Beschäftigung und Spiele für Hunde

Diskutiere Beschäftigung und Spiele für Hunde im Hundesport Forum im Bereich Hunde Forum; Hier soll eine Sammlung von Beschäftigungsmöglichkeiten und -spiele für Hunde entstehen. Sicher kennen viele von euch tolle Möglichkeiten den...
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Hier soll eine Sammlung von Beschäftigungsmöglichkeiten und -spiele für Hunde entstehen.

Sicher kennen viele von euch tolle Möglichkeiten den Hund zu beschäftigen und auszulasten. Es wäre schön wenn ihr die
hier kurz beschreiben könnt, so dass sie andere Hundebesitzer auch ausprobieren können. :)

Wenn es anspruchsvollere Spiele sind, wäre es schön wenn ihr dazu schreibt welche Kommandos der Hund dafür bereits beherrschen sollte.
Ich hoffe auf viele schöne Ideen und Spiele.

Eine paar interessante Beiträge aus älteren Themen habe ich schon mal hier her kopiert.


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
16.02.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Julia A.

Julia A.

Registriert seit
06.02.2006
Beiträge
63
Reaktionen
0
Meine "Bestie" hat z.B. einen Tower/Turm aus Holz. Dort muß er ein paar Stöcker herausziehen (mit Pfoten oder Zähne), dann kommt ein Ball herausgefallen und in dem Ball ist sein Leckerlie. (was er sich dann heraus holt) Er liebt dieses Spiel, kann gar nicht genug davon bekommen.

Kann Dir gern ein Bild schicken, damit Du Dir vorstellen kannst, wie das ganze dann aussieht. Schreib mir einfach ne Nachricht.

Einige Übungen die nichts kosten und die jeder mit Hilfe kleiner Hilfsmittel aus dem Haushalt selbst machen kann sind z.B.

Laß ihn z.B. über einen Besen oder Stuhl springen.
...auf einer Leiter die flach auf dem Boden liegt in die Zwischenräume treten.
...über einen Balken (den Du mit Steine etc. aufgebockt hast) drüber balancieren)
Oder Du benutzt die Pappe leerer Toilettenrollen / Küchenrollen, schneidest dort Öffnungen rein, so das Du Pappstreifen hineinstecken kannst. Diese muß der Hund herausziehen, damit er an die darin befindlichen Leckerlies kommt.

...oder Du schneidest in einen Ball ein Loch herein - funktioniert genauso.

Bring den Hund z.B. aus dem Zimmer, versteck sein Lieblingsspielzeug oder ein Leckerbissen und lass ihn suchen. Meine "Bestie" liebt dieses Spiel.

Ich spiele 1 Mal am Tag mit meinem Dicken Fußball im Garten. (was man ja auch beispielsweise im Park etc. machen kann) Das tun wir seit dem er 9 Wochen alt ist. Inzwischen ist er 2 1/2 und er spielt besser als manch ein Mensch! ;)

...oder Versteck Dich im Garten, Wohnung etc.

Laß ihn unter einem Stuhl herkriechen oder einfach unter dem angewinkeltem Bein. (was für meinen nicht ausreichen würde O;) )

ansonsten Dinge wie z.B.
Pfötchen geben
Winken
Apportieren
oder "tot" (d.h. Henry muß sich tot auf den Rücken legen und nicht rühren)
oder auch auf dem Rückenliegend mit dem Ball jonglieren. Das macht er meistens um Aufmerksamkeit zu bekommen.


