Vergesellschaftung bei Mäusen

Diskutiere Vergesellschaftung bei Mäusen im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hi Leute, da ich mir demnächst noch eine Maus zu meinen zwei Weibern dazuholen will(ebenfalls ein Weibchen) würde ich gerne mal firstwissen wie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

dragongirl86

Registriert seit
14.01.2006
Beiträge
256
Reaktionen
0
Hi Leute,
da ich mir demnächst noch eine Maus zu meinen zwei Weibern dazuholen will(ebenfalls ein Weibchen) würde ich gerne mal
wissen wie man Mäuse am besten vergesellschaften kann. Ich will jetzt keine Links zu irgendwelchen Internetseiten haben, weil es meistens überall anders steht. Deshalb hätte ich gerne mal ein paar Tips, z.B. von Jemandem der selbst schon mal seine Mäuschen vergesellschaftet hat. Das wäre wirklich nett von euch.
Ich danke schon mal im Voraus an alle die mir antworten.

Liebe Grüße
Anna :)
 
25.01.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Vergesellschaftung bei Mäusen . Dort wird jeder fündig!
S

syrinx

Guest
hej...

ich werde dir (obwohl du das nicht wolltest) einen Link schicken... wenn du gut über Mäuse informiert bist, dann kennst du die Seite sicher, und weißt, daß sie seriös ist!
ich vergesellschafte nur nach Inges Methode! das ist die beste, gerade für Mädels!

siehe www.maeusehilfe.de

dort wird alles erklärt und genauso mache ich es! daher werde ich es dir hier nicht nochmal genau aufschreiben :)

kurzfassung: kennenlernen auf neutralem Boden und dann (bei Mädels) ab in einen neuen oder völlig geruchsneutralen Käfig mit völlig geruchsneutraler Einrichtung! nichts darf nach Maus riechen! das klappt zu 99 Prozent, wenn man es richtig diszipliniert durchzieht!

das erspart den Mäusen den ewigen Käfig-Wechsel- oder Fauna-STress!
man darf nicht vergessen: was für uns eine Woche rumvergesellschaften ist, ist für die Farbmaus ein großer Teil ihrer Lebenszeit und es gibt keinen größeren STress für das Tier als Vergesellschaftung! das sollte man nie vergessen! für die Tiere ist das Horror! auch wenn es für uns nicht so erscheinen mag!

viele Grüße
syrinx
 
D

dragongirl86

Registriert seit
14.01.2006
Beiträge
256
Reaktionen
0
Danke für deine Hilfe syrinx,
ich habe das mit den links nur hingeschrieben, dass mir nicht einfach nur jemand irgendwelche links gibt(natürlich mit guter Absicht) und selbst gar nicht weiß ob es überhaupt so funktioniert.
So war das mit dem link schon ok weil du es selbst auch so machst und deshalb auch genau weißt das es so klappt.
Ich hoffe mal das das bei mir auch gut klappt, aber ich denke schon, bei Ladys gibt es ja eigentlich die wenigsten Probleme.

Gruß
Anna :)
 
racer1992

racer1992

Registriert seit
17.10.2005
Beiträge
206
Reaktionen
0
Hallo,
wie ich es schon so oft geschrieben hab, wie ich meine zusammen geführt hab also. Du kannst dir ne Trennwand bauen und die besteht aus Holz und nem Gitter. Aber das Gitter darf so dünn sein das die Mäuse nicht durch kommen. Ja du setzt dann die Trennwand rein und dann duhst du die 2 Mäuse auf die eine Seite und die neue Maus auf die andere seite. Ja dann setzt du die Mäuse jeden Tag um das sie sich an den geruch gewöhnen bevor du dir die neue Besorgs machst du erstmal den Käfig (oder was du auch immer hast) richtig sauber ja und dann die Mäuse rein. Das machst du ungefähr 3-4 Wochen lang. Dann lässt du sie am besten mal auf der Couch rum laufen oder wo du sie immer im Blick hast und eingreifen kannst leg am Besten dicke Handschuhe bereit falls sie sich streiten und dann noch beissen. Dass ist mir mal passiert wenn sich ne Maus richtig in deine Hand verbeist dann respektiert man das Wort "Nager". Sonst muss du eigentlich nichts beachten.
 
D

dragongirl86

Registriert seit
14.01.2006
Beiträge
256
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort racer, aber ich denke ich werde eher mal die Methode anwenden die mir syrinx gesagt hat, denn wenn man die kleinen Tierchen 3-4Wochen lang ständig wieder umsetzt, dann ist das doch voll der Stress für die oder?
Trotzdem danke!

