Verabreichung Antibiotika/Durchfall

Diskutiere Verabreichung Antibiotika/Durchfall im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo, eine meiner Ratten braucht jetzt Antibiotika wegen langanhaltendem Durchfall (bzw. wegen verklebtem Hinterteil, ich vermute Durchfall...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo, eine meiner Ratten braucht jetzt Antibiotika wegen langanhaltendem Durchfall (bzw. wegen verklebtem Hinterteil, ich vermute Durchfall eigentlich nur).
Aber bei dieser Ratte versagen alle meine üblichen Tricks das Medikament zu verabreichen.
Das Zeug muss scheinbar wirklich abartig schmecken, denn sobald auch nur kleinste Mengen
irgendwo untergerührt sind, wird die Nahrung verweigert oder sogar wieder ausgespuckt. Joghurt und diverse Geschmacksrichtungen Babybrei habe ich schon versucht, sowie Rosine, Haferflocken, Nudel und Apfel. So langsam bin ich ratlos.
Zumal es 0,6 ml Antibiotika pro Tag sein sollen, diese Menge ist gar nicht so leicht im Futter unterzubringen.

Was nehmt ihr denn normalerweise dafür? Fällt euch etwas mit viel Eigengeschmack ein, das auch bei Durchfall verträglich ist?

Ich mag das Medikament nur ungern Zwangsverabreichen (zumal die Hälfte immer daneben landet), aber mir fällt wirklich nichts besseres mehr ein.

Hattet ihr vielleicht auch schon mal eine Ratte mit Durchfall oder/und verklebten Hinterteil (eventuell zusätzlich noch mit kahlen Stellen im Fell, das hat meine Ratte leider jetzt auch noch, evtl hängt es ja zusammen)?
Was habt ihr denn dagegen getan? Und woran lag es?
 
19.09.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Verabreichung Antibiotika/Durchfall . Dort wird jeder fündig!
N

ninchenmami

Registriert seit
12.06.2007
Beiträge
9.640
Reaktionen
0
Kann man ihr das nicht per Infusion verabreichen?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hi,

Ratten Infusionen zu verabreichen ist nicht so einfach; wir mussten das bei einem der Notfälle aus dem TH machen, das ist echt mühselig, und man braucht mindestens 2 erfahrene Rattenhalter, wenn man es zuhause machen möchte - welches AB hast du denn, Adraste?
Ich lasse mit wenn irgend möglich mittlerweile Tabletten geben, da man die schön kleinmörsern und in Babybrei (wohlgemerkt Gemüse/Reis/Fleischbrei, kein Obst, da schmecken meine Nasen es raus) geben kann.
Mit flüssigen AB hatte ich zum Schluß nur noch Probleme, selbst mit Nutellabrot ließen meine Nasen sich nicht mehr austricksen, und beim direkt ins Mäulchen geben blieb entweder das Mäulchen fest zu oder es wurde nicht geschluckt (da konnte ich das leckerste Leckerchen hinterher anbieten, die Flusen haben gewartet und mir das AB dann ans Hemd oder ins Gesicht geschmiert).

Ansonsten wird gern Leberwurst empfohlen, da die wohl einen so starken Eigengeschmack/-Geruch hat, daß die Nasen es manchmal übersehen... wobei die Fusselchen ja nicht doof sind, irgendwann haben sie's meistens raus...

Gute Besserung dem Ratzi!
LG
Chipi
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Ich weiß nicht, ob Infusionen möglich wären. Die Tierärztin hatte das Medikament aber auch gerade nicht da. Ich muss es jetzt ja auch mindestens eine Woche geben, von daher wären es auch mehrere Spritzen, also auch viel Stress für die Ratte..

Leberwurst probiere ich auf alle Fälle mal aus:D

Ich habe jetzt Kepinol K-Saft aus der Apotheke. Das ist eigentlich ein Antibiotikum für Kinder.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Das mit dem Steß ist so ne Sache... ich bin auch schon mal mit 2 Ratten alle 2 Tage zu meiner TÄ gefahren um ihnen ihre AB spritzen zu lassen, da sie nach dem 2. Tag die orale Gabe komplett verweigert hatten; inkl. An- und Abfahrt war das dann weniger stressig und ging schneller als die Versuche zuhause :roll:

Kindersaft ist immer einen Versuch wert, ich hatte mal Cotrim Stada (schmeckt angeblich nach Banane). Nur meine Flusen sind mittlerweile so, die würden vermutlich lieber verhungern als irgendwas zu fressen, wobei sie nur den leisesten Verdacht haben, es könnte Medizin drin sein (mir graut schon davor, daß sie evtl. auch mal den Trick mit den gemörserten Tabletten durchschauen).
Aber falls das Ratzi die AB gar nicht nimmt, würde ich mir andere geben lassen, es bringt ja nichts, wenn du täglich einen Riesenkampf austragen musst und die Ratte die Hälfte der Medikamente nicht nimmt.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Ja, wenn es weiterhin nicht geht, dann werde ich nochmal nachfragen, ob es nicht noch andere Möglichkeiten gibt. Wenn die Ratte bis Freitag nicht besser aussieht, muss ich sowieso noch mal zum Tierarzt. Ich hoffe ja, dass es nicht nötig ist.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
*daumendrück*
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Ich berichte einfach mal weiter:
Mit viel Leberwurst hat es 0,1ml lang funktioniert, danach nicht mehr. Heute bekam die Ratte eine Spritze und da ich mir alleine nicht zutraue der Ratten weitere Spritzen zu geben habe ich eine Tablette Baytril bekommen. Ich hoffe, es funktioniert irgendwie. Ich hab ja Angst davor, dass die Ratte es auch herausschmeckt. Aber dennoch denke ich, dass die Menge an Tablette einfacher in die Ratte hineinzubekommen ist, als jeden Tag eine dreiviertelvolle Spritze voll ekligem Saft.
Wobei ich mich Frage ob ein AB-Wechsel gut ist, nicht, dass sich jetzt Resistenzen bilden:?

Besser geworden ist der Durchfall noch nicht. Die Ratte ist soweit aber einigermaßen munter und frisst, wiegt aber nur noch 292g. Parasiten hat sie nicht. Sollte das AB nicht helfen, soll das Blut untersucht werden, vielleicht ist etwas mit der Bauchspeicheldrüse.

Ich persönlich tippe ja schon fast auf Futterallergie, dass würde auch die kahlen Stellen im Fell erklären. Das Pilztestergebnis bekomme ich übrigens Montag.

Ich wäre für jeden weiteren Tipp dankbar, was meine Ratte haben könnte. Mir ist nämlich früher schon einmal eine Ratte an Durchfall gestorben, da ich es zu spät bemerkt hatte. Das soll diesmal nicht passieren. Außerdem ist sie ja erst ein dreiviertel Jahr alt:(
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ach Mann, die arme kleine... das Gewicht ist wirklich nicht mehr viel.

Ich selbst hatte noch nie so ein Problem, so daß ich dir aus eigener Erfahrung da nicht viel weiterhelfen kann (zum Glück). Ist denn eine Kotprobe genommen worden? Das wäre auf jeden Fall gut, um irgendeinen Milben/Würmerbefall auszuschließen.
Zur Tablette: ich kann dir nur von meinen Medikamenten-Experten berichten, daß sie gemörserte Tablette anstandslos in Babybrei fressen. Ich denke mal, daß du das auch deinen so unterjubeln kannst.

Ansonsten könntest du BirdBeneBac geben, das untertützt die Darmflora, und Babybrei füttern, der speziell gegen Durchfall wirkt (von Humana gibt's da was, meine ich). Und natürlich viel trinken, evtl. verdünnten Kamillentee zusätzlich zum Wasser anbieten, das hat noch nie geschadet.

