Wie richtig vergesellschaften?

Diskutiere Wie richtig vergesellschaften? im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; hi leute habe mir eben eine kleine ratte( Husky 5-6 wochen alt) geholt und würde diese natürlich gerne zu den anderen integrieren. Sie ist jetzt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
hi leute
habe mir eben eine kleine ratte( Husky 5-6 wochen alt) geholt und würde diese natürlich gerne zu den anderen integrieren.

Sie ist jetzt im übergangskäfig(hamsterkäfig) und der steht direkt neben dem
mit den 2 anderen ratten(beide 3 monate alt). So 5cm luftlinie zur sicherheit.

alle parteien sitzen natürlich am käfigrand und vesuchen in den anderen käfig zu kommen, ist ja schon ein gutes zeichen von interesse.

Nun frage ich mich wie ich die inti gut hinbekomme.
habe vor morgen schon eventuell etwas aus den käfigen auszutauschen.
ist dies eine gute idee?

die neue läuft schon im übergangskäfig herum und beschnuppert alles.
einen gesunden appetit hat sie auch :D

noch etwas.
in der nähe der käfige ist eine neon-röhre (rot) eingeschaltet.
sollte diese weg wegen den ratten oder kann sie da bleiben??

mfg
Mateusz
 
07.02.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Mateusz,

hab grad wenig Zeit, daher nur kurz:

Warum habt ihr euch nur eine Ratte geholt? Wo habt ihr sie her? Wenn ihr Platz habt, seht bitte zu, daß ihr noch eine weitere Ratte im selben Alter bekommt. Ratten kann man frühestens mit 8, besser 10 Wochen miteinander bzw. mit älteren Tieren vergesellschaften, d.h. die kleine Maus muß mindestens noch 3 Wochen alleine verbringen, das ist eigentlich zu lang für so ein junges Tier.

Alles wichtige zur Vergesellschaftung findest du erst mal hier: https://www.tierforum.de/t27328-kleiner-vergesellschaftungsleitfaden.html

LG
Chipi
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
leider nur eine da wir keinen weiteren käfig haben und nicht unbedingt jetzt die finanziellen mittel um noch einen grösseren zu holen.
hab gedacht ich könnte die schneller aneinander gewöhnen

die schüchtern, die schon etwas älter ist blüht irgendwie voll auf, nonstop auf den beinen und guckt in richtung des anderen käfigs, als ob sie unbedingt da hin will um mal zu überprüfen wer da blos eingezogen ist
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
ja, aber das muss nicht unbedingt als positiv eingestuft werden, unterschätz das lieber nicht. Chipi hat recht, die neue ist sehr klein und wird im schlimmsten Fall von den anderen beiden niedergemacht, weil sie ja körperlich unterlegen ist.
Soweit ich das richtig verstanden habe von Chipi ist es so, dass man Ratten unter den 8 Wochen alt recht einfach bis problemlos zusammen tun kann, denn sie haben noch keinen Reviertrieb. Wenn sie älter als die 8-10 Wochen sind, musst du es dann richtig machen, denn dann gibt es die Rangkämpfe. Vorher wird die kleine es nicht verstehen, was die anderen von ihr wollen.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Soweit ich das richtig verstanden habe von Chipi ist es so, dass man Ratten unter den 8 Wochen alt recht einfach bis problemlos zusammen tun kann, denn sie haben noch keinen Reviertrieb. Wenn sie älter als die 8-10 Wochen sind, musst du es dann richtig machen, denn dann gibt es die Rangkämpfe. Vorher wird die kleine es nicht verstehen, was die anderen von ihr wollen.
Genau so. Jüngere Ratten sind den älteren sowohl körperlich unterlegen, sie sind aber einfach mit dem Verhalten älterer Ratten überfordert. Schlimmstenfalls wird die Kleine sogar ernsthaft verletzt (steht auch im Vergesellschaftungsleitfaden).

die schüchtern, die schon etwas älter ist blüht irgendwie voll auf, nonstop auf den beinen und guckt in richtung des anderen käfigs, als ob sie unbedingt da hin will um mal zu überprüfen wer da blos eingezogen ist
Dieses Verhalten heißt nicht unbedingt, daß sie sich freut; sie riecht eine neue Ratte in "ihrem" Revier. 5 cm Abstand zwischen den Käfigen sind auch zu wenig, da ist schnell mal ein Schwanz im anderen Käfig gelandet, und dann wird zugebissen. Bitte stell die Käfige auf jeden Fall weiter auseinander.
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
hi leute
die neue leine ist echt zutraulich.
nicht so wie die 2 älteren.

