Haarlinge - woher?

Diskutiere Haarlinge - woher? im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; War gerade mit meinen beiden beim TA und der hat Haarlinge festgestellt. Sie wurden firstmit einem Mittel eingerieben und ich soll in 14 Tagen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

bienchen1812

Registriert seit
05.09.2007
Beiträge
125
Reaktionen
0
War gerade mit meinen beiden beim TA und der hat Haarlinge festgestellt. Sie wurden
mit einem Mittel eingerieben und ich soll in 14 Tagen nochmal kommen zur Nachbehandlung. Wißt ihr, woher solche Haarlinge kommen? Ich habe die beiden jetzt schon drei Monate und frage mich, wo sich die zwei diese Haarlinge eingefangen haben?
 
20.11.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Haarlinge - woher? . Dort wird jeder fündig!
dogsoul88

dogsoul88

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
2.455
Reaktionen
0
Ich mein, dass man sich die kleinen Biester durch Heu und Stroh einschleppen kann, bin mir jetzt aber nicht 100%ig sicher, ob es wirklich Haarlinge waren...

LG
Linda
 
Julianelchen

Julianelchen

Registriert seit
10.11.2006
Beiträge
6.088
Reaktionen
0
Man schleppt sich die durch durch Heu, Streu oder Stroh ein und wenn ein Meerschweinchen ebend sehr anfällig ist, haben diese Viecher ein leichtes Spiel ;)
Folgende Faktoren begünstigen einen Befall

Ein starker Befall mit Parasiten tritt meist nur auf, wenn ein oderer mehrere der Folgenden Faktoren auftreten. Man spricht auch bei den meisten Parasiten von Faktorenerkrankungen.
  • Starker Stress - evtl. passt die Gruppe nicht zusammen, oder es gab Rangordnungskämpfe bei neu zusammengesetzten Tieren, Jungtiere die in die Pubertät kommen haben oft Stress ebenso wie Tiere die von ihren Besitzern zu oft hochgenommen werden oder von Kindern allzu wild bespielt werden.
  • Unsauberkeit - in einem zu selten gereinigtem Käfig vermehren sich die Parasiten rascher.
  • Sauberkeit - in einem zu häufig desinfizierten Käfig können die Tiere keine Abwehrkräfte bilden, das Imunsystem erlahmt.
  • Falsche Käfigeinrichtung - In Plastikhäusern herrscht ein warmes feuchtes Klima in dem sich Milben, Bakterien und Pilze wohl fühlen, solche Häuser sollten niemals verwendet werden. Meerschweinchen sollten auch immer ein Gehege mit einer guten Luftzirkulation bewohnen
  • Schlechte Ernährung - die Abwehrkräfte der Tiere sind durch Vitamin und Mineralienmangel geschwächt, die Haut wird durch den Mangel an Fettsäuren brüchig. Die Ernährung sollte überdacht und ggf. umgestellt werden
  • Krankheiten - bei bestehenden anderen Krankheiten stehen die Tiere unter Stress und das Immungsystem ist gestört, so das sich Milben ansiedeln können.
  • Kontakt mit anderen Tieren - auf Ausstellungen und beim zusammen treffen mit anderen Tieren werden Parasiten oft übertragen (Meerschweinchen sollten in ihrem Rudel leben dürfen, ohne oft umgesetzt zu werden oder gar zum Spielen mit genommen zu werden).
Quelle: Diebrain
Meine beiden hatten das auch schon, kurz nachdem sie bei mir eingezogen waren. Ich hatte dann so ein Pulver und damit ist es gut weggegangen.
 
B

bienchen1812

Registriert seit
05.09.2007
Beiträge
125
Reaktionen
0
Wenn sich diese Haarlinge aber tatsächlich im Heu befunden haben, dann kann das ja theoretisch immer wieder passieren, oder? Das ist ja blöd.

Also von o.g. Faktoren kann eigentlich nur Punkt 1 zutreffen. Die beiden zoffen seit ein paar Tagen und ich bin wirklich am überlegen, ob eine Kastration wohl Abhilfe schaffen könnte:eusa_think:.
 