Gruß
Anna :)
 
gold_Fish

gold_Fish

Registriert seit
03.07.2005
Beiträge
1.463
Reaktionen
0
Setz se einfach ma dazu, dann siehst du, ob sie sich leiden können, aber setz sie in eine andre Ecke, als die andren beiden, dann können sie sich nämlich erstmal aus der Ferne beschnuppern.
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Einfach nur dazu setzen wird nichts, wegen dem Gruppengeruch, sie riecht ja anders, da wird sie nicht akzeptiert werden, so einfach ist es da auch nicht, mit Mäusen, oder?
 
S

syrinx

Guest
wenn du keine toten Tiere möchtest, dann niemals Mäuse einfach so (vorallem nicht in bewohnten Revieren) zusammensetzen!

Mäuse müssen sich immer auf neutralem Boden kennenlernen.... am besten badewanne oder ein hoher Karton! Sofa würde ich nicht machen! MÄuse, vorallem wenn sie aufgeregt sind, haben kein Problem damit, runterzuspringen, ......

dann auf neutrales Gelände setzen! da darf nichts nach maus riechen!!! das ist enorm wichtig! einfach genau so machen, wie Inge es geschrieben hat ... das klappt bei Mädels wunderbar!

und diese Käfigwechselmethode ist nicht schlecht, aber wie schon gesagt wrude: extrem stressig für die Tiere, erst recht für Scheue ..... natürlich das rumgesetze stresst, aber auch der täglich fremde Geruch, ständig neues Revier usw ... das ist fürs Tier nicht sos chön!

und eigentlich sollten es auch zwei Gitter sein mit ca. 1 cm Abstand, damit die Tiere sich nicht durchs Gitter beißen können!

viele Grüße
syrinx

PS: in 10 Tagen ziehen meine drei Gruppen gemeinsam in eine neue Anlage ... 14 Tiere insgesamt! nach Inges Methode .... ich werde evt. schreiben, wie es geklappt hat ... wenn ich dran denke!
 
racer1992

racer1992

Registriert seit
17.10.2005
Beiträge
206
Reaktionen
0
Hallo,
naja meine Metode kann zwar sehr stressig sein aber sie gewöhnen sie so am besten aneinander.
 
D

dragongirl86

Registriert seit
14.01.2006
Beiträge
256
Reaktionen
0
Also das sie sich auf neutralem Boden kennenlernen ist absolut kein Problem, weil sie ja alle drei in den neuen Käfig kommen sollen, wenn der ferig ist, dann wart ich bis der ferig ist und richte den erst mal ganz geruchsneutral ein, meit neuem Streu und ich hab mir letztens zwei neue Häuschen gekauft, die auch noch nie bei meinen Mausis drin waren, das sollte dann auch eigentlich klappen. Wenn es soweit ist, meld ich mich wieder, wenn ich dann vor lauter Aufregung und Ablenkung durchs beobachten meiner Mausis gerade noch dran denke mal hier vorbeizuschaun.
Bis denne.

Gruß
Anna :)
 
Kemi

Kemi

Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
218
Reaktionen
0
Hallö

Ich hab mal ne Frage:roll: Ich will mir ja jetzt auch bald noch eine Maus anschaffen, was mach ich denn wenn die sich nicht vertragen??? und sich beißen wie soll ich ihnen dann helfen ohne ihnen wh zu tun??
Sind doch so klein.;)
 
racer1992

racer1992

Registriert seit
17.10.2005
Beiträge
206
Reaktionen
0
Hallo,
@Kemi:also wenn sie sich beissen sollte brauchst du Dicke Lederhandschuhe weil wenn die sich streiten dan unterscheiden die zwieschen Mensch und Maus nicht mehr sprich die beisen sich dann in deiner Hand fest falls du dann eine von den beiden schnappen willst das ist mir passiert nur dann mit 2 bissen.
Entweder du versuchst meine Trennwand metode die soll zwar stressig für die Mäuse sein aber bei mir hat´s damit gut geklappt.
 
D

dragongirl86

Registriert seit
14.01.2006
Beiträge
256
Reaktionen
0
Hi Leute,
mein Käfig ist nun fertig und nur noch die zweite Etage fehlt, kommt aber auch bald rein. Seit Samstag wohnen meine mittlerweile DREI :D Mausis in dem Käfig.
Das mit der Vergesellschaftung hat einwandfrei funktioniert. Suki, wie die neue Maus heißt, sollte eigentlich als Schlangenfutter enden, deshalb hab die die kleine schwarze Mäusedame bei mir aufgenommen, statt mir eine aus dem Tierheim zu holen.
Die is sowas von süß *mich verliebt hab* die durfte einfach nich verfüttert werden.

Bald werd ich auch ein Foto von ihr machen und vom Käfig natürlich auch, sobald die 2.Etage eingebaut ist.

Gruß
Anna:)
 
S

syrinx

Guest
schön, daß es geklappt hat! das ist ja sehr fein!
diese Methode erweist sich immerwieder als sehr gut!

aber beobachte sie trotzdem gut! die Gruppe braucht sicherlich noch eine Weile bis sie richtig stabil ist!

@kemi: wenn die Tiere sich streiten, dann fässt du da am besten gar nicht rein! erst recht nicht mit dicken Handschuehen! da hast du doch gar kein Gefühl fürs Tier! und das Tier wird bis zum Rest seiner tage panische Angst vor dir haben!
am besten immer mit einer Pappröhre oder so ... die Teire laufen da meist instinktiv rein und du kannst sie umsetzen! so hast du keinen Kontakt zum Tier und mußt das Tier nicht noch mehr stressen!

wenn man alles richtig macht und da sehr genau ist, dann klappt diese Methode bei Mädels wirklcih gut!
man darf aber nie vergessen, daß Vergesellschaften der allergrößte Stress für die Tiere ist! daher sollte man da besonders ruhig und schonend vorgehen!

und: bitte keine Tiere kaufen! sondern nur Notfalltiere nehmen!

grüße
syrinx
 
schmuseliese

schmuseliese

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
59
Reaktionen
0
hallihallo dragongirl, also ich hab mir jetzt nich alles hier durchgelesen aber die beiden sollten am besten jung sein und wenn du den neuankommling dazusetzen willst, dann streiche jeden tier mit etwas deo
 
D

dragongirl86

Registriert seit
14.01.2006
Beiträge
256
Reaktionen
0
@schmuseliese
Danke für deine Antwort, aber hättest du wenst meinen letzten Beitrag gelesen, wüsstest du das ich mittlerweile schon die dritte Maus bei den andren habe und sie sich sehr gut verstehn.
Naja is ja nich so schlimm, trotzdem danke

Gruß
Anna:)
 
Kemi

Kemi

Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
218
Reaktionen
0
@ syrinx kannst dich beruhigen:mrgreen: hätte eh nen ;äuschen aus dem Tierheim genommen bin nämlich auch nen kleines bisschen im Teirschutztätig und hab da so meine "verbindungen"


Wie haste die denn vergesellschaftet????
 
S

syrinx

Guest
ich vergesellschafte nach Inges Methode
www.maeusehilfe.de

wenn man den Anweisungen sehr genau folgt und die Unterbringung absolut geruchsneutral ist, dann ist ihre Methode für Mädels absolut genial!

hat bei mir bisher immer und ohne Probleme geklappt!

grüße
syrinx
 
D

dragongirl86

Registriert seit
14.01.2006
Beiträge
256
Reaktionen
0
Ich hab die genauso vergesellschaftet und es hat gut geklappt, sogar sehr gut:)

Ich hab meine Suki auch nich aus ner Zoohandlung, hab das von nem Arbeitskollegen vom Freund meiner Schwester und der wollte sie an seine Schlange verfüttern:cry: Aber jetz ist es ja bei mir und es geht ihr blendent:D

Zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass ich Speedy und Fipsi aus einer Zoohandlung habe. Wollte da eigentlich nur Schildkrötenfutter holen und als ich die Mäuschen gesehn hab, haben die mir sooooo Leid getan. Das waren ja mindestens 30 bis 40 Mäuse und drei neue Würfe in einem Minikäfig ohne einen einzigen Unterschlupf und nur mit nem verdreckten Napf mit Wasser und bisschen Futter auf dem Boden. Ich war sowas von sauer, das ich mich mit einer Mitarbeiterin angelegt habe. Leider war der Chef nich da:x
Naja, ich hab mir dann die drei schwächsten und ärmsten Mäuschen ausgesucht und mitgenommen. Eins war dann schon am nächsten Tag tot im Käfig und die zwei andren hab ich dann sofort zum TA gebracht. Speedy hatte einen Pilzbefall oder irgendso was und Fipsi wäre auch fast gestorben weil er so schwach war. Aber nun geht es den zwei sehr sehr gut, hab sie beide vor dem Tod bewahrt und da hätte ich lieber welche aus dem Tierheim holen sollen, wo es denen sowieso tausend mal besser geht als in dieser Tierhandlung? Ich weiß ja das man das nicht tun soll, aber ich konnt die armen Tierchen nicht da lassen. SORRY!!!
Ich bin auch noch nicht fertig mit dieser Tierhandlung, war zwischendurch noch dreimal da und hab auch mal mit dem Chef gesprochen. Ich hoffe das wird was.:evil: :evil:

