Zu welchem Tier würdet ihr mir raten?

Diskutiere Zu welchem Tier würdet ihr mir raten? im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo Leute bin grad mal wieder am Grübeln, ob ich mir ein Haustier zulegen soll, wenn ich jetzt dann wieder umzieh. Hund und Katze kommen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Hallo Leute

bin grad mal wieder am Grübeln, ob ich mir ein Haustier zulegen soll, wenn ich jetzt dann wieder umzieh.

Hund und Katze kommen nicht in Frage, weil die sich mit meiner Katze bei meinen Eltern nicht vertragen würden.

Vögel sind, glaub ich, auch nicht so angebracht, weil irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass man mit denen fast nicht mehr weg kann. Weil es auch schwer ist, wenn sich jemand anders drum kümmern müsste.

Ratten will ich nicht, weil mir da das Krebsrisiko einfach zu hoch ist. Ich will
kein Tier, das nach zwei Jahren Krebs bekommt, dann ne Hammer sau hohe Tierarztrechnung abverlangt und dann noch hopps geht und dann muss ich ein neues kaufen, weil die andere Ratte ja nicht allein sein darf... Versteht mich nicht falsch, mir ist bewusst, dass JEDES Tier totkrank werden kann, nur bei Ratten ist die Wahrscheinlichkeit extrem hoch. Auch wenn jetzt etliche Rattenbesitzer sagen werden: mir ist in den letzten zehn Jahren noch nicht eine Ratte an Krebs gestorben. Aber bitte keine Diskussion darüber.

Kaninchen und Meerschweinchen kommen nicht in Frage, so lang ich keinen Garten haben. Meiner Meinung nach gehört Gras unter deren Füße.

Frettchen brauchen mir zuviel Platz.

Jetzt hat ich mal nach Degus geguckt, aber die brauchen auch so nen Riesenkäfig. Mit Chinchillas ists dasselbe.

Ihr seht schon, es läuft auf Lemminge, Hamster oder Mäuse hinaus. Und was käme davon am ehesten in Frage. Und wie stehts mit den einzelnen Rassen der Arten?

Also ich erwarte von meinem Tier nicht viel, eigentlich nur, dass es anwesend ist. Ich will einfach ein bisschen Leben in die Bude bekommen.
Das einzige, was das Tier noch erfüllen müsste, ist, dass sich auch ohne weiteres mal jemand anders drum kümmern könnte. Am besten auch jemand, der nicht wirklich viel Ahnung hat.
Ach ja, noch eins: Ich bin finanziell nicht der Überkracher. Ich habe zwar ein gutes Polster, aber das will ich nicht schon bei der Anschaffung los sein.
Kennt sich jemand mit den Anschaffungskosten aus? Ich denke Käfig, Futter etc. dürfte bei allen in etwa dieselbe sein. Der Unterschied wird wahrschienlich eher bei den Tieren direkt liegen.

Hm, also welches Tier würde am ehesten passen? Was meint ihr?

Gruß Apollo
 
13.09.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zu welchem Tier würdet ihr mir raten? . Dort wird jeder fündig!
S

sandra+Nils

Registriert seit
22.06.2007
Beiträge
465
Reaktionen
0
hi apollo,

käm für dich ne schlange in frage? (Kornnattern sehr pflegeleicht ungiftig und günstig und klein ;) ). Käfig bei Mäusen liegt bei Fressnapf bei 25€ inkl. zubehör. Futter kann man mischen mit: Müsli (Aldi), Trofu (Freßnapf), Grünfutter wie z.B. Möhrengrün(Mülltonne Supermarkt ;) ) Maus kostet glaub ich um die 10€ je nach dem was du genau haben willst. Wir "züchten" Vielzitzenmäuse (Unsere Babys sind... naja Schlangenfutter-> solche muss es ja auch geben). Ansonsten kann ich dir noch sagen, dass diese "kleineren" Tiere eigentlich sehr günstig im "Unterhalt" sind. Für unsre 3 Elterntiere zahlen wir keine 5€ im Monat an Futter..

Hoffe konnte dir weiter helfen ;)
 
M

Merlin

Guest
Also Hamster und Mäuse sind in der Anschaffung ziemlich billig, genau so wie ihre Käfige!
Aber ich kannte 20 Mäuse (Farbmäuse) und 18 davon sind gestorben, weil sie einen Tumor hatten!
Naja und vom Futter sind die Beiden auch nicht wirklich teuer, wie oben schon geschrieben wurde.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Ist es nicht auch so, das das Krebsrisiko bei Mäusen auch sehr hoch liegt? Ich hab keine Ahnung von Mäusen.

