Meine Schlange beißt mich.

Diskutiere Meine Schlange beißt mich. im Schlangen Verhalten Forum im Bereich Schlangen Forum; Hallo, ich hab jetzt seit Frühling eine Kornnatter. Sie ist auch noch nicht sehr groß also die letzte Haut die sie vor 3-4 Wochen gelassen hat war...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Taycahn

Registriert seit
14.12.2007
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo, ich hab jetzt seit Frühling eine Kornnatter. Sie ist auch noch nicht sehr groß also die letzte Haut die sie vor 3-4 Wochen gelassen hat war so 43
cm lang. Anfangs war sie relativ zutraulich, ich konnte sie auf die Hand nehmen und sie in meinem Bett rumkriechen lassen, aber vor 1-2 Monaten hat sich das geändert. Jedes Mal wenn ich ihr mit der Hand näher komme geht sie in S-Stellung und beißt zu. Ich liebe meine Schlange und ich will wieder mehr mit ihr machen können. Kann mir jemand helfen ???? Bitte. Ich gebe ihr einmal in der Woche eine Babymaus zu fressen reicht das? Das Terrarium ist 120 breit 60 hoch und 60 tief.
 
14.12.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ludwig zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
Nabend zusammen,

@Taycahn:

Mal eine rhetorische Frage:

Hast du dich vor dem Kauf deiner Schlange im Geringsten über die Pflege und Haltung von Pantherophis guttatus informiert?

Ich möchte wirklich nicht beleidigend wirken, aber für soetwas habe ich absolut kein Verständnis.

Die Terraristik gerät immer mehr in einen schlechten Ruf. Verantwortungslosigkeit, Unachtsamkeit und die Tatsache, dass diese Tiere immer mehr als Kuscheltiere gehandhabt werden sind primäre Gründe dafür.

Die Folge ist, dass Menschen die sich "Fachleute" nennen, fragwürdige Gesetze in Kraft treten lassen, die die Haltung und Zucht einiger Tiere komplett verbieten.
Die eigentlichen, ernstzunehmenden Probleme unserer Fauna und die lobenswerten Motive der engagierten Hobbyherpetologen spielen dabei keine Rolle.

ich konnte sie auf die Hand nehmen und sie in meinem Bett rumkriechen lassen
An Aussagen wie diesen sehe ich, dass du nicht nur die falschen Motive besitzt, sondern dich auch suboptimal bis schlecht über die Terraristik informiert hast.

Nocheinmal (und zwar für alle die sich angesprochen fühlen):

Die Terraristik ist kein Spielplatz :!:
Das sind Reptilien und (noch) keine domestizierten Haustiere :!:

Diese Tiere sind weder dazu da, sie im Bett rumkriechen zu lassen, noch mit ihnen zu schmusen.

...will wieder mehr mit ihr machen können
Das ist eine Schlange und kein Kuscheltier :!:

Wenn du dich an diesem Tier erfreuen möchtest, dann erfreue dich an ihrem Aussehen und an der Beobachtung ihres Verhaltens.

Ansonsten wäre es angebrachter, du kaust dir etwas was nicht lebt.

Das Terrarium ist 120 breit 60 hoch und 60 tief
Das Terrarium ist zu groß. Sie benötigt ein Terrarium mit den Höchstmaßen von 80 x 40 x 40 cm.

Wenn du deinem Tier und der Terraristik etwas gutes tun möchtest, dann...

:arrow: ...kaufe dem Tier ein Terrarium mit den o.g. Maßen.
:arrow: ...reduziere die Handhabung und dem damit verbundenen Stress auf ein Minumum.
:arrow: ...informiere dich über kompetente Züchter, gute Internetseiten und vorallem Fachliteratur über die Grundlagen der Terraristik und die Pflege von Pantherophis guttatus.
:arrow: ...überdenke die Pflege von Reptilien erneut.

Ich wünsche mir für dich und der Terraristik, dass du die richtigen Motive findest und deine Haltung optimierst.

lg
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.993
Reaktionen
0
HI!

