Haltung ohne anfassen?

Diskutiere Haltung ohne anfassen? im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Hallo Forum, ich finde Spinnen, so wie ihr wahrscheinlich auch, recht interessant und überlege mir jetzt endlich auch eine (oder zwei)...
M

maniaxxx

Registriert seit
19.09.2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Forum,
ich finde Spinnen, so wie ihr wahrscheinlich auch, recht interessant und überlege mir jetzt endlich auch eine (oder zwei) anzuschaffen.
Was mich bis jetzt daran gehindert hat ist, dass ich vor diesen Tiere mindestens genauso viel Ehrfurcht besitze wie ich sie interessant finde.
Um die Sache kurz zu machen, meine Frage wäre:
Meint ihr man kann eine Spinne halten, ohne dass man sie je anfassen muss, bzw. ihr zu Nahe kommen muss?
Ich würde diese Tiere jeden Tag anschauen wollen aber eigentlich nie anfassen wollen.
Vielen Dank,
maniaxxx
 
19.09.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Haltung ohne anfassen? . Dort wird jeder fündig!
Zwicki

Zwicki

Registriert seit
14.06.2007
Beiträge
680
Reaktionen
0
huhu, also mit Spinnen kenne ich mich nun nicht so aus, aber Spinnen sind ja eh Einzelgänger und wenn du dir eine holst, wie zB eine Vogelspinne oder so, da muss man ja auch drauf achten, dass man nicht gebissen wird...also, ich bin mir da nicht so sicher, ob die nun immer auf die Hand genommen werden müssen...ich würde nun mal sagen, nein...=) But I´m not sure=)

Lg
 
motte2000

motte2000

Registriert seit
24.03.2007
Beiträge
1.835
Reaktionen
0
wenn du sie nicht anfassen willst bist du wahrscheinlich einer der leute der sich so ein tier halten darf^^ noch ein paar infos über eine art einholen und der rest kommt von selbst

vogelspinnen sollte man niemals anfassen. das einziege tier in meiner "sammlung" das ich auf die hand nehme ist mein kleiner avicularia versicolor bock wenn er beim füttern meint wieder mal das terra zuverlassen. das vermeide ich aber auch wenn ich etwas zum reinschieben zur hand habe wie z.b. ne pinzette

gruß
Denise
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

http://www.arachnophilia.de/de/arten
hier nochmal ein link mit vielen arten. mit kurzbeschreibung und privaten haltungsberichten ink. schöne bilder
 
Zuletzt bearbeitet:
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Ich fasse meine Spinnen auch nicht an oder hebe sie hoch. Näher kommen musst du ihnen aber schon wenn du sie mal aus den Terrarium nehmen mit zum beispielwenn du die Erde wechseln willst. Musst du sie mit na Heimchenbüchse über sie stöben und Deckel von unten rein schieben, das geht zumindest bei den friedlich Arten die man als Anfänger meisten ja nimmt. Und du musst mit einer Pinzette regelmäßig Futterreste entfernen oder auch mal Einrichtungsgegenstände verändern.
 
motte2000

motte2000

Registriert seit
24.03.2007
Beiträge
1.835
Reaktionen
0
Ich fasse meine Spinnen auch nicht an oder hebe sie hoch. Näher kommen musst du ihnen aber schon wenn du sie mal aus den Terrarium nehmen mit zum beispielwenn du die Erde wechseln willst. Musst du sie mit na Heimchenbüchse über sie stöben und Deckel von unten rein schieben, das geht zumindest bei den friedlich Arten die man als Anfänger meisten ja nimmt. Und du musst mit einer Pinzette regelmäßig Futterreste entfernen oder auch mal Einrichtungsgegenstände verändern.
warum sollte sie die erde wechseln oder einrichtungsgegenstände verändern? das tier hätte dadurch nur unnötig stress und müsste sich dazu auch noch jedes mal komplett neu einleben. futterreste muss man nur etfernen wenn sie anfangen zuschimmeln.
 
