Filter nachts aus?

Diskutiere Filter nachts aus? im Aquarientechnik Forum im Bereich Aquaristik Forum; hi, ich hab mal wieder eine firstFrage und zwar, ob man nachts den filter von einem AQ ausmachen könnte.
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
hi,
ich hab mal wieder eine
Frage und zwar, ob man nachts den filter von einem AQ ausmachen könnte.
 
09.10.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Marzina

Marzina

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
Würde ich keinesfalls machen. Nachts produzieren die Pflanzen keinen Sauerstoff, grade da sollte man deshalb für eine gute Oberflächenbewegung zugunstes des Gasaustausches sorgen...
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Ich vermute das AQ steht im Schlafzimmer und die Filtergeräusche stören?
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
richtig vermutet!
Seiddem ich vorgestern den filter sauber gemacht habe, klappert der immer.
Aber im Moment nicht mehr.
Danke für die Antworten.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Hallo,
ich kenn das Problem;-/ bin meega geräuschempfindlich und mich hat meine Pumpe auch tierisch genervt. Zurzeit habe ich eine von sera die man aber kaum hört^^ (hatte schon 3-4 ausprobiert^^)
 
Tierfreund83

Tierfreund83

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
28
Reaktionen
0
ich würde den auch auf gar keinen fall ausmachn...alsooo ich ahbe es mal gemacht weil es mich anfangs gestört hat doch dann sahs auch am nächsten morgn auch dem entsprechend aus!!!

Lg Tierfreund83
 
C

chrisp

Registriert seit
20.11.2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Hallo,

den Filter darf man nicht ausmachen. Bereits nach einer Stunde ohne Wasserdurchlauf fangen die Filterbakterien an abzusterben. Morgens hätte man also immer einen bakterientoten Filter ohne biologische Filterfunktion.
Im Gegenteil, durch das Wiedereinschalten werden die toten Bakterien im Aquarium verteilt und sorgen so für eine zusätzliche Wasserbelastung.
 
C

Catfish

Registriert seit
19.02.2007
Beiträge
531
Reaktionen
0
allerdings sollten sich, wenn man das direkt von Anfang an macht, auch dementsprechend wenig Bakterien im Filter ansiedeln.
Auf den Pflanzen, der Deko und dem Bodengrund sitzen im Regelfall dann noch genug Bakterien, die den Stickstoffabbau zu Nitrat gut übernehmen können.

allerdings stell ich es mir für die fische komisch vor, ein Fluss hört ja nachts auch nicht ainfach auf zu strömen ;)
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Im Aq muss ja auch nicht immer eine strömung entstehen!
Aber ich würde den filter trotzdem nicht nachts ausmachen, denn der Filter ist doch nicht dazu da um stömung zu erzeugen sondern um zu filtern und das geschieht nunmal durch die bakterien...
 
C

chrisp

Registriert seit
20.11.2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
allerdings sollten sich, wenn man das direkt von Anfang an macht, auch dementsprechend wenig Bakterien im Filter ansiedeln
.... und was soll der Filter dann bringen? Eine mechanische Filterung, welche absolut nichts bringt.

In dem Fall kann man sich den Filter auch ganz sparen, was aber häufig schief geht.
Also entweder mit Filter oder ohne aber kein Hin-und her

Es geht dabei aber nicht um den Stickstoffabbau, sondern um die Umwandlung von organsichen Reststoffen, wie Pflanzenreste, Fischkot, usw.
Nitrat ist ja immer noch eine Stickstoffverbindung.
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
hiiii,
ich hab nur gefragt, weil sich meine Filtermedien immer so laut sind, der Filter ansich ist sehr leise. Und das ist auch nur ab-und-zu so.
 
C

Catfish

Registriert seit
19.02.2007
Beiträge
531
Reaktionen
0
.... und was soll der Filter dann bringen? Eine mechanische Filterung, welche absolut nichts bringt.
wasserumwälzung, damit sich nicht dauerhaft Schichten mit unterschiedlichen Temperaturen bilden, stofftransport, gasaustausch am tag,...

Es geht dabei aber nicht um den Stickstoffabbau, sondern um die Umwandlung von organsichen Reststoffen, wie Pflanzenreste, Fischkot, usw.
Nitrat ist ja immer noch eine Stickstoffverbindung.
der stickstoffkreislauf und der Abbau von Kot, Pflanzenreste, etc. gehen Hand in Hand.
durch Kleinstlebewesen und Diffusion funktioniert das auch in ungefilterten Behältnissen erstaunlich gut. man muss halt den Rest anpassen,
ein normales Einsteigerbecken geht so nicht.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
ich glaube nicht das der temperatur Unterschied so groß in den unterschiedlichen beckenzonen ist...
Für gasaustausch und Sauerstoff hat man die Pflanzen im becken, eigentlich soll eine pumpe garkeine Oberflächenbewegung verursachen, zumindest bei vielen fischen nicht.
 
C

chrisp

Registriert seit
20.11.2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ein Temperaturunterschied ist in unseren Aquarien eigentlich kein Thema. Um da ein Problem darzustellen sind unsere Becken einfach zu klein.
Außerdem sorgen die Fische durch die Schwimmbewegungen auch für ausreichend "Umschichtungen"

Was für einen Stofftransport?
Der Gasaustausch am Tag ist nicht ganz so wichtig, denn tagsüber produzieren die Pflanzen ja Sauerstoff. Dann wenn es entscheidend wäre, nachts wo die Pflanzen ebenfalls Sauerstoff verbrauchen, ist die Oberfläche unbewegt.

Ich habe auch nie behauptet das ein ungefiltertes Becken nicht funktioniert. Nur macht der stundenweise Einsatz eines Filters keinen Sinn. Auch wenn man das von Anfang an macht, was mit der ursprünglichen Frage nichts zu tun hat, ist das eher kontraproduktiv. Mit der Zeit sammeln sich im Filter Reste von organischem Material an, welche nicht umgewandelt werden, weil die Bakterien jeden Abend abgetötet werden. Das Zeug fängt also an zu vergammeln und belastet dann morgens wieder das Becken.

Um in dem Fall eine Oberflächenbewegung zu erreichen ist der Einsatz einer kleinen Strömungspumpe sinnvoller.

Für gasaustausch und Sauerstoff hat man die Pflanzen im becken, eigentlich soll eine pumpe garkeine Oberflächenbewegung verursachen, zumindest bei vielen fischen nicht.
Entschuldige, aber diese Aussage ist einfach falsch.
Die Pflanzen verbrauchen nachts Sauerstoff und dann ist eine Oberflächenbewegung nötig, damit der Gasaustausch funktioniert und dem Wasser wieder Sauerstoff zugeführt wird. Sonst hat man morgens schnell nach Luft schnappende Fische und bei Garnelen sind schnell Todesfälle zu verzeichnen.
Und je mehr Fische im Becken sind, desto wichtiger ist die Oberflächenbewegung. Generell sollte die Oberfläche immer bewegt sein.
Nur in speziellen Pflanzenaquarien bei geringem Fischbesatz sollte die Oberflächenbewegung sehr gering ausfallen.
 
B

Blue_Angel

Guest
Zu DDR Zeiten haben wir nachts immer ausgeschalten, allerdings wussten wir es nicht beser. Geschadet hat es jedoch nicht.

Heute mach ich das nicht mehr.
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Bist du dir da wirklich sicher , ob das den Fischen nicht geschadet hat??
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Also meine Fische sind trotz fehlender Oberflächenbewegung noch nie tot am morgen im Becken geschwommen - auch meine garnelen haben dabei kein problem.
soweit ich weiss hast du viel eher ein Prooblem mit dem CO2 für die Pflanzen das aus dem Wasser entweicht wenn die Oberflächenbewegung zu groß ist!
Ich mein wieviel sauerstoff brauchen deine Pflanzen denn??^^
Odre man hat einen Überbesatz an Fischen...
 
C

chrisp

Registriert seit
20.11.2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Hallo,

ich empfehle dir erst mal die Grundlagen der Wasserchemie zu vertiefen. Es gibt da zwei erstklassige Bücher von einem Herrn Krause.

Eins davon heißt Aquarienwasser.

Wie schon gesagt funktionieren auch techniklose Aquarien, wo es überhaupt keine von außen initiierte Oberflächenbewegung gibt. Diese ist nicht immer unbedingt nötig, wenn andere Bedingungen dem Rechnung tragen, z.B. ein geringer Fischbestand oder ausreichende Wasserwechselintervalle.
Auch ohne Oberflächenbewegung findet an der Oberfläche ein Gasaustausch statt, nur wesentlich geringer. Auch die Wassertemperatur und die Größe der Oberfläche hat auf den O²-Gehalt bzw. auf den Gasaustausch einen entscheidenden Einfluss.