Ganz beliebt auch Deckenbuddeln.
Nimm sein Lieblingspielzeug und wickel es in einer Decke ein. Dein Hund muß dann suchen und suchen und suchen.
Unser Spielzeug wird mittlerweile schon in vier Decken eingewickelt. :)

Sop, soviel zum Thema Tipps


Liebe Grüße

Julia
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Sarinah

Registriert seit
14.12.2006
Beiträge
708
Reaktionen
0
Ich hoffe es ist okay, wenn der Thread nochmal hochgeholt wird.
Hier gibts ja schon jede Menge Anregungen, wie man seinen Hund beschäftigen und auslasten kann.
Ich suche aber immer noch weitere Ideen. Ich denke man kann gar nicht genug Ideen für Spiele oder Beschäftigung haben ;)
Ich suche auch gerne eher außergewöhnliche Sachen. Am Besten Spiele ohne Springen wegen der Gelenke.
Ich stelle aber auch ein paar Spiele vor, die ich mit Mäxchen spiele, die hier noch nicht genannt worden sind:

Wir spielen gerne "Lücke":
Ich gehe mit ihm zu einem großen Parkplatz. Kurz gegen die Aufschreie: Da fährt so gut wie niemand und der Hund ist an der Flexi ;)
Der Parkplatz ist sehr voll geparkt. Ich lasse Mäxchen an der Flexi vorne weg laufen und gebe ihm das Wort "Lücke". Das bedeutet, dass er geradeaus einen Weg aus dem Parkplatz herausfinden muss und zwar so, dass er die größt mögliche Lücke in den jeweiligen Reihen auswählt, durch die wir dann gehen. Das sind so ca. 25 Reihen.
Er läuft die Reihen also ab und sucht die größte Lücke. Wenn er sich falsch entscheidet, gebe ich das Kommando "Andere" und er versucht es nochmal. Er wird natürlich für jede gefundene Lücke gelobt und wenn wir aus dem Parkplatz raus sind, gehts direkt in den Wald wo dann als Lob ordentlich getobt wird.

Wenn es viel geregnet hat, spielen wir draußen "Nass". Das heißt, dass wir uns einen Weg mit vielen Pfützen aussuchen. Diese müssen wir dann umrunden und dürfen nicht in sie hinein treten. Sei es durch Haken schlagen oder drüber springen. Wenn wir den Weg perfekt geschafft haben, gibt es die Erlaubnis "Pfütze" und er kann darin herum toben, wenn ihm danach ist.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Hallo Zusammen ich habe dieses Thema neu erstellt, da ich jedoch ältere Beiträge hier her kopiert habe, ist das Datum des Themas etwas verändert. Damit das Thema nicht in den tiefen des Forums versinkt schreibe ich diesen Beitrag. :D
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Die Pfützenübung ist ja klasse^^
es gibt soooo viele kleine sachen die man machen kann...

wir spielen immer verstecken, warten und suchen (entweder verstecke ich leckerlies oder mich)- in letzter zeit machen wir auch apportieren...

Sonst gibt es noch Slalom zwischen den beinen laufen, balancieren...

Ich habe zu hause "Das große Spielebuch für Hunde von Christina Sondermann" und "Erziehungsspiele für Hunde von Kosmos verlag) kann ich nur weitermpfehlen! (bei dem 2ten sind auch so kleine Kärtchen zum mit rausnehmen dabei!)
 
looni

looni

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Also meine Mutter hat einen Alaskan Malamute.
Er ist jetzt knapp 18 Monate und sie fährt mir im!!

Das heißt, Zuggeschirr an und vor einen Roller oder Saccowagen.
Natürlich gehört bestenfalls ein geeigneter Roller dazu, und der Hund sollte ca 2 Meter vorweg laufen.

Das ist zwar kein kleine Spiel, aber Beschäftigung.

Die Kommandos wie,

Stopp
rechts
links
langsam und
Go ( so wie schneller)

Sollten drin sein!!

Es macht ihr und dem Hund Tierisch Spaß und man merkt es auch an seinem Verhalten, er ist viel ausgeglichener!!

Es gehört viel Übung dazu und das nicht nur für das Tier, sondern auch für den Menschen.
Meine Mutter ist letztens noch gestürzt, man sollte die teilweise hohe Geschwindigkeit nicht unterschätzen!!!

Wer nch fragen hat immer raus damit, vielleicht kann ich helfen!