Bei Hamstern solltest du dir im klaren sein, das sie Nachtaktiv sind und man sie am Tage wenig bis gar nich zu gesicht bekommt. Hamster sind in der Anschaffung sehr preiswert, was jedoch beim Käfig+ Zubehör wieder drauf kommt, eine guter Käfig (Aquarium) kostet mal eben ab 50 euro, sei denn du baust selber dann kommt man vielleicht billiger bei weg, oder schaust wegen einem gebrauchten Aquarium.

Bei Hamsterarten mußt du schaun, welche dir lieber ist, ich habe momentan 2 Djungaren die sind absolut zutraulich und "handzahm" und dann hab ich noch nen Goldi. Meine bisherigen Goldis oder teddys wollten sie angefasst werden.
 
S

sandra+Nils

Registriert seit
22.06.2007
Beiträge
465
Reaktionen
0
Wie oben schon geschrieben, halten wir Mäuse für andere Zwecke, deswgen kann ich euch zu dem erhöhtem Krebsrisiko nix sagen. Vielzitzenmäuse haben kein Amoniak im Urin, deswegen riechst du sie nicht, aúßer sie werden über längere Zeit nicht gereinigt ;) Ein großer Nachteil bei Vielzitzenmäusen ist das sie sehr aggressiv sind!!! Ich pack in deren Käfig nur mit ner Grillzange rein!!! Dahin gegen sind sie der reinste Karnevallsverein und machen nur Mist!!! Sie schaukeln auf allem was bei 3 nicht auf den Bäumen ist und am Käfiggitter kann man sogar kopf stehen... Also wirklich lustig mit an zusehen!!!
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.623
Reaktionen
0
Käfig bei Mäusen liegt bei Fressnapf bei 25€ inkl. zubehör.
Du meinst wohl "Mini-Plastikgefängnis"?
Für einen artgerechten Mäusekäfig in ausreichender Größe zahlt man viiiiel mehr. Ich würde eher um die 70-100 Euro (mit Zubehör) veranschlagen, je nachdem ob selbst gebaut wird.

Aber nachdem Mäuse ja eine eher kurze Lebenserwartung haben, sind sie vielleicht nicht das richtige?
 
S

sandra+Nils

Registriert seit
22.06.2007
Beiträge
465
Reaktionen
0
Haben Hamster eine größere??????!!!!! und ja wir haben den Käfig für 25€ ausm Freßnapf!!! Und der sei laut Züchterin komplett ausreichend!!!!v Aber wir müssen hier nicht disktutieren wie unsere Tiere leben, danke!
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.623
Reaktionen
0
Das kommt darauf an, über welche Mäuseart man redet. Farbmäuse zum Beispiel werden ja wirklich nicht sehr alt, bei Rennern können es schon mal 3-5 Jahre werden. Ich hatte früher mal Farbmäuse und die sind leider immer schon nach wenigen Monaten gestorben, das fand ich richtig furchtbar. Natürlich gibt es auch Farbmäuse, die viel älter werden, aber für mich persönlich ist das nichts, wenn einem alle paar Monate ein Mäuschen wegstirbt. Und Apollo hat ja geschrieben, dass er kein Tier möchte, dass evtl. nach kurzer Zeit schon krank wird.

Wenn du deine Mäuse gern in einer Tupperdose halten möchtest, kann ich da wohl leider nichts dran ändern. Aber es wäre nett, wenn du das dann nicht hier an andere weiterempfehlen würdest.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Mäuse/Ratten fallen definitv flach. Sowohl Ratten als auch MÄUSE sind sehr Tumoranfällig.
Apollo13: ich will dir NICHTS einreden, aber v.a. Ratten bringen in ihrer kurzen Lebenszeit echt viel zum Menschen. Diese Zuneigung und Treue erlebt man glaube ich sehr selten bei anderen Kleintieren.
Hab vor 3 Wochen meine 2 Omas verloren, die eine hatte Krebs und die andere war einen Tag später dran. Hab mir auch gesagt "nie wieder solche Tiere!" aber nachdem ich nun den Frust verkraftet habe würde ich mich ohne zu zögern wieder für eine Ratte entscheiden.

Aber wenn du 'nur' leben in der Bude haben willst, sind Degus denke ich schon sehr geeignet, extrem quirlige Tiere :).
Würd ich dir sehr dazu raten.

Hamster bringen meiner Meinung nach kein wirkliches leben in die Bude (da nachtaktiv usw).
Ich z.b. schlafe nachts, wenn der Hamster wohl wach sein würde.