jedenflalls haben wir eine der älteren heute mit der jüngeren auf dem bett rausgelassen.
am anfang wurde dauernd am after geschnuppert, bis die ältere die kleine am köpfchen etwas geputzt hat, wobei die 2te ältere das immer abbekommt und immer fiept.
jedenfalls ist die kleine mal kurz mit jeder draussen gewesen.
wir konnten kein aggressives verhalten feststellen oder eine art unterwerfung.
eben waren alle 3 zusammen und es sah so aus als ob die kleine die älteren ärgern will und ist von hinten auf sie draufgesprungen. die grösseren sind abgehauen, hatten nicht wirklich viel interesse für die neue kleine nachdem geschnuppert wurde.


wir haben die kleine aus dem selben geschäfft wie die 2 anderen und ich denke so dass sich in ihrem "ausstellungsraum" im laden nicht viel geändert hat und ein gewisser eigenduft der älteren von damals da ist sodass sie die kleine nicht mal 5 minuten begutachten

könnte es ein gutes zeichen sein??

btw: ich hab doch noch ein wenig geld gefunden bzw bekommen und wir werden morgen einen neuen käfig kaufen und eine andere kleine ratte aus dem selben wurf, dann verbinden wir alle 3 käfige miteinander, sofern sich alle lieb haben


Noch etwas.
in der nähe der käfige steht eine rote neon lampe, kann sie da stehen bleiben oder sollte sie da weg wenn sie leuchtet??
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
hi leute
die neue leine ist echt zutraulich.
nicht so wie die 2 älteren.
Das freut mich, Tiere aus Zoohandlungen haben leider oft einen "Hau weg" im Umgang mit Menschen, da sie kaum liebevollen Umgang kennen.

Aber warum holt ihr euch überhaupt Tiere aus einer Zoohandlung? Du bist doch nun schon ein bisschen hier im Forum :(

jedenflalls haben wir eine der älteren heute mit der jüngeren auf dem bett rausgelassen.
BITTE mach das nicht mehr! Die Kleine ist noch viel zu jung! Hast du meinen Vergesellschaftungsleitfaden denn gelesen? Das ist ernst, Mateusz, kein Scherz, das kann übel ausgehen für die Kleine, auch wenn es jetzt vielleicht nach Spiel aussieht.


wir haben die kleine aus dem selben geschäfft wie die 2 anderen und ich denke so dass sich in ihrem "ausstellungsraum" im laden nicht viel geändert hat und ein gewisser eigenduft der älteren von damals da ist sodass sie die kleine nicht mal 5 minuten begutachten
Nein, da ist keinerlei Rudelgeruch mehr vorhanden. Du MUSST die Ratten - wenn die Kleine alt genug ist - RICHTIG miteinander vergesellschaften, nur so kannst du sicher sein, daß es nicht zu üblen Beisserein kommt (die übrigens auch erst Wochen nach der eigentlichen Vergesellschaftung auftreten können als Spätfolgen sozusagen).

Nein, definitiv nicht.

btw: ich hab doch noch ein wenig geld gefunden bzw bekommen und wir werden morgen einen neuen käfig kaufen und eine andere kleine ratte aus dem selben wurf, dann verbinden wir alle 3 käfige miteinander, sofern sich alle lieb haben
Bitte mach das nicht. Holt euch aus einer Notstation oder einem TH oder einem Vermittler eine ähnlich junge Ratte; Jungtiere unter 8 Wochen kann man meist innerhalb eines Tages miteinander vergesellschaften: man lässt die beiden sich auf neutralem Boden kennenlernen (genau wie bei einer Inti mit erwachsenen Tieren), kann sie aber meist schon am nächsten Tag nach erfolgreichem gemeinsamen Auslauf zusammensetzen.

So wären die beiden Jungtiere nicht alleine, und du kannst dir mit der Inti mit den Älteren Zeit lassen, bis die Jungen tatsächlich alt genug dafür sind.


