Schlangenfrage

Diskutiere Schlangenfrage im Schlangen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hm, schon wieder so ein Thema wo ich echt nich die Ahnung von hab. Ich find Schlangen ja voll schön, vor allem die Tigerpyhton oder firstdie...
Eni

Eni

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
786
Reaktionen
0
Hm, schon wieder so ein Thema wo ich echt nich die Ahnung von hab. Ich find Schlangen ja voll schön, vor allem die Tigerpyhton oder
die Königspyhton. Nu hat ne Bekannte eine Köpy und mit der hab ich mich unterhalten und sie meinte das zb Kornnattern absolute "anfängerschlangen" sind-stimmt das? Und dann erzählte sie von einem Bekannten der eine Schlange hat die irgendwas mit "Indisch" oder so heißt, sie soll schwarz sein und an der unterseite rosa bis beige. Sie hat wohl ganz große Schuppe. Ich wollt mir die mal im Internet ergoogeln, aber da ich den Namen nicht weiß.....

LG Eni
 
19.01.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ludwig zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
T

thaddaus

Guest
Hm, schon wieder so ein Thema wo ich echt nich die Ahnung von hab. Ich find Schlangen ja voll schön, vor allem die Tigerpyhton oder die Königspyhton. Nu hat ne Bekannte eine Köpy und mit der hab ich mich unterhalten und sie meinte das zb Kornnattern absolute "anfängerschlangen" sind-stimmt das? Und dann erzählte sie von einem Bekannten der eine Schlange hat die irgendwas mit "Indisch" oder so heißt, sie soll schwarz sein und an der unterseite rosa bis beige. Sie hat wohl ganz große Schuppe. Ich wollt mir die mal im Internet ergoogeln, aber da ich den Namen nicht weiß.....

LG Eni
Kornnattern gelten schon als recht robuste Tiere, die den einen oder anderen "Anfängerfehler" eher verzeihen als z.B. Morelia viridis, die als empfindlich gelten.
Desweiteren werden Kornnattern auch nicht sonderlich groß und bleiben auch für einen Anfänger noch überschaubar. Dennoch finde ich, dass es eine "Anfängerschlange" eigentlich nicht gibt. Jede Schlange (wie jedes andere Tier auch) stellt gewisse Anforderungen an die Haltung. Bei einigen Tieren, wie z.B. der Kornnatter, sind die erforderlichen Bedingungen einfacher bereitzustellen als bei anderen Arten, wie Baumpythons. Kornnattern bieten darüber hinaus auch noch eine ungeheure Farbenvielfalt und sind vom Preis her für viele Anfänger erschwinglich.
Was die Schlange von dem Bekannten angeht, fällt mir eigentlich nur die "indische Sandboa" (Eryx johnii) ein. Diese bleiben allerdings recht klein. Eine größere indische Schlange wäre bspw. der Netzpython, aber da passt die Beschreibung überhaupt nicht. Eine Sandboa ist zwar auch nicht wirklich schwarz, aber ich wüsste nicht, was sonst noch "indisch" im Namen hat. Handelt es sich um evtl sogar um eine Giftschlange? ;)

Gruß
 
Eni

Eni

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
786
Reaktionen
0
Hey Thaddaus, danke für die Antwort, ich denke mal das "Anfängerschlange" auch so gemeint war wie du beschrieben hast, weil sie das auch so sagte.
Vielleicht war es auch "india" und nicht "indisch", kann sein das es ne Giftschlange ist. Der der sie hat hat wohl Tiermedizin studiert und sich auf Reptilien spezialisiert. Er hat wohl nen paar mehr Tiere zu Hause :lol:

LG Eni
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Huhuuh!

Mein eines noch offenes Auge hat Euch hier grad entdeckt . . . :D

Was die Schlange von dem Bekannten angeht, fällt mir eigentlich nur die "indische Sandboa" (Eryx johnii) ein. Diese bleiben allerdings recht klein. Eine größere indische Schlange wäre bspw. der Netzpython, aber da passt die Beschreibung überhaupt nicht. Eine Sandboa ist zwar auch nicht wirklich schwarz, aber ich wüsste nicht, was sonst noch "indisch" im Namen hat. Handelt es sich um evtl sogar um eine Giftschlange? ;)
Nee, keine Giftschlange. Ich denke die indische Eierschlange ist gemeint, Elachistodon westermanni. Die einzige, die es je gewagt hat, mir in den Daumen zu beißen . . . :wink:


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Eni

Eni

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
786
Reaktionen
0
Hey Amalie, hab leider kein brauchbares Foto im WWW gefunden :cry:

LG Eni
 
turtlethom

turtlethom

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
Huhuuh!

... Ich denke die indische Eierschlange ist gemeint, Elachistodon westermanni. Die einzige, die es je gewagt hat, mir in den Daumen zu beißen . . .
Guten Abend Amalie,

so weit ich weiß werden im Handel keine Indischen Eierschlangen angeboten, nur die Afrikanischen Eierschlangen (Nominatform = Dasypeltis scabra) und ihre Unterarten sind relativ leicht zu bekommen. Hast du zufällig ein Bild der Indischen? Oder weißt du wo ich mir eins ansehen kann?

Gruß Thom.
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo turtlethom!

Meine Begegnung mit der indischen fand vor etwa drei Jahren bei einer Händlerkontrolle statt. Er hatte eine Gruppe Babys im Angebot. Zur genaueren Herkunft weiß ich leider nix mehr.

. . . aber Du hast Glück, dass ich gerade jetzt noch hier vorbeigeschaut habe . . . habe genau für heute Morgen eine umfassende Kontrolle des Burschen auf meinem Plan stehen :D . . . wenn es irgendwie geht, spinxe ich mal, wo die her waren.

Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
turtlethom

turtlethom

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
Guten Morgen Amalie,

die Tatsache das sie dich gebissen hat macht mich stutzig. Eierschlangen führen (wenn überhaupt) s.g. Scheinangriffe aus, d.h. sie beissen vorbei bzw. gar nicht; der Feind soll nämlich nicht merken, dass sie eigentlich völlig wehrlos ist. ;) Wenn ich meine "Afrikaner" bewußt reize blähen sich nur auf und gehen in Angriffstellung - das war's. Ansonsten sind sie sehr friedlich.

Das es wirklich eine Indische Eierschlange gewesen sein soll ist sehr unwahrscheinlich, denn: Bis zum Jahre 2003 galt diese Art schon 120 Jahre lang als ausgestorben. Erst vor 3 Jahren wurde diese Art wieder entdeckt, allerdings war das Tier tot, wie auch alle seit dem gefundenen (es sollen angeblich nicht mehr als 10 sein). Da sie sehr selten ist bzw. zu sein scheint und bis heute niemand eine lebendige Schlange fangen konnte existieren auch keine brauchbaren Bilder von dieser Art. Das eine, bei "Eierschlange.de", ist sicher eine schwarze Dasypeltis atra, und keine "Inderin".

Gruß Thom.
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo turtlethom!

. . . die Tatsache das sie dich gebissen hat macht mich stutzig. . . .Ansonsten sind sie sehr friedlich.
. . . ist sicher eine schwarze Dasypeltis atra, und keine "Inderin".
. . . doch, sie hat mich gebissen. War allerdings, wie eigentlich immer, wenn so etwas passiert, meine Schuld.
. . . wenn ich beim Händler Babys sehe, schau ich genau nach, ob die Tiere auch keinen Schädelbruch haben. Ist Erfahrung, viele Großhändler arbeiten mit ungelernten Aushilfen, die aus Angst diesen Griff mit drei Fingern den Kopf auf den Boden drücken, anwenden . . . seufz . . . Jedenfalls hatte ich mich ablenken lassen, und ihr war eben wohl extrem ungemütlich in meiner Hand :roll:

Im übrigen hast Du wohl recht mit Deiner Vermutung auf afrikanische. Ich hatte damals keinen Zweifel an der Aussage "indisch", weil sie eben ganz schwarz waren. Als ich den Herrn und Meister jetzt noch mal drauf ansprach, habe ich an seiner Mimik gemerkt, dass er in der Tinte saß :lol:
Jedenfalls will er mir Nachricht geben, ob er eine indische besorgen kann . . . 8)


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
turtlethom

turtlethom

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hai Amalie,

das du gebissen worden bist möchte ich nicht in Frage stellen, ich meine lediglich das es keine Eierschlange gewesen sein kann. Warum sollte eine Schlange beißen die keine Zähne hat? :roll: Auch in den Büchern und Internet steht, dass sie nur Scheinangriffe machen.

Das deutet eher auf die Dasypeltis atra (eine Unterart der Afrikanischen Eierschlange) hin. Die "Elachistodon westermanni" ist braun mit einem etwas helleren Bauch und sie sind so selten, daß sie für den Handel gar nicht zugelassen sind. Wenn überhaupt, gibt es sie nur in Zoo's, oder illegal.


Gruß Thom.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo turtlethom!

. . . hm, das mit den Zähnen oder fehlenden Zähnen hat mich auch damals schon verwundert. Es war aber definitiv ein Eierschlangenbaby. Diese typische Art, die Dinger komplett zu verschlucken, dieses besondere Erscheinungsbild der gedehnten Haut am "Hals", wenn das Ei drin ist und auch diese ganz besondere Art, wie sie das Ei im Körper weitertransportieren, um die Schale zu knacken . . . ob das jetzt ein Zahn war, oder etwas rudimentäres, oder auch nur irgendwas spitzes aus der Einstreu . . . ?????? Jedenfalls konnte ich ihre Kiefer noch um meinen Daumen sehen und es gab einen klitzekleinen Blutpiks am Daumen.

Die "Elachistodon westermanni" ist braun mit einem etwas helleren Bauch und sie sind so selten, daß sie für den Handel gar nicht zugelassen sind. Wenn überhaupt, gibt es sie nur in Zoo's, oder illegal.
. . . hm, hatte kein besonderes Licht. Ich möchte mich auch schon Deiner Vermutung zugesellen, dass er mir nur imponieren wollte, oder selber beim Einkauf behumst wurde und es doch eine Afrikanerin war.
. . . aber dass die Inderin nicht für den Handel zugelassen ist und auf jeden Fall nur illegal zu haben ist, stimmt auf keinen Fall!!
Ich habe jetzt gerade -:lol: extra für Dich :lol: - noch mal sämtliche pauschalen Handelsbeschränkungen und die Einzelfallentscheidungen durchgesehen! Die Inderin kann legal importiert werden und ist abgesehen von den artenschutzrechtlichen Voraussetzungen frei handelbar. Sie braucht noch nicht einmal eine Cites.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Eni

Eni

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
786
Reaktionen
0
Hallo ihr 2. Hat denn mal jemand ein Foto für mich, bitte?

LG Eni
 
turtlethom

turtlethom

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo turtlethom!

. . . hm, das mit den Zähnen oder fehlenden Zähnen hat mich auch damals schon verwundert. Es war aber definitiv ein Eierschlangenbaby. Diese typische Art, die Dinger komplett zu verschlucken, dieses besondere Erscheinungsbild der gedehnten Haut am "Hals", wenn das Ei drin ist und auch diese ganz besondere Art, wie sie das Ei im Körper weitertransportieren, um die Schale zu knacken . . .
GutenMorgen Amalie,

wenn ich mich nicht irre tun das Erdnattern auch. Oder?

. . . aber dass die Inderin nicht für den Handel zugelassen ist und auf jeden Fall nur illegal zu haben ist, stimmt auf keinen Fall!!
Ich habe jetzt gerade -:lol: extra für Dich :lol: - noch mal sämtliche pauschalen Handelsbeschränkungen und die Einzelfallentscheidungen durchgesehen! Die Inderin kann legal importiert werden und ist abgesehen von den artenschutzrechtlichen Voraussetzungen frei handelbar. Sie braucht noch nicht einmal eine Cites.
Uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuups! :roll: Da muß ich mich für meine falsche Aussage entschuldigen. Würdest du mir netter Weise deine Quelle bzw. die Website zum Nachlesen (auch bei anderen Tierarten) nennen?

Gruß vom Thom, der noch immer nicht versteht, das es trotzdem kein einziges Bild von der Elachistodon westermanni zu geben scheint.
 
Thema:

Schlangenfrage