M

maniaxxx

Registriert seit
19.09.2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
Vielen Dank für die schnellen Antworten und den Link,
das hört sich ja alles gar nicht so schlecht an.
Könnt ihr mir denn auch ein gutes Buch empfehlen,
auf der verlinkten Seite war ja ne ganze Auswahl an Büchern?
(Wollte mir nicht unbedingt alle kaufen)

Gruß, maniaxxx
 
motte2000

motte2000

Registriert seit
24.03.2007
Beiträge
1.835
Reaktionen
0
hast du dir denn schon eine art ausgesucht? ich würde dir kein allgemeinses buch empfehlen. such dir erstmal eine art aus, und dann kann ich dir eins vorschlagen. viel glück bei der entscheidung, das ist nämlich nicht sooo einfach. wenn du noch fragen hast, dann frag^^
 
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.420
Reaktionen
0
Hey zusammen :) ,

@Motte2000:

Natürlich sollte man dem Tier so viel Ruhe wie möglich gönnen, da sind wir uns einig ;)

Allerdings halte ich das Entfernen von Futterresten für Routinemaßnahmen, da diese eben leicht anfangen können zu schimmeln. Unabhängig von Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerten bleiben gerade bei großen Futtertieren oft Reste des Beutetiers über, die einen natürlichen Verwesungsprozess haben. Entfernt man diese nicht, muss es zwar nicht umbedingt zu einer Schimmelbildung kommen, jedoch tritt auch bei kleinen Resten die o.g. Verwesung ein.

Das dieses Entfernen von Resten vorsichtig geschehen sollte, ist selbstverständlich.

lg
Martin
 
M

mclord

Registriert seit
24.09.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Anfassen

Hi,

Anfassen wie schon gesagt wurde sollte man nicht zu oft.
Wobei ich persönlich finde, wenn die Spinne auf die Hand läuft, wo ist hier der Stress (ausser das sie 35 Grad FussbodenHeizung (Hand) hat?
Sofern man sie nicht scheucht und jagt.

Klar ist es kein Streicheltier.
Aber in der Natur sind ganz andere Gefahren als das sie auf ner "beheizten" Hand spazieren geht?
Das ist meine Ansicht.
Ich hatte meine Beiden trotzdem noch nicht in der Hand. Die von Tim (Sohn) auch nicht.
Er hatte sie mal in der Hand,als die Smithy jung war. Seitdem hat er respekt, weil die Hand nach dem Biss doch deutlich dicker wurde ;)

Einmal jedoch ist die B.Smithy entlaufen. (seitdem bin ich Fan von "FallTüren" und nicht Schiebetüren)
Sie sass dann in der offenen Lade.

Worauf will ich hinaus?
Beim Einfangen...kommt man ihr sehr Nahe.
Ging aber problemlos mit einer Heimchenbox (nun wäre es bereits eine Grössere Box)

Ins Terrarium so finde ich muss man ja nicht unbedingt greifen.
Wenn Notwendig scheuchte ich sie mit einem Stab vorsichtig in eine Heimchenbox und - Zu.
Paar mal bissl Stress im Leben sollte ne Spinne aushalten, oder? :)

Also: Im Notfall musst du rechnen das du bis auf "beinahe Spinnenkontakt" an das Tier ran musst.
Aber man kann es auch so sehen, manche springen Bungee....wir fangen Spinnen.

lg.
 
motte2000

motte2000

Registriert seit
24.03.2007
Beiträge
1.835
Reaktionen
0
Anfassen wie schon gesagt wurde sollte man nicht zu oft.
Wobei ich persönlich finde, wenn die Spinne auf die Hand läuft, wo ist hier der Stress (ausser das sie 35 Grad FussbodenHeizung (Hand) hat?
Sofern man sie nicht scheucht und jagt.

Klar ist es kein Streicheltier.
Aber in der Natur sind ganz andere Gefahren als das sie auf ner "beheizten" Hand spazieren geht?
Das ist meine Ansicht.
ganz einfach. jede umstellung (und wenn es nur kurz auf der hand ist) ist stress für so ein tier. es ist eine neue umgebung und die spinne könnte durch was auch immer eine plötzliche rennatacke kriegen und runterfallen wobei das abdomen aufplatzen kann.

dazu sollte man spinnen eh nur mit dem spinnengriff nehmen wenn sie einen parasitenbefall haben oder eine verletzung.
 
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.420
Reaktionen
0
Nabend zusammen,

@mclord:

Wobei ich persönlich finde, wenn die Spinne auf die Hand läuft, wo ist hier der Stress?
:arrow: :arrow: :arrow:

Er hatte sie mal in der Hand,als die Smithy jung war. Seitdem hat er respekt, weil die Hand nach dem Biss doch deutlich dicker wurde
Genau da ist der Stress ;)

Eine Spinne hat keine Mimik, an der wir Emotionen erkennen und gewisse Verhaltensweise "erahnen" können.