Julianelchen

Julianelchen

Registriert seit
10.11.2006
Beiträge
6.088
Reaktionen
0
Es sind 2 Böckchen? Ich hab auch 2 und eine Kastraton bringt nur in seltensten Fällen was. Bei mir kracht es ungefähr alle 3 Monate, dann ist es aber wieder friedlich.
Oft werden Böcke kastriert, damit sie friedlicher im Umgang sind. Das kann helfen, wenn tatsächlich die Hormone der Grund für ein agressives Verhalten sind. Fakt ist aber, das Sozialverhalten von Meerschweinchenböcken hat nur sehr wenig mit ihrer sexuellen Potenz und ihrem Hormonhaushalt zu tun. Ob Böcke sich verstehen und friedlich zusammen leben hängt zu einem sehr großem Teil von der Haltung ab. Ist das Gehege zu klein oder falsch eingerichtet, wird eine Kastration an dem Verhalten der Tiere kaum etwas ändern. Auch der Charakter eines Tieres spielt eine Rolle, es gibt einfach Machos, die sich mit anderen Böcken nicht vertragen. Wenn zwei Böcke sich unkastriert nicht verstehen, wird die Kastration auch nichts daran ändern, wenn die Haltungsbedingungen nicht stimmen oder die Tiere einfach nicht zusammen passen!
Quelle: Diebrain

Wie alt sind sie jetzt und wie sieht ihr Gehege aus? Größe? Einrichtung? Hat du Häuser? Das könnte auch zum Streit beitragen.
Was gibts du ihnen zu fressen?

Und wie schon erwähnt begünstigen die oben genannten Faktoren den Befall nur. Ich glaub auch bei den besten Haltern, kann so etwas auftreten. Ich stand neulich z.B. vor dem Rätsel, warum meine 2 Lippengrind bekommen haben und bin eigntlich alles durchgegangen... und hab immer noch keine Ahnung.
 
B

bienchen1812

Registriert seit
05.09.2007
Beiträge
125
Reaktionen
0
Ja, es sind zwei Böckchen. Die beiden sind jetzt 5 Monate alt. Kurz nachdem ich sie mit 2 Monaten bekommen habe, haben sie das erste Mal gezankt. Dann stand nach ca. 1 Tag die Rangordnung fest. Dieses Mal zanken sie leider etwas länger (es sind jetzt schon 5 Tage, wobei der erste Tag richtig schlimm war, die haben sich richtig verfolgt und mit den Zähnen geknirscht. Jetzt ist es nur noch ein brommseln und mit dem Hinterteil wackeln.) Die Rangordnung hat sich nicht geändert.

Wie ist das bei Dir, wenn sie alle 3 Monate zanken? Ändert sich da die Rangordnung? Und Du hast Deine beiden auch nicht kastriert?

Unser Gehege ist ein Eigenbau mit 1,3 qm. Häuser habe ich keine, sondern eine große Etage zum darunterliegen und obendrauf gibt es das Futter. Zu fressen bekommen sie Heu, Heu nochmals Heu, zweimal täglich frisches Obst und Gemüse und pro Tag und Tier 2 El. Trockenfutter. Ich weiß, das mit dem Trockenfutter soll nicht so toll sein, aber meine beiden essen es gerne und es ist ja nicht viel. Also ich finde, an diesen Faktoren kann es auch nicht liegen, oder?

Der TA hat zwar gesagt, diese Haarlinge gingen nicht auf Menschen über, aber seit ich weiß, das die beiden das haben juckt es mich irgendwie auch....:? Ich hoffe, der TA hat recht?
 
Julianelchen

Julianelchen

Registriert seit
10.11.2006
Beiträge
6.088
Reaktionen
0
Also deine Haltung hört sich doch richtig gut an. Brommseln würde ich jetzt nicht als Streit bezeichnen und Zähne klappern ist auch nicht weiter schlimm - du kannst also ganz beruhigt sein. Deine Jungs haben anscheinend gerade ihre Rappelphase, da kann es schon mal zu Auseinandersetzungen kommen.

Meine beiden sind jetzt 1 Jahr alt und auch nicht kastriert. Gelegentlich, also man kann fast die Uhr nach stellen, alle 3 monate gibt es ebend diesen Streit. Das schlimmste war mal eine leichblutende Lippe.
Die Rangordnung hat sich am Anfang 2x geändert (da waren sie so 4 monate alt), jetzt ist sie aber gleich geblieben. Meistens streiten sie sich um kleinigkeiten... die hängematte, die heuraufe, der kuschelsack. keiner will nachgeben und dann ist das theater groß. Dann herrscht ein paar Tage Stunk im Käfig und ich hab schlaflose nächte (sie stehen bei mir im zimmer) und Flocke fängt dann an zu cirpen. Ich weiß nicht, ob du das kennst, das hört sich an wie vogelgezwitscher und wird zur stressbewältigung gemacht.