Noch etwas.
in der nähe der käfige steht eine rote neon lampe, kann sie da stehen bleiben oder sollte sie da weg wenn sie leuchtet??
Stell sie am besten weg. Ratten haben als dämmerungsaktive Tiere sehr lichtempfindliche Augen. Außerdem brummen Neonlampen, das kann für Rattenohren unangenehm sein.
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
ich hoffe man, dass das nicht schief geht...
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
so wie angekündigt hat die kleine nase(muffin) heute eine spielkameradin gefunden(Cookie)
sie sind jetzt beide in einem grossen käfig untergebracht.
die neue kleine läuft nonstop drin herum und zeigt, wie die andere, keune angst vor mir bzw meiner freundin.
wenn man den käfig aufmacht kommen beide direkt auf unsere hände und klettern herum.
irgendwie alles anders als bei den 2 ersten nasen, die ja noch sehr scheu waren.

jedenfalls werde ich dem leitfaden folgen,sodass es nicht zu komplikationen kommt.
was ich schon gesehen habe ist dass die 2 ganz kleinen ein wenig am raufen waren und eine die andere ein wenig am fell gezwickt hat.
ist das ein normaler spieltrieb?

die macht das auch nicht andauernd sondern nur wenn die beide aktiv rumlaufen und ein wenig raufen.

natürlich hatten wir beide vorher auf neutralem terrain und die haben sich beschnuppert und sind in einer kuschelröhre zusammen eingepennt
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ein bisschen raufen ist normal, solage es nicht zu heftig wird; kleine Ratten sind da wie kleine Kinder, die müssen toben; vor allem lernen sie so richtiges Sozialverhalten. Daher ist es in diesem Alter umso wichtiger, daß die Ratten nicht alleine sitzen sondern einen Artgenossen haben.

Nun könnt ihr euch in aller Ruhe Zeit lassen mit der Inti; je mehr Geduld ihr mitbringt und Zeit ihr habt, desto einfacher wird es, weil ich nichts überstürzen müsst.

In ca. 1 Woche bis 10 Tagen könnt ihr langsam anfangen, Streu und Häuschen zwischen den Käfigen zu tauschen, damit sich die "alten" Ratten an den Geruch der Kleinen gewöhnen.
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
auf das raufen war ich vorbereitet aber nicht dass die eine die andere am fell zieht
hab aber eben einen intileitfaden gelesen wo stand dass das verhalten bei einer inti normal ist, sodass ich denke dass es bei den 2 kleinen auch normal ist.
korregiere mich wenn ich falsch liege
ausserdem hat keine der kleinen mehr einen heimvorteil, da der käfig ja neu ist, wobei die ganz neue irgendwie aktiver scheint, jetzt pennen aber beide im häuschen ganz eingekuschelt

jop werden wir machen die stehen jetzt in der nähe voneinander, aber diesmal mit genügend abstand.
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
so nun mal zu den neuen errungenschaften der inti.

ich habe über mehrere tage das streu der nasen getauscht und daraufhin waren alle in ihren käfigen sehr interessiert was dass den für ein neuen geruch sei.
ich konnte kein aggressives verhalten, wie zb fauchen oder haare sträuben feststellen.
heute früh haben die nasen die käfige getauscht.
die kleinen waren direkt begeistert, nur eine der älteren war vielleicht ein wneig irretiert, sie hat ein leckerlie bei den kleinen gefunden und wollte es in ihren käfig bringen.
hat nicht geklappt und so scheint sie es da drin gefressen zu haben.
jetzt schöafen alle 4 ratten in den jeweiligen schlafplätzen der anderen.

ist doch schonmal ein guter anfang oder ??
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ja, klingt gut. Lass sie heute in den Käfigen und tausch sie morgen zurück. Kann sein, daß gerade die älteren dann irritiert sind, denn sie werden zweifellos ihr Revier wiedererkennen.
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
okay werde ich machen.

danke für deine tipps
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
wie erkenne ich eigentlich eine rangelei und einen kampf wenn die ratten das erste mal aufeinander treffen?

ich sehe immer wieder wie die kleinen raufen und sich putzen, die eine unterworfene wird dann immer am kopf geputzt.
die käfige wurden auch über mehrere tage und nächte ausgetauscht.

habe eben mal ne decke in der dusche ausgelegt und alle 4 zusammen reingetan.
am anfang war alles ruhig und die kleinen wurden nur ein wenig am after beschnuppert, nicht weiter beachtet.
die chefin im älteren käfig ging zu einer der kleinen und schien mit ihr eine rauferei zu wollen, die kleine hat gepiept(ist eigentlich ne heulsuse die kleine, piept bei jeder kleinigkeit).
hab die aber vorsorglich getrennt.
diese situation gab es 2 mal. es wurden aber keine haare gesträubt und irgendwie angriffsposition angenommen. als ich eine der grossen und der kleinen in den händen hatte waren beide ruhig.
die grossen schienen sich eher für mich zu interessieren als für die kleinen, bis auf diese 2 situationen.
die kleinen schienen auch die älteren mit einer art aufreiten provozieren zu wollen.

mfg
mateusz
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Wieso hast du die 4 denn jetzt schon wieder zusammengelassen? Wenn die beiden Kleinen am 7. Februar 5-6 Wochen alt waren - lieber konservativ mit 5 Wochen rechnen, ist sicherer - dann sind beide jetzt gerade mal 7 Wochen alt, also immer noch zu jung. Bitte halte dich doch an die Zeitangaben - 8-10 Wochen müssen Ratten alt sein, wenn man sie vergesellschaften will. Und das habe nicht ich mir ausgedacht, das kannst du in jedem guten Ratten-Ratgeber und auf jeder guten Internetseite über Ratten nachlesen.