Gute Besserung!
Chipi
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo Chipi, ja es wurden schon mehrere Kotproben untersucht und nichts festgestellt (außer dass der Kot seltsam aussieht:? )
Wieviel Babybrei denn ungefähr zu dem achtel Tablette? Nicht, dass ich zuwenig nehme und sie den Geschmack dann überall herausschmeckt... ich hatte ja noch nie eine Ratte, die so unkooperativ bei der Medikamenteneinnahme war:D
Zusätzlich bekommt sie schon Rodikolan, dass soll die Darmflora unterstützen. das scheint wenigstens gut zu schmecken, da ist sie richtig wild drauf:D
Kamille schmeckt ihr nicht, aber Fencheltee wird getrunken.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Die Menge an Brei musst du testen; es sollte nicht mehr sein, als die Ratte auf einmal schlabbert. Ich nehme meist einen Teelöffel, packe da das gemörserte Pulver drauf, und dann mit einem anderen Löffelchen ca. 1/2 TL auf den ersten Löffel mit dem Pulver und vermenge das dann.

Meine Nasen stören die kleinen Pulverspuren nicht, nur Karottenstückchen *g* Dann nehme ich die Ratte raus, die das AB kriegen muß, setze sie auf die Schulter und lasse sie dort fressen, das klappt ganz gut, außer ich hab grad was gekocht, was interessanter riecht ;-)

Meine Flusen lieben übrigens den Bio-Babybrei von Lidl, am meisten die Pute-Gemüse-Reis-Mischung und Tomatengemüse mit Reis. In Früchtebrei schmecken sie das Pulver wohl raus.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Danke, dann versuche ich es auch mal mit der Menge. Habe mich ja schon mit mehreren Brei-Sorten eingedeckt (der Lidl-Bio-Brei ist leider nicht dabei) Ich hoffe, dass "Schinken-Nudeln mit Gemüse-Allerlei" genug Eigengeschmack besitzt:D In "Frühkarotte mit Kartoffel" wird lieber herumgegraben und in der Gegend verteilt...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Schinkennudeln mögen meine auch, genauso wie Kartoffel-Karotte-Schweinefleisch, aber das riecht (für mich) so eigenartig, ich mochte diese Gläschen als Kind schon selber nicht essen... daher müssen die Ratzis jetzt das futtern was Mama gut findet *gg*
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Richtig so:mrgreen: Der Renner war bei meinen ja bisher der Obst-Brei mit Getreide:D Da hätten sie den Löffel am Liebsten mitgefressen. Aber der ist wohl nicht für die AB-Gabe geeignet.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Mit der Tablette und dem Babybrei gibt es keine Probleme. Zum Glück!

Dennoch habe ich erst mal einen Schock bekommen. An der Stelle, wo sie die Spritze bekommen hatte, ist jetzt ein 2Euro-Stück großes Loch in der Haut. Laut Ärztin sollen solche Reaktionen auf Antibiotika häufiger vorkommen und dann hat die Ratte selber noch daran herumgenagt. Kein schöner Anblick, ich kann mir kaum vorstellen, dass das noch verheilt, zumal sie selbst daran nagt. Ich habe die Ratten getrennt, damit die anderen nicht auch noch an der Wunde herumnagen. HAbe Angst, dass sich das trotz Desinfektion auch noch entzündet. Außerdem muss es doch ziemlich schmerzhaft sein:( .

Der Pilztest hat auch nichts ergeben.