Also VORSICHT und trotzdem viel Spaß
 
knoepfchen

knoepfchen

Registriert seit
22.11.2007
Beiträge
12
Reaktionen
0
Meine tochter spielt mit nico (hund meinen schwiegereltern) immer im so ein Spiel wo sie einen ball nimmt und ihn weg wirft aber vorher legt sie immer stöcke zweige und noch irgendwelche sachen dahin wo er drüber steigen kann und dann muss er darüber springen oder laufen kommt drauf an wie gut er gehorcht.

Er sollte sitz platz und auf sein namen hören können.
Wenn er denn ball hat wirft sie den ball noch mal diesmal zu einem leckereli sie muss hinterher rennen :)
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
508
Reaktionen
0
"Dogskating"
..so nenne ich dass, was ich selbst mit meinem Border Collie mache ;)
Das kennen vielleicht einige, ich weiß nicht ob es dafür einen richtigen Namen gibt.
Also Da schnappt man sich Inliner und lässt sich von dem Hund teilweise mitziehen. Man arbeitet mehr zusammen eigentlich, ich fahre und er zieht mich gleichzeitig, dabei kommen wir sogar richtig in Fahrt ich denke 30 km/h oder mehr kann man da schon schaffen.

Aber Achtung! Wichtig ist:
Der Hund sollte Kommandos wie Halt, links, rechts und ein beliebiges Kommando zum vorantreiben ich benutze "Hopp" oder "Heyja" dabei legt er dann richtig an Geschwindigkeit zu.
Der Hund sollte Straßensicher sein
Selbst sollte man sicher auf Inlinern sein, die Bremsen müssen funktionieren und man sollte auch selbst sehr gut bremsen können, auch wenn man voll in Fahrt ist!
Dogskating ist meiner Meinung nach auch nicht für jeden Hund geeignet, also Berner Sennen, Bernhardiner und solche von der Art, sind meist nicht so ausdauernd dafür, ebenso wie zu kleine Hunde^^
xD

Eine andere Sache:
Benni findet Spaziergänge oft langweilig, weil man da zu wenig Bewegung hat, deswegen nehm ich einen Ball mit und spiele mit ihm, das geht am besten an einer Flexi, da hat er mehr Auslauf. Auserdem ist er dann mehr auf mich und den Ball fixiert, als auf die Vögel, die er sonst so interessant findet...
 
Sun

Sun

Registriert seit
05.02.2006
Beiträge
505
Reaktionen
0
Off-Topic
*kugel* die Pfützenünbung ist GENIAL ^^ ich mach das jetzt auch mit meinem Hund^^


Kennt ihr die Schneeball Übung? Ich forme ca. 15 Schneebälle und tu in 5 ein leckerchen rein. (die Bälle dürfen nciht allzu groß sein!) Der Hund muss dann die Leckerchen heraussuchen, das sieht immer lustig aus. Da mein Hund eh ein Winterhund ist, liebt er so Spielchen!
 
Nona

Nona

Registriert seit
23.05.2008
Beiträge
486
Reaktionen
0
Mit Nelly mach ich noch fogendes:

1)Ich stecke durch eine leere Plastikflasche ungefähr in der mitte einen stab durch, dann tue ich ein Leckerlie rein (Der Deckel ist natürlich ab). Der hund muss dann mit Pfote oder Schnauze die Flasche auf den Kopf drehen, damit das Leckerlie raus fällt.

Und
2) Übernacht sperre ich ein Stück Holz o. Ä. zusammen mit einer gut riechenden Wurst in eine Tüte, sodass es später genau so riecht. Dann verstecke ich es entweder auf einer großen Wiese, im Haus, im garten ect. und lege auch noch mehrere "Fälschungen" hin. Mein Hund muss mir dann das riechende Spielzeug oder Holzstück bringen. Man kann es zum Beispiel auch unter einem Haufen von Spielzeug/Laub/Schnee verstecken und der hund muss es dann herraussuchen. Natürlich das LOBEN nicht vergessen, falls sie das richtige Spielzeug herraussucht und herbringt.
 