Das nächste Treffen sollte besser erst in 2 Wochen stattfinden.
 
mateusz

mateusz

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
113
Reaktionen
0
okay chipi werde ich machen.

hat das putzen am nachen hals bereich etwas zu bedeuten oder ist es dem normalen putzverhalten bei unterwerfung einzuornen??

für die zukunft: wie unterscheide ich ienen kampf von rangeleien??

mfg
mateusz
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ein Kampf ist immer ernsthafter, weniger spielerisch. Wenn beide Ratten heftig borsteln und sich verknäuln, richtig schreien und aufeinander losgehen, kämpfen sie. Alles, was du bisher gesehen hast, sind Rangeleien, die solltest du nicht unterbinden, das gehört zum Ratten-Sozialverhalten.

Mit "Putzen am Hals" meinst du im Nacken? Das ist eine Dominanzgeste.
 
Das Schafi

Das Schafi

Registriert seit
14.02.2008
Beiträge
51
Reaktionen
0
Wo ihr hier gerade vom Putzen sprecht, was ist denn eigentlich das sogenannte "Zwangsputzen"? Ist das diese Dominanzgesteoder hat das was mit Unterwerfung zu tun?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Beides ;) die zwangsputzende Ratte ist ranghöher als die zwangsgeputzte. Im Gegensatz zum normalen Fellpflege- oder Rudelputzen sieht man aber deutlich, daß die Ratten dabei nicht entspannt sind. Wenn du mal in meinem Inti-Bog schaust, da habe ich ein Foto, auf dem man das recht gut sehen kann.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie richtig vergesellschaften?

Wie richtig vergesellschaften? - Ähnliche Themen

  • Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften

    Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften: Hallo zusammen! :) Vorwort: Wir sind seit fast drei Wochen stolze und glückliche Besitzer dreier jungen, weiblichen Ratten. Zu dem Thema Ratten...
  • Probleme bei Vergesellschaftung

    Probleme bei Vergesellschaftung: Hey, also es ist eine lägere Geschichte. Eigentlich kam ich zu den Ratten, weil meine Schlange einen leicht verletzt hatte und beide panisch von...
  • Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!

    Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!: Hallo, ich bin durch eine Notsituation an zwei Farbratten gekommen, hab sie aber jetzt echt lieben gelernt. Ich hab mich sehr viel belesen, finde...
  • Richtige Vorstellung zur Inti?

    Richtige Vorstellung zur Inti?: Huhu, ich habe 2 Rattenmädels und möchte nach meinem Umzug Noch ein paar mädels dazu vergesellschaften. Die Neuen sollen denn ausm Tierheim oder...
  • richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?

    richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?: Die Sache ist die: Als erstes hatte ich die Ratten Socke und Trixi (Weibchen). Die hab ich ca. April 08 bekommen, Januar 08 sind sie geboren. Im...
  • richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu? - Ähnliche Themen

  • Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften

    Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften: Hallo zusammen! :) Vorwort: Wir sind seit fast drei Wochen stolze und glückliche Besitzer dreier jungen, weiblichen Ratten. Zu dem Thema Ratten...
  • Probleme bei Vergesellschaftung

    Probleme bei Vergesellschaftung: Hey, also es ist eine lägere Geschichte. Eigentlich kam ich zu den Ratten, weil meine Schlange einen leicht verletzt hatte und beide panisch von...
  • Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!

    Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!: Hallo, ich bin durch eine Notsituation an zwei Farbratten gekommen, hab sie aber jetzt echt lieben gelernt. Ich hab mich sehr viel belesen, finde...
  • Richtige Vorstellung zur Inti?

    Richtige Vorstellung zur Inti?: Huhu, ich habe 2 Rattenmädels und möchte nach meinem Umzug Noch ein paar mädels dazu vergesellschaften. Die Neuen sollen denn ausm Tierheim oder...
  • richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?

    richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?: Die Sache ist die: Als erstes hatte ich die Ratten Socke und Trixi (Weibchen). Die hab ich ca. April 08 bekommen, Januar 08 sind sie geboren. Im...