ja also ich denke auch das es deine Schlange sowieso immer gestresst hat das du "soviel mit ihr gemacht hast", wie o.g. sind es keine Kuscheltiere und das zeigt dir deine Schlange jetzt.
Unsere Schlangen sind als halbwüchsige auch öfter bissiger als als ganz frische jungtiere oder Adultis. Es ist nicht so wie bei einer katze, das sie zahmer wird um so öfter du sie anfasst, nein bei reptilien ist es fast andersrum. Anfassen bedeutet stress, und um so mehr stress um so mehr wehrt sie sich.Man kann einem Reptil nur ganz begrenzt "beibringen" das man ihm nichts böses will aber "zahm" machen kann man es nicht.
Ich denke du wirst dich damit abfinden müssen das deine Schlange die Zeiten im Bett nicht vermissen wird und dich nicht als Freund ansehen wird, nicht mal als Futtergeber, du wirst einfach mehr ein Feind sein, schließlich ist sie ja auch noch sehr klein, also ist die Angst vor Größerem auch nocht berechtigt groß.
Reptilien danken einem nicht mit schmusestunden sondern mit gesundheit und wachstum. So ist das
 
Isie

Isie

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe zwar selbst keine Schlange, aber mein Freund hat sich vor kurzem zwei Kornnattern zugelegt und daher informiere ich mich nebenbei auch ein Wenig über diese Tiere.
Jetzt bin ich gerade über Tiegerphytons Beitrag gestolpert und wollte mal fragen was es mit dem zu großen Terrarium auf sich hat?
Wie kann es sein dass ein Terrarium zu groß ist? Ich dachte immer je größer um so besser???
Anbei:
Der Typ, bei dem mein Freund die zweite Schlange gekauft hat, hat auch erzählt, dass man die Schlange ruhig oft rausnehmen kann, damit sie eine Beziehung zu ihm aufbauen kann... War mir fast schon klar, dass das völliger Schwachsinn ist. Ich werde meinem Freund jetzt mal raten dass er sich auch mal hier anmelden soll, damit er mal nen Rat von Leuten bekommt, die sich wirklich um das Wohl der Tiere sorgen und sie nicht einfach nur verkaufen wollen!!!

sorry Taycahn, für das OT, aber es hat hier gerade so gepasst.
LG Isi
 
Isie

Isie

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
62
Reaktionen
0
Oh sorry, dann werd ich mich da mal durchlesen. Danke :)
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.993
Reaktionen
0
HI!
Ja das mit den "zahmen schlangen " wird ja gerne mal disskutiert.
Klar, eine Schlange in sofern an einen zu gewöhnen das man sie normal handhaben kann, zB beim saubermachen oder wenn man zum TA muss oder sie Hilfe bei der Hätung braucht ist vollkommen ok, nur ein Tier zu stressen weil man "sich en gemütlichen im Bett" machen will ist natürlich falsch. Man muss wissen wann man das Tier soweit gewöhnt das es sinnvoll ist und wann man ihm zuviel Stress zumutet!
 
*Parabuthus*

*Parabuthus*

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
291
Reaktionen
0
Hallo!

Ich schließe mich Tigerpythons Beitrag völlig an!

Schlangen sind keine Kuscheltiere und werden es auch nie sein!
Wenn du kuscheln willst, dann kauf die einen Teddy, davon gibt es verschiedene Größen.;)

Das sie aggressiv ist ist ja wohl kein Wunder, denn sie hat nie ihre Ruhe!
Schlangen sind es keinesfalls gewohnt angewasst zu werden.

Sie sollten max. 1x pro Woche rausgenommen werden. Ich mache es nur dann wenn es notwendig ist, nämlich bei der Komplettreinigung des Terrariums.


Verständnislose Grüße, Gianluca
 
N

nessa2911

Registriert seit
22.02.2007
Beiträge
617
Reaktionen
0
Ich kenn mich mal garnicht mit Schlangen aus aber muss mal was loswerden.

Also ich finds ja jetzt nicht nett, wie ihr hier mit ihm redet. Ihr wisst doch garnicht, wie oft er seine Schlange rausgenommen hat?! Vielleicht sollte man da erstmal nachfragen, bevor man rummeckert.

KANN doch sein, dass er sie nur zum saubermachen rausgenommen hat und dann mal paar Minuten auf's Bett getan hat?
Genauso KANN es natürlich auch anders sein aber fragt doch bitte erstmal nach, bevor ihr gleich so angreifende Beiträge schreibt...

Mir zB ist auch erst duch dieses Forum richtig klargeworden, dass diese meist dummen Verkäufer keine Ahnung haben. Man verlässt sich anfangs auf die Infos, die man bekommt. Wer glaubt schon ohne böse Erfahrungen gemacht zu haben, dass Leute, die Tiere eigentlich lieben müssten, einem so einen Mist erzählen, nur damit sie etwas verkaufen können?! Damit rechnet man doch eigentlich garnicht.

