Meeri kann nicht schlucken

Diskutiere Meeri kann nicht schlucken im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo, ich habe mir gerade hier angemeldet, um eine weitere Meinung einzuholen. Kurze Beschreibung der Lage: Einer meiner beiden Jungs, 2 Jahre...
B

barbaraw

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe mir gerade hier angemeldet, um eine weitere Meinung einzuholen.
Kurze Beschreibung der Lage:
Einer meiner beiden Jungs, 2 Jahre alt, (beide haben je ein Mädel bei sich) ist seit 2 Tagen auffällig in seinem Fressverhalten.
Er zaudert und zögert und versucht, Futter abzubeißen, schafft es aber nicht recht und nagt dann hier und da mal herum.
Ich habe den Eindruck, dass er nicht fressen kann.
Seit gestern hat er
50 Gramm abgenommen.
Er sitzt in der Ecke und das Fell ist aufgeplustert, das ist nicht normal. Er hat heute versucht, sich hinzulegen, konnte es aber nicht und ist sehr unruhig immer wieder hin-und hergerutscht.
Er liegt jetzt sehr viel herum, macht nicht viel und wirkt krank.
Heute beim TA:
Zähne sind perfekt, kein Abszess oder Tumor im Mund-oder Rachenraum.
Die TÄ meinte, noch bevor sie ihn untersucht hat, dass es nach der Symptomatik eine nicht seltene Erkrankung sein könnte, bei der man nicht wirklich viel machen kann.
Das Tier hat eine Art Infektion, die bewirkt, dass der Schluckvorgang nicht mehr vollzogen werden kann. Sie fand Futterbrei im Mund, der nicht geschluckt worden war.
Sie hat schon mehrere Tiere mit dieser Erkrankung gesehen, diese sind aber alle gestorben bzw. mussten, weil sie kein Futter mehr schlucken konnten, eingeschläfert werden. Die Erkrankung ist nicht ansteckend, meine anderen 3 sind gesund.
Auch Kollegen von ihr wissen nicht, was zu tun ist, kennen aber diese Erkrankung, die keinen Namen hat.
Es wurde jetzt ein Therapieversuch mit einem AB plus Schmerzmittel gemacht, Montag Kontrolle und zweite AB-Gabe.
Bis dahin soll ich das Tier päppeln.
Habt Ihr so etwas schon einmal gehört? Hilfe? Tipps?

Danke für jeden Rat.
Gruß Barbara

Alle Meeris sind aus dem Tierheim/Auffangstation.
Keine Körnerfütterung.
 
28.02.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meeri kann nicht schlucken . Dort wird jeder fündig!
Jazzie

Jazzie

Registriert seit
01.06.2007
Beiträge
287
Reaktionen
0
Ich weiß jetzt nicht, ob meine damaligen ersten Meeris vor 6 Jahren das gleiche hatten.

Es fing mit Joschi an, dass er an einem Freitag sein Leckerlie nicht und das FriFu nur mangelhaft essen wollte und am Samstag hat er gar nicht mehr gefressen, sodass ich zum TA gefahren bin. Die Tierärztin hatte auch sowas in der Art festgestellt, dass er nicht schlucken konnte, was sie nicht kannte. Gut also AB etc. und päppeln. In der Hoffnung, dass er es schafft, gab sie ihm übers WE eine Chance. Zudem hatte er starke Untertemperatur und musste unters Rotlicht. Er hat abends nicht mal mehr den Päppelbrei geschluckt und konnte nicht mehr richtig aufstehen. Mir blieb leider nur die Erlösung.

Ein paar Tage später fing Struppi an. Bei ihm haben wir über zwei Wochen gepäppelt, AB etc. und er hatte es geschafft.
 
N

Nicky7

Guest
Hallo, das tut mir leid mit Deinem Meeri.

Wurde ein Röntgenbild gemacht? Vielleicht ist es nur eine Rachenentzündung? Verschluckt sich Dein Meeri auch? Vielleicht gehst Du nochmal zu einem anderen TA? Ich bin bei solchen Diagnosen jetzt immer etwas vorsichtiger und hole mir lieber noch 1 -2 weitere Meinungen ein.

