Mäuse alleine lassen???

Diskutiere Mäuse alleine lassen??? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallöchen erstmal, ich möchte mir in nächster Zeit Mäuse kaufen. Natürlich möchte ich ihnen ein artgerechtes eben bieten und möchte das sie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Schnüddchä

Registriert seit
11.11.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallöchen erstmal,

ich möchte mir in nächster Zeit Mäuse kaufen. Natürlich möchte ich ihnen ein artgerechtes eben bieten und möchte das sie zufrieden sind und es ihnen gut
geht. Ich bin vor einer Weile umgezogen und fahre daher ca. 1x im Monat zurück in die alte Heimat 370km von meiner gerzeitigen wohnung.
Meine Frage also: Kann ich meine Mäuse (voraussichtlich 2) auch alleine lassem?? Und wenn nicht kann ich sie auch mitnehmen also wennich über das Wochenende heim fahre?? Hört sich vielleicht jetzt ziemlich nach Tierquälerei an. Aber vll macht Mäusen eine ca. 3 Stündige fahrt (im Käfig, natürlich mit Futter,Wasser und unter Beobachtung) nicht viele aus.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Vielen Dank:mrgreen:
 
11.11.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mäuse alleine lassen??? . Dort wird jeder fündig!
dogsoul88

dogsoul88

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Wie lange würden sie denn dann alleine sein?
 
Lunalay

Lunalay

Registriert seit
09.07.2007
Beiträge
1.146
Reaktionen
0
also wenn es nur fürs wochen ende ist , dann ist das kein problem, aber dann würde ich den wochencheck auf mitwoch oder so legen, das wenn was mit den mausis mal sein sollte es nciht gerade am we auffällt, wenn die ta zu haben ;-)

grundsätzlcih sollten sie gut versorgt sein und genügend futter ,wasser, einstreu haben, am besten auch irgendwas zum beschäftigen dann ist es ihnen nciht so langweilig.

sie sind je eht nacht aktiv, also ist es ja praktisch nur eine nacht die sie dann alleine sind ;-)

lg mel
 
S

Schnüddchä

Registriert seit
11.11.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hui, danke für die fixe anwort.
Sie wären ca. von Freitag 17.00- Sonntag 20.oo Uhr alleine!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hi und herzlich Willkommen im Forum!
Also, wenn das Letzte, was Du am Freitag tust, die Mäusefütterung ist, und das Erste, was Du am Sonntag tust, ebenfalls die Mäusefütterung ist, dann sollte das klappen. Ist sicher stressärmer, als die Mäuse dauernd hin- und her zu karren. Und Du musst natürlich auf jeden Fall schauen, dass sie genug Wasser (nicht zuschaufelbar) und Futter haben, klar...
Es könnte nur dann zu Problemen kommen, wenn Du mal ein krankes Mäuschen dabei hast, das täglich seine Medizin braucht (z. B. Antibiotikum, das täglich am besten auch zur gleichen Uhrzeit gegeben werden muss - da kann man nicht mal eben einen Tag aussetzen, und für eine kranke Maus wäre der Transport auch sehr stressig. An solchen Wochenenden z. B. müsstest Du dann wohl bei den Mäuschen bleiben...)
Außerdem ist es natürlich blöd, wenn ein Mäuschen z. B. am Samstagmorgen anfängt zu schnattern und Atemnot bekommt - und Du das erst am Sonntagabend mitbekommst. Dieser Fall ist zwar nicht sooo wahrscheinlich, aber eben auch nicht ausgeschlossen...
Ansonsten: Wo bzw. wie wohnst Du denn in Deiner neuen Wohnung? Gibt es evtl. Mitbewohner oder nette Nachbarn, die z. B. dann immer samstags kurz nach Deinen Mäuschen gucken könnten? Futter/Wasser geben dauert keine 10 Minuten, und vielleicht ist ja jemand Tierliebes dabei, der das machen würde?
LG, seven
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Ich häng mich mal mit in diesen Thread rein, wenns recht ist, weil ich dasselbe Problem habe. Ich wollte mir auch gerne Rennmäuse zulegen, aber über die Semesterferien bin ich ja doch drei Monate bei meinen Eltern. Mein Plan wäre folgender gewesen: hier und bei meinen Eltern identische Käfige bauen, einen großen Transportkäfig besorgen, in dem ich möglichst viel Einstreu mitnehmen kann und so die beiden mit im Zug/Auto zu transportieren. Die Fahrt dauert 3,5 bis 4 Stunden und dann würden sie in den Käfig bei meinen Eltern kommen mit ihrem Einstreu.

Ist das möglich oder ist das zu viel Stress?

Gruß Apollo
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hmmm... Ich würde sagen, das ist so ein "grenzwertiger" Fall... Natürlich ist das Stress für die Mäuse - v. a. die Zugfahrt fände ich nicht wirklich prickelnd. Es wäre dann zweimal im Jahr für jeweils drei Monate, richtig? Das wären vier Fahrten... Mit Rennmäusen habe ich selber noch keine Erfahrungen und weiß daher nicht genau, wie stressempfindlich sie wirklich sind... Ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass sie das verkraften, auch wenn es sicher nicht allzu toll für sie ist (gerade Renner haben ja auch ein extrem ausgeprägtes Revierverhalten und neigen gern mal zu Kämpfen, wenn sich die Umgebung verändert....)
LG, seven
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Es wäre dann zweimal im Jahr für jeweils drei Monate, richtig? Das wären vier Fahrten...
Nein, einmal im Jahr für drei Monate. Ich studiere in Österreich, hier gibts nur im Sommer Semesterferien. Also sinds nur zwei Fahrten.

(gerade Renner haben ja auch ein extrem ausgeprägtes Revierverhalten und neigen gern mal zu Kämpfen, wenn sich die Umgebung verändert....)
Deswegen hat ich ja auch geplant, dass wenigstens die beiden Käfige identisch sind. Ich will ihn eh selbst bauen und kann von daher sie wirklich sehr identisch gestalten.

Gruß Apollo
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
ich denke wenns nur einmal im jahr ist, geht das in ordnung. die fahrt ist zwar schon relaitv lang, aber eben. zwei mal pro jahr werden sie das schon packen. und es sind ja 3 monate abstand zwischen den fahrten... ich würde sagen das geht.
es gibt ja leute die karren ihre renner von hamburg nach stuttgart oder noch weiter *kopfschüttel*
 
Lunalay

Lunalay

Registriert seit
09.07.2007
Beiträge
1.146
Reaktionen
0
also wegen dem revierverhalten mach ich mir da keine bedenken, also bei meinen die haben zwischenzeitig weenn ich geseen habe das die sich nur langweilen auch mal die gehege gewechslt (also ohne säubern).

da waren die direckt gut beschäftigt haben richtig neugierig alles unterscuht gebuddelt und markiert..... das war für die wie weihnachten ;-)

klar war das bestimmt auch etwas streß bis die ihr gehege gesichert haben aber nach ner viertel stunde haben die ja schon jeden winkel abgesichert gwhbat und dann fing einfach nur das umbuddeln an und das wühlen....also die finde das ganz toll außerdem hat das meine buben nur noch mehr zusammen geschweißt...wo sie da ja als gruppe ein neue gehege bekommen haben so zu sagen waren sie ja auf einander angewieser ;-)


ich denke wenn es nciht gerade eine bullen hitze ist, und auch keine klirrende kälte, du sie sicher verstaust, mit genügend futter und frischwasser und heu damit sie nicht so hin und hergeschuckelt werden im auto (also praktisch einen heubag für die mausis) dann dürftest du da keine probleme haben....sollte aber eines deiner tierchen das ganze nur sehr schwer wegstecken, dann würd ich nach pflege eltern für die zeit ausschu halten, den jeder ist anders und manche vertragen einfach kein autofahren ;-)

lg mel
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mäuse alleine lassen???

Mäuse alleine lassen??? - Ähnliche Themen

  • Eine Maus alleine halten

    Eine Maus alleine halten: Hallo, heute ist unsere eine Mäuseoma (2,75) Jahre gestorben. :( Ihre Schwester ist nun alleine und scheint (noch) nicht den Eindruck zu machen...
  • Mäuse alleine lassen?

    Mäuse alleine lassen?: Hallo, ich wollte fragen, ob es eigentlich möglich wäre, meine 3 Nasen einmal (!) 3 Tage alleine zu lassen. Zur Zeit habe ich noch keine andere...
  • Maus alleine halten um sie da raus zu holen?

    Maus alleine halten um sie da raus zu holen?: Hallöchen, ich war gestern bei uns im Zoohandel um Streu zu kaufen. Ich guck dann immer nach den Tieren dort. Ich hab dort einen kleinen Mäusebock...
  • Maus alleine

    Maus alleine: Hallo Leute. Mein Paulo ist gestern gestorben ( https://www.tierforum.de/t79788-paulo-er-ging.html ) Und nun ist Sindy alleine...
  • 1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?

    1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?: Hallo ihr Lieben, Seit 1 1/2 Jahren haben mein kastrierter Mäuserich Momo und seine Freundin Flöckchen zusammen gewohnt (sie war wohl etwas älter...
  • 1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun? - Ähnliche Themen

  • Eine Maus alleine halten

    Eine Maus alleine halten: Hallo, heute ist unsere eine Mäuseoma (2,75) Jahre gestorben. :( Ihre Schwester ist nun alleine und scheint (noch) nicht den Eindruck zu machen...
  • Mäuse alleine lassen?

    Mäuse alleine lassen?: Hallo, ich wollte fragen, ob es eigentlich möglich wäre, meine 3 Nasen einmal (!) 3 Tage alleine zu lassen. Zur Zeit habe ich noch keine andere...
  • Maus alleine halten um sie da raus zu holen?

    Maus alleine halten um sie da raus zu holen?: Hallöchen, ich war gestern bei uns im Zoohandel um Streu zu kaufen. Ich guck dann immer nach den Tieren dort. Ich hab dort einen kleinen Mäusebock...
  • Maus alleine

    Maus alleine: Hallo Leute. Mein Paulo ist gestern gestorben ( https://www.tierforum.de/t79788-paulo-er-ging.html ) Und nun ist Sindy alleine...
  • 1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?

    1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?: Hallo ihr Lieben, Seit 1 1/2 Jahren haben mein kastrierter Mäuserich Momo und seine Freundin Flöckchen zusammen gewohnt (sie war wohl etwas älter...