Wie kann ich meine Eltern überreden,eine Katze zu bekommen?

Diskutiere Wie kann ich meine Eltern überreden,eine Katze zu bekommen? im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Na... ich nerve jetzt schon wochenlang meine Eltern, ob wir nicht eine Katze bekommen können, aber die wollen nicht. Meine mutter findet, die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
*jojo*

*jojo*

Registriert seit
05.02.2008
Beiträge
15
Reaktionen
0
Na...


ich nerve jetzt schon wochenlang meine Eltern, ob wir nicht eine Katze bekommen können, aber die wollen nicht. Meine mutter findet, die würden sich zu sehr anschleichen...:(



Bitte helft mir, eine Katze zu bekommen!!!


Liebe Grüße *jojo* :039:
 
06.02.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie kann ich meine Eltern überreden,eine Katze zu bekommen? . Dort wird jeder fündig!
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
838
Reaktionen
0
nicht nerven sondern du solltest sie mit guten argumenten überzeugen ;)
 
X

xxbebeqqxx

Guest
huhu

hai...

ich kenn das.Weisst du wie du deine eltern überzeugen kannst, sag wenn du gute schulnoten bekommst könnt ihr nochmal drüber reden,oder mach ein kopromiss,schreib auf ein grossen zettel,das du immer die hausarbeit erlädigst mit deiner unterschrift XD
oder irgetwas damit ihr ein kompromiss findet das du jetzt immer nur das katzenfutter mit deinen taschengeld bezahlst oder b.sp schreib noch auf den zettel das du dann immer das katzenklo säuberst und das es kein *ich hab kein book* gibt.

ich wünsch dir viel glück !!!
liebe grüsse linda.:mrgreen:
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

PS: willkommen im tierforum!!!!!!!1:mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
314
Reaktionen
0
Hm...ich weiss nicht - wer würde sich denn letztendlich um die Katze kümmern (bedenke, die werden locker 16 Jahre alt). Es ist ja dann doch eher ein Familientier und wenn jemand in der Familie dagegen ist, aus welchen Gründen auch immer, dann ist die Anschaffung vielleicht keine so gute Idee.

Ausserdem musst du bedenken, daß Katzen nicht billig sind, Impfungen und sonstige Tierarztbesuche kosten Geld und wer in der Familie würde dann die Kosten übernehmen wollen?

Vielleicht kannst du deine Eltern eher zu einem Tier überreden, das du mehr für dich hast (vielleicht Kaninchen, oder Ähnliches) und um das sich nicht die ganze Familie kümmern muss, sondern nur du?
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
1.764
Reaktionen
0
Ein paar Pro und Kontras:

Kontra:

  • Allergie
  • keine Zeit
  • Kosten
  • kein Platz
  • Keine Urlaubsbetreuung
  • Familienmitglieder mögen keine Haustiere
  • störender Geruch
  • es sind schon andere Haustiere vorhanden
  • Angst vor Schäden die ein Tier anrichten kann
  • man kann einem Tier nicht artgerecht halten
  • man kann nicht weit genug in die Zukunft schauen und wartet erstmal
Pro:
  • Du lernst Verantwortung zu übernehmen
  • es macht Spass
  • Du hast einen Freund
  • Du hast was zum Knuddeln
  • Du tust was Gutes, wenn Du ein Tier aus dem Tierheim nimmst
  • Ein Haustier ist gut für die eigene Sozialisierung
  • Menschen mit Haustiere werden weniger Krank

 
*jojo*

*jojo*

Registriert seit
05.02.2008
Beiträge
15
Reaktionen
0
na...

danke für eure vorschläge, die waren wirklich gut, ich hab fast alles ausprobiert, aber meine mutter sagt immer: "Ich will hier kein Viech herumlaufen haben!!!" Falls ihr noch vorschläge habt, könnt ihr die ja noch sagen (ich probier alles aus). Ich sag aber trotzdem danke!!!
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
1.764
Reaktionen
0
ich hab mal ne persönliche frage, wie alt bist du un wie begründet deine Mum das ?
 