Ich dücke die Daumen für Deinen Süßen!

LG
 
albero

albero

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
4.512
Reaktionen
0
Eine Krankheit ohne Namen? Und deine TÄ stellt die Diagnose noch bevor sie das Schwein untersucht hat? Also das wäre wirklich nicht das Erste was mir dazu einfällt.
Gehe besser noch zu einem anderen TA!!! Habe zwar noch nie von einer solchen Krankheit gehört (wenn sie schon so häufig ist, warum gibt es dann keinen Namen?), aber mir kommt das Ganze doch sehr suspekt vor! :eusa_think:
Wurde denn das Kiefer geröntgt? Wie hat sie die Zähne untersucht? Mit Narkose oder ohne?


Anmerkung:
Das Tier hat eine Art Infektion, die bewirkt, dass der Schluckvorgang nicht mehr vollzogen werden kann. Sie fand Futterbrei im Mund, der nicht geschluckt worden war.
Könnte ja z.B. auch eine Halsentzündung sein. Mein Meerschweinchen früher hatte mal Probleme mit dem Schlucken. Um die hinteren Backenzähne besser kontrollieren zu können, wurde es narkotisiert und dabei hat sich herausgestellt, dass es eigentlich eine Halsentzündung war...
 
D

Dawn

Guest
Scweini einpacken und ab in die nächste Tirklinik. Wenn esnciht schlucken kann bringt auch päppeln ncihts
 
B

barbaraw

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hei,
ich gehe jetzt zu einem zweiten Tierarzt, um eine zweite Meinung einzuholen.
Ich werde berichten, was das Ergebnis war.
Gruß Barbara
 
minka

minka

Registriert seit
06.06.2007
Beiträge
580
Reaktionen
0
Ich würde in einer Tierklinik fahren...die sind meist erfahrener, und können dir besser helfen als mancher TA..!!

LG minka
 
B

barbaraw

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Leute,
wir sind vom TA zurück und einigermaßen erstaunt.
Kurz: Die Untersuchung war eine ganz andere, viel gründlicher /Wiegen, Fiebermessen und allgemeiner Kreislaufcheck mit Herzabhören usw.) und es wurde festgestellt:
Die beiden oberen Zahnreihen sind wie ein Balken rechts und links nach innen ins Zahnfleisch gewachsen..... der Arme.
Das hat die TÄ von gestern nicht festgestellt, alles schnell schnell.
Der TA hat dann gleich vorgeschlagen, eine Narkose zu machen und dann die Zähne entsprechend zu behandeln.
Das wurde durchgeführt und er hat auch (durch diese Maulsperrklammer möglich) bis in den tiefen Rachen geschaut und nichts weiteres wie Entzündung o.ä. gefunden.
Als Aufbau für die Darmflora, die jetzt doch 3 Tage nichts bekommen hat UND die durch das AB von gestern belastet ist, hat er Joghurt bzw. BBB empfohlen.
Bis morgen früh muss Jimmy jetzt warm eingepackt in der T-Box liegen, dann wird sich zeigen, wie es ihm geht.
Soweit der Bericht, ist schon unglaublich, dass ein TA so daneben liegen kann, gut, dass ich auch vom Bauchgefühl her damit nicht klargekommen bin.

Dann kann ich in diesem Zusammenhang gleich mal fragen, ob Ihr trockenes Brot und Körner füttert?
Das habe ich bisher nicht gemacht, auch kein Vitamin-C, denn das wurde über das Futter gegeben.
Was kann ich noch tun, damit sich die Zähne besser abreiben?
Ich muss dazu sagen, dass Jimmy schon immer der war, der so langsam und wenig gierig gefressen hat und der immer anders war als die anderen 3 Tiere von uns.

Habt Ihr weitere Tipss für mich bezüglich richtiger Ernährung?