Sorry das es so lang geworden ist, aber das musste ich jetz einfach mal loswerden.
Kann man solche Zustände auch beim Tierschutz melden oder sonst irgendwo?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

syrinx

Guest
dragon-Girl, es geht dadrum, daß du das Geschäft finanziell durch den Kauf der Tiere unterstützt hast! dadurch, daß du dort Tiere gekauft hast, werden neue Tiere nachvermehrt und der Besitzer verdient an seiner sehr schlechten Tierhaltung!

im TIerheim sitzen Mäuse übergangsweise! d.h. sie müssen schnellst möglichst wieder dortweg: sie nehmen Platz für andere Notfälle weg, sie kosten Geld, usw!
tierheim ist niemals bei keiner Tierart als Dauerunterbringung gedacht!

eben weil Tierheime sich um artgerechte Haltung bemühen, sollte man sie unterstützen und nicht Zoohandlungen, die ihre Tiere dahinkrepieren lassen!

ich weiß, dass das schwer ist und ich gehe seit Jahren nur noch in Zoohandlungen um "Bestandslisten" für mögliche Amts-Vet-Besuche zu machen! ich kaufe mein gesamtes Futter, Zubehör usw nur in Geschäften, die keine Lebendtiere verkaufen, damit ich die schlechte Haltung in keinster Weise unterstütze!

wie gesagt: ich kann dich verstehen, daß du die Tiere mitgenommen hast,.... aber das sollte wirklcih die absolute Ausnahme sein!

um Angelus mal zu zitieren (ich hoffe, das stimmt so!): wer seine Tiere liebt, kauft sie nicht in Zoohandlungen!

grüße
syrinx
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vergesellschaftung bei Mäusen

Vergesellschaftung bei Mäusen - Ähnliche Themen

  • Trächtige Maus vergesellschaften??

    Trächtige Maus vergesellschaften??: Liebe Mitglieder, ich brauche dringend einen Rat. Ich hatte vor einigen Monaten bereits Farbmäuse, die ich dann allerdings aus privaten Gründen...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Theoretische Frage zur Vergesellschaftung nach Tod einer Maus

    Theoretische Frage zur Vergesellschaftung nach Tod einer Maus: Hallo, ich hätte gerne mal ein paar Meinungen zu folgender theoretischer Situation: Von 4 Mäuseweibchen die in einem Gehege 100x50x80 leben...
  • 4 Farbmausweibchen

    4 Farbmausweibchen: Hey (: Ich habe eine kleine Frage: Ich habe seit ca. einem Monat zwei Farbmausweibchen in einem nich besonders großem Käfig. Nun habe ich einen...
  • Vergesellschaftung einer älteren Maus mit Jüngeren

    Vergesellschaftung einer älteren Maus mit Jüngeren: Hatte mal zwei Mäuse.Beide 2 Jahre alt.Eine ist leider gestorben.:(Nun möchte ich meine Einzelne vergesellschaften, da sie sehr einsam ist.Wie...
  • Vergesellschaftung einer älteren Maus mit Jüngeren - Ähnliche Themen

  • Trächtige Maus vergesellschaften??

    Trächtige Maus vergesellschaften??: Liebe Mitglieder, ich brauche dringend einen Rat. Ich hatte vor einigen Monaten bereits Farbmäuse, die ich dann allerdings aus privaten Gründen...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Theoretische Frage zur Vergesellschaftung nach Tod einer Maus

    Theoretische Frage zur Vergesellschaftung nach Tod einer Maus: Hallo, ich hätte gerne mal ein paar Meinungen zu folgender theoretischer Situation: Von 4 Mäuseweibchen die in einem Gehege 100x50x80 leben...
  • 4 Farbmausweibchen

    4 Farbmausweibchen: Hey (: Ich habe eine kleine Frage: Ich habe seit ca. einem Monat zwei Farbmausweibchen in einem nich besonders großem Käfig. Nun habe ich einen...
  • Vergesellschaftung einer älteren Maus mit Jüngeren

    Vergesellschaftung einer älteren Maus mit Jüngeren: Hatte mal zwei Mäuse.Beide 2 Jahre alt.Eine ist leider gestorben.:(Nun möchte ich meine Einzelne vergesellschaften, da sie sehr einsam ist.Wie...