Australian Shepherd

Diskutiere Australian Shepherd im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, da es hier ja viele Aussi-Besitzer gibt, wollte ich mal Erfahrung hören und fragen, ob ein Aussi vllt zu uns passen würde? Er gefällt mir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
2.280
Reaktionen
0
Hallo,
da es hier ja viele Aussi-Besitzer gibt, wollte ich mal Erfahrung hören und fragen, ob ein Aussi vllt zu uns passen würde? Er gefällt mir nämlich super, auch seine Art ist toll. Ich durfte am Samstag viele
viele Aussis live erleben und sie haben mir echt total begeistert.

Also:

Es wäre unser 2.Hund, vorher hatten wir einen Berner Sennenhund, der natürlich ein ganz anderes Wesen hatte, wie ein Aussi.
Anfangs werden wir die Welpenspielstunde besuchen, danach die Hundeschule. Sobald er vom Alter her darf wird Agility gemacht. Wir wollen auch noch diversen anderen Hundesport machen, was auch prima zuhause geht wie Frisbee etc. Begleithundeprüfung wollen wir auch ablegen.
Wir werden am Tag ca 2 Std spazieren gehn, er darf natürlich frei laufen.
Denkaufgaben werden natürlich auch gemacht, ca. eine halbe Std am Tag, wie mir mehrer Aussibesitzer empfohlen haben.

Meint ihr ein Aussi könnte passen?

Wenn ihr Fragen habt, her damit!
 
03.03.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im 400 Hunderassen von A-Z nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
S@lly
Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
134
Reaktionen
0
Wen meinst du denn mit WIR? Wird sich die ganze Familie um den Hund kümmern? Sind ALLE einverstanden?

Wenn ihr eine sportliche Family seid, dann denk ich schon, dass ein Aussie zu euch passt. Und das, was ihr euch vornehmt, hört sich auch gut an!
 
laui*

laui*

Registriert seit
24.07.2007
Beiträge
833
Reaktionen
0
Hey Nojiko,
also Grundsetzlich wie sich das alles so anhört könnte das schon passen, allerdings finde ich 2 Stunden am Tag schon ziemlich wenig!
Mit meinem bin ich min. 4 Stunden am Tag unterwegs (also plus Morgens und Abends.)

Wenn du dir einen Shepherd holen möchtest, ist besonders Wichtig welche Linie! Solange du nicht hüten oder noch mehr Zeit investieren möchtest, würde ich immer die "Showlinie" empfehlen!
Diese haben weniger Temperament, Schutz- und natürlich Hütetrieb! Aaaaallerdings immernoch nicht zu unterschätzen^^! Sie sind immer noch "agieler" als so manch andere Hunderasse!

Wichtig bei der Erziehung des Aussies ist die UNBEDINGTE Konsiquens!
Shepherds neigen oft dazu zwar sehr auf ihren Menschen gepolt zu sein, allerdings haben die meisten einen ganz schönen Dickschädel!!^^ (was man aber natürlich auch haben muss, wenn man an Rindern arbeitet!!;) )
Deshalb denk ich oft, wenn man einen wirklich gut erzogenen Aussie haben möchte, muss man schon ein bisschen über Hundeerfahrung/ Hundevorverstand verfügen=)! Denn nur zu oft werden diese Hunde (wie auch die BC´s) wegen Unterschätzung oder Überforderung abgeben ! Meist in einem alter von 12 Monaten!