Ich will hier jetzt auch niemanden angreifen oder so, mir gehts nur darum, dass man doch erstmal nachfragen kann, bevor man so rummeckert. Und wenn man schreibt, man soll sich über gute Internetseiten informieren, wieso gebt ihr ihm keine guten Links? Ich dachte, dass dafür das Forum da ist. Wo soll er sich denn sonst informieren? Woher soll er wissen, welche Internetseiten gut sind?

Naja, er hat zwar geschrieben, dass er wieder mehr mit der Schlange machen möchte, aber "mehr" ist natürlich relativ und ihr wisst nicht, was er mit "mehr" meint...

Bin aber manchmal wirklich schon fast erschrocken, wie manche sich hier äußern... Und dann auch noch so zu Neuen... =/
Und gerade bei Neuen ist es doch wirklich um Einiges Effektiver, in einem netten Ton zu schreiben. Ganz ehrlich: Würde ich auf meinen ersten Beitrag direkt solche Antworten bekommen, würde ich nicht wiederkommen...
Vielleicht habt er es ja nur gut gemeint, es kommt aber -für mich- sehr angreifend rüber.
 
P

patty

Guest
Hallo Nessa, also ich finde das hier sich jetzt wirklich keiner im Ton vergriffen hat. Tigerpython hat direkt gesagt das er ihn nicht beleidigen will und hat ihm doch gute Tipps gegeben, dazu kommt dass das geschriebene auf Alle bezogen war die sich angesprochen fühlen auch hier sehe ich keinen Angriff.
Es ist einfach so das wie schon geschrieben wurde die Terraristik einen verdammt schlecht Ruf hat, weil eben viele meinen eine Schlange oder ein Reptil sei einfach zu halten und das sie nicht viel Pflege brauchen, aber ich denke grade diese Tiere sind sehr anspruchsvoll und da finde ich das man sich da erst recht bei kompetenten Züchtern informiert.

LG
Patty
 
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
Hey zusammen,

@nessa2911:

Ich kann von mir selbst behaupten, dass ich mich in meinem gesamten Beitrag nicht beleidigend o.ä. geäußert habe.
Das mein Ton in solchen Fällen direkter ist, ist völlig berechtigt.

KANN doch sein, dass er sie nur zum saubermachen rausgenommen hat und dann mal paar Minuten auf's Bett getan hat?
Und genau darin liegt das Problem. Hätte er sich effektiv informiert, so wüsste er, dass es sich bei Schlangen um wechselwarme Tiere handelt und sie wärend der Säuberung des Terrariums nicht auf das Bett, sondern in einen dafür geeigneten Behälter gehören.

Wie ich in meinem ersten Beitrag schon schrieb, erkenne ich an Aussagen wie "ich will wieder mehr mit ihr machen können" o.ä. die falschen Motive, die wiederum einer der primären Gründe für die heute Situation der Herpetologie darstellen.

Mir zB ist auch erst duch dieses Forum richtig klargeworden, dass diese meist dummen Verkäufer keine Ahnung haben. Man verlässt sich anfangs auf die Infos, die man bekommt
Meiner Meinung nach gehört es zu den Grundsätzen des Lebens, sich über mehrere Wege über ein bestimmtes Thema zu informieren. Das einige Terraristikfachhandel heute der Grund dafür sind, warum der Ruf dessen alles andere als lobenswert ist, ist bekannt.
Ich gehören im Übrigen auch zu diesen "Verkäufern" und bin mir durchaus im Klaren darüber, wie es in dem Geschäft "Terraristik" aussieht.
Das man sich folglich auch über Fachliteratur informiert ist selbstverständlich.

Und wenn man schreibt, man soll sich über gute Internetseiten informieren, wieso gebt ihr ihm keine guten Links? Ich dachte, dass dafür das Forum da ist.
Wäre der Themenersteller zur Einsicht gekommen, hätte er diese sicher bekommen ;)
Darüber hinaus habe ich bewusst das zu große Terrarium und die falche Ernährung nur kurz angesprochen.
Er hat das vorherige Informieren, einer der ersten und wichtigsten Verantwortungsbereiche in der Terraristik, vernachlässigt bis ganz ausgelassen.
Zeigt er nun Verantwortung und engagiert sich in der Optimierung seiner Haltung, bin ich gerne bereit ihm dabei zu helfen. Dennoch muss ich, im Hinblick auf das Wohl seiner Tiere und der heutigen Situation der Terraristik, Kritik an dieser falschen Vorgehensweise üben und diese muss er auch verkaften können.

:arrow:

Wenn du deinem Tier und der Terraristik etwas gutes tun möchtest, dann...