*jojo*

*jojo*

Registriert seit
05.02.2008
Beiträge
15
Reaktionen
0
na....

ich bin 13 jahre alt und meine mutter sagt immer:"Die schleichen mir zu sehr, und (das waren eigl. alle argumente)...Wir haben uns doch schon ausgiebig darüber unterhalten...!!!"


sag mal bitte, warum du wissen willst, wie alt ich bin...
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
314
Reaktionen
0
Ich weiss nicht so recht, ob das so das richtige Alter ist, sich eine Katze anzuschaffen (ist nicht böse gemeint).
In den nächsten 2-3 Jahren werde sich deine Interessen ziemlich verändern (oder "erweitern"), also Partys, Discos, Freund etc., willst du dich da jetzt wirklich auf ein Tier festlegen, für das du viele Jahre die Verantwortung tragen musst?
Und selbst wenn das so wäre, hättest du das Geld für z.B. teure Tierarztbesuche und das tägliche Futter?
Und ist es nicht vielleicht letztendlich deine Mutter, die sich um das Tier kümmern muss, wenn deine Anfangseuphorie verflogen ist, obwohl sie gar nicht erst eine Katze haben wollte? Und wird es dann nicht auch deine Mutter sein, die für all die teuren Katzenartikel aufkommen muss?

Vielleicht macht es dir jetzt noch nichts aus, z.B. das Futter von deinem Taschengeld zu zahlen, aber in nicht allzu ferner Zukunft, wirst du dein Taschengeld sicher für andere Sachen ausgeben wollen (Shoppen mit Freunden, Discos, zu McDonald´s in den Freistunden, irgend sowas :)

Überleg dir das wirklich gut - ich würde immer noch zu einem Meerschweinchen, Kaninchen, oder so etwas raten, wenn du unbedingt ein Haustier haben möchtest. Mit solch einem Tier hätte deine Mutter dann auch nichts am Hut, die Kosten sind geringer, als bei einer Katze und du legst dich auch nicht für so einen langen Zeitraum fest...
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
@Robbin77: Auch Meerschweinchen und Kaninchen werden locker 8-10 Jahre alt und brauchen entsprechnde Platz (2 Meeris 2m² oder 2 Nins 4m² + viiiel Auslauf).
Und auch sie müssen täglich versorgt werden, wer macht das wenn jojo im Urlaub, Klassenfahrt ect ist?
Daher finde deine Rat zu Meeri/Nin als 'angeblich pflegeleichten Ersatz' absolut falsch!
Und die Kosten, mal abgesehen vom Futter, wobei das wohl auch 1€ pro Tag/Tier sein dürfte, beim TA ect sind auch nicht unerheblich! (Impfen, Krankheit ect... fast das selbe wie bei einer Katze)

Ich sehe keinen so großen Unterschied zwischen Katze & Nager (ich habe selbst Katze, Kaninchen, Hamster, Fische & Pferd) - alles sind Verpflichtungen die man über mehrere Jahre eingeht.

Wobei meine Katze bei meinen Eltern & Oma geblieben ist als ich wg Studium umgezogen bin (sie ist Freigängerin und das will ich ihr nicht antun) ABER auch wenn ich die Katze 'offiziell' bekommen habe, war meinen Eltern klar das die Katze wohl eher an unser Haus gebunden sein wird (und damit an meine Eltern/Oma die sich gern & gut um sie kümmern!!) wenn ich wg Ausbildun/Studium ect ausziehen muss(te).

Ich denke in deinem Alter jojo (und ich war auch erst 14 als ich meine Katze bekam) müssen die Eltern auch 'Katzenmenschen' sein damit das Tigerchen auch ein möglichst endgültiges Zuhause bekommt.

Es kann so viel passieren bis du in der Lage bist, eine Whg zu haben die für eine Katze okay ist - und was passiert mit der Katze, wenn deine Mam sich nicht kümmern will & du es gerad mal eine Zeit lang nicht kannst?

Hast du dir das alles schon Mal überlegt?

Ganz lieb Grüße Lilly
 
*jojo*

*jojo*

Registriert seit
05.02.2008
Beiträge
15
Reaktionen
0
na.....

klar hab ich mir das alles schon mal überlegt....wenn ich im urlaub wäre oder halt nicht da wäre, würde meine cousine die katze nehmen...
@Robin77: ich glaube kaum, dass sich meine interessen nioch schwerwiegend ändern werden, ich gehe jetzt nicht gerne zu partys, discos...das werde ich auch nie...außerdem hab ich auch genug geld, das alles zu finanzieren, außerdem sind ja "nur" meine mutter und eine meiner schwestern gegen mich...wäre das mit ner katze für meine mutter ok, dann könnten wir ja eine holen...
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Katzen sollten eigentlich nicht aus ihrem Zuhause heraus gerissen werden, viele nimmt das dann sehr mit.
Im Endeffekt bist du noch von deinen Eltern abhängen und wenn deine Mutter so strikt gegen die Katze ist, auch wenn das Argument nicht gerade einleuchtend ist, willst du dann wirklich eine.
Was ist wenn die Katze viel Geld kostet durch Krankheiten usw. und deine Mutter will es nicht bezahlen?
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
3.227
Reaktionen
0
Letztendlich müssen deine Etern die Verantwortung tragen. Das muss klar sein.

Und ich bin mir sicher, dass sich deine Interessen noch ändern werde.
Aber das ist ja garnicht schlimm solange das Tier nicht zu kurz kommt.
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
314
Reaktionen
0
@Lilly 79:
Ich glaube wirklich nicht, daß in Jojos Fall eine Katze das Richtige ist, gerade wenn 2 aus ihrer Familie so strikt dagegen sind. Natürlich werden Häschen auch alt, aber das wären dann halt "ihre" Tiere. Eine Katze würde ja doch in der ganzen Wohnung herumlaufen, auch dort, wo sie von der Mutter und der Schwester nicht erwünscht ist (weisst du, wie ich meine? drücke mich manchmal etwas verschachtelt aus :) Vielleicht gibt es ja noch eine besser geeignete Alternative zur Katze, mit der Mutter und Tochter einverstanden wären (wenn sie so unbedingt ein Tier möchte)...
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Ich war in ner ähnlichen Situation. Ich wollte unbedingt (irgend)ein Haustier, hab aber nie eins bekommen. Eines Tages saß halt ne Katze bei uns im Garten. Meine Eltern ham sie versucht zu verjagen, aber ich hab Katzenfutter von meinem Taschengeld gekauft und sie so zum dableiben überredet. Trotdzem wollten meine Eltern sie ins Tierheim bringen. Sie war da ja nur ein paar Monate alt und wäre sicherlich schnell irgendwo untergekommen.
Meine Eltern und ich hatten damals eine etwas merkwürdige Abmachung gemacht. Wir sind vier Wochen in den Urlaub gefahren und sie ham gesagt, dass ich sie behalten darf, wenn sie dann noch da ist.
Tja, das Ende vom Lied ist: sie liegt gerade einen Meter neben mir auf dem Sessel und schläft.
Ich war damals übrigens elf Jahre alt, ich find also dreizehn keinesfalls zu jung. Außerdem: was hat Disco gehen mit ner Katze zu tun? Das ist doch das tolle an Katzen: sie sind selbstständig und wollen nicht einmal, dass man sie rund um die Uhr behätschelt.

Übrigens: meine Mum hasst auch Tiere und derzeit muss sie sich eigentlich immer um meine Mietz kümmern. Da ich wegen des Studiums in die Großstadt gezogen bin und meine Katze Freigänger ist, wollt ich sie nicht unbedingt mitnehmen. Und obwohl meine Ma sie nicht sonderlich gern mag, kümmert sie sich um sie. Und das is ja bei ner Katze auch nicht wirklich viel Arbeit: drei mal am Tag Futter hingestellt und fertig. (aufs Katzenklo geht sie nicht)

Hm, aber wie kannst du deine Mum überreden? Zunächst mal würd ich damit anfangen, dass Katzen die unkompliziertesten Haustiere sind, dies gibt. Futter und Klo ist das einzige, das so richtig jeden Tag anfällt. Schmusen etc. natürlich auch, aber das holt sich die Katze eh bei ihrem Menschen, kurzum, da wird deine Ma gar nix von mitbekommen.

Ach ja: meine Mum sagt ja inzwischen auch, dass die Katze das optimale Haustier ist. Unsere ist ja auch so ans freigehen gewöhnt, dass meine Eltern problemlos im Sommer drei Wochen in den Urlaub fahren können und die Nachbarn die Katze versorgen.

Gruß Apollo
 
X

xxbebeqqxx

Guest
huhu jojo !
Also ich hab jetzt schon einiges gelesen,und wenn deine mutter meint das sich katzen zu sehr anschleichen,kannst du auch nixxi tun !!!;)
ich bekomm vlt auch eine katze in der nächsten zeit,wenn ich mit meinen verstorbenen hamster weg bin:( :( :(
Wir hatten schon mal eine katze,die wir von meiner cousine geschenkt bekommen hatten !
Sie hiess daisy.
Ich war da noch ganz klein,und hatte da bei meiner mum noch geschlafen...:lol:.
Und immer in der früh ist dan die katze von ende des bettes zu uns hochgekrabbelt !!!
Und ich glaub nicht das deine mum des mag,wie du schon sagtest...;)
NAya hofentlich überlegts deine mum nochmal,du musst sie irgentwie überzeugen,das du immer für das tier da bist,das katzenklo sauber machst etc.
Aber wenn du deine mum nicht überzeugen kannst weil sie denkt das sie sich zu sehr anschleicht kannst du wie schon gesgat nixxxi machen:?

liebe grüsse bebeqq
 
C

Cässycäss

Registriert seit
25.01.2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
hi jojo,
also nochmal zum thema zu jung für Katze. Das ist quatsch, es kommt auf den Charakter und die Selbstständigkeit eines Menschen an. Das ist von alter zu alter unterschiedlich. Ich selbst bin 14 und habe auch 4 Katzen, ich bin mit Katzen groß geworden, sprich sie waren schon da, bevor ich überhaupt geboren wurde. Und das mit dem Geruch, katzen riechen nicht. Wenn überhaupt, duften sie eher. Meine zumindest. Sind aber auch Rassekatzen, die eigentlich immer nur drinnen sind. So und das mit dem anschleichen, das machen Katzen doch nur, wenn sie etwas jagen, oder spielen wollen. Wenn du zb. mit einem Bändchen wedelst, duckt sich die Katze erstmal, schleicht sich an, und rast dann plötzlich auf das Band zu. Und sag deiner Mutter doch mal, das Katzen die pflegeleichtesten Tiere sind, die es git, außer villt. Regenwürmer :D . Denn einer Katze musst du nur morgens was zu fressen geben,( Frischfutter bekommen unsere immer), dann stell ihnen morgens bis abends Trockenfutter hin, und nimm es über die Nacht weg. Das ist besser, als wenns immer da steht, denn wenn die Tiere mal krank werden, muss man ihnen schon mal getrennt Futter geben, oder nur an bestimmten Zeiten. Achja und dann musst du halt nur noch morgens, mittags und Abends das Katzenklo machen, und ihne 3 mal Täglich frisches Wasser geben. Unsere mögens total geren lau war;). Da machen andere Tiere, wie Meerschweinchen oder Kaninche viel mehr arbeit. Katzen sind außerdem sehr verschmust, und können, wenn sie mindestens zu zweit sind, auch alleine bleiben, im gegensatz zum Hund, der dann eigentlich raus gassi gehen müsste. Also viel Glück, hoffentlich lässt sich deine Mutter überzeugen. Achja, oder mach ihr doch mal ne Mappe, wo du alles über Katzen zusammen trägst, vilt. überzeugt das ja deine Mutter, wenn sie sieht, dass du die Tiere wirklich willst. Und noch was, wenn würde ich dir dringend dazu raten, zwei Katzen zu nehmen, denn mit nem Gefährten, ist die Katze gleich fröhlicher, und viel mehr arbeit macht ne zweite Katze auch nicht. Also nochmal viel Glück.
Gruß Cässycäss
 
jumeirah

jumeirah

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
179
Reaktionen
0
Huhu und auch herzlich Willkommen hier jojo,

warum ist deine Mutter denn so gegen eine Katze? Was sagt denn dein Vater? Hatten deine Eltern denn schon mal eine Katze -oder deine Mutter?

Ich denke auch nicht dass dein alter das Problem ist. Aber wenn deine Mutter oder deine Eltern dagegen sind wirst du "schlechte Karten" haben.

Warum wird eigentlich immer hier gefragt, "wie bekomme ich meine Eltern rum"? Klar kannst du das versuchen, mit dem gute Noten schreiben und so. Aber dir muss klar sein, dass ein Tier immer arbeit bedeutet, klar sind Katzen einerseits Pflegeleicht. Aber brauchen und fordern sehr viel aufmerksamkeit.

Meine Katzen suchen sich selbst aus wann sie auf tour gehen oder zurück kommen. Ich kann sie nicht einfach ausperren und um 6 abends die Tür auf machen dass sie dann wieder rein kommen. Ich bin immer da und meine Terassentür steht immer offen.

Habt ihr eine Wohnung oder lebt ihr in einem Haus (Einfamilienhaus)?? Wäre denn die Umgebung draussen für eine Katze O.K? Ich meine wegen Straßen!
Wie steht denn deine Mutter zu anderen Tieren so??

;)
 
L

Lucky-man

Registriert seit
12.01.2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
Ich kann Deine Mutter schon verstehen. Meine Mutter hat auch Angst, wenn sich jemand anschleicht und würde sich nie eine Katze halten. Nun bin ich längst ausgezogen und habe meinem Sohn(5 Jahre) den Wunsch nach einer Katze erfüllt. Ich mußte mich an die Schleicherei auch gewöhnen und muß sagen, daß dies unsere erste und letzte Katze ist. Sie schleichen nicht nur herum, sondern machen auch viel Unfug. Und ein Schmuse- und Spielgefährte für Kinder ist sie auch nicht unbedingt.
Und letztendlich müssen alle Familienmitglieder damit einverstanden sein, wenn so ein Tier ins Haus kommt- es ist ja die Wohnung Deiner Eltern!
Ein Tier, daß im Käfig gehalten wird und nur zu Spielstunden herumlaufen oder fliegen, kommt Deinen Eltern bestimmt mehr entgegen.

Liebe Grüße
Sabine
 
jumeirah

jumeirah

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
179
Reaktionen
0
Ich kann Deine Mutter schon verstehen. Meine Mutter hat auch Angst, wenn sich jemand anschleicht und würde sich nie eine Katze halten. Nun bin ich längst ausgezogen und habe meinem Sohn(5 Jahre) den Wunsch nach einer Katze erfüllt. Ich mußte mich an die Schleicherei auch gewöhnen und muß sagen, daß dies unsere erste und letzte Katze ist. Sie schleichen nicht nur herum, sondern machen auch viel Unfug.
Also Sorry, aber da fehlen mir echt die Worte!!!!!!!!!!! :evil:

Das muss dir doch vorher klar sein, dass ein Tier bzw. eine Katze auch erst mal lernen muss was sie darf und was nicht. Insbesondere junge Katzen wollen spielen alles erkunden und ihre Umgebung kennenlernen! Meine Katzen haben auch Unfug gemacht als sie klein waren. Aber dafür kannst du dem Tier keinen Vorwurf machen!!!!

Und dein Sohn wollte unbedingt eine Katze? Mit 5?

Meine Katzen schleichen nicht, sie schreiten auf Samtpfoten. Das hat auch nichts mit (dem anschleichen) zu tun. Ist ja auch klar dass eine Katze nicht wie ein grosser Hund daher marschiert kommt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie kann ich meine Eltern überreden,eine Katze zu bekommen?