Vorurteile über (Stadt)Tauben

Diskutiere Vorurteile über (Stadt)Tauben im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; (Stadt)tauben sind Krankheitsschleudern Die wenigsten Tauben sind wirklich mit zoonotischen (auf den Menschen übertragbaren) Erregern infiziert...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
(Stadt)tauben sind Krankheitsschleudern
Die wenigsten Tauben sind wirklich mit zoonotischen (auf den Menschen übertragbaren) Erregern infiziert, und die wenigsten Krankheiten der Tauben sind auf Menschen übertragbar. Und um sich mit den wenigen die es sind zu infizieren ist dafür sehr enger Kontakt mit einer erkrankten Taube nötig.
Vom normalen Kontakt mit Stadttauben geht keine besondere Gefahr aus, wie auch das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin in Berlin bestätigt, Zitat: „Eine gesundheitliche Gefährdung durch Tauben ist nicht größer als die durch Zier- und Wildvögel sowie durch Nutz- und Liebhabertiere.“

Taubenkot ätzt
Taubenkot hat einen pH-Wert von etwa 6,5, das ist sehr nahe am neutralen Wert von 7. Eine ätzende Substanz ist er demnach nicht.
Man sollte
sich auch einmal Fragen warum die Gebäudezerstörung erst zu einem Problem wurde als verstärkt Industrie- und Autoabgase produziert wurden, und dadurch saurer Regen entstand (der einen bereits aggressiven pH-Wert von unter 5 aufweist) während Tauben seit tausenden von Jahren auf den Gebäuden sitzen .
Taubenkot kann, wie der Kot aller Lebewesen, ein ästhetisches und hygienisches Problem sein, ist aber nicht für die Gebäudezerstörung verantwortlich.

Stadttauben sind Wildvögel
Nein, Stadttauben sind verwilderte Haustiere. Sie bilden keine eigene Art, sondern sind die domestizierte Version der Felsentaube (Columba livia). Die heutigen Stadttaubenpopulation besteht aus entflogenen Brief-und Haustauben, bei Flugwettbewerben verlorengegangene Brieftauben, und deren Nachkommen. Das „Taubenproblem“ ist also vom Menschen selbst herangezüchtet worden.

Tauben nicht zu füttern löst das Problem der Stadttauben
Das ist ein weitverbreiteter Irrtum, den leider auch viele Stadtverwaltungen propagieren.
Stadttauben sind, wie bereits gesagt, keine Wildvögel, sondern verwilderte Haustiere. Deshalb sind sie nur begrenzt in derLage sich natürliche Futterquellen zu erschliessen. Stadttauben lernen von klein auf sich das Futter von Imbissbuden, Stassencafés und eben Fütterungen zusammenzusuchen. Wobei letzteres mit Glück noch das artgerechteste Futter ist, völlig falsches Futter wie Würstchen, Brot oder andere Imbissbudenabfälle verursachen Durchfall (--> mehr Verschmutzung durch Kot) und Mangelernährung (daraus ergibt sich Immunschwäche, was wiederrum zur Verbreitung von Krankheiten beiträgt).
Im Lebensraum Stadt gibt es kaum andere Futterquellen, und selbst wenn, hat das Haustier Taube nie gelernt diese zu nutzen.
Deshalb verhungern bei einem radikal durchgesetztem Fütterungsverbot viele Tauben. Weniger werden es dadurch trotzdem nicht, da Tauben als domestizierte Tiere ihre Bruthäufigkeit nicht nach dem Futterangebot richten wie Wildvögel, sondern im Gegenteil sogar versuchen Verluste durch vermehrte Bruttätigkeit auszugleichen.
Wenn vorgeschlagen werden würde eine verwilderte Hauskatzengruppe durch aushungern zu „eliminieren“, gäbe es dagegen (zu recht) bestimmt Proteste von Tierschützern. Aber bei den Taben kümmert es kaum jemanden?!

Tauben sind mit Ratten verwandt
Das ist natürlich völliger Unsinn. Auch wenn Tauben aufgrund der verbreiteten Vorurteile gegen sie manchmal als „Ratten der Lüfte“ bezeichnet werden, haben sie mit Ratten nichts zu tun (ausser das beide gegen Vorurteile kämpfen müssen...).
Die nächsten Verwandten der Tauben sind die leider ausgestorbenen Dronten.
Die Ordnung der Taubenvögel (Columbiformes) umfasst übrigens über 300 Arten.
 
07.01.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Vorurteile über (Stadt)Tauben . Dort wird jeder fündig!
S

sternchen

Guest
Interssanter Beitrag, ja man hört immer Tauben sind fleigende Ratten, oder Ratten der Luft..usw..viellecht sollte man sich bischen mit der Theamtaik auseinandersetzten..Vorurteile sind immer schnell getroffen...
 
Kim R.

Kim R.

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.702
Reaktionen
0
:) Wie coool
 
Heine

Heine

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
2.272
Reaktionen
0
Ich bin grad auf den thread gestoßen (warum? ich ess kein Fleisch...für alle mit kombinatorischen Fähigkeiten ;) )

Weniger werden es dadurch trotzdem nicht, da Tauben als domestizierte Tiere ihre Bruthäufigkeit nicht nach dem Futterangebot richten wie Wildvögel, sondern im Gegenteil sogar versuchen Verluste durch vermehrte Bruttätigkeit auszugleichen.
Und nu wollte ich fragen ob mir einer für diese Aussage eine Quelle bzw. Belege geben kann. Jetzt nicht unbedingt auf die Taube sondern domestizierte Tiere im allgemeinen.
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Hallo Heine!
Damit habe ich mich auch konfrontiert - da ich ziemlich brutfreudige Zebrafinken habe.
Halte ich sie deswegen falsch? Ich weiss es nicht.

Das erste Mal bin ich hier darauf gestossen, einfach nur oeffnen, nicht unbedingt downloaden.
Oh, nein, doch nicht. Ich finde es nicht mehr. Ich werde mal suchen, wenn ich wieder einen schnelleren Internetzugang haben sollte.

Gruss, Kiaran
 
Heine

Heine

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
2.272
Reaktionen
0
Alles klar. Man lernt eben nie aus

Dankeschön :mrgreen:
 
Wellifreundin

Wellifreundin

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.524
Reaktionen
0
Womit füttert man Tauben denn bitte richtig ?:eusa_think: Ich schmeiß ihnen immer den Keks vom Eis hin (natürlich das Eis sorgfältig weggewischt)...
Ist das ok, oder gibt es da spezielles gesundes Futter für sie ???

Lg
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Wellifreundin,

ja, es gibt spezielles Taubenfutter, gesund sind auch Mais, Gerste, Weizen und Erdnüsse ( natürlich ungesalzen und ungeröstet ;))

Kekse, Kuchen, Brot, Pommes,Wurst usw. sind alles andere als gesund - aber leider finden die Tauben in unseren Städten nichts anderes und fressen diese Dinge aus purer Verzweiflung. :(

Übrigens, bitte aufpassen, wenn Du Tauben füttern möchtest, denn in den meisten Städten herrscht ein Fütterungsverbot, wird man erwischt, muss man ein Bußgeld zahlen. :evil:

Sinnvoll ist ein Fütterungsverbot nur in Städten, die betreute Taubenschläge unterhalten, denn die Tauben werden in den Schlägen mit gesunder Nahrung versorgt und sollen natürlich auch einen Anreiz haben, dorthin zurückzukehren. ;)
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Also das heißt konkret man kann sich Taubenfutter besorgen und damit die Tauben füttern und dann werden es 1. weniger Tauben und 2. geht es den Tauben insgesamt besser ??
 
Heine

Heine

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
2.272
Reaktionen
0
Ich denk nicht das es weniger werden. Sie tauchen nur nicht auf und müssen betteln wenn du grade eine Pizza an der Ecke verdrückst^^

Weniger würden es werden wenn es in der Stadt Taubenschläge gäbe in denen dann die Eier ausgetauscht werden.
Sie zu füttern würde sie aus dem Stadtbild entfernen, sie würden nicht hungern und die Population wäre die selbe. So hab ich das verstanden.

Aber besser gings ihnen :)


Was ich mich gerade frage ist aber (vll klingt das jetzt voll mies) wenn die den Müll nicht fressen der jeden Tag auf dem Boden landet weil wir sie an anderer Stelle füttern, kommen dann nicht die Ratten?
Also bei uns werden die Leute sicher nicht aufhören Nahrung auf der Strasse zu verlieren, und die Strassenreinigung wird auch nicht schneller arbeiten nur weil keine Tauben mehr da sind. Und die wenigen Spatzen die wir haben würden ja auch verschwinden.
 
G

gweninchen

Guest
Ich glaub kaum das da die ratten kommen. Erstens sind die ja total scheu und zweitens - gibts denn überhaupt noch ratten in den großstädten? Würde mich sehr wundern, zumal die ja auch mit allen mitteln bekämpft werden.
 
Heine

Heine

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
2.272
Reaktionen
0
Sicher gibt es Ratten in den Städten. Gerade in Flussnähe seh ich sie immer wieder.

Mit Einbruch der Dunkelheit tauchen bein uns in der Innenstadt auch die Mäuschen auf^^
 
G

gweninchen

Guest
Na gut... :eusa_doh:Ich wohne ja nicht in einer stadt, da kann ich das nicht so beurteilen...
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Also erstens sind Tauben keine "Müllschlucker" , sie fressen ungeeignete Nahrung, weil sie nichts anderes finden, aus Verzweiflung also. Sie sind keine Allesesser, im Gegensatz zu Menschen, sondern brauchen spezifische Nahrung - die aber ist in unseren Städten knapp.

Gäbe es in jeder Stadt betreute Taubenschläge mit taubengerechtem Futter, gäbe es dort meiner Meinung nach trotzdem genauso viele oder wenige Ratten wie vorher auch. Beide Probleme sind grundverschieden und haben nichts miteinander zu tun.

Off-Topic

Und würden die Menschen etwas verantwortungsvoller mit ihrem Müll und ihren Nahrungsresten umgehen, würden auch die Ratten nicht magisch angezogen, auch das ist meist ein vom Menschen selbst herbeigeführtes Problem .
 
Heine

Heine

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
2.272
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich sage nicht das sie Müllschlucker sind, aber betreute Taubenschäge sind ein riesen Schritt in Richtung Verantwortung die man da von ein paar Leuten verlangt die das als Auftrag an noch wenigere geben würden.
Weniger Müll zu produzieren, ja sogar nur die Abfalleimer zu benutzen ist Verantwortung die an "Mr. & Mrs Anonym" gerichtet wäre.
Wir haben jetzt Bußgelder für jede Kippe auf dem Boden und bezahlen dafür eine Armee an Sheriffs die nun in unseren Strassen lungern und einen Kampf gegen Windmühlen führen.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Und haben wir Menschen nicht Verantwortung für ein von uns selbst gemachtes Problem ? Denn Stadttauben sind keine Wildtiere, es sind im eigentlichen Sinne Haustiere - im Stich gelassen, hilflos und mit Vorurteilen behaftet. Und es kommen immer neue dazu, nämlich verflogene Brieftauben, die sich erschöpft im Schwarm niederlassen, der sich natürlich immer weiter vermehrt.

Aber das Thema ist endlos, und ich möchte es hier eigentlich nicht ausdiskutieren. Wer möchte, kann sich in den schon geposteten Links näher informieren.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
bin mir nciht sicher ob das hier rien passt aber wenn stadttauben eigendlich hausteire sind könnte man sie nciht z.b. einsammeln und in einen taubenschlag integreiren? Oder werden sie vom gesetz her als wildvögel behandelt?

oder würde das dei stadt garnicht kümmern da sie ihnen eh lästig sind?
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Hallo Sukkubus,

laut Gesetz sind Stadttauben Haustiere, laut Expeten auch.
Sieht man letztendlich auch daran, dass sie wie alle domestizierten Tiere während allen Jahreszeiten brüten.

Man kann sie nicht nur in Taubenschläge integrieren, man sollte das auch tun. Denn Haustiere verwahrlosen gerne ohne menschliche Unterstützung - irgendwo logisch.

oder würde das dei stadt garnicht kümmern da sie ihnen eh lästig sind?
München ist so eine Stadt - verweist scheinheilig auf Fütterungsverbote ohne die Info, dass diese eh nicht die erhoffte Wirkung haben. :eusa_doh:

Stadttaubenschläge sind im Endeffekt viel billiger als korrekt und tierschutzgerecht angebrachte Vergrämungsmaßnahmen. Die Reinigungs- und Futterkosten sind nicht annähernd vergleichbar mit etwa 500 Euro im Jahr. Die Kosten für Vergrämungsmaßnahmen, die das Tierschutzgesetz nicht verletzen, liegen gerne im 7-stelligen Bereich.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
oder würde das dei stadt garnicht kümmern da sie ihnen eh lästig sind?
Genau das ist das Problem vieler Kommunen, sie betrachten die Stadttauben als lästig, als Schädlinge etc. Und möchten möglichst auch nicht viel Geld ausgeben, sondern das Problem "preiswert" in den Griff bekommen.

Die meisten Stadtväter sind daher logischen Argumenten gegenüber auch eher unzugänglich, aber einige denken schon um, und das ist ein Riesenfortschritt ! :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vorurteile über (Stadt)Tauben

Vorurteile über (Stadt)Tauben - Ähnliche Themen

  • Spatzen liegen mit dem Bauch auf dem Boden

    Spatzen liegen mit dem Bauch auf dem Boden: Hallo liebe hobby- und Berufsornithologen, ich habe neulich in der berliner Innenstadt ein Verhalten in einer Spatzenkolonie beobachtet, das die...
  • Nistkasten auf Berliner Innenstadt-Balkon

    Nistkasten auf Berliner Innenstadt-Balkon: Hallo Forum, wende mich in einem ersten Beitrag mit einer Frage an Euch. Ich habe einen Nistkasten auf meinem Balkon angebracht...
  • Eine nette Geschichte über meinen Findling

    Eine nette Geschichte über meinen Findling: Wie ihr ja vielleicht wisst brachte mir mein Kater vor zwei Tagen ein kleines Vogeljunges. Nun ist es wieder frisch und munter in der Natur...
  • Brauche unbedingt Infos über Steinadler für Schule

    Brauche unbedingt Infos über Steinadler für Schule: Bitte schreibt mir unbedingt über: - wie hoch können steinadler fliegen -wo kommen sie vor -wie alt können sie werden -stehen sie auf der roten...
  • Kohlmeise .. Rotlicht ja oder nein über nacht

    Kohlmeise .. Rotlicht ja oder nein über nacht: ich habe eine Kohlmeise gefunden mit noch nicht ganz ausgeprägten Federkleid fressen und trinken und alles passt alles er hat auch stuhlgang und...
  • Kohlmeise .. Rotlicht ja oder nein über nacht - Ähnliche Themen

  • Spatzen liegen mit dem Bauch auf dem Boden

    Spatzen liegen mit dem Bauch auf dem Boden: Hallo liebe hobby- und Berufsornithologen, ich habe neulich in der berliner Innenstadt ein Verhalten in einer Spatzenkolonie beobachtet, das die...
  • Nistkasten auf Berliner Innenstadt-Balkon

    Nistkasten auf Berliner Innenstadt-Balkon: Hallo Forum, wende mich in einem ersten Beitrag mit einer Frage an Euch. Ich habe einen Nistkasten auf meinem Balkon angebracht...
  • Eine nette Geschichte über meinen Findling

    Eine nette Geschichte über meinen Findling: Wie ihr ja vielleicht wisst brachte mir mein Kater vor zwei Tagen ein kleines Vogeljunges. Nun ist es wieder frisch und munter in der Natur...
  • Brauche unbedingt Infos über Steinadler für Schule

    Brauche unbedingt Infos über Steinadler für Schule: Bitte schreibt mir unbedingt über: - wie hoch können steinadler fliegen -wo kommen sie vor -wie alt können sie werden -stehen sie auf der roten...
  • Kohlmeise .. Rotlicht ja oder nein über nacht

    Kohlmeise .. Rotlicht ja oder nein über nacht: ich habe eine Kohlmeise gefunden mit noch nicht ganz ausgeprägten Federkleid fressen und trinken und alles passt alles er hat auch stuhlgang und...