Fadenalgen

Diskutiere Fadenalgen im Pflanzen Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo, ich habe seit einiger Zeit Fadenalgen firstin meinem 112l Aquarium. Weiß jemand von euch vielleicht wie man sie wieder los wird? Danke...
maren139

maren139

Registriert seit
03.09.2006
Beiträge
50
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit Fadenalgen
in meinem 112l Aquarium. Weiß jemand von euch vielleicht wie man sie wieder los wird?

Danke schonmal.

Liebe Grüße, Maren
 
17.11.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Fadenalgen . Dort wird jeder fündig!
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Also grundsätzlich sollte man immer erstmal überlegen wo die algen herkommen.
Scheint bei dir die Sonne ins Becken?
Sind deine wasserwerte ok?

Fadenalgen kann man zum Glück ganz einfach entfernen^^
Du kannst sie auf eine Zahnbürste oder einen Pfeifenreiniger aufwickeln und dann rausholen.
 
maren139

maren139

Registriert seit
03.09.2006
Beiträge
50
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort! Die Sonne scheint nicht direkt auf mein Auqarium aber etwas Sonnenlicht bekommt es schon ab. Wir haben neulich erst Wassertest gemacht da war alles okay. Also wir haben ja schon öfters die Algen rausgemacht, aber die kommen immer wieder =) Lg Maren
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Hmmm... naja so schlimm sind algen ja nicht (nur blaualgen sind glaube ich giftig) und solange dein Pflanzen noch gut wachsen ist es ja auch net so schlimm.

Kann es sein das deine Lampe schon älter ist? oder düngst du?
 
maren139

maren139

Registriert seit
03.09.2006
Beiträge
50
Reaktionen
0
Also ich habe so eine "Düngererde" unter meinem Kies. Das Aquarium habe ich jetzt so 10 Monate. Und die Lampen haben wir neu gekauft. Ich habe insgesamt zwei Lampen, und eine ist extra dafür da das die Pflanzen besser wachsen. =) Hat leider bei den Falschen gewirkt =D Na ja die anderen wachsen ja auch aber die Algen sehen halt nich sehr schön aus.
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
Huhu!

Nach 10 Monaten hat deine Düngererde sicher schon ihre Dienste eingestellt :roll:.

Was wirklich gegen Algen hilft:
Viele, viele schnell wachsende Pflanzen, guter Dünger und häufige Wasserwechsel über lange Zeit (min. 1x wöchentlich - dafür können sie aber etwas kleiner ausfallen) mit regelmäßigem Absammeln. Dann beskommst Du auch diese Algen in den Griff.

Manche Blaualgen sondern zwar Giftstoffe aus. Aber Aquarienfischen werden sie in der Regel nicht zur Gefahr. Algen sind ungefährlich: sie sehen einfach nur nicht schön aus ;)

LG
fischfan
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
hmmm.. aslo mir wurde gesagt das man gegen Blaualgen was machen muss eben wegen dieser Giftstoffe und das andere algen "egal" sind solange sie nicht überhand nehmen.
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
jaja, und Anubias können ja auch angeblich Garnelen töten. Das sind solche Halbwahrheiten: Manche Blaualgen sondern Gifte ab, nicht alle (nur etwa 40 der tausenden von Arten, von denen produzieren noch weniger wirklich tötliche Gifte), gefährlich werden diese aber auch nur, wenn es zur Algenblüte kommt (obwohl Blaualgen ja nicht im eigentlichem Sinne Algen sind). Wie es zB. im Sommer häufig in sehen vorkommt. In einem gepflegtem Aquarium ist das aber fast unmöglich: Blaualgen sind sehr leicht zu entfernen und noch schneller wieder loszuwerden.

Wildtiere, die an solchen See verendet sind, gab es soweit ich weiß, noch nie in Mitteleuropa. Die wirklich "gefährlichen" Cyanobakterien sind nur in Amerika (Skandinavien/Australien) verbreiten (kann natürlich sein, dass sich das inzwischen geändert hat :roll:).

Es ist also schon was dran. Im Aquarium ist eine Vergiftung aber ausgesprochen unwahrscheinlich ;).

