Retardon

Diskutiere Retardon im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo, mein Hamster war erkältet. Bekam vom TA ein Antibiotika. Das half auch zunächst, aber noch während der Behandlung wurde das Niesen wieder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

birguitzinha

Guest
Hallo,

mein Hamster war erkältet. Bekam vom TA ein Antibiotika. Das half auch zunächst, aber noch während der Behandlung wurde das Niesen wieder mehr.
Vorhin rief ich an, da sein Allgemeinzustand ok
ist, sollte ich ein neues Medikament abholen.
Das heißt nun Retardon. Kennt das jemand? Sie hat mir eine Pipette voll mitgegeben. Davon soll er nun jeden Tag einen Tropfen bekommen.
Ich mach mir ein bisschen Sorgen um ihn. Vergangene Nacht hat er zwar geniest, war aber sonst munter. Ist durch den Käfig geturnt.
Jetzt war er grad wach, hat "gepullert". Atemgeräusche hat er nicht, aber er niest eben und einmal hat er so ein Geräusch mit der Nase gemacht.

Naja, ich hoffe. Das Medikament hilft jetzt besser, damit er sich rcihtig auskuriert.
 
12.02.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
D

Dawn

Guest
Hast du nur das Medi abgeholt oder hat sie ihn sich nochmal angeschaut?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Birguitzinha.

Retardon ist meines Wissens ein Sulfonamid und wird bei Kaninchen und Geflügel gg. Kokzidiose angewendet.

Was für ein AB hast du denn vorher bekommen?
 
B

birguitzinha

Guest
Zuvor hatte ich Baytril. Es wundert mich, dass es erst wirkte und sich jetzt wieder verschlimmert hat.
Ich finde, dass es ihm im Vergleich zu gestern etwas schlechter geht. Ich hör ihn heute wirklich oft niesen und schniefen. Nicht durchgängig, aber immer mal.
Mhh, ausgerechnet heute bin ich bis abends nicht da. Naja, dann bekommt er das Medikament, sobald ich wieder da bin.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Es wundert mich, dass es erst wirkte und sich jetzt wieder verschlimmert hat.
So ein Problem hatte ich bei einer meiner Ratten mit Lungenentzündung ebenfalls (auch mit mehreren AB); wir mussten verschiedene testen, bis wir ein wirksames gefunden haben.

Es wäre schon wichtig, die Zeiten für die AB-Gabe einigermaßen einzuhalten. Schau halt, daß du es zeitlich so eng wie möglich hinbringst.

Ist es denn sicher, daß das Niesen jetzt noch von der Erkältung kommt? Wie lange und in welchen Abständen wurde Baytril gegeben?
 
B

birguitzinha

Guest
Baytril hat er über 7 Tage durchgängig bekommen. Ab dem 5. Tag war es wieder schlimmer.
Aber mittlerweile kommt es mir eher allergisch bedingt vor. Nicht gegen die Streu, oder sowas. Sondern gegen die Frühblüher draußen. Keine Ahnung, wie das bei euch ist, hier ist jedenfalls Frühling.
Naja, jedenfalls hatte ich das Fenster vorgestern zum Lüften auf (Hamster ist da immer abgedeckt, wegen dem Durchzug), da hat er total viel geniest.
Gestern war es nur kurz auf, da war fast nichts zu merken.
Die TÄ meinte auch, dass das möglich ist. Soll es beobachten.
 
G

Gizeem

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!

Aus erfahrung kann ich nur sagen, dass Baytril weniger wirksam ist als Retardon :)
Mein Kaninchen Charlie zieht grad "harte Sachen" durch, und wir konnten ihn mit Baytril nicht heilen.
Nach dem ich ihn in der Tierklinik operieren ließ, bekam ich Retardon und Metacam mit.
Damit ging es dem Charlie wieder gut! :)
Ach und noch was, Baytril ist wahrscheinlich etwas bitter, denn ich musste den kleinen quälen um es ihm geben zu können, aber Retardon und Metacam hat er freiwillig aufgenommen.

Liebe Grüße, Gizeem
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.766
Reaktionen
3
@Gizeem
ich denke ihm wurde geholfen bzw. der Hammi lebt nicht mehr.
Denn der Beitrag ist über drei Jahre alt :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Retardon