Vom Geld her kannst du bei jedem Tier in die Situation kommen ordentlich Kohle hinlegen zu müssen.
Sei es ne Tumoroperation bei Ratten/Mäusen oder sonstige Krankheiten (Schnupfen, Wunden, Entzündungen usw... sowas schlägt schon auch ordentlich in die Kasse...).
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.623
Reaktionen
0
Aber Degus brauchen doch recht viel Platz, oder?

@Apollo: wie hast du dir das mit dem Platz denn vorgestellt, also wie groß dürfte der Käfig sein?
 
S

sandra+Nils

Registriert seit
22.06.2007
Beiträge
465
Reaktionen
0
Wenn du deine Mäuse gern in einer Tupperdose halten möchtest, kann ich da wohl leider nichts dran ändern.

Also hör mal zu: 1. redet hier keiner von ner Tupperdose
2. ist das die empfehlung der Züchterin da Vielzitzen alles kaputt machen, auch Gitterstäbe!!!
3. Gibt es für Futtertiere oft viel niedrigere Lebensbedingungen
4. reicht dieser Platz und das was wir da haben für 3 kleine Babysmäuse vollkommen aus!!!
5. Denke ich das ich doch wohl meine Erfahrungen hier posten kann, und DAS sind meine Erfahrungen!!!!
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Maleah: Von Farbmaus - Hase is Platz gefordert. Es ist meiner Meinung nach Irrglaube dass Tiere (egal weches tier) auf ´z.b. 25*25*25 leben kann und ich denke Apollo weiß das schon ^^.
Man muss halt einfach auf Angebote warten. Käfige v.a. Volis gibts oft sehr günstig bei Ebay.

sandra+Nils: Futtertiere sind aber auch Tiere, von daher halte ich die Rechtfertigung (Punkt 3) dass es wohl Tiere gäbe denen es noch schlechter geht, keine gute Erklärung. Aber darum gehts ja hier nicht.
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.623
Reaktionen
0
@sandra+nils: Ich möchte jetzt ehrlich gesagt keine Diskussion darüber führen, weil das nicht zum Thema des Threads gehört.
Das mit der Tupperdose ist etwas überspitzt ausgedrückt, ist ja nicht böse gemeint. Wenn du der Meinung bist, dass für Futtermäuse andere Haltungsempfehlungen gelten als für "Haustiermäuse", dann sind deine Erfahrungen zur Käfiggröße hier ja nicht relevant.
Ich denke, die meisten hier sind der Meinung, dass die z.B. bei diebrain.de angegebenen Maße für einen Käfig artgerecht sind. Das wären zum Beispiel für Farbmäuse 100x50x80 cm.

Aber jetzt warten wir doch erst mal ab, wieviel Platz Apollo für die Tiere hat.
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Maleah: Von Farbmaus - Hase is Platz gefordert. Es ist meiner Meinung nach Irrglaube dass Tiere (egal weches tier) auf ´z.b. 25*25*25 leben kann
Sorry, ich steh grad ein bisschen auf der Leitung :uups:
Was willst du mir damit sagen?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sandra+Nils

Registriert seit
22.06.2007
Beiträge
465
Reaktionen
0
off topic: glaub mir es gibt Futtertiere die rammeln sich regelrecht zu tote und hängen mit mehr als 10 Tieren in so nem engen Käfig. Ich hab es mit eigenen augen gesehen! Aber ich diskutiere nicht darüber!!!

Meint ihr nicht das Hamster en Fehler wären?! Also nix gegen hamster, aber die leben doch nur irgendwie ein Jahr oder so, abgesehen davon das sie nachaktiv sind und für deine Zwecke "langweilig"?!
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

ich denke es ist besser, wenn ich mich an dieser Stelle ausklinke, da ich ja eh keine Ahnung, wie ja eben festgestellt wurde, habe und meine Erfahrungen nicht gewünscht sind!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Also hör mal zu: 1. redet hier keiner von ner Tupperdose
2. ist das die empfehlung der Züchterin da Vielzitzen alles kaputt machen, auch Gitterstäbe!!!
3. Gibt es für Futtertiere oft viel niedrigere Lebensbedingungen
4. reicht dieser Platz und das was wir da haben für 3 kleine Babysmäuse vollkommen aus!!!
5. Denke ich das ich doch wohl meine Erfahrungen hier posten kann, und DAS sind meine Erfahrungen!!!!

Du kannst aber keine Erfahrungen posten in Bezug auf eine Liebhaberhaltung, du hälst Futtertiere, das ist wieder was ganz anderes, zumindestens bei dir. Denn eigentlich könnte man sie auch besser halten bis zu ihrem Tod.
 
S

sandra+Nils

Registriert seit
22.06.2007
Beiträge
465
Reaktionen
0
Hätst du eine Haltung von mehr ls 10 Tieren in dem oben besagtem 25€ Käfig, wo die tier nach einem halben Jahr total ausgelutscht sind und sie kraftlos sterben für besser???? Ich habe direkt in meinem 1. Post gesagt das ich von FUTTERTIEREN berichte, nicht von Liebhaberei!!!
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Maleah: ich wollte damit sagen, dass es klar is dass auch Degus platz sind, dass Apollo das aber auch sicher berücksichtigt.
OMG .. was würde mein Deutschlehrer heute sagen? (wenn ich noch einen HÄtte) : "AUSDRUCK 6 - SETZEN!"
sry..

sandra+Nils, warum postest du hier dann deine Erfahrungen als Futtertierhalter?
Wir reden hier nicht von Futtertieren in diesem Thread.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Okay, das hab ich dann wohl überlesen... ^^
 
N

Nirmel

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
675
Reaktionen
0
Off-Topic
Also, Sandra+Nils, wenn ich sowas lese, bekomme ich echt einen dicken Hals? Warum haben Futtertiere kein Recht auf artgerechte Haltung?!? Nur, weil es Leute gibt, die sie noch schlechter halten?!? Sind Legehennenbatterien ok, weil die Hühner erst unser Essen produzieren und dann als unser Essen in der Suppe landen? Darf man Kinder schlagen, weil es schließlich Leute gibt, die sie noch schlimmer behandeln und umbringen?!?


@Apollo 13:
und dann muss ich ein neues kaufen, weil die andere Ratte ja nicht allein sein darf...
Wenn Du das verhindern willst, bleibt eigentlich nur der Hamster, weil alle anderen aufgezählten Tiere nach dem Tod des Partners wieder ein neues Partnertier brauchen
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zu welchem Tier würdet ihr mir raten?

Zu welchem Tier würdet ihr mir raten? - Ähnliche Themen

  • Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen?

    Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen?: Huhu, diese Frage ist ja bei den Katzen aufgetaucht. Wie sieht das bei euch aus? Bei mir ist es so, dass ich nach Amy & Sunny erstmal keine...
  • Gibt es Tiere die Nahrung o.ä. "einpacken"?

    Gibt es Tiere die Nahrung o.ä. "einpacken"?: Moin Leute. Ich habe eine allgemeine Frage zu einem bestimmten Verhalten von Tieren. Gibt es Tiere die entweder die Nahrung oder sogar sich...
  • Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?

    Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?: Hey liebe Tierfreunde. Ich bräuchte mal ein paar Meinungen. Seit einigen Tagen hören wir ein neues Geräuch in der Umgebung. Hier mal eine...
  • Gnadenhof Aufbau Hilfe und Unterstützung

    Gnadenhof Aufbau Hilfe und Unterstützung: Huhu 😊 Ich habe gestern Nacht eine Seite eingerichtet für Spenden. Unterstütze mein Projekt auf *Link entfernt* Ich denke das solche Seiten leider...
  • Ehrenämter mit Tieren in Kassel?

    Ehrenämter mit Tieren in Kassel?: Hey! In unserem Ethik-Unterricht haben wir zur Zeit ein Sozialprojekt, das sich um das Thema "Ehrenamt" dreht. Wir sollen deswegen ein kleines...
  • Ähnliche Themen
  • Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen?

    Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen?: Huhu, diese Frage ist ja bei den Katzen aufgetaucht. Wie sieht das bei euch aus? Bei mir ist es so, dass ich nach Amy & Sunny erstmal keine...
  • Gibt es Tiere die Nahrung o.ä. "einpacken"?

    Gibt es Tiere die Nahrung o.ä. "einpacken"?: Moin Leute. Ich habe eine allgemeine Frage zu einem bestimmten Verhalten von Tieren. Gibt es Tiere die entweder die Nahrung oder sogar sich...
  • Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?

    Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?: Hey liebe Tierfreunde. Ich bräuchte mal ein paar Meinungen. Seit einigen Tagen hören wir ein neues Geräuch in der Umgebung. Hier mal eine...
  • Gnadenhof Aufbau Hilfe und Unterstützung

    Gnadenhof Aufbau Hilfe und Unterstützung: Huhu 😊 Ich habe gestern Nacht eine Seite eingerichtet für Spenden. Unterstütze mein Projekt auf *Link entfernt* Ich denke das solche Seiten leider...
  • Ehrenämter mit Tieren in Kassel?

    Ehrenämter mit Tieren in Kassel?: Hey! In unserem Ethik-Unterricht haben wir zur Zeit ein Sozialprojekt, das sich um das Thema "Ehrenamt" dreht. Wir sollen deswegen ein kleines...