Wichtig ist auch den Hund von einem SERIÖSEN Züchter zu holen!! Denn leider ist der Aussie nun auch ein Modehund und Vermehrer kreuzen "wild" durcheinander ohne über die Risiken und Krankheiten der Aussies bescheid zu wissen! (Ganz zu schweigen davon das es den Elterntieren ja auch kaum gut gehen kann!!:? )

Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen?=) Wenn du noch Fragen haben solltest oder was über Aussies/Züchter in deiner nähe wissen willst dann schreib mir doch gern ne PN=)
lg Laui*
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Achja und in diesem Thread kannst auch noch ein bisschen stöbern=) : kann ich einen Australian Shepherd gerecht werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sable2710

Sable2710

Registriert seit
08.01.2008
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,
da es hier ja viele Aussi-Besitzer gibt, wollte ich mal Erfahrung hören und fragen, ob ein Aussi vllt zu uns passen würde? Er gefällt mir nämlich super, auch seine Art ist toll. Ich durfte am Samstag viele viele Aussis live erleben und sie haben mir echt total begeistert.

Also:

Es wäre unser 2.Hund, vorher hatten wir einen Berner Sennenhund, der natürlich ein ganz anderes Wesen hatte, wie ein Aussi.
Anfangs werden wir die Welpenspielstunde besuchen, danach die Hundeschule. Sobald er vom Alter her darf wird Agility gemacht. Wir wollen auch noch diversen anderen Hundesport machen, was auch prima zuhause geht wie Frisbee etc. Begleithundeprüfung wollen wir auch ablegen.
Wir werden am Tag ca 2 Std spazieren gehn, er darf natürlich frei laufen.
Denkaufgaben werden natürlich auch gemacht, ca. eine halbe Std am Tag, wie mir mehrer Aussibesitzer empfohlen haben.

Meint ihr ein Aussi könnte passen?

Wenn ihr Fragen habt, her damit!
dein aussi wird sich bei dir bestimmt wohlfülen:clap: :D :D :!:
 
NcsF

NcsF

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
821
Reaktionen
0
Ich würde auch zu einer Showlinie raten. Freunde von mir haben welche aus einer Amerikanischen Showlinie, die Hunde sind für Aussies totale Schnarschnasen, trotzdem nicht zu unterschätzen!
Was du alles so schon planst ist schön und gut, auch das dein Hund "aufjedenfall" von der Leine darf, aber denk dran, eins nach dem andern, denn nur mit guter Erziheung ist es empfehlenswert einen Hund "abzuleinen". Viele sehen anfangs nur durchne Rosarote brille, bedenken aber nicht das es schritt für schritt gehen muss bis man überhaupt so weit kommt einen Hund freiraum zugeben. Aber wenn du das alles so durchziehst wie du es jetzt hier vorstellst steht dem, meiner Meinung nach nichts im Wege ;) Also viel Spaß

Nina
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
2.280
Reaktionen
0
Wen meinst du denn mit WIR? Wird sich die ganze Familie um den Hund kümmern? Sind ALLE einverstanden?
Wir sind meine Eltern und ich. Alle werden sich um den Hund kümmern. sind auch alle einverstanden.

also Grundsetzlich wie sich das alles so anhört könnte das schon passen, allerdings finde ich 2 Stunden am Tag schon ziemlich wenig!
Mit meinem bin ich min. 4 Stunden am Tag unterwegs (also plus Morgens und Abends.)
2 Std sind minimum, es kann natürlich schon mal vorkommen, dass einfach nicht mehr geht, weil wir wegfahren, aber wo es geht kommt der Hund natürlich mit. Meinst du mit 4 Std nur spazieren gehen oder ist da Hundesport miteingerechnet?

Zur Showlinie haben mir jetzt schon mehrere Aussibesitzer und auch Züchter geraten, ich werde mir dann sicher einen aus der Linie holen.

Was du alles so schon planst ist schön und gut, auch das dein Hund "aufjedenfall" von der Leine darf, aber denk dran, eins nach dem andern, denn nur mit guter Erziheung ist es empfehlenswert einen Hund "abzuleinen". Viele sehen anfangs nur durchne Rosarote brille, bedenken aber nicht das es schritt für schritt gehen muss bis man überhaupt so weit kommt einen Hund freiraum zugeben.
Das ist ja logisch, dass er erst richtig erzogen werden muss. Aber Aussi´s lernen ja eh recht schnell. Wir hatten ja auch schon einen Hund, einen Berner Sennenhund, der seeeeeehr stur war, auch ihn konnten wir freilaufen lassen.
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
2.280
Reaktionen
0
Also ich wollte keinen extra Thread aufmachen, deswegen poste ich hier wieder.

