Heilkräuter

Diskutiere Heilkräuter im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; hallo habe mir eben das buch von cornelia wittke (glaub ich) ''von apfelessig bis teebaumöl'' gekauft und finde es firstklasse. dort stehen alle...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
hallo

habe mir eben das buch von cornelia wittke (glaub ich) ''von apfelessig bis teebaumöl'' gekauft und finde es
klasse.
dort stehen alle rezepte für magen darm, bei frühlingszeiten, bei fohlen bis hin zu älteren pferden.

jetz möchte ich wissen, ob ihr sowas bei euren pferden auch anwendet und wie der erfolg war/is.

ich werde es bei dem fellwechsel ausprobieren und gucken obs klappt.

berichtet einfach mal alles,was ihr drüber wisst.

freu mich schon

grüße
 
02.01.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Heilkräuter . Dort wird jeder fündig!
Katrin

Katrin

Registriert seit
12.11.2005
Beiträge
478
Reaktionen
0
Hi Burani,
is ja witzig genau das selbe Buch hab ich mir vor ein paar Tagen auch bestellt is aba noch net da.Ich selbst finde Naturheilmittel für Tiere viel besser als irgentwelches cemisches Zeug wo mann nicht weis wat drin is.Hab jetzt noch nicht selbst Erfahrungen damit gemacht aba bei uns Menschen wirken Naturheilprodukte ja auch und wieso soll das nicht auch bei Tieren funktionieren.
Ich freu mich schon wenn ich mein Buch entlich hab und auch mal ne paar Sachen daraus ausprobieren kann.

dir wünsch ich noch viel Spaß noch mit deinem Buch
LG Katrin
 
F

Fruchtzwergchen

Registriert seit
15.06.2006
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hei ihr beiden,

Ich hab auch von dem Buch gehört,wollts mir auch schon kaufen,habs dann aber doch wieder zurückgestellt...Wie ists denn so?Wirktda auch?Lohnt sich die Anschaffung des Buchs(ist ja ned billig)?Könnt ihr mal so 2-3 Sachen aus dem Buch reinschreiben, so als "Leseprobe"?

GLG Julia
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Ne Freundin von mir benutzt das. Sie hat sich auch nen eigenen Kräutergarten angelegt, hat also immer alles im frischen oder getrockneten Zustand da. Und die erziehlt damit soweit ich weiß ganz gute Erfolge. Allerdings denk daran, dass du den Absprung schaffst, falls du doch mal den TA rufen musst.
 
B

Biggi

Guest
Kräuter - Kuren werden:
*unterstützend zu einer Therapie
*entlastend als Jahreszeiten - Kur
*zur Nachsorge
*zur Vorbeugung (wenn z.B. andere Pferde schon husten)
kurmäßig eingesetzt
und nun viel Spaß beim Informieren!

Heilkräuter ersetzen keine Untersuchung oder gar Diagnose


Zubereitung Pferdetee
30-50g der ausgesuchten Kräutermischung auf 1L Wasser.
Wasser zum Kochen bringen und anschließend von der Kochplatte nehmen, die Kräutermischung hineingeben und 20 Minuten ziehen lassen.
Die fertige Mischung etwas abkühlen lassen und lauwarm mit dem Futter verabreichen


Husten - Tee - Mischung

100g Salbeiblätter, 100g Anis, 100g Fenchel, 100g Thymian, 100g Lindenblüten, 100g Eibischblätter, 100g Malvenblüte, 200g Lungenkraut, 100g Königskerze

*stärken das allgemeine Abwehrsystem
*besitzen eine positive Wirkung auf das Atem- und Bronchialsystem
*wirkt schleimlösend
*entkrampfend
*und beruhigend auf die Atemwege


Bronchial - Tee - Mischung
200g Königskerze, 100g Schlüsselblume, 100g Schafgarbe, 100g Spitzwegerich, 200g Isländisches Moos, 100g Salbei, 200g Ysop

*dient dem Abhusten des festsitzenden Sekretes
*der Erleichterung der Atmung
*der Regeneration der Atemwege


Herbst - Fellwechsel - Tee

100g Ackerschachtelhalm, 100g Bärlauch, 100g Birke, 100g Brennnessel, 100g Brombeere, 100g Klette, 100g Quecke, 100g Löwenzahn, 100g Schafgarbe und 100g Walnuss

*sorgt für einen geregelten Ablauf des Fellwechsels
*unterstützt zusätzlich die Entschlackung des Hautstoffwechsels
*baut angesammelte Schlackstoffe ab


Haut - Tee - Mischung

100g Ackerschachtelhalm, 100g Brennnessel, 100g Eiche, 100g Klette, 100g Wildes Stiefmütterchen, 100g Löwenzahn, 100g Salbei, 100g Frauenmantel, 100g Melisse und 100g Quecke

*Ganzkörper- und Teilkörperekzem
*Mauke
*Haarausfall
*Schuppen
*Hautjucken
*Irritationen der Haut


Gelenk - Tee - Mischung

100g Brennnessel, 100g Birke, 100g Hauhechel, 100g Mädesüß, 100g Weide, 100g Ackerschachtelhalm, 100g Petersilie, 100g Gingko, 100g Engelwurz und 100g Teufelskralle

*fördert die Beweglichkeit
*hilft bei Arthritis und Arthrose
*rheumatischen Beschwerden
*Spat
*degenerativen Erkrankungsformen des Stütz- und Bewegungsapparates


Rehe - Tee - Mischung

200g Rosskastanienblüten, 100g Holunderblüten, 100g Lindenblüten, 200g Weidenblüten, 100g Zinnkraut, 100g Birkenblätter und 200g Brennnesselkraut

*für die Durchblutung
*die Entschlackung
*die Entzündung
*den Abtransport der Toxine über die Leber
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
hallo

habe mir noch ein weiteres bucxh gekauft, name is grad entfallen.
das is auch sehr gut, ja sie helfen.
die schwellungen sind weggegangen, etc.

prima sowas.

grüße
 
M

maren.j

Registriert seit
29.09.2005
Beiträge
29
Reaktionen
0
heyho ihr!!!!

ich hab mir das buch anfang letzten jahres gekauft. ich find das echt total supi!!!!

ich hab zwei ponys, die beide husten, der eine ist ziemlich stark dämpfig und da hab ich dann mal angefangen die kräuter auszuprobieren. ich bin zum ergebniss gekommen, dass bei ihm anis, fenchel und süßholzwurzeln am besten helfen.
mein anderes pony geht auf die 26 zu und ist auch nicht mehr immer die fitteste. zum fellwechsel und im frühjahr gibts dann z.b. immer eine brennesselkur.

da kann mal echt viel variieren und ich hab das gefühl das es den beiden auch voll spass macht, weil sie dann mal etwas neues kennen lernen.
mein fazit ;-p: die 20 € lohnen sich auf alle fälle!!!!!!die pferdchen freuen sich und es geht ihnen besser!!!

liebe grüße
 
BineKoeln

BineKoeln

Registriert seit
05.10.2006
Beiträge
2.813
Reaktionen
0
Hi!

Kann auch das Buch "Was der Stallmeister noch wußte" sehr empfehlen. Da geht es nicht nur um "Hausmittelchen" sonder auch um alltägliche Tipps.

Sind wirklich einige hilfreiche Sachen dabei. Müßte es mir nochmal genauer ansehen.


LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Heilkräuter