Blumen und Aquariumwasser

Diskutiere Blumen und Aquariumwasser im Aquaristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, eigentlich gehört die Frage ja eher ins Pflanzenforum, aber dort firsthaben die wenigsten Leute Ahnung von Fischwasser. Und hier gibt es...
B

baghira

Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
124
Reaktionen
0
Hallo,

eigentlich gehört die Frage ja eher ins Pflanzenforum, aber dort
haben die wenigsten Leute Ahnung von Fischwasser. Und hier gibt es bestimmt auch einige Leute mit Zimmerpflanzen.
Kann ich das gebrauchte Wasser vom Wasserwechsel in meine Zimmerpflanzen kippen ? Macht das jemand von euch ?
 
27.01.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Q

Quietscheentchen

Guest
Hi,

Ja ich mache das ,den Blumen bekommt es bestens weil es auch für Zimmerblumen wichtige nährstoffe enthält.

Meine Katzen fahrn auch voll auf "Fischwasser "ab.:118:

Gruss

QE
 
B

baghira

Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
124
Reaktionen
0
Ok, dann mache ich das auch. Aber anderen Haustieren ? Machst du das auch, wenn Pflanzendünger, Aufbereiter, oder Medikamente drin sind ? Das würde ich mich nicht trauen.
 
Q

Quietscheentchen

Guest
Ich benutze grundsätzlich keine Medikamente,sonern bin bisher mit Zimtstangensud ,Seemandelbaumblätter bzw.Einzelbehandlung im Medikamntösen Kurzbad gut zurecht gekommen.Medis im AQ zerstören das ganze ökologische Gleichgewicht und vernichten meine Bakterien.

Wenn die Fische in dem Wasser leben dann muss es ja in Ordnung sein wenn meine Katzen davon trinken.Düngen tu ich nur ganz selten.

Als Wasseraufbereiter benutze ich nur Easy Life das ist sogar auch für Katzen gut.Herkömmliche Aufbereiter sind nur gut für die die Kassen der Geschäfte,ausserdem binden sie die Stoffe nur für eine gewisse Zeit und geben sie dann wieder ans Wasser ab.


QE
 
Leslie

Leslie

Registriert seit
01.01.2006
Beiträge
123
Reaktionen
0
ja also ich find das is ne gute idee..wieso eigentlich nich? -g-
also ich denke mal den blumen schadet es nicht. man kann schließich auch kaffee in die blumen schütten, wenn etwas übrig bleibt..=)
 
B

baghira

Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
124
Reaktionen
0
@Quietscheentchen: Das mit den medikamentösen Kurzbädern hört sich gut an. Kannst du mal genauer erklären, wie, womit und wielange du das wogegen machst ?
 
Q

Quietscheentchen

Guest
@Quietscheentchen: Das mit den medikamentösen Kurzbädern hört sich gut an. Kannst du mal genauer erklären, wie, womit und wielange du das wogegen machst ?
Ich habe das bei dem Neon gemacht ,den ich kürzlich "erlösen" musste.Seine
Krankheitt begann vor einem Jahr schon.Sein Auge wurde blind und schwoll an zu einem regelrechten Glupschauge.Nachdem Zimtsud und Seemandelbaumblätter nichts gebracht haben,habe ich es mit Aquafuran versucht.
AQ-Wasser in Eimer ,wichtig gute Sauerstoffversorgung sichern(Sprudelstein oder Kreiselpumpe).Fisch ca ne halbe Stunde drinlassen.Bei Bedarf wiederholen.

QE
 
B

baghira

Registriert seit
06.01.2006
Beiträge
124
Reaktionen
0
Interessant... Würde das auch mit diesen Tropfen gegen Ichtyo oder Pilzbefall funktionieren ?
 
L

Liane

Guest
Hi,

wenn du bei Ichtio mit Medikamenten behandelst, musst du schon das ganze Becken behandeln, auch wenn du den Filter abkoppeln kannst.
Die Erreger sind da nur so lange zu bekämpfen, wie sie frei im Wasser "schwirren".
Bei Pilzbefall funktionieren Bäder außerhalb des Beckens aber ganz gut.

Ob du nun genau das Medi nehmen sollst, weiß ich nicht, den Namen habe ich noch nie gehört.
 
Q

Quietscheentchen

Guest
Für Ichtio musst Du Malchitgrünoxalathaltige Medis nehmen und so wie Liane gesagt hat leider im ganzen AQ behandeln.

Aquafuran ist da nicht angezeigt.

Gruss Quetscheentchen
 
Thema:

Blumen und Aquariumwasser