und zwar:
Meine Mutter ist ein bisschen im Inet gesurft und ist dabei auf Mini-Aussies gestoßen, die in unserer Nähe sind. Leider konnten wir sinst noch keinen Aussiezüchter besuchen, da die alle so weit weg sind. Also sind wir heute zu diesem Züchter gefahren, und haben uns sofort in die Hunde verliebt, auch die Züchterin macht einen super eindruck. Was haltet ihr denn von den Mini-Aussies? Kann man die auch bedenkenlos nehmen? Nicht, dass die öfter krank werden oder so was. Ich weiß es nur bei Zwergkaninchen, die werden immer kleiner gezüchtet, und bekommen dadurch schwere Zahnfehlstellung. Muss ich da beim Mini-Aussie auch Bedenken haben?
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Hallo,
Guck mal über Mini und Toy Aussies hatten wir hier schon ein Thema: https://www.tierforum.de/t6947-toy-aussies.html
Wenn ich ehrlich bin, weiss ich nicht recht was ich von solchen Miniatur Ausgaben eines Aussies halten soll. Für mich macht das immer den Einduck eines angepassten Produktes um mehr Hunde zu verkaufen.
Wo ist denn diese Züchterin?

Wie es bei diesen Hunden mit der Gesundheit aussieht kann ich dir leider nicht sagen. Allerdings solltest du dich unbdingt drauf einstellen, dass sich ein normaler Aussie und ein Mini vom Charakter her nicht unterscheiden. Die müssen genau so gefordert werden.

LG
 
laui*

laui*

Registriert seit
24.07.2007
Beiträge
833
Reaktionen
0
Wie es bei diesen Hunden mit der Gesundheit aussieht kann ich dir leider nicht sagen. Allerdings solltest du dich unbdingt drauf einstellen, dass sich ein normaler Aussie und ein Mini vom Charakter her nicht unterscheiden. Die müssen genau so gefordert werden.
Genau! DIe stehen dem Standart im nichts nach!

Mini-Aussies sind keine durch Kreuzungen (von chi´s z.b). entstandene Rasse sondern lediglich die Nachkommen von kleinen Aussies. (wie das bei Toys ist weiß ich nicht hab ich mich noch nie mit beschäftigt) Machmal werden auch noch kleine Standarts hineingezüchtet.
Davon abgesehen das die Standart (Showlinien) AUssies immer größer werden! Denn wenn man sich einen Aussie aus der Arbeitslinie anschaut und einen aus der Showlinie wird man verstellen das die Arbeitslinie kleiner, schmaler und kürzer sind!

Darf ich fragen was das für ein Züchter ist? Ist der Züchter in einem Verein tätig?

Naja was ich finde ist das die meisten Minis mir äusserlich i-wie nicht gefallen^^. Es gibt nur wenige Züchter wo ich sagen würde *jau das sind richtig hübsche Minis die stehen dem Standart in nichts nach*

Wenn du möchtest kann ich dir auch eine Seite schicken. Sowas ähnliches wie Aussies in not ... da sucht zur Zeit auch ein Mini merle ein zuhaus

lg Laui
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
2.280
Reaktionen
0
Hast ne PN, Fini ;)

Die Züchterin macht mir einen super Eindruck, sie sagte, sie züchtet auch nur mit HD A1 (bei 1 bin ich mir nicht mehr sicher, aber A) Werten. Die Welpen kommen im Haus auf die Welt, kommen auch bald mit den anderen hunden zusammen, lernen Alltagsgeräusche kennen und und und ....
Ich denke schon, dass sie im Verein ist, bin mir aber nicht mehr sicher. Bei uns ist es ja noch nicht einmal sicher, ob wir überhaupt dieses jahr einen bekommