abgebrochener zahn?!

Diskutiere abgebrochener zahn?! im Rennmäuse Gesundheit Forum im Bereich Rennmäuse Forum; huhu alle zusammen ;) ich bin ein richtiger frischling hier und falle gleich mal mit der tür ins haus: mein freund und ich haben 2 mongolische...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
huhu alle zusammen ;)
ich bin ein richtiger frischling hier und falle gleich mal mit der tür ins haus:

mein freund und ich haben 2 mongolische wüstenrennmäuschen (sind mittlerweile 2 1/2 jahre alt), apollo 13 und maus (beides weibchen).
beide sind im grunde fit, nur apollo hat öfter mal ein paar wehwehchen.
so auch jetzt:
vor ein paar tagen hat apollo einen nicht ganz sanften abgang vom sofa gemacht. schon beim
aufprall hat man gehört dass etwas nicht stimmt.
am dienstag haben wir dann festgestellt, dass apollo nichts mehr frisst. sie will zwar,kann aber nicht.apollo nimmt die körner zwar in die pfoten, dreht und wendet sie ein paar mal, lässt sie dann aber fallen. natürlich haben wir sofort weiche nahrung (ungezuckertes fruchtmüsli, hauptsächlich haferflocken, aufgeweicht in milch und ab und zu banane) zu verfügung gestellt, was sie auch annimmt. wir vermuten nun, dass ein zahn was abbekommen hat. ich habe versucht mir den zahn mal anzugucken, aber apollo wehrt sich verständlicher weise heftig- will das arme ding nicht unnötig stressen... habt ihr nen tipp wie ichs versuchen könnte?
ich habe mich schon versucht übers inet zu diesem thema schlau zu machen und habe gelesen, dass abgebrochene zähne bei mäusen nicht sooooo schlimm sind und nach ca 2-3 wochen wieder nachwachsen.
mir ist aber aufgefallen, dass sich apollo ständig die "schnuffel putzt" ( für mich siehts n bisle so aus als würde sie am "zahn rummachen") und ich meine auch immer eine art "zähneknirschen" zu hören. wäre das bei einem beschädigten zahn normal?
habt ihr noch nen tipp für mich was ich tun kann?
ich hoffe ihr könnt mir und meinem mäuschen helfen!!
danke schon mal!

grüxly,
Cilaiy
 
16.11.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: abgebrochener zahn?! . Dort wird jeder fündig!
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Cilaiy,

willkommen im Forum; meine erste Frage: was sagt der TA? Wenn ihr schon beim Aufprall gehört habt, daß etwas nicht stimmt, wart ihr doch bestimmt bei einem?

Falls nicht sollte das bitte schleunigst (noch heute) nachgeholt werden. Mäuse haben genau wie andere Kleinsäuger einen sehr schnellen Stoffwechsel und sind darauf angewiesen, ständig Nahrung aufnehmen zu können.

Ein TA mit Mäuseerfahrung kann auch sicher einen Blick auf den Zahn werfen und euch genaueres sagen; daß es am Zahn liegt, ist auch bisher "nur" eine Vemutung, wenn ich das richtig verstanden habe. Um schlimmere Verletzungen auszuschließen sollte das Mäuschen wirklich dringend einem TA vorgestellt werden.

LG
Chipi
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo! Wie Chipi schon gesagt hat: Gehe möglichst sofort zum Tierarzt! Du vermutest ja nur, dass ein Zahn beschädigt ist, es könnte ja auch ein ganz anderes Problem sein, z.B. ein Kieferbruch o.ä.. Ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass bei einem Sturz ein Zahn abbricht. Aber das kann ein Tierarzt am Besten beurteilen. Ich hoffe wirklich, dass nur ein Zahn betroffen ist, denn diese wachsen nach, sofern die Wurzel nicht beschädigt ist. Allerdings sollte auch dies kontrolliert werden, vor allem, weil bei dieser Weichkost die anderen Zähne zu lang werden könnten.

Du solltest die Haferflocken übrigens nicht mit normaler Milch aufweichen, da Rennmäuse Milch nicht gut vertragen. Wasser geht ja auch.
 
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
hey hey ;)

danke für die antworten!

echt? die vertragen milch nicht gut?ok...gut zu wissen...habe mich wie gesagt extra im inet schlau gemacht, oder es zumindest versucht, und da stand dass milch gut wär... naja, egal, werde dann wohl auf wasser umsteigen.
ja, einen TA- besuch haben wir schon in betracht gezogen, ich dachte nur, ich frag eratmal hier ob ihr mit sowas erfahrung habt.das arme würstchen war schon ein paar mal beim TA und das war für die kleine immer ein einziger stress. apollo verhält sich an sonsten normal (klettert nur etwas bedachter und das oben beschriebene), spielt mit maus, rennt rum..., zeigt auch keine anzeichen von schmerzen . eine ernstere verletzung schließe ich eigentlich aus, da sie das futter ja problemlos aufnimmt. hat eben sogar ein paar kleine körner aus dem normalen futter gefressen. auf die vermutung mit dem zahn komme ich, da sie, wenn sie in was hartes beissen will den kopf immer so dreht, als wolle sie einen zahn "schonen".
aber sicher ist es das beste zum TA zu gehen.
Adraste, hast du n paar genauere infos zum thema kieferbruch?

danke auf jeden fall schon mal!
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Kleinsäuger zeigen meist sehr spät (oft zu spät) wenn es ihnen nicht gutgeht; das ist ein Relikt aus der "Wildtierzeit": ein Tier, das Schwäche zeigt, wird zur leichten Beute.

Cilaiy, ich kann verstehen, daß du dich erkundigen willst, aber ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum du mehrere Tage wartest, bis du einen TA-Besuch in Erwägung ziehst - der Unfall ist ja nicht eben erst jetzt passiert! Bitte geh zum TA! Ja, ein TA-Besuch kann stressig sein, aber er ist in gewissen Situationen einfach unumgänglich. Gerade nach so einem Sturz, wenn die Maus auch zeigt, daß sie verletzt ist, sollte ein TA-Besuch an oberster Stelle stehen.

Du bzw. die Maus kann Glück haben und es ist wirklich nur der Zahn - aber wenn eine andere Verletzung vorläge hätte die Maus sich nun bereits mehrere Tage damit herumgequält.

LG
Chipi
 
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
oh man...
jetzt hab ich n echt schlechtes gewissen!
es ist ja jetzt auch nicht so, dass ich den TA- besuch erst jetzt in erwägung ziehe... *mich mal verteideigen muss*, war einfach nur hin und hergerissen...
mir liegt sehr viel am wohlergehen meiner zwei racker, und wie gesagt hab ich mit apollo schon einiges durch gemacht und traue mir nach allem was schon war zu, einschätzen zu können, wann echt was richtig schlimmes und lebensbedrohliches bei ihr vorliegt ( hatten wir auch schon).
aber nichts desto trotz habt ihr natürlich recht!!
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
** sich einmisch**


dann gehe doch bitte endlich zum arzt.

stell dir vor, dir ergeht es so und keiner geht mit dir zum arzt.

der unterschied ist, wir können sagen,was uns weh tut.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Hi!
Ich kann mich nur in allen Punkten Adraste und Chipi anschließen. Natürlich ist ein Tierarztbesuch immer Stress für die Tiere - aber dauerhaft womöglich starke Schmerzen zu haben (die man dann auch noch möglichst gut verstecken muss als Maus..) und nicht gescheit essen zu können, ist für das Tier sicher der deutlich größere Stress.
Ein Tierforum, und mag es auch noch so kompetent und gut sein, kann niemals einen Tierarztbesuch ersetzen, denn wir sind hier (fast) alle tiermedizinische Laien, die bestenfalls irgendwelche ferndiagnostischen Vermutungen äußern können.
Daher sollte der erste Weg bei einem verunfallten oder kranken Tier immer der zum Tierarzt sein - anschließend kann man dann in Ruhe in den Foren stöbern, ob vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat etc...
Von daher auch mein dringender Rat:
Pack´ die Mäuschen ein (am besten beide, zu zweit ist man weniger ängstlich als allein) und dann nichts wie ab zum Tierarzt!
Gute Besserung für die Maus!
LG, seven

edit: Oups, ich war ein bisschen zu langsam. Aber ich quengle mal weiter: Gehst Du denn jetzt zum Tierarzt? Bitte!!!
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Rennmäuse haben eine Laktoseintoleranz und könnten von zuviel Milch Durchfall bekommen. Laktosefreie Milch kann man verwenden.

Nein zum Kieferbruch habe ich keine genaueren Infos. Ich habe mir nur gedacht, wenn die Maus mit dem Kopf auf den Boden geprallt ist, könnte so etwas ja auch passieren. Sie landet dann ja eher auf dem Kiefer als auf dem Zahn. Aber dann würde die Maus sicher Schmerzen haben. Du sagst ja, dass sie sich ansonsten normal verhält. Trotzdem würde ich schnell zm Tierarzt, um so etwas auszuschließen.
Mich würde es interessieren, was der Tierarzt bei deiner Maus feststellen wird, berichte mal, wenn du da warst:D
 
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
klar, halte euch auf jeden fall auf dem laufenden!
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

so, war heute mittag beim TA.
mein verdacht hat sich bestätigt. apollo hat sich allerdings nicht einen zahn abgebrochen, sondern beide :( dazu kommen noch ein paar wunden im mundraum (zunge und rachen). habe jetzt eine schmertzlinderne und vorallem entzündungshämmende salbe bekommen, die ich ihr auf herzbrecherische weise 1x täglich für 4 tage eingeben muss...
ob weitere verletzungen wie z.b schädelbruch o.ä. vorliegen konnte mir die tierarztin leider nicht sagen, da dazu eine röntgenuntersuchung unter narkose notwenig wäre. sie meinte aber, dass sie das nicht macht, da es für das tier eine unnötige belastung wäre und an der therapie nichts ändern würde. sie geht aber nicht von schwerwiegenderen verletzungen aus, da apollo das angebotene futter frisst und auch sonst einigermaßen fit ist.
sie wollte mir zuerst noch futter zum aufweichen mitgeben, sagte dann aber, als sie erfuhr dass das mit den haferflocken gut klappt, dass ich damit weitermachen soll und nur gegebenen falls( wenn apollo das futter plötzlich verweigern sollte) das pulver zur "zwangsernährung" abholen soll.
ansonsten müsssen wir/ich das ganze jetzt beobachten. nach ca. 2 wochen muss ich nochmal hin, zur kontrolle, ob die schneidezähnchen wachsen, und vorallem grade sind (und evtl. zum kürzen der unteren).
jetzt hoffe ich einfach mal dass alles wieder gut wird!!
die tierarztin hat aber an sich eine eher positive aussicht gegebn (sie kennt apollo ja mittlerweile auch ganz gut und meinte dass es ne maus wär die ja hart im nehmen ist und schon so manche, fast hoffnungslose situation gut überstanden hat)!!
in diesem sinne, danke nochmal an alle und toi toi toi!! :D

grüxly Cilaiy
 
Zuletzt bearbeitet:
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Gut, dass es wohl doch "nur" die Zähne sind. Mit zwei fehlenden Zähnen habe ich nun gar nicht gerechnet, aber jetzt ist mir auch klar, weshalb deine Maus gar nichts festes mehr frisst.
In zwei Wochen wird bestimmt alles überstanden sein...ich wünsche Apollo eine gute Besserung:D
 
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
ja ich hoffe dass die zähne nachwachsen(wenn der schaft oder so ähnlich verletzt ist könnte es probs geben) und vorallem dass sie das gerade tun!!
aber ich werde weiter berichten!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Gut, dass Du beim Tierarzt warst!
Ich drücke die Daumen, dass Apollo sich brav die Salbe verabreichen lässt und bald wieder komplett fit und munter ist!
Alles Gute für den tapferen Mäusemann!
LG, seven
 
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
ne, ist ne mäusedame...ich weiß, müsste eigentlich apolla heißen...aber naja...unsere heißt halt apollo *gg*
ich denke das wird schon wieder werden, ist ne kämpfernatur!!(bekommt jetzt eben ne extra portion pflege und leckereien)
gestern abend hat sie sogar schon wieder zerkleinerte körner wie n scheunendrescher verdrückt :D
übrigens: die tierärztin sagte, dass alle anderen zähne super gut aussehen.

ich werde weiter berichten;)
ganz liebes grüßle

Cil
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ups, sorry... irgendwie bin ich bei Apollo von einem Kerlchen ausgegangen ;) Aber hast ja oben auch geschrieben, dass es Mädels sind - wer lesen kann, ist klar im Vorteil :)
Also nochmal: Alles Gute für die tapfere Mäusedame!
LG, seven
 
chuchu

chuchu

Registriert seit
08.07.2007
Beiträge
519
Reaktionen
0
ohje... so einen tollpatsch habe ich auch ... nur das nabaka echt überall runnterfällt aber sie legt es drauf an ... aber im käfig kann ihr nix passieren ist alles gepolztert und nix über 40 cm ^.^ ... dann bin ich ja auch froh für dich das nix schlimmeres ist und vielerfolg beim zähnchen wachsen...
und hoffe das das mit der salben gabe nicht all zu herzbrecherich für dich ist :s
 
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
ja, apollo ist auch immer sehr wagemutig...sie und Maus natürlich genauso, klettert überall hoch und runter! sie lässt sich von nix abhalten und gibt erst ruhe wenn sie da ist wo sie hin will. das mitm sofa ist echt dumm gelaufen, irgendwie ist sie ausversehen abgerutscht und dann ziemlich blöd aufgekommen.
aber wir hatten, bzw sie hatte echt noch glück im unglück laut tieräztin. apollo ist nämlich gerade aufm boden aufgekommen und nicht seitlich. wenn sie seitlich aufgekommen wäre, hätte die wirbelsäule nicht nachgeben können und dann wären schwerwiegende verletzungen wie z.b. ein bruch der wirbelsäule wahrscheinlich gewesen!!
ja, das mit der salbe ist so ne sache...apollo lässt sich natürlich nur ungern so nehmen wie die tierärztin mir das gezeigt hat, aber geht schon irgendwie. ist ja zum glück vorerst nur 1x täglich für 4 tage. danach nur noch nach bedarf.
grüßle :D
 
chuchu

chuchu

Registriert seit
08.07.2007
Beiträge
519
Reaktionen
0
meine kleinen sind auf die idee gekommen hochzuklettern und dann sich fallen zu lassen das sah ulkig aus aber getan haben sie sich nix oô deshalb lass ich sie au nit draussen laufen :s mir zu gefährtlich
viel glück
 
Cilaiy

Cilaiy

Registriert seit
16.11.2007
Beiträge
108
Reaktionen
0
so, es gibt neuigkeiten:

apollo hat gegen ende letzter woche schon wieder angefangen normales körnerfutter zu fressen. daraufhin haben mein freund und ich die "breifütterung" auf einmal abends heruntergesetzt (apollo hat ja noch nicht sooooo viele körner gefressen und wir wollten auf nummer sicher gehen).
auch kleine zähnchen haben wir entdecken können.
am samstag waren wir dann nochmal beim TA und: die zähnchen sind perfekt (!!) nachgewachsen! sowohl länge, als auch winkel usw waren wieder so wies sein muss! :D
die Tierärztin war überrascht dass alles so super geklappt hat und sogar die unteren zähnchen waren nicht übermäßig lang (mussten nur ein kleines bischen gekürzt werden).
wenn apollo jetzt ihre "neuen" zähne nicht übermäßig schont und sie gleich wieder normal gebraucht gibt es vorerst keinen grund nochmal zum TA zu gehen ;)
JUHU!!! ich freu mich so!!

liebes grüßle Cil

ps: danke nochmal an alle :D
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Cilaiy,

freut mich zu hören, daß es Apollo wieder so gut geht - weiterhin alles Gute!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

abgebrochener zahn?!

abgebrochener zahn?! - Ähnliche Themen

  • Zähne kürzen - was passiert da?

    Zähne kürzen - was passiert da?: Hallo! Schnelle kurze Frage... Sehe meine mäuse manchmal garnicht da sie sich eingebuddelt haben. Eines meiner Mongolen hat stark abgenommen...
  • Mund steht auf!? Zähne zu lang?

    Mund steht auf!? Zähne zu lang?: Hallo, Mir ist gestern aufgefallen, dass mein einer Rennmausopi (3 Jahre) seinen Mund etwas aufstehen hat. Hab ihn dann mal Männchen machen...
  • Ähnliche Themen
  • Zähne kürzen - was passiert da?

    Zähne kürzen - was passiert da?: Hallo! Schnelle kurze Frage... Sehe meine mäuse manchmal garnicht da sie sich eingebuddelt haben. Eines meiner Mongolen hat stark abgenommen...
  • Mund steht auf!? Zähne zu lang?

    Mund steht auf!? Zähne zu lang?: Hallo, Mir ist gestern aufgefallen, dass mein einer Rennmausopi (3 Jahre) seinen Mund etwas aufstehen hat. Hab ihn dann mal Männchen machen...