:arrow: ...kaufe dem Tier ein Terrarium mit den o.g. Maßen.
:arrow: ...reduziere die Handhabung und dem damit verbundenen Stress auf ein Minumum.
:arrow: ...informiere dich über kompetente Züchter, gute Internetseiten und vorallem Fachliteratur über die Grundlagen der Terraristik und die Pflege von Pantherophis guttatus.
:arrow: ...überdenke die Pflege von Reptilien erneut.
Würde ich auf meinen ersten Beitrag direkt solche Antworten bekommen, würde ich nicht wiederkommen...
Das liegt dann jedoch weniger an meiner sachlichen und direkten Art, sondern an der Person des Jenigen.
Wenn jemand Kritik an mir übt - und das auch noch zu Recht - dann überdenke ich meine Vorgehensweise und nehme die Hilfe gerne an, vorallem dann, wenn es hier um andere Tiere und deren Wohlbefinden geht.

Letztlich hat Hessen mit der neuen Gesetzgebung den ersten Schritt gemacht. Dies resultiert nicht nur aus den inkompetenten Menschen die hinter dieser Idee stecken, sondern auch tatsächlich aus der steigenden Tendenz, sich solche Tiere immer leichter und mit falschen Motiven erwerben zu können.
Der Gedanke, dass andere Bundesländer da nachziehen könnten, finde ich bedrohlich und solange dieser "Kuscheltiereffekt" und das "Nichtinformieren" einer der primären Gründe dafür bleibt werde ich meine Hilfe zwar gerne anbieten, jedoch auch die angebrachte Kritik daran üben.

lg
Martin
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.993
Reaktionen
0
HI!
ich denke das auch oft das problem darin liegt das man ersten nicht hören kann WIE man das sagt (ich habe nämlich manchmal einen bisschen forscheren Humor) und zweitens, und das ist das wichtige , wenn man es nicht so deutlich schreibt wird es gerne nicht erst genommen, schließlich liegen uns hier die Tiere am Herzen und nicht der Ego der user, sorry aber manchmal habe ich das gefühl das manche hier sofort nichts mehr schreiben sobald sie merken das sie einen fehler begangen haben und das dann auf kosten der Tiere ! Wenn er geschrieben hätte das er das nicht wusste und erzählt bekommen hat (am besten vom Züchter die machen das nämlich gerne) das man die Tiere aufs bett legen kann wäre hier bestimmt keiner sauer gewesen, im gegenteil er hätte bestimmt noch mehr Tipps bekommen !
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hi!

Ich kann mich Martin hier nur anschließen.
Mir selbst geht es so, dass man mir direkt sagen sollte, was falsch läuft und auch Anregungen zur Besserung geben sollte. Wer dies berechtigt tut und es auch begründen kann, dem bin ich keineswegs böse oder sonstetwas - höchstens dankbar für die Verbesserung meiner Haltung.

Ein "Da könntest du vielleicht noch eventuell was ändern...." hilft niemandem (meiner Meinung nach), sondern verunsichert eher.

Vorgefertigte Lösungswege sind zwar meist die einfachsten, aber sie bringen den Fragesteller nicht sehr viel weiter, da er nicht weiss, wieso er was verbessern muss.


ciao
André
 
kornnatter1994

kornnatter1994

Registriert seit
16.12.2007
Beiträge
122
Reaktionen
0
hi

Also ich finde auch , dass man sich vorher informieren sollte! Im Internet gibt es eine gute Adresse dafür: Kornnatter.de
Mein Züchter sagte mir, dass je enger das Terrarium für junge Kornnattern ist, desto besser.
Bei adulten Tieren kann das Terra nicht groß genug sein.
Man nimmt Terrarientiere eigentlich nicht raus und da Kornis nachtaktiv sind stört sie es wenn man sie den ganzen Tag rausnimmt.

gruß Justus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
schoggigradolf

schoggigradolf

Registriert seit
07.04.2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
das terarium ist noch zu gross dass futer reicht nicht aus!!!!!!
 
S

sunny-4983

Registriert seit
03.03.2010
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich gebe ihr einmal in der Woche eine Babymaus zu fressen reicht das? Das Terrarium ist 120 breit 60 hoch und 60 tief.[/QUOTE]


Also ich bin der meinung du hättest dich rchtig erkundigen sollen bevor du die schlange genommen hast...meine süße ist ein halbes jahr alt und frisst einmal die woche 3 babymäuse....
 
E

Emblazoned

Guest
Tjaaaaaa Meinung hin oder her, ich glaub aber nicht dass sich der Threadsteller nach 2 Jahren nochmal melden wird ^^
 
J

Justincelvin

Registriert seit
14.06.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Also Ich Muss Sagen Es Ist Alles Komisch Hier Ich nehem Meine Schlange Jeden tag Raus Um Zu Gucken Ob Alles okay Ist Und Ob Sie Sich gut Anfühlt Und ich Lasse Sie In Meinem Zimmer Rum Krichen Und Gebe Ihr Futter Sie hat Sogar ihr Sonn Platz Wo Sie Hin Geht Das Ist Echt kein Witz Und ich Habe noch weiter 15 Kornis und Stress Für Das Tier Ist Es Nicht Und Ich Muss Sagen in denn 5 Jahren Wurde Ich Nicht Einal Gebissen Oder Sonst Irgent Was Meine Schlange Ist Immer Auf Mein bett Und Sie hat kein Problem Damit Sie Will Sogar Aus Dem terra Die Ist Echt Schmuse bedürftig Naja Und Die Kleinen Mögen Es In Der Sonne Zu Liegen Und Zu Fressen Ich Kann Nur Sagen Soclhe Probleme habe Ich Nicht .....

Mfg
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
Ich nehem Meine Schlange Jeden tag Raus Um Zu Gucken Ob Alles okay Ist Und Ob Sie Sich gut Anfühlt
Das mache ich auch, allerdings nur mit meiner Hosenschlange!

Es bleibt dabei. Schlangen sind keine Kuscheltiere und schon gar nicht "kuschelbedürftig". Du kannst dir gerne was vormachen und in das Verhalten deiner Tiere so einen Unsinn reininterpretieren, aber deine Haltung wird Pantherophis guttatus noch weniger gerecht als dein Geschreibsel der geltenden Groß - und Kleinschreibung.

Dass du nach 5 Jahren Haltung immer noch so denkst, macht das Ganze noch erbärmlicher. 6! Setzen!
 
J

Justincelvin

Registriert seit
14.06.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Tja kannst Du Mal Sehn Aber Meine Tiere Sind Kern Gesund Und hatten Auch noch Nie Was haben Aussreichent Platz Und Das Mit Denn kuscheln Ist Mir Klar Nur Er komtm halt Gerne Raus Und Zu Mir Ins T-shirt Und Am Kopf Ich Habe Kein Problem edit: Keine solche Ausdrück hier - Elstertier Auf Die Rechtschreibung hauptsache Meinen Tieren gehts Gut
.........
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Schlange beißt mich.

Meine Schlange beißt mich. - Ähnliche Themen

  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?

    Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?: Gestern war ich wandern in den Bergen von Yongmunsan, ca 40km oestlich von Seoul, SuedKorea auf ca 1000mueM. Auf Felsen habe ich die abgebildete...
  • Feedback sammeln zu meiner Schlange

    Feedback sammeln zu meiner Schlange: [B]Hallo alle zusammen[B] Zum anfang mal ein paar infos über meine Köpi. Ich habe nun seid knapp einem Halben jahr, eine 11 Jahre alte Weibliche...
  • Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!

    Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!: Hallo liebe Schlangenfreunde, meine Königsnatter Hondurensis (Bianca) ist mittlerweile 1,30m lang und ca. 3 Jahre alt. Bisher hat mit ihr alles...
  • Handling von Schlangen

    Handling von Schlangen: Hi ihr Lieben, ich habe keine Ahnung von Schlangen (Noch nicht!). Habe mich schon mit Fachliteratur eingedeckt und mein Interesse ist geweckt...
  • Handling von Schlangen - Ähnliche Themen

  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?

    Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?: Gestern war ich wandern in den Bergen von Yongmunsan, ca 40km oestlich von Seoul, SuedKorea auf ca 1000mueM. Auf Felsen habe ich die abgebildete...
  • Feedback sammeln zu meiner Schlange

    Feedback sammeln zu meiner Schlange: [B]Hallo alle zusammen[B] Zum anfang mal ein paar infos über meine Köpi. Ich habe nun seid knapp einem Halben jahr, eine 11 Jahre alte Weibliche...
  • Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!

    Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!: Hallo liebe Schlangenfreunde, meine Königsnatter Hondurensis (Bianca) ist mittlerweile 1,30m lang und ca. 3 Jahre alt. Bisher hat mit ihr alles...
  • Handling von Schlangen

    Handling von Schlangen: Hi ihr Lieben, ich habe keine Ahnung von Schlangen (Noch nicht!). Habe mich schon mit Fachliteratur eingedeckt und mein Interesse ist geweckt...