Sheela

Sheela

Registriert seit
30.12.2008
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hey, gesundes neues!
Also wir haben so einen Leckerlieball. Damit spielt unsere kleine Maus am liebsten. Da packst du die Leckerlies rein und beim kullern fallen sie auf der anderen Seite wieder raus.
Aber das mit dem Stock finde ich auch eine super Idee. Das werde ich auch mal ausprobieren.
 
S

Sally on tour

Registriert seit
07.02.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hey
mein Hund,Sally, ist nun schon 9 Jahre und wird langsam träge ich möchte trotzdem nicht das sie vor langeweile fast stierbt. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich meine Süße beschäftigen kann?

mfg sally^^:lol:
 
C

chotty

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
"Dogskating"
..so nenne ich dass, was ich selbst mit meinem Border Collie mache ;)
Das kennen vielleicht einige, ich weiß nicht ob es dafür einen richtigen Namen gibt.
Also Da schnappt man sich Inliner und lässt sich von dem Hund teilweise mitziehen. Man arbeitet mehr zusammen eigentlich, ich fahre und er zieht mich gleichzeitig, dabei kommen wir sogar richtig in Fahrt ich denke 30 km/h oder mehr kann man da schon schaffen.

Aber Achtung! Wichtig ist:
Der Hund sollte Kommandos wie Halt, links, rechts und ein beliebiges Kommando zum vorantreiben ich benutze "Hopp" oder "Heyja" dabei legt er dann richtig an Geschwindigkeit zu.
Der Hund sollte Straßensicher sein
Selbst sollte man sicher auf Inlinern sein, die Bremsen müssen funktionieren und man sollte auch selbst sehr gut bremsen können, auch wenn man voll in Fahrt ist!
Dogskating ist meiner Meinung nach auch nicht für jeden Hund geeignet, also Berner Sennen, Bernhardiner und solche von der Art, sind meist nicht so ausdauernd dafür, ebenso wie zu kleine Hunde^^
...
Das geht auch wunderbar mit den Fahrrad.(geschirr und am besten Flexi, so muss mein Kleiner mich nicht ziehen und die Leine kann nicht in Vorderrad kommen, sind entfehlungswert)
Das findet meiner super. Allerdings muss ich ihn ab und zu bremsen:D ,
damit er sich nicht überanstrengt. Dann machen wir eine Lauf ohne Leine Pause.
Ich denke das ist auch was für kleine Hunde, je nachdem welcher Rasse (Meiner ist Jackrussel- Jagtterrier und er ist viel schneller als ich auf dem Rad).

Auch mag Bruno "Pfotenhasche". Dabei versuche ich seine Pfoten zu berühren und er zieht sie immmer wieder weg um sie mir wieder hinzustrecken. Dann rennt er weg und kommt wieder und streckt mir wieder die pfoten hin.
Ich weiß allerdings nicht ob das jeder Hund mitmacht.


Hat jemand einen Tipp wie ich mein Energiebündel (ist erst nach 4 Stunden Gassi ein bisschen müde) beschäftige?
 
Drai-cin

Drai-cin

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hey Leute, ich betreu grad ne Schäferhund-Rüden (ca. 2 Jahre). Besitzer sind Körperlich und geistig ne mehr so fit und dann geh ich mit ihm öfters spazieren.

Hab versucht en bissl mit ihm zu spielen, aber er macht nie mit. Ich konnte ihn für nix begeistern außer schmusen.

Der scheint noch nie in seinem Leben gespielt zu habe, is auch en super netter Kerl. Aber er steht ne auf Leckerlies, Fahrräder kann er ne ausstehen und Bälle oder Stöcke lässt er links liegen.
Er schaut mich auch nie an, er beschränkt sich nur auf sein Gehör, achtet also auch ne auf Fingerzeig, aber da arbeiten wir noch dran.

Hat jemand ne Idee was ich mit ihm noch machen kann? Nur spazieren gehen ist zu langweilig.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
3.730
Reaktionen
2
Hy,

du fängst sozusagen bei 0 an! Das hat viele Nachteile aber auch ein paar Vorteile.

Zunächst würde ich mit Handfüttern anfangen. Damit verbindet der Hund Dich und deine Hand als etwas sehr poitives - und aus der Dinge kommen die er mag - oder zum Überleben braucht!

Dann versuchst Du ihm beizubringen, für dieses Futter etwas zu machen...Sitz, Platz...etc. Immer in Verbindung mit der Hand und dem gleichen Ritual......

Das wird einwenig dauern....dann suchst Du in einer Tierbedarfshandlung MIT dem Hund etwas zum Spielen aus...irgendetwas das bei ihm auch nur ein Fünkchen Interesse regt, sei es weil es quietscht oder rollt oder blinkt.....

So und nun (nach etwa 4-5 Wochen) soll er dir das Spielzeug bringen um sein Futter zu bekommen.

Wichtig ist auch noch DEINE Motivation....Du gehst mit ihm spazieren und spielst selbst mit z.B. einem Kong und machst ein Mords Wind drum (jajaj wir machen uns alle mal zum Affen:)) mit hoher Stimme z.B. was hab ich da Feiiiines oh wie schöööööön-hui das kann fliegen...etc.) Du mußt ihn "aufwecken"...das klappt schon dauert aber eine Weile. Mit 2 jahren ist er ja noch blutjung!!!!! Und alles ist möglich.
Wahrscheinlich war er bisher null motiviert und null ausgelastet und hat sich ahlt tröge gelangweilt...- das zu ändern liegt jetzt in deiner Hand!!

Viel Spass und Erfolg Suno (melde dich doch auch unter Hunderassen / dt. schaferhundliebhaber)

LG SUNO
 
Drai-cin

Drai-cin

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Danke für deinen Rat, werds auf jeden Fall mal ausprobieren.
Mit dem gelangweilt hast du voll und ganz recht! Im Grundstück jagt er Alles: vorbei fahrende Autos/ Motorräder/ Fahrräder, Vögel, Insekten, Blätter, eben alles was sich bewegt! Er findet keine Ruhe, da er den ganzen Tag die Grenzen seines Grundstücks bewachen muss (es war ein mal ein Rasen, jetzt nur noch Trampelpfade) Außerhalb vom Grundstück ist er komplett anders.
Mit den Kommandos sind wir auch schon recht weit, denn da kannte er auch nix, konnt nich mal an der Leine laufen und jetzt gehts sogar ohne.
Die Kommandos haben wir allein durch Kuschel-Lob hinbekommen, denn auf Futter is er überhaupt ne scharf.
Na mal sehen, was sich da noch machen lässt.
 
Para

Para

Moderator
Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
3.974
Reaktionen
0
Hi,
außer den Grundkommandos, die jeder Hund lernt (lernen sollte) wie
Sitz
Sitz Bleib
Platz
Platz Bleib
Stopp / Rüber (super beim Überqueren von Straßen)

aportiert mein Krümel leere Getränkeflaschen. Dies läuft bei uns so ab:
Die leeren 1,5l PET-Flaschen (vom Discounter-kennt jeder) bekommt Inka von meinem Mann im Wohnzimmer in die Schnauze gegeben. Ich stehe derweil mit einem Leckerchen in der Küche. Wenn sie auf das Kommando "Brings" die Flasche bei mir abgibt gibt es ein Leckerchen. Bin ich auch im Wohnzimmer, bringt sie mir die Flasche zum Sofa.;)
Das macht sie schon so, seit sie 9 Wochen ist. Ihr macht es richtig Spaß.
Paragund
 
Drai-cin

Drai-cin

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Also der Lösung meines Problems bin ich schon en bissl näher: er reagiert auf Qietsche-Spielzeug. Hat dann leider meine Hündin deswegen attakiert, is zum Glück nix schlimmes passiert.
 
