen oder was ?

Die sind so klein wie der Smilie hier :wink: kapier echt net wo die her kommen.
sind die jetzt Schädlich für irgendwas ?

bin doch anfänger na da hoffe ich das cih nen guten Tipp aus Straelen bekomme.

Gruß
Christian
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
Wenn es nicht schlimm ist, dass die Antwort aus Geilenkirchen kommt, dann kannst Du weiter lesen. :wink: :lol:

Man schleppt sich die Schnecken meist als Eipackete mit Pflanzen ein.
Verhindern kann man dies in der Regel leider nicht, da die Eier recht klein und durchsichtig sind.

Liebe Grüße
Friedel
 
T

Tierfreunde

Guest
Friedel das nicht schlimm Geilenkirchen hört sich auch gut an 8)

Nur muss cih die entfernen jetzt oder wie sieht das aus ? sind die kleinen fiecher schädlich für die fische oder für das gesamte aquarium ?

Guten rutsch
 
L

Liane

Guest
Hi,

ein Blick ein paar Posts höher hilft manchmal schon weiter :wink:
Wie schon gesagt, sie sind nicht schädlich, solange es keine Armeen werden. Einfach wenig füttern, damit sie keine Reste bekommen.
Absammeln, wenn du kannst, oder wenn es zu viele werden. Alle erwischt du nie.
Wenn doch, kannst du gleich bei meinem Becken weiter machen :D
 
C

Cardigan

Registriert seit
16.06.2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Skalarius,

auch ich muss mich seit längerer Zeit mit den Turmdeckelschnecken abfinden. Aber leider werden es bei mir immer mehr. Vor allem sind es so viele kleine Schnecken, die ich unmöglich rausfischen kann. Ich kann die Schnecken kaum mehr zählen und wenn ich Nachts mal rein schau, seh ich mehr Schnecken als irgendwas vom Aquarium. Mit Prachtschmerlen habe ich es auch schon versucht, aber die sind einfach über die Schnecken hinweg geschwommen. Obwohl ich fast täglich versuche, die größeren Exemplare raus zu fischen, vermehren sich die Schnecken unglaublich schnell. Ich hab ein 180l-Becken und weis langsam nicht mehr was ich machen soll. Die chemische Keule will ich nicht einsetzten, aber wie soll ich sie sonst weg bekommen? Wenn ich sie wenigstens reduzieren könnte.

Gruß Cardigan
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Die meisten Fische (schmerlen, kufis) fressen keine TDS da sie diese nicht geknackt bekommen, bei TDS wirklich licht aus und warten bis sie vorkommen und dann absammeln. Ihr füttert zu gut, in nächster Zeit einfach mal nur einmal die Woche füttern, reicht aus
 
Nordfee

Nordfee

Registriert seit
03.03.2007
Beiträge
65
Reaktionen
0
Ich selbst habe kein Aquarium, aber mein Schwager hat eins. Er legt hin und wieder eine Karotte rein und wenn da ganz viele Schnecken drauf sind nimmt er sie mit den Schnecken raus und wirft sie weg:evil: ich persönlich finde das ja ein bisschen gemein, aber ich glaube als Aquariumhalter muss man mit so was leben.

LG Susanne
 
LiLLi90

LiLLi90

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
174
Reaktionen
0
hey leute habe seit über einer woche ein 54l becken und hab gestern eine schnecke (von diesen obengenanten kleinen) gefunden, als ich heute nach der schule wieder rein schau habe ich gleich 2 gesehn und alsich dann genauer rein schaute habe ich immer mehr gesehn so an die 5 stück ich habe versucht sie mit dem netzt raus zunehmen aber ich glaube nicht das ich alle gefunden habe.
also ihr meint wenig füttern und absammeln wenn es zu viele werden. okay aber was mache ich wenn die bald das ganze AQ beherschen ;) gibt es da i welche mittel gegen!
kann ich diesen ''gemien trick'' von NORDFEE´s schwager nei diesen kleinen bistern auch machen??

mb!
 
L

luftdusche

Registriert seit
17.11.2007
Beiträge
1
Reaktionen
0
Welse freuen sich über Schnecken ;-)

Zwar barbarisch, aber sehr hilfreich ... ist absammeln nicht barbarisch?

Ich knack die Schnecken und erfreue damit die Welse. Somit halte ich die Menge in Grenzen.
 
davids

davids

Registriert seit
09.03.2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Forengemeinde

(bin neu hier)


Habe grad was von "barbarisch" gelesen,
der Tipp den ich angewendet habe ist mehr als das, aber dafür 100%ig wirkungsvoll;


Ich habe 2 Aquarien, ein 200Ltr gemeinschaftsbecken und ein 60Ltr Aufzuchtbecken, indem vorgestern noch ca. 200 kleine Saugwelse gewohnt haben. (Auch wenn die Welse noch sehr klein waren, das Becken war überfüllt und sie wurden jetzt endlich von einem Züchter abgeholt.)

Zum Thema;

Habe in beiden Becken eine Schneckenplage gehabt, 2 verschiedene Sorten von Schnecken.
Anfangs hab ich die noch einfach mit dem Finger an der Scheibe platt gedrückt (Schnecken sind ein gutes Fischfutter, auch für Welse:mrgreen: ), aber es wurden immer mehr....
Chemie kommt nicht in Frage, dafür sind mir die Fische viel zu schade...


Nun habe ich alle Pflanzen aus dem leeren Aufzuchtbecken genommen und dann die Temperatur auf 40 bis 45°C hochgeschraubt. Die Schnecken taten mir *fast* schon leid, lagen benommen am Boden und sin kurz darauf verrekt.
(Filter und andere Gegenstände habe ich natürlich auch im Wasser gelassen, wegen den Schneckeneiern, die Abdeckung vom Aquarium habe ich für einen Tag "Trockengelegt")

Die Pflanzen wurden mit Lauwarem Wasser gründlich abgespühlt, bis jetzt sehe ich keine Schnecken mehr im Aufzuchtbecken und überlege das gleiche mit dem 200Ltr Aqua zu machen. (Fische aus dem grossen ins Aufzuchtbecken, Pflanzen aus dem grossen raus und Temperatur erhöhen)

-----------------------------------

Frage;

Wenn ich die Temperatur auf über 40°C erhöhe gehen doch auch einige wichtige Bakterien drauf, oder??. (Möchte sowieso den grössten Teil des Wassers in Eimer füllen und später wieder ins Becken, aber mache mir Sorgen um die Fische- ob dann noch alles halbwegs gut läuft....)
Oder überleben die Bakterien im Filter diese Prozedur trotzdem??

Dankbar für jede Meinung,
davids
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

PS;
Ich wäre richtig froh, wenn es Turmdeckelschnecken wären, oder welche, die noch einigermaßen gut aussehen....

Die Biester die ich hier hab sind *ausgewachsen höchstens 3mm groß* und schwarz, aber dafür treten sie in Massen auf:roll: .

Werde morgen/bzw. heute versuchen 2 Bilder von den Schnecken hoch zu laden..

bis dann
 
Zuletzt bearbeitet:
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Also um kein Risiko einzugehen, würde ich es lassen mit dem "kochen" des AQ's, denn sehr viele Bakterien aus dem Filter und aus dem Becken gehen verloren, auch wenn du das W"asserr rausnehmen würdest und später wieder einfüllen würdest, dann müsstest du das Becken wieder neu einfahren müssen.