Naja und bis hat es noch jedes Mal wieder aufgehört.

Wenn du unbedingt TroFu füttern willst, solltest am besten ein Getreidefreies nehmen. Als Leckerchen ist es mal in Ordnung. Meine 2 bekommen ab und zu auch getrocknetes Gemüse, grünen Hafer und ein paar Kräuter. Das lieben sie einfach über alles.
Du kannst dir ja vielleicht selbst etwas mischen...? Oder was für eins fütterst du?
 
B

bienchen1812

Registriert seit
05.09.2007
Beiträge
125
Reaktionen
0
Mmhhh, das weiß ich jetzt gar nicht so genau. Ich habe als ich mir vor drei Monaten die Meeris zugelegt habe einen großen Sack gekauft und in einen Eimer mit Deckel umgefüllt. Die Folie von dem Sack habe ich weggeschmissen, daher weiß ich nicht mehr, wie das Futter heißt. Es ist jedenfalls alles mögliche drin, auch Getreide. Und das ist nicht gut? Die Maiskörner bsp. fressen sie nicht, die lassen sie immer übrig.
 
Julianelchen

Julianelchen

Registriert seit
10.11.2006
Beiträge
6.088
Reaktionen
0
Nee, Getreide ist absolut schädlich.
Hier steht alles ;) http://www.diebrain.de/Iext-trockenfutter.html
Am besten du informierst dich da mal.

Wenn du unbedingt TroFU geben möchtest, dann mischt du dir am besten selbst was. Hier sind einige Links von guten Internetseiten, wo du sowas bestellen kannst. https://www.tierforum.de/t29168-die-richtige-mischung.html#post401287
Getreide ist auf Dauer wirklich schädlich, aber das steht eigentlich alles sehr gut in dem 1. Link.
Mehr als 1 TL pro Schweinchen am Tag solltest du allerdings auch nicht geben, also auch vom guten. Woraus das bestehen kann ist aber auch noch im unteren Teil des 1. Links beschrieben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Haarlinge - woher?

Haarlinge - woher? - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • haarlinge??

    haarlinge??: Hallo zusammen, ich habe mir gestern aus einer notstation ein lunkaryamädel geholt. Erster Eindruck gut. Habe sie mir dann mal genauer...
  • Haarlinge - Umgebung behandeln

    Haarlinge - Umgebung behandeln: Hallo ihr Lieben, Vorgestern bin ich mit allen 5 Schweinchen zum TA, weil Molly Haarlinge hat/hatte. Alle haben Ivomec gespritzt bekommen und am...
  • Haarlinge

    Haarlinge: es ist leider wieder soweit. eines meiner tiere hat sich haarlinge eingefangen und schon ein ganz wundes füsschen. war heute morgen beim tierarzt...
  • Haarlinge! woher?

    Haarlinge! woher?: War gestern mit unseren schweinchen beim tierarzt...weil unser socke ne stelle überm Po hat die irgendwie supschig war. Die ärztin meinte das ist...
  • Haarlinge! woher? - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • haarlinge??

    haarlinge??: Hallo zusammen, ich habe mir gestern aus einer notstation ein lunkaryamädel geholt. Erster Eindruck gut. Habe sie mir dann mal genauer...
  • Haarlinge - Umgebung behandeln

    Haarlinge - Umgebung behandeln: Hallo ihr Lieben, Vorgestern bin ich mit allen 5 Schweinchen zum TA, weil Molly Haarlinge hat/hatte. Alle haben Ivomec gespritzt bekommen und am...
  • Haarlinge

    Haarlinge: es ist leider wieder soweit. eines meiner tiere hat sich haarlinge eingefangen und schon ein ganz wundes füsschen. war heute morgen beim tierarzt...
  • Haarlinge! woher?

    Haarlinge! woher?: War gestern mit unseren schweinchen beim tierarzt...weil unser socke ne stelle überm Po hat die irgendwie supschig war. Die ärztin meinte das ist...