Gruß Barbara
 
albero

albero

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
4.512
Reaktionen
0
Für den Zahnabrieb geht nichts über Heu! Wenn du kein Trockenfutter in Form von Körnern gibst und auch kein Brot fütterst (beides sehr ungesund weil Schweinis kein Getreide vertragen), mampft er auch bestimmt mehr Heu! Körner machen nämlich satt und dann wirde das gesunde Futter stehen gelassen. Für Vitamin C eignen sich besonders gut Paprika, Fenchel ( beides so viel Schwein will) und Petersilie (diese nicht mehr als 2x die Woche). Vitaine füttere ich sonst keine anderen zu.
Handelt es sich einfach um zu geringe Abnutzung der Zähne oder um eine Fehlstellung, sprich: Zähne wachsen schief aus dem Kiefer?

Ich finde es super, dass du zu einem anderen TA bist! Manche machen es sich wirklich leicht! Diese namenlose Krankheit war schon sehr seltsam! Gut, dass deinem Jimmy jetzt geholfen werden konnte! :D Ich drücke weiter die Daumen!!

Eine sehr empfehlenswerte Seite: http://www.diebrain.de/
Da findest du alles wichtige bezüglich Ernährung, Haltung, Verhalten, etc...
 
B

barbaraw

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Albero,
diese Seite kenne ich schon seit wir die Tiere haben und ich kenne sie in und auswendig!
Deshalb habe ich bisher nie Körnerfutter und nie Vitamin-C gegeben, außerdem habe ich mit Christine Wilde, die die Seite macht, schon mehrfach telefoniert, da ging es um die Vergesellschaftung von unseren zwei Jungs mit Mädels.
Wir haben da auch über gesundes Futter gesprochen, sie riet dringend davon abgeraten und auch von Vitamin-C u.a. wegen der Gefahr von Lippengrind.
Auch im Tierheim haben die Tiere gar kein Körnerfutter bekommen.
Brot haben wir auch nicht gegeben, denn das bekommen sie ja in der Natur auch nicht.
Das einzige, was ich im Moment als verbesserungsmöglich sehe, ist das Heu.
Davon haben alle immer Riesenmengen gefressen, allerdings sind wir vor einigen Monaten auf ein anderes, leckereres und weicheres Heu umgestiegen, das sie natürlich lieber fressen.
Wir hatten bisher immer ein recht hartes Heu, vielleicht war es ein Fehler, das weichere Heu zu nehmen.
Fenchel steht nahezu täglich auf dem Futterplan, klar ist, dass unsere Bio bekommen, wir essen normal. ;)
Ich bin der Meinung, dass das Futter besser nicht sein könnte, ich habe mich immer wieder damit beschäftig und mich u.a. mit einer anderen Expertin über die richtige Haltung unterhalten.

Nach Aussage des TA ist die Ursache für diese Zahngeschichte KEINE Fehlstellung, sondern mangelnder Abrieb. Ab' stimmt?

Die Seite habe ich übrigens auch für unsere Stupsel (eine kleine Dschungarin aus dem Tierheim) in der Zwerghamsterseite gelesen.......
Ich bin also nicht uninformiert.
Halte auch seit Jahren 8 Testudo hermanni boettgeri in Freilandhaltung und beschäftige mich sowieso ständig mit artgerechter Tierhaltung und Fütterung.

Gruß Barbara
 
albero

albero

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
4.512
Reaktionen
0
Konnte ich nicht wissen, aber wenn du so top informiert bist, ist es ja super!
;)
 