LG
fischfan
 
C

Catfish

Registriert seit
19.02.2007
Beiträge
531
Reaktionen
0
Blaualgen sind sehr leicht zu entfernen und noch schneller wieder loszuwerden.
leider ist es nicht ganz so einfach.
ich plage mich seit Monaten mit diesen Biestern rum, und schlecht gepflegt ist das befallene Becken auch nach internetmaßstäben nicht ;)
wenn diese Biester nicht so regenerationsfreudig wären wär das ja kein Problem, aber 100% entfernen kann man halt nie, und aus demrest wächst wieder ein Teppich, wenn man nicht die Bedingungen krass verändert.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Ich hatte die scheiß dinger auch ewig und hab sie lange nicht wegbekommen... die saßen immer auf meinem sand und haben so eine Decke gebildet... ich weiss leider bis heute nicht warum ich sie hatte und warum sie dann auch verschwunden sind...
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
nach meiner Erfahrung das beste Mittel gegen Blaualgen: 3 Tage das Becken komplett abdunkeln. Hat bei meinen Blaualgenproblemen bis jetzt immer geholfen :D
 
C

Catfish

Registriert seit
19.02.2007
Beiträge
531
Reaktionen
0
dunkelkur hab ich auch schon durchgeführt. hilft kurzzeitig und dann sind die bakterien wieder da.
was sie in den meisten Fällen überhaupt nicht mögen ist, wenn man das becken mal ordentlich "durcheinander" bringt.
sprich kräftig entmulmen, Pflanzen verändern, WW-Rhythmus verändern...
hat in anderen becken schon geholfen, und in dem werd ichs auch wieder so machen, wenn ichmal wieder länger daheim bin.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Ich hab total viel probiert...
abdunkeln, Gerstenstoh, absammeln natürlich auch so gut es ging, Düngen - Nicht düngen, anti algen mittel, Co2...
und eeewig gingen sie nicht weg und dann irgendwann als ich mich halt damit abgefunden habe waren sie weg...
 
C

chrisp

Registriert seit
20.11.2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Hallo,

Blaualgen sind sehr leicht zu entfernen und noch schneller wieder loszuwerden
Also wenn das wirklich so einfach wäre, wären Blaualgen mit Sicherheit kein so großes Thema. Selbst absolute Profi-Aquarianer haben manche Becken entnervt aufgegeben, weil nichts geholfen hat.

und Anubias können ja auch angeblich Garnelen töten. Das sind solche Halbwahrheiten
Und du bist sicher das das unter bestimmten Umständen nicht zutrifft?
Anubias enthalten relativ viel Oxalsäure und da der Sauerstofftransport im Blut bei den Garnelen etwas anders funktioniert, könnten schon letale Werte erreicht werden.
Allerdings - und da gebe ich dir recht - ist dies in den allermeisten Fällen wohl nicht das Problem gewesen. Jedoch gibt es zahlreiche Berichte - auch von versierten Züchtern - die von solchen Begebenheiten berichten. Welche Wasserwerte oder Umstände dazu vielleicht beitragen ist aber absolut unklar.

In eigenen Versuchen habe ich diese letale Wirkung aber nicht nachweisen können.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
ich habe meine Anubia einfach rausgenommen, ich mein ich muss ja dieses evtlle risiko nicht eingehen wenn es genügend andere Pflanzen gibt die ich statt der Anubia einpflanzen kann^^
 
Thema:

Fadenalgen

Fadenalgen - Ähnliche Themen

  • Fadenalgen Invasion

    Fadenalgen Invasion: Hallo, ich habe ein großes Algen Problem! Die komplette Einrichtung ist von Fadenalgen befallen. Als ich das Zeug vor ein paar Tagen bemerkte...
  • Blau-/Fadenalgen VERZWEIFLUNG

    Blau-/Fadenalgen VERZWEIFLUNG: Hallo, also... ich habe ein 240l AQ und das ist VOLL mit Blau-und Fadenalgen! Die sind echt überall!! Auf den Pflanzen, an den Scheiben, sogar auf...
  • Blau-/Fadenalgen VERZWEIFLUNG - Ähnliche Themen

  • Fadenalgen Invasion

    Fadenalgen Invasion: Hallo, ich habe ein großes Algen Problem! Die komplette Einrichtung ist von Fadenalgen befallen. Als ich das Zeug vor ein paar Tagen bemerkte...
  • Blau-/Fadenalgen VERZWEIFLUNG

    Blau-/Fadenalgen VERZWEIFLUNG: Hallo, also... ich habe ein 240l AQ und das ist VOLL mit Blau-und Fadenalgen! Die sind echt überall!! Auf den Pflanzen, an den Scheiben, sogar auf...