Ich kann dir leider von zahlreichen solcher Probleme berichten. Als Moderator in einem großen Fachforum sind genau solche Anfängerfehler Tagesgeschäft.

In meinen Becken gibt es solche Probleme allerdings nicht, weil meine gesamte Anlage luftbetrieben gefiltert wird. Den Sauerstoffverbrauch der Pflanzen kann man auch ganz einfach messen. Du misst abends vor dem Ende der Lichtphase den Sauerstoffgehalt deines Wassers und morgens nochmal.
Übrigens veratmen die Pflanzen auch während des Tages Sauerstoff, allerdings etwa 30 bis 70 % weniger als sie produzieren.

Zuviel Sauerstoff ist dabei in der Tat ein Problem für die Pflanzen und zu wenig ein Problem für die Tiere. Garnelen sind dabei wesentlich anfälliger als Fische, wobei es bei den einzelnen Arten auch gravierende Unterschiede gibt.
Fische gleichen einen niedrigen O²-Gehalt durch schnelleres Atmen aus und haben dadurch weniger Probleme. Garnelen benötigen aber deutlich mehr Sauerstoff, gerade wenn es zu Häutungen kommt.
Bienenvarianten sind dabei wesentlich anfälliger als Neocaridina-Arten oder gar Amanos.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Also meine garnelen hatten bisher kein problem und ich habe auch schon öfters von techniklosen garnelenbecken gehört (auch in fachforen^^) in denen ja auch keine Oberflächenbewegung ist...
 
Thema:

Filter nachts aus?

Filter nachts aus? - Ähnliche Themen

  • Filter für 20l Becken

    Filter für 20l Becken: Der Filter soll für den Boden eines Terrariums im Wasserbecken das Wasser sauberhalten, da ich nur so 600l/h Filter gesehen habe frage ich hier...
  • Aquarienfilter läuft nicht richtig...!

    Aquarienfilter läuft nicht richtig...!: Hallo, Ich habe ein Problem mit mein Filter vom AQ. Also mein Eheim Pickup Innenfilter lief am Anfang super ohne Probleme. Ich musste ihn nur...
  • Mein Filter ist sehr laut - ist das normal?

    Mein Filter ist sehr laut - ist das normal?: Hallo alle zusammen. Habe mir vor ein paar Tagen das Zen artist nano wave gekauft. Filter, regelheizer und alles war dabei, nur habe ich jetzt ein...
  • Filter für Juwel record 600 (63l)

    Filter für Juwel record 600 (63l): Hey ihr, so wir haben unser Aquarium jetzt mal aufgebaut und lassen es einlaufen. Jetzt hätte ich noch eine Frage zum Filter. Im Fachhandel...
  • Filter durch Moos total verschlammt?

    Filter durch Moos total verschlammt?: Hallo liebe Aquarianer :) Ich habe mir heute Moos besorgt und als ich es im Aquarium in einer Ecke ein wenig andrücken wollte, kam so trübe Suppe...
  • Filter durch Moos total verschlammt? - Ähnliche Themen

  • Filter für 20l Becken

    Filter für 20l Becken: Der Filter soll für den Boden eines Terrariums im Wasserbecken das Wasser sauberhalten, da ich nur so 600l/h Filter gesehen habe frage ich hier...
  • Aquarienfilter läuft nicht richtig...!

    Aquarienfilter läuft nicht richtig...!: Hallo, Ich habe ein Problem mit mein Filter vom AQ. Also mein Eheim Pickup Innenfilter lief am Anfang super ohne Probleme. Ich musste ihn nur...
  • Mein Filter ist sehr laut - ist das normal?

    Mein Filter ist sehr laut - ist das normal?: Hallo alle zusammen. Habe mir vor ein paar Tagen das Zen artist nano wave gekauft. Filter, regelheizer und alles war dabei, nur habe ich jetzt ein...
  • Filter für Juwel record 600 (63l)

    Filter für Juwel record 600 (63l): Hey ihr, so wir haben unser Aquarium jetzt mal aufgebaut und lassen es einlaufen. Jetzt hätte ich noch eine Frage zum Filter. Im Fachhandel...
  • Filter durch Moos total verschlammt?

    Filter durch Moos total verschlammt?: Hallo liebe Aquarianer :) Ich habe mir heute Moos besorgt und als ich es im Aquarium in einer Ecke ein wenig andrücken wollte, kam so trübe Suppe...