Michelis82

Michelis82

Registriert seit
25.01.2009
Beiträge
265
Reaktionen
0
Meine Süße bekommt ab und zu etwas TroFu in einer große Decke "versteckt" als drunter, reingewickelt, in den kleinsten Ritzen, etc. Sie liebt das!

Oder es gibt einen Einmer in dem "nutzlose" Sachen wie Handtücher, Schwämme, etc. mit "tollen" Sachen wie Ball, Spielzeug, TroFu gemischt drin sind. Sie darf den Einmer nicht umkippen, sondern muss ihn Stück für Stück ausräumen. Alle "Spielis", die sie findet, werden kurz aber intensiv miteinander benutzt, bevor es weitergeht.
 
Thema:

Beschäftigung und Spiele für Hunde

Beschäftigung und Spiele für Hunde - Ähnliche Themen

  • Beschäftigung für Welpe :)

    Beschäftigung für Welpe :): Hallo, hat jemand von euch ein paar Ideen wie ich meinen Welpen beschäftigen kann ? Freue mich über jede Antwort:)
  • Beschäftigung für den Hund

    Beschäftigung für den Hund: Hallo,:D es könnte sein das es dieses thema schon gibt, aber ich konnte es nicht finden.:lol: Ich wollte fragen wie ich meinen Hund beschäftigen...
  • Wie einen Sarplaninac beschäftigen ?

    Wie einen Sarplaninac beschäftigen ?: Hallo Wie ihr sicherlich wisst,habe ich am sonntag einen reinrassigen Sarplaninac rüden bekommen.Nun war ich am überlegen wie ich meinen Hund...
  • 2 Jahre alten Schäferhund ruhig beschäftigen - aber wie?

    2 Jahre alten Schäferhund ruhig beschäftigen - aber wie?: Wir haben zwei Schäferhunde, Max und Jule. Beide sind jetzt knapp 2 Jahre alt. Jule darf nun die nächsten 2-3 Wochen nicht toben oder rennen. :(...
  • Hund beschäftigen

    Hund beschäftigen: Huhu :) Mein Hund knabbert gerne wenn es ihr zu langweilig wird an den Pfoten deswegen habe ich jetzt vor sie mehr zu beschäftigen. Übe zur zeit...
  • Hund beschäftigen - Ähnliche Themen

  • Beschäftigung für Welpe :)

    Beschäftigung für Welpe :): Hallo, hat jemand von euch ein paar Ideen wie ich meinen Welpen beschäftigen kann ? Freue mich über jede Antwort:)
  • Beschäftigung für den Hund

    Beschäftigung für den Hund: Hallo,:D es könnte sein das es dieses thema schon gibt, aber ich konnte es nicht finden.:lol: Ich wollte fragen wie ich meinen Hund beschäftigen...
  • Wie einen Sarplaninac beschäftigen ?

    Wie einen Sarplaninac beschäftigen ?: Hallo Wie ihr sicherlich wisst,habe ich am sonntag einen reinrassigen Sarplaninac rüden bekommen.Nun war ich am überlegen wie ich meinen Hund...
  • 2 Jahre alten Schäferhund ruhig beschäftigen - aber wie?

    2 Jahre alten Schäferhund ruhig beschäftigen - aber wie?: Wir haben zwei Schäferhunde, Max und Jule. Beide sind jetzt knapp 2 Jahre alt. Jule darf nun die nächsten 2-3 Wochen nicht toben oder rennen. :(...
  • Hund beschäftigen

    Hund beschäftigen: Huhu :) Mein Hund knabbert gerne wenn es ihr zu langweilig wird an den Pfoten deswegen habe ich jetzt vor sie mehr zu beschäftigen. Übe zur zeit...