Antibell halsbänder

Diskutiere Antibell halsbänder im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; huhu sagt mal hat einer voneuch erfahrungmit antibell halsbändern? was haltet ihr davon? es gibt die mit duft und mit ultraschall wollt mal...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.642
Punkte Reaktionen
23
huhu

sagt mal hat einer voneuch erfahrungmit antibell halsbändern?

was haltet ihr davon?

es gibt die mit duft und mit ultraschall wollt mal eure meinung hören
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
Hallo Sanni

Ja ich habe Erfahrungen mit Anti Bell Halsbändern gemacht und zwar sehr positive. (Ein Spray Halsband, das tut dem Hund nicht weh, ist aber unangenehm) Zuerst war ich den Dingern etwas skeptisch gegenüber, als mir mein Hundetrainer aber explizit eines empfohlen hat habe ich eines gekauft (kosten Schweinegeld die Dinger) und damit ein paar Probleme gut in den Griff bekommen.

Mein Yorkie hat Nachts immer gebellt weil er „Action“ wollte und hat uns so runter ins Wohnzimmer gerufen. Wir konnten das einfach nicht unterbinden, auch nicht mit ignorieren. Das Halsband (Mit Funk Auslöser) hat uns dabei sehr geholfen und wir mussten es nur ein par Mal einsetzen.

Ebenfalls hatte ich das Problem dass mein Kleiner dauernd hinters Katzenfutter ging. Jedesmal wenn ich in die Küche gekommen bin hat er auf scheinheiligen Engel gemacht hat als wisse er von nix. Mit dem Halsband konnte ich das unerwünschte Verhalten von einem anderen Raum aus korrigieren und sofort unterbinden.

Es ist aber wichtig dass der Hund das Halsband eine bis zwei Wochen trägt ohne dass es ausgelöst wird, damit er sich daran gewöhnen kann und nicht nur „brav“ ist wenn er das Ding trägt! :D

Geh mal auf /www.softtrainer.de

Dort findest du viele Infos und auch Videos wie es funktioniert.
 
Cosili

Cosili

Beiträge
4.107
Punkte Reaktionen
0
Ich finde diese Halsbänder sollten wirklich NUR eingestetzt werden wenn derjenige wirklich weiss was er tut (wenigstens unter Anleitung einer seriösen Hundeschule) und wenn andere Methoden versagt haben.
Elektroschockhalsbänder ("Teletakt") sind sowieso das letzte, aber die "sanftere" Version ist in Härtefällen vielleicht ganz sinnvoll. Allerdings würde ich rein von der Logik her eher ein Geräuschhalsband (Piepsen, Ultraschall) benutzen als Duft, der Duft (Zitrone?) bleibt ja auch etwas am Fell und am Halsband haften, gerade beim feinen Geruchssinn des Hundes wäre das dann ja kein punktueller, sofohrt vorübergehender Reiz, sondern dauert noch an nachdem der Hund sich schon gar nicht mehr "falsch" verhält.

Was ich an den Dingern gefährlich sehe ist das der Hund es auch falsch verstehen kann. Zum Beispiel: du willst ihm meinetwegen abgewöhen Jogger anzubellen. Also gehst du mit Hund und Halsband in den Park, Jogger kommt, Halsband piept, aber in dem Moment sieht der Hund ein spielendes Kind. Was ist wenn der Hund das unangenehme Geräusch mit dem Kind und nicht mit dem Bellen verbindet und fortan Kinder als "unheilbringend" ansieht?
Wenn jemand so ein Halsband kauft und denkt damit bekommt er spieled leicht einen erzogenen Hund und das ist das Mittel gegen alles, und es nicht richtig anwendet, kann er den Hund damit völlig durcheinanderbringen und unsicher machen.

@Yorky: sicher das gegen Bellen nicht auch konsequentes Ignorieren genutzt hätte? Du schreibst ja nein, aber irgendwann sollte jeder Hund mal die Lust verlieren wenn er merkt das auf das Bellen NIE eine Reaktion kommt :? Wie lange hast du es denn versucht?
Und wie kannst du sicher sein das dein Hund wirklich kapiert das sein Bellen in nur genau dieser Situation gemeint ist? Wenn er allgemein Angst vorm Bellen (oder Angst davor, euch zum Spielen aufzufordern) bekommt wäre das ja auch nicht gerade der Sinn der Sache.
Und hat er danach nicht andere Alternativmethoden ausprobiert um Aufmerksamkeit zu bekommen? Mein Hund kennt den Befehl "Still" und hört damit (manchmal :lol: ) auf zu bellen. Wenn er also umbedingst aufmerksamkeit will, anfängt herumzuwuffen und man ihm sagt er soll still sein, kommt er keine 5 Minuten später mit einem Spielzeug an und kratzt einem an den Füssen. Still ist er zwar, aber angenehmer ist das Gekraze auch nicht :roll:
 
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
Hallo Cosili

Ich weiss nicht ob Du auf dem ganz neusten Stand bist – aber die Sprayhalsbänder haben keinen Duft und sind Geruchsneutral. Woher hast Du das mit den Zitronen?

Wir haben’s über 5 Wochen probiert mit dem ignorieren, danach konnten wir nicht mehr. (Wir müssen morgens raus zur Arbeit und können und es nicht leisten jede geweckt zu werden)

Wie bereits erwähnt haben wir das Ding durch unseren dipl. Hundtrainer empfohlen bekommen und es hat sehr gut gewirkt. Denn genau dieses Fehlverhalten konnte korrigiert werden. Bellen tut er auch noch wenn es klingelt etc... Also wird es nicht ganz so tragisch sein wie Du es hier darstellt. Hast Du Dich mal bei einem seriösen Hundtrainer darüber informiert was genau dieses Gerät tut und beim Hund auslöst? Früher waren die Dinger soweit ich weiss wirkliche eine Quälerei, aber heute ist es eine sehr sanfte Erziehungsmethode dito zu den Erziehungsdisketten (Scheiben). Es ist auch zu erwähnen dass die Spray Halsbänder eine Buchdicke Anleitung beinhalten worin wo jede mögliche Situationen genau erklärt ist und die Anwendung detailliert beschrieben. Wenn man sich daran hält wird auch kein Hund verunsichert.
Aber du hast Recht – man kann nicht einfach drauf „losballern“ das bringt nix.
 
P

Papillon

Guest
die zitronenduftteile gabs wirklich mal, keine ahnung ob es sie noch gibt :wink:

teletakt ist soweit ich informiert bin verboten und darf nur mit genehmigung eingesetzt werden ...zumindest hier bei uns so

prinzipiell denke ich wenn es dem hund nicht weh tut wie elektrostösse, kann man kurzzeitig zur erziehung einsetzen , wenn man sonst überfordert wäre.
ich selbst würde das ablehnen für meine hunde...sollte ich einen welpen aus meiner zucht mit einem teletakt sehen brennt die luft.
 
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
Ja das hast Du recht, Elektro-Halsbänder, das geht gar nicht.

Ich akzeptiere natürlich wenn jemand das Thema ablehnt, easy. Wie gesagt für uns war die einzige Lösung in diesem expliziten Fall und hat sehr sehr viel gebracht. Aber jetzt liegt das Teil wieder im Schrank.
Was ich vergessen hatte noch zu sagen, wen sch jemand so ein Ding kauft wie wir – schaut bitte drauf dass es ein geprüftes und sicheres Ding ist. Wie gesagt die kosten zwar ein Schweinegeld, aber das ist es dann wert. :smt001


Aber das kann man sicher nicht pauschalisieren, es gibt Hunde für die ist so was undenkbar, und dann gibst es kleine Strolche wie meinen, die einen viel zu grossen Dickschädel haben. Ist wohl auch Rasse abhängig. Als man mir damals gesagt hat Yorkies haben einen eigenen Kopf (und zwar einen sehr harten) und ein enormes Ego hab ich gedacht „jaja… wird ja wohl nicht so heavy sein bei diesem kleinen Hund in der Grösse eines Meerschweinchens“
Aber hallo bin in den letzten Monaten hart auf den Boden der Tatsachen aufgeschlagen :huepf: *grins*
Aber ich liebe ihn abgöttisch und musste mir jedenfalls schon oft anhören „er passt zu Dir - Er ist wie Du!“ :smt081
 
P

Papillon

Guest
wie gesagt yorky zur kurzzeitigen erziehung denke ich kein thema...teletakt lehne ich strikt ab.

wenn es dagegen helfen würde ,das meine bei kalten wetter lieber in die wohnung pieselt würde ich es sicherlich auch einsetzen..weil da bin ich überfordert.. :evil: bekomm das aus ihm einfach nicht raus...
aber er macht das natürlich nur wenn ich es nicht sehe :evil:
 
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
@ Papillon (gehört jetzt nicht ins Thema aber für Dich)

Kennst Du die Hundklos? Ist kein richtiges Klo wie ein Katzenklo, aber super toll bei einem Problem wie du es hast. Meiner ist auch so ein Winzling dass er auch ne ganz kleine Blase hat. Wenn er muss dann muss das SOFORT sein und wenn ich nicht zu hause bin ist es halt auch schon mal passiert

Die Klo Lösung ist für mich perfekt. Das ist eine Plastikform (ca 30x50cm), in die kannst du eine Einlage einklemmen (ähnliches Material wie ne Windel) und das Hundi kann in Notfällen Pipi drauf machen (ist sehr selten dass meiner es macht, aber wenn er muss weiss er das DAS der einzige Platz ist wo er darf und es gibt keine „Unfälle“. Pipi zeiht sofort ein, riecht nicht, die Einlage verfärbt sich blau damit Du siehst wenn er gemacht hat und kann dann einfach zusammen gefaltet und in den Abfall geworfen werden.

Ich will jetzt hier keine Werbung machen aber der einzige der das anbiet ist die Marke Trixie. (Siehe Bild)
Mein Hundtrainer findet das de gute Sache als er es sah und hat gesagt ich soll das noch einen Moment so beibehalten, gibt auch dem Hund eine Sicherheit. Es seht versteckt in einer Ecke und die echt gute Lösung.
 
P

Papillon

Guest
ja habe auch schon gehört katzenklo...

habe nur die befürchtung das er dann nebendran macht statt rein , selbst wenn ich es an seinen lieblingsplatz stelle :?
 
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
@Papillon

Es gibt da eine Trick:)) Ein passende Öl dazu. Der Geruch dieses ätherischen »Stubenrein-Öls«, das auf die spezielle Unterlage getropft wird, ermöglicht dem Hund dann diese Unterlage einfach und schnell zu finden am Anfang:))
 
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
Ich habs über Internet bestellt bei www.yorkies-onlineshop.de dort bekommst Du alles zusammen als Set. (Meine Güte sieht aus als würde ich hier extra Werbung machen ist aber nicht so, will nur Helfen gelle *schwör*)

Oder sonst in einem grossen Tier-Fachhandel, dort könne sie es Dir sonst über den Trixie Katalog bestellen wenn sie es nicht vorrätig haben. (Dort hol ich mit die Reserve-Einlagen)
 
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
Ich hoffe es nützt was! *Daumendrück*
 
joyagenie

joyagenie

Beiträge
487
Punkte Reaktionen
0
@Yorky

weißt du zufällig ob es diese Klos auch für größere Hunde gibt? (Schäferhundgröße)
Das wär ja megapraktisch, bei uns ist nämlich den ganzen Tag der Balkon in der Küche offen, da wir ja rauchen und meine Süße versteht einfach nicht, dass sie auf dem Balkon nicht ihr "Geschäft" verrichten darf, obwohl es ja "draußen" und auch noch mit Schnee bedeckt ist.

Da wärs echt praktisch so ein Klo hinzustellen, denn ich weiß nicht, wie ich ihr beibringen soll, was jetzt Balkon ist und was Garten, bzw. Wiese mit Schnee drauf... :lol:

LG
Alexa
 
Yorky

Yorky

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
Uhhhh das weiss ich jetzt gar nicht, gesehen hab ich noch keine grössere - ansonsten frag doch direkt mal beim Hersteller an: www.trixie.de, die sind in Tarp.
 
joyagenie

joyagenie

Beiträge
487
Punkte Reaktionen
0
oh danke, das ist nett! :gut:
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.642
Punkte Reaktionen
23
hey ihr man viele antworten...ich bin nämlich am grübeln ob man meimdicken so eins mal ummacht weil der immer nur bellt wenn wir draussen sind und spielen unsere hundeschule hat uns das auch empfohlen.hat jemand von euch vielleicht ein gebrauchtes günstig abzugeben?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Antibell halsbänder

Antibell halsbänder - Ähnliche Themen

Molly schwanger?: Hallo, ich wollte mal eure Meinung hören, ob unser Black Molly Weibchen vllt schwanger ist? ich hänge mal ein Bild von ihr rein und zum...
Welpen in einer Zoohandlung in Tschechien - Potucky: Hallo ihr lieben, Steinigt mich nicht ich frage nur nach. Da eine Freundin sich aus diesem Zoo Center einen Hund holen möchte. Da sie sagt die...
Richtiges Halsband: Hallo, ich hab da mal eine Frage und zwar habe ich eine Französische Bulldogge und ich bin mir nicht sicher welches Halsband gut für ihn ist . Er...
Katze nach 2 Jahren noch ängstlich/schüchtern: Liebes Tierforum, ich habe meine zwei Katzen vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt. Eine Mutter (heute 4 Jahre) mit ihrem Töchterchen (heute 2...
Entfernung des Auges: Ich brauche ganz dringend Hilfe. Am 31.01. soll das Auge meines Zwergspitzes entfernt werden. ich fange ganz vorne an. Wir haben noch eine große...
Oben