Acc akut wie dosieren?

Diskutiere Acc akut wie dosieren? im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, eine meiner Mäuschen hat einen Schnupfen... ich war jetzt gestern beim TA, sie hat Antibiotika bekommen und ich soll ihr noch Eckinacea und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

nadineO

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
199
Reaktionen
0
Hallo,
eine meiner Mäuschen hat einen Schnupfen... ich war jetzt gestern beim TA, sie hat Antibiotika bekommen und ich soll ihr noch Eckinacea und ACC akut geben. Wegen dem ACC akut
meinte sie nur ganz ganz wenig... jetzt hab ich mir die Tabletten mal angesehn und hab wirklich keine Ahnung wie ich die dosieren soll... ich muss die ja auch auflösen. wie würdet ihr das machen? Hat schonmal jemand seiner Maus acc gegeben? und wie soll ich das Eckinacea dosieren? da meinte die TÄ, dass das darauf ankommt wie hochdosiert der Wirkstoff ist (da gibts wohl unterschiedliche) und deshalb konnte sie mir keine Dosierung sagen. Hab das Eckinacea jetzt aber noch garnicht besorgen können, welche soll ich da dann überhaupt kaufen?
 
01.11.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
M

Mayroh

Guest
Hi

Du kannst entweder Echinacea Globuli nehmen ... am besten die D6 ... und davon 2 Stück 2-3 täglich geben.
Oder du holst den Saft von Stada Junior. Der ist ohne Alkohol und besser verträglich. Wie viel du davon geben kannst, kann ich dir leider nicht sagen, da ich bisher nur Ratten damit versorgt habe und die ja einiges mehr wiegen.

Joa, und das ACC ... warum hat sie dir kein Bisolvon mitgegeben?
Ansonsten wäre besser das Pulver von ACC ... welche Art davon hast du denn? Es gibt ja Akut ... 600 ... usw.
 
N

nadineO

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
199
Reaktionen
0
ich kann morgen ja das Pulver besorgen! Im Moment hab ich das halt als Brausetablette und zwar die 600... kann man Bisolvon auch in der Apotheke besorgen?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Hallo Nadine,

bitte achte beim Echinacea unbedingt darauf, daß es keinen Alkohol enthält, also am besten vielleicht diese Version, die Mayroh genannt hat.

Ich hab von meiner TÄ Omnipet Sekrolyt als Schleimlöser für meine Ratten bekommen (die Katzenvariante geht auch für Ratten, Mäuse und Hamster) und hab bisher gute Erfahrungen damit gemacht, wobei ich das Omnipet präventiv einsetze zum Glück noch keine meiner Ratten so krank war, daß ich einen anderen Schleimlöser als diesen pflanzlichen gebraucht hätte.

Ich weiß von Rattenhaltern, deren Ratten an dem vermehrt gelösten Schleim fast erstickt sind, daher bin ich beim ACC skeptisch (und kam bisher nie in die Situation, das geben zu müssen). Wenn du die Brausetabletten auflöst solltest du aber auf jeden Fall darauf achten, daß die Kohlensäure sich komplett verabschiedet hat, da Mäuse nicht aufstoßen können. Vielleicht ist hier ja noch jemand, der das tatsächlich schon mal angewendet hat und dir was zur Dosierung sagen kann (was meiner Meinung nach deine TÄ hätte tun sollen - aber da kannst du ja nix für).

Gute Besserung der Maus!
LG
Chipi
 
N

nadineO

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
199
Reaktionen
0
ich werd das acc nicht geben! Ich hatte auch schon so ein komisches Gefühl im Bauch, deshalb hab ich gefragt... dann werd ich morgen einen Ersatz besorgen. Omnipet Sekrolyt klingt ja wirklich ganz gut! Bisolvon ist auch ein Schleimlöser? Ich werd morgen früh mal anrufen und fragen was die Tierklinik da hat und was sie empfehlen...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Naja, das Omnipet ist halt auf pflanzlicher Basis und daher nicht so stark wirksam. Wenn deine Maus richtig verschleimt ist wirst du unter Umständen um ein schulmedizinisches Medikament nicht herumkommen. Aber Brausetabletten finde ich halt nicht so toll, weil die Dosierung relativ ungenau ist und die Sache mit dem Aufstoßen bleibt. Da wüsste ich schon bei meinen Ratten nicht, wie ich das genau dosieren soll, und die sind um einiges größer als Mäuse.
 
M

Mayroh

Guest
Das Bisolvon ist auch ein Schleimlöser,aber halt speziell für Tiere: http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?http://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/05000000/00055690.01?inhalt_c.htm
Ich hab alternativ auch mal ACC gegeben (aber nur das 100 oder wars 200 :eusa_think: ) und war nicht sooo angetan davon. Wie Chipi schon schrieb, hat es den Schleim zu gut gelöst und das Ratti bekam noch schlechter Luft. Kann sein, das es vllt nur bei ihm so stark gewirkt hat, aber ich würds halt nicht mehr geben.

Von dem Bisolvon kann man einen "Hauch" (weniger wie eine Messerspitze) über etwas Essbares geben und das Tier das futtern lassen ... und das -wenns schlimm ist- 2x täglich.
 
N

nadineO

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
199
Reaktionen
0
ok dann bin ich mal soweit informiert! DANKE! Ich schreib morgen dann mal was beim Anruf in der Tierklinik rauskommt...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Oh ja bitte, wir wollen doch alle wissen, wie es mit dem Mäuschen weitergeht.
 
N

nadineO

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
199
Reaktionen
0
flumiziel ? Kinderhustensaft wurde mir jetzt als Alternative gesagt... ich könnte das Rezept heute mittag abholen... keine Ahnung was ich davon halten soll... ich glaube auch das da Alkohol drin ist... hm...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Meinst du vielleicht Fluimucil? http://www.apotheke-online-internet.de/erkaeltung-und-abwehr/hustenloeser-und-schleimloeser/p2650239_fluimucil-kindersaft.html

Normalerweise enthalten Medikamente für Kinder keinen Alkohol, aber das kannst du in der Apotheke erfragen. Hast du Tips zur Dosierung bekommen? Ich finde das immer total seltsam, wenn TÄ ihren Kunden einfach ein Medikament nennen, es nicht richtig beschreiben und ihnen dann überlassen, wie es dosiert werden soll... (meine TÄ schreibt mir jedes Mal die Dosierung auf, selbst wenn ich ein Medikament schon zig Mal gegeben habe).

Wie ist sonst der Zustand der Maus?
 
N

nadineO

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
199
Reaktionen
0
wenn ich das Rezept hole, wollte sie auch gleich die Dosierung aufschreiben... das Fluimucil müsste es sein ja... eigentlich ist sie topfit, aber sie plüstert sich ständig so auf... sie sieht dann doppelt so dick aus (eigentlich ist sie recht schlank, aber wenn sie sich so aufplüstert sieht sie richtig fett aus) sie kann das Fell auch innerhalb einer Sekunde wieder anlegen, dann sieht man den Unterschied so richtig heftig! Sie sieht so aus als hätte ich sie nass gemacht und danach geföhnt... ganz struppig und eben aufgeplüstert. Und das ist leider immer noch so... das nießen gab halt einen Hinweis darauf was es sein könnte, aber ich weiß nicht ob das aufplüstern wirklich daher rührt. Nießen hab ich sie gestern nichtmehr sehen...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Bei Ratten ist Aufplustern ein Zeichen für Unwillen, Unwohlsein oder Schmerzen, ich weiß aber nicht, wie das bei Mäusen ist, da müsstest du mal Seven oder Okapi fragen...

Dann ist ja gut, wenn du die Dosierung aufgeschrieben bekommst; es kommt halt leider echt häufig vor (allem Anschein nach), daß manche TÄ einfach nur sagen "gib mal", und das finde ich echt schlimm.

edit: Okapi sagt ja, Mäuse plüschen genau wie Ratten, wenn es ihnen nicht gutgeht.
 
M

Mayroh

Guest
daß manche TÄ einfach nur sagen "gib mal", und das finde ich echt schlimm.
Mein alter TA hat das bei den letzten Behandlungen häufig gemacht ... darüber hätte ich mich schwarzärgern können ... gibt mir zB. Dimazon mit, ich solls aber lieber nicht geben, ne Dosierung für den Fall der Fälle wurde mir auch nicht genannt und übers WE war auch keiner zu erreichen :017:


Bist du denn sicher, das der TA Ahnung von Mäuschen hat? Gibt ja immer TÄ die auf andere Tierarten "spezialisiert" sind und solche Behandlungen oft ein "Schuss ins Blaue" sind.
Aufeplustertes Fell deutet eigentlich bei allen Fellträgern auf Unwohlsein hin ... ausgenommen natürlich, sie schlafen oder dösen vor sich hin.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Off-Topic

Mein alter TA hat das bei den letzten Behandlungen häufig gemacht ... darüber hätte ich mich schwarzärgern können ... gibt mir zB. Dimazon mit, ich solls aber lieber nicht geben, ne Dosierung für den Fall der Fälle wurde mir auch nicht genannt und übers WE war auch keiner zu erreichen :017:
Spitzen Aktion :eusa_doh: Man liest das ja leider öfter, daß Tierhalter dann ganz verzweifelt versuchen in irgendwelchen Foren rauszukriegen, wie sie das Medikament zu dosieren haben, das ihnen der TA mitgegeben hat... ich find das unmöglich (und bin mal wieder superheilfroh über meine TÄ).
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Off-Topic

Das kann ich verstehen. Was ich nicht verstehe sind solche TÄ... ich hab auch schon Fragen zu Medikamenten gestellt, aber da geht's dann halt meistens um Erfahrungswerte oder so; aber wenn ein TA gar nichts zur Dosierung sagt und den Tierhalter quasi ausprobieren lässt, schrecklich. Das kann ja sowohl beim Tier fatale Folgen haben, als sich auch der Tierhalter dann Vorwürfe macht. Ich hoffe, du hast einen guten TA gefunden, der deine Fellbällchen jetzt besser behandelt!
 
M

Mayroh

Guest
Off-Topic
Jap, jetzt hab ich ne klasse TÄ gefunden. Zwar ist sie allergisch auf die Rattis :p aber ich hab noch nie ne TÄ erlebt, die sich so da reinghangen hat ... aber das hat auch seinen Preis *auf mein Konto schiel :? *
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Off-Topic

ich hab noch nie ne TÄ erlebt, die sich so da reinghangen hat ... aber das hat auch seinen Preis *auf mein Konto schiel :? *
So ist meine auch... und frag nicht, was ich dieses Jahr schon an Geld dagelassen hab :| andererseits, wenn ich mir ne OP-Rechnung anschaue und sie für ihre Arztleistung "nur" irgendwie 30 oder 40 € berechnet (der Rest ist dann Vor- und Nachsorge, Material, Narkose) muß ich auch wieder sagen, ein Klempner ist teurer. Und ich würde nie von der TÄ weggehen, nur weil's woanders vielleicht 10 € billiger ist.
 
N

nadineO

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
199
Reaktionen
0
naja sie ist vielleicht nicht unbedingt eine Mäusespezialistin, aber im groß und ganzen bin ich sehr froh an ihr... (ich hab schon 7 TÄ ausprobiert...) sie ist von diesen auf jeden Fall die beste! Allerdings arbeitet sie in einer Tierklinik, was natürlich auch nicht gerade sehr billig ist und ich muss ca. 30km fahrn...

ja das mit dem aufplüstern ist bei Mäusen auch ein Zeichen von unwohl sein... ich dachte am Anfang es liegt vielleicht auch an der VG, weils da doch einige Streitereien gab und sie sonst ja topfit war. Aber als sie dann angefangen hat zu nießen bin ich doch lieber zum TA. Tja ich weiß aber nun trotzdem nicht ob das miteinander zu tun hat...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Acc akut wie dosieren?