Der Durchfall ist auch noch nicht besser, es werden jetzt Kotproben an ein Labor geschickt.
Ich hoffe, es kommt dabei etwas heraus. Eingeschläfert werden soll sie aber noch nicht, dafür ist sie laut Tierärztin zu munter, obwohl ich finde, dass es ihr nicht mehr so gut geht, wie vor ein paar Tagen. ICh überlege, ob ich mal ein anderes Futter ausprobiere, vielleicht wird es ja besser vertragen. Allerdings könnte durch Futterwechsel der Durchfall auch verstärkt werden. Ich bin momentan ziemlich ratlos. Wielange kann man Ratten denn getrennt halten ohne sie später wieder mühsam integrieren zu müssen?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Adraste,

mann, das tut mir echt leid... wenn eine Ratte sich selber anfällt ist das immer ganz schlimm, meine Pünktchen hatte sich aus Stress mehrere Löcher in den Rücken gebissen, schrecklich.

Wie lange man Ratten getrennt halten kann, ohne eine neue Inti starten zu müssen, weiß ich leider nicht, das ist sicher auch von Ratte zu Ratte verschieden. Je länger aber der gemeinsame Rudelgeruch erhalten bleibt, desto weniger Probleme solltest du haben; vielleicht kannst du ja zwischendurch immer mal Streu und Häuschen rotieren lassen und die Käfige nie komplett putzen, damit eben möglichst viel von dem gemeinsamen Geruch erhalten bleibt.

Hast du denn die Möglichkeit, die kleinen zu beobachten? Es könnte nämlich passieren, daß die Ratte in Einzelhaft sich noch mehr selbst zerfleischt, weil sie keine Ablenkung mehr durch ihre Mitbewohner hat. Falls also nur sie und nicht die anderen ihr an die Wunde gehen, würde ich sie sogar zusammenlassen...

LG
Chipi
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Die anderen sind ja schon an die Wunde gegangen, sonst hätte ich sie auch zusammengelassen. Sie hat sich auch nicht gewehrt, nur gequietscht. Zumal sie auch noch andere kleinere Bisswunden von den anderen hat. Ich glaube, sie ist einfach zu geschwächt, gerade im Vergleich zu den anderen beiden.
Außerdem sind sie nur nachts wirklich wach, da kann ich leider nicht ständig beobachten.
Ok, ich werde versuchen, den Rudelgeruch irgendwie zu erhalten. Ich muss mir auch noch einen neuen Käfig besorgen, im Moment sitzt die Ratte in einer größeren Transportbox. Auf so etwas war ich wirklich nicht vorbereitet.
 
NcsF

NcsF

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
910
Reaktionen
0
Hi,

habt ihr es schon mal mit Bird Bene Bac versucht? So kann man häufig einer Antibiotika Behandlung aus dem Weg gehen, es sind gute Darmbakterien, die dann eben die Bösen Bakterien bekämpfen....

zu der Verabreichung von Antibiotika:
Eine Freundin hatte mal einen Hamster der auch sehr viel Antibiotika tgl bekommen musste. Sie hat sich bei dem Tierarzt eine Spritze mitgeben lassen, und ne "Analbeutel"kanüle, mit der Kanüle ist sie dann ins Mäulchen gegangen und hat die Menge Antbiotikum reingespritzt.

Es gibt aber auch noch ein Antibiotikum in Form von Pulver, das gibt man über das Trinkwasser. Ist ziemlich Geschmacksneutral und deshalb nehmen die Tiere es meißt sehr gut an! Ich meine es heißt Tetracyclin oder Teramycin, oder so in der Art. Kann aber auch sein das es mittlerweile ein neueres Med gibt das jetzt anders heißt.

Weißt du wie das Antibiotikum heißt das deine Ratte bekommt? Wahrscheinlich Baytril oder?
Es gibt noch ein anderes, das darf bei Kleintieren allerdings nicht mehr eingesetzt werden (hat aber eher was mit der Patentverlängerung zutun als mit verträglichkeit oder anderem, es wurde einfach nicht verlängert, aus Kostengründen des Herstellers) es fängt auch mt "B" an, weiß aber nicht mehr genau wie das heißt...

Viel Glück beim Eingeben,

Gruß Nina
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Einer meiner vielen TÄ bei den ich bisher schon war, hat mir mal gesagt, dass ein Tier aus dem Rudel schon nach einigen Tagen ausgestoßen werden kann.
Variiert aber total, da kann man nichts sagen.
Ich würde auch Käfiginhalte tauschen usw.
Was auch ganz gut wäre (aber irgendwie ecklig ^^), Tücher in beide Käfige (und hoffen dass die Ratzen mit dem Tuch kuscheln) und die immer wieder tauschen. In Tüchern setzt sich der Geruch sehr gut fest.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ja, wenn die anderen rangehen musst du sie trennen, hilft alles nix...
Als Krankenkäfig reicht ja ein mittlerer Kaninchen- oder Meerikäfig, die sind oft auch nicht so teuer. Osnabrück ist leider ein bisschen weit, sonst würde ich dir einen von meinen abgeben.

Alles Gute!
Chipi
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verabreichung Antibiotika/Durchfall

Verabreichung Antibiotika/Durchfall - Ähnliche Themen

  • Wie medizin verabreichen? bitte um schnelle Antworten :/

    Wie medizin verabreichen? bitte um schnelle Antworten :/: Huhu Meine Nasen haben eine starke erkältung , und ich soll jetzt das Antibiotika Marbocyl über 10Tage allen verabreichen. So mein Problem...
  • Antibiotika in Joghurt verabreichen?

    Antibiotika in Joghurt verabreichen?: Hallo! Meine kleine Ratte hat seit ca. 3 Wochen eine Entzündung am Finger des rechten Vorderpfötchens. Ich war natürlich sofort mit ihr beim TA...
  • ich verzweifle bei der AB verabreichung!

    ich verzweifle bei der AB verabreichung!: hi, ich verzweifle hier noch :rolleyes: im moment weiss ich einfach nicht mehr, wie ich meinem pinky sein AB noch schmackhaft machen kann... er...
  • Erythromycin mit Joghurt verabreichen?

    Erythromycin mit Joghurt verabreichen?: hi... wollte nur kurz fragen, ob ich ERYTHROMYCIN auch mit joghurt, bzw. mit milchprodukten verabreichen kann? ich meine, dass...
  • Wie AB verabreichen...

    Wie AB verabreichen...: Ich hab ein Problem... Unzwar hab ich AB von der TÄ bekommen...Weil ich dachte die beiden Essen Bananen, hab ich jetzt etwas in die Banane...
  • Wie AB verabreichen... - Ähnliche Themen

  • Wie medizin verabreichen? bitte um schnelle Antworten :/

    Wie medizin verabreichen? bitte um schnelle Antworten :/: Huhu Meine Nasen haben eine starke erkältung , und ich soll jetzt das Antibiotika Marbocyl über 10Tage allen verabreichen. So mein Problem...
  • Antibiotika in Joghurt verabreichen?

    Antibiotika in Joghurt verabreichen?: Hallo! Meine kleine Ratte hat seit ca. 3 Wochen eine Entzündung am Finger des rechten Vorderpfötchens. Ich war natürlich sofort mit ihr beim TA...
  • ich verzweifle bei der AB verabreichung!

    ich verzweifle bei der AB verabreichung!: hi, ich verzweifle hier noch :rolleyes: im moment weiss ich einfach nicht mehr, wie ich meinem pinky sein AB noch schmackhaft machen kann... er...
  • Erythromycin mit Joghurt verabreichen?

    Erythromycin mit Joghurt verabreichen?: hi... wollte nur kurz fragen, ob ich ERYTHROMYCIN auch mit joghurt, bzw. mit milchprodukten verabreichen kann? ich meine, dass...
  • Wie AB verabreichen...

    Wie AB verabreichen...: Ich hab ein Problem... Unzwar hab ich AB von der TÄ bekommen...Weil ich dachte die beiden Essen Bananen, hab ich jetzt etwas in die Banane...