Ich würde an deiner Stelle einfach weniger füttern und die "Plage" geht dann von allein zurück. Die Schnecken vermehren sich nur bei großen Futterangebot, darunter fallen auch abgestorbene Pflanzenteile.
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
895
Reaktionen
7
Sorry, ich bin totaler Anfänger in der Aquaristik (mein Sohn wollte unbedingt eins und an Muttern hängt natürlich die Arbeit).
Ich habe jetzt ein Aquarium mit 125L, dieses ist bestückt mit Guppys, Neons, siamesischen Algenfressern und 2 Welsen. Die Tiere sind 2 Monate alt und wachsen ja noch.
Vor allem wohl die Neons, denn sie kamen als Letzte ins Aquarium. Man hatte mir erklärt, dass das Aquarium erst stehen muss, dann kommen die Pflanzen rein, nach 1 Woche die beiden Welse und die beiden Algenfresser. Nach wieder 1 Woche die Guppys und wiederum eine Woche später die Neons.
Soweit, sogut. Seit 3 Wochen fehlen ein Guppy und ein Neon, ich habe alles abgesucht, aber sie sind wie vom Erdboden verschluckt.
Als Futter verkaufte man mir für die Welse ein spezielles Futter in Tablettenform, das alle 2 Tage gegeben werden soll. Die Guppys erhalten Guppyfutter, die Neons Zierfischfutter, beide jeden Abend. Glücklicherweise brauchen die Algenfresser nicht auch noch spezielles Futter, sonst hätte ich mehr Futterdosen als Fische :eusa_think:.
Seit einigen Wochen machen sich jedoch Schnecken breit - und wie.
Täglich sammel ich von der Scheibe ca. 40-50 Schnecken ab und das nur von der Scheibe. Ich habe das Gefühl, die werden schon schwanger geboren.
Die Idee weniger zu füttern, leuchtet mir ein, aber wieviel weniger.
Die Fische sind doch noch im Wachstum und ich kann sie doch nicht verhungern lassen.
Bei meinen restlichen Tieren (Pferde, Hund) merke ich, wenns zu viel oder zu wenig ist, außerdem gibt es Rechnungstabellen. Bei Fischen jedoch bin ich aufgeschmissen.
Was bedeutet weniger füttern? Wie merke ich, dass die Fische Hunger haben und wieviel Futter sie wirklich brauchen, ohne dass ich die Schnecken fütter?
Gibt es eine andere Möglichkeit, als dauernd mit den Fingern im Aquarium rumzupatschen?
 
Thema:

Schneckenplage im Aquarium

Schneckenplage im Aquarium - Ähnliche Themen

  • Schneckenplage

    Schneckenplage: Hey, hatte bereits ein wenig gegoogelt und auch Beiträge hier im Forum gelesen, konnte mit den Tips allerdings nicht besonders viel Anfangen, da...
  • Schneckenplage auf dem Balkon - was tun?

    Schneckenplage auf dem Balkon - was tun?: Hallo, Ihr Lieben, vielleicht habt Ihr ja eine Idee... Meine Nachbarin hat seit ein paar Tagen eine wahre Schneckenplage auf dem Balkon - und ich...
  • Ich hab ne Schneckenplage!!!

    Ich hab ne Schneckenplage!!!: Hi!:D Ich hab seid ein paar Tagen ganz viele kleine Schnecken in meinem Aquarium! Sie sind braun und hocken irgendwie alle auf dem Filter!:? Was...
  • Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.

    Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.: Huhu. Meine Garnelen sind nun endlich ins neue 30L Becken umgezogen :D. Zu meinen Blue Pearl's kamen noch Black Bee's dazu <3. Richtig schön...
  • Auf einmal Schneckenplage! Woher?!

    Auf einmal Schneckenplage! Woher?!: Hallo, heute schau ich in mein Aqua, und auf einmal sind da rote leicht durchsichtige Schnecken drin! Ich hab gedacht ich seh nicht richtig...
  • Auf einmal Schneckenplage! Woher?! - Ähnliche Themen

  • Schneckenplage

    Schneckenplage: Hey, hatte bereits ein wenig gegoogelt und auch Beiträge hier im Forum gelesen, konnte mit den Tips allerdings nicht besonders viel Anfangen, da...
  • Schneckenplage auf dem Balkon - was tun?

    Schneckenplage auf dem Balkon - was tun?: Hallo, Ihr Lieben, vielleicht habt Ihr ja eine Idee... Meine Nachbarin hat seit ein paar Tagen eine wahre Schneckenplage auf dem Balkon - und ich...
  • Ich hab ne Schneckenplage!!!

    Ich hab ne Schneckenplage!!!: Hi!:D Ich hab seid ein paar Tagen ganz viele kleine Schnecken in meinem Aquarium! Sie sind braun und hocken irgendwie alle auf dem Filter!:? Was...
  • Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.

    Garnelen Umzug von 20L in 30L-& nun Schneckenplage.: Huhu. Meine Garnelen sind nun endlich ins neue 30L Becken umgezogen :D. Zu meinen Blue Pearl's kamen noch Black Bee's dazu <3. Richtig schön...
  • Auf einmal Schneckenplage! Woher?!

    Auf einmal Schneckenplage! Woher?!: Hallo, heute schau ich in mein Aqua, und auf einmal sind da rote leicht durchsichtige Schnecken drin! Ich hab gedacht ich seh nicht richtig...