B

barbaraw

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hei,
unser Jimmy hat bisher nicht begonnen zu fressen, ich musste ihm daher heute Karottenbabybrei plus CC oral verpassen, das ist nicht besonders toll, denn er mag das gar nicht.
Er sitzt teilnahmslos auf einem PLatz, deshalb habe ich ihm zwei homöopatische Mittel gegeben, schaden kann es nichts, nur nützen, und einige Tropfen Rescuetropfen.
Dann hat er oh Wunder einige Frischgrasstängel gefressen, zwar langsam aber er hat sie gefressen.
Jetzt ist er total erschöpft und ruht.
Jetzt kommt die Frage:
Wie macht Ihr das mit dem Zwangsfüttern? Er wehrt sich natürlich und ich muss einen Kopf sehr fest fixieren, um ihm das Zeug mit der Spritze in Maul zu geben, dann aber kaut und schluckt er.
Gewichtsabnahme bisher heute 20 Gramm. Im Moment stagniert die Abnahme.
Zweite Frage: Sein Weiberl stresst ihn stark, sie will immer was von ihm und reißt im alles weg, was in der Nähe ist und was ich ihm hingelegt habe, damit er Interesse entwickeln kann.
Jetzt habe ich sie für eine kurze Zeit herausgenommen, damit er in Ruhe das Gras fressen konnte, aber danach ist es immer wieder neuer Stress, wenn sie wieder neu zusammen kommen.
Ich weiß nicht recht, was das Beste für ihn ist:
Soll ich ihn separieren?

Gruß Barbara
 
D

Dawn

Guest
Fahr bitte zum Nottierarzt, das kann so nciht weiter gehen
 
W

wuselvieh

Registriert seit
26.07.2007
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo, wie geht es dem Meerie denn, hat es es noch geschafft?
 
Thema:

Meeri kann nicht schlucken

Meeri kann nicht schlucken - Ähnliche Themen

  • Wie lange muss ein Meerie warten?

    Wie lange muss ein Meerie warten?: Hallo ihr da draußen ^_^ Wir haben so n kleines Problem...Und zwar hätten wir da mein Weibchen das wahrscheinlich trächtig ist...Sie hat am...
  • Altes Meeri Pilz, evtl. Diabetes

    Altes Meeri Pilz, evtl. Diabetes: Hallo zusammen, ich bin irgendwie nicht so recht fündig geworden, habe deshalb ein neues Thema erstellt, ist hoffentlich ok. Zu meinem/unseren...
  • Junges Meerschweinchen hat dicke Seiten

    Junges Meerschweinchen hat dicke Seiten: Hallo liebe Community, unsere Taimi (5 Monate) ist hinten auf beiden Seiten etwas angeschwollen. Dabei ist die Rechte etwas dicker als die...
  • Brauchen Meeri-Weibchen unbedingt einen Bock?

    Brauchen Meeri-Weibchen unbedingt einen Bock?: Hallo, wir haben uns vor paar Wochen zwei Meerschweinchen (beide weiblich, 4 Monate alt) zugelegt. Wollten daraufhin eigentlich einen Bock dazu...
  • tage bei meeris

    tage bei meeris: hi Meeri freunde ich habe zwei Meerschweinchen die beiden heißen Luna und Poldi und sind soweit kern gesund. aber da habe ich mal eine frage was...
  • tage bei meeris - Ähnliche Themen

  • Wie lange muss ein Meerie warten?

    Wie lange muss ein Meerie warten?: Hallo ihr da draußen ^_^ Wir haben so n kleines Problem...Und zwar hätten wir da mein Weibchen das wahrscheinlich trächtig ist...Sie hat am...
  • Altes Meeri Pilz, evtl. Diabetes

    Altes Meeri Pilz, evtl. Diabetes: Hallo zusammen, ich bin irgendwie nicht so recht fündig geworden, habe deshalb ein neues Thema erstellt, ist hoffentlich ok. Zu meinem/unseren...
  • Junges Meerschweinchen hat dicke Seiten

    Junges Meerschweinchen hat dicke Seiten: Hallo liebe Community, unsere Taimi (5 Monate) ist hinten auf beiden Seiten etwas angeschwollen. Dabei ist die Rechte etwas dicker als die...
  • Brauchen Meeri-Weibchen unbedingt einen Bock?

    Brauchen Meeri-Weibchen unbedingt einen Bock?: Hallo, wir haben uns vor paar Wochen zwei Meerschweinchen (beide weiblich, 4 Monate alt) zugelegt. Wollten daraufhin eigentlich einen Bock dazu...
  • tage bei meeris

    tage bei meeris: hi Meeri freunde ich habe zwei Meerschweinchen die beiden heißen Luna und Poldi und sind soweit kern gesund. aber da habe ich mal eine frage was...