Der Biss war ein Abwehrerhalten, da sich die Spinne bedroht fühlte und genau das hätte vermieden werden können ;)

Aber in der Natur sind ganz andere Gefahren als das sie auf ner "beheizten" Hand spazieren geht?
Das ist meiner Meinung nach kein wirkliches Argument.

Die Terraristik hat wenig mit der "natürlichen" Lebensweise der Tiere in der Natur und den damit verbundenen Gefahren zu tun und die Tatsache das die Tiere hier in unseren Terrarien leben und eben nicht mit diesen Gefahren in Konfrontation stehen kann keine Rechtfertigung dafür sein, dass der Stress den die Tiere ganz offensichtlich erleben wenn sie aus dem Terrarium genommen werden "wohl nicht so schlimm" ist.

Das dieser genau das ist, sehen wir an Abwehrverhalten wie das Bombadieren mit Brennhaaren o.ä.

manche springen Bungee....wir fangen Spinnen.
Die meisten Menschen, die ein Haufen Geld für Bungee-Jumping ausgeben sind auf der Suche nach einem Adrenalinkick und finden diesen dabei meistens auch. Wer sich allerdings aktiv mit der Terraristik beschäftigt um einen Adrenalinkick zu finden, sollte sich ganz schnell eine andere Möglichkeit zur Beschaffung diesem zuchen, denn er ist dort völlig fehl am Platz. Soviel zu diesem Vergleich ;)

Wie nun schon öter gesagt wurde, sollte das Herausnehmen der Spinne, solange dies möglich ist, vermieden werden :!:

schönen Abend noch.

lg
Martin
 
Thema:

Haltung ohne anfassen?

Haltung ohne anfassen? - Ähnliche Themen

  • Vogelspinnen Allgemein Infos

    Vogelspinnen Allgemein Infos: Heyho :) Ich hab vor mir eine Vogelspinne anzuschaffen, möchte mich aber erst ausreichend darüber informieren. Hab mir auch schon einen Ratgeber...
  • Optimale Haltungs-Vorraussetzung bei Trixopelma Okerti

    Optimale Haltungs-Vorraussetzung bei Trixopelma Okerti: Hallo ihr! Ich habe mal eine Frage, mein Freund hat eine Trixopelma Okerti, und wir wollten mal wissen, also bisher gehts ihr ja immer ganz gut...
  • Fragen zur Haltung von Brachypelma angustum

    Fragen zur Haltung von Brachypelma angustum: Hallo ihr lieben! ich habe mich jetzt beim suchen nach einer schönen art in die angustum- spinnen verguckt. sind die als anfänggerspinnen...
  • B.Smithi haltung

    B.Smithi haltung: hallo community . Ich wollte demnächst eine erste VS erwerben. Es soll wie schon oben genannt eine B.Smithi sein. Sie ist leichter zu halten ...
  • Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.

    Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.: Hallo hier mal ne Anschaffungs- und Haltungsbericht Avicularia metallica und Co. Ich selbst halte Avicularia amazonas, aurantiaca, bicegoi...
  • Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co. - Ähnliche Themen

  • Vogelspinnen Allgemein Infos

    Vogelspinnen Allgemein Infos: Heyho :) Ich hab vor mir eine Vogelspinne anzuschaffen, möchte mich aber erst ausreichend darüber informieren. Hab mir auch schon einen Ratgeber...
  • Optimale Haltungs-Vorraussetzung bei Trixopelma Okerti

    Optimale Haltungs-Vorraussetzung bei Trixopelma Okerti: Hallo ihr! Ich habe mal eine Frage, mein Freund hat eine Trixopelma Okerti, und wir wollten mal wissen, also bisher gehts ihr ja immer ganz gut...
  • Fragen zur Haltung von Brachypelma angustum

    Fragen zur Haltung von Brachypelma angustum: Hallo ihr lieben! ich habe mich jetzt beim suchen nach einer schönen art in die angustum- spinnen verguckt. sind die als anfänggerspinnen...
  • B.Smithi haltung

    B.Smithi haltung: hallo community . Ich wollte demnächst eine erste VS erwerben. Es soll wie schon oben genannt eine B.Smithi sein. Sie ist leichter zu halten ...
  • Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.

    Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.: Hallo hier mal ne Anschaffungs- und Haltungsbericht Avicularia metallica und Co. Ich selbst halte Avicularia amazonas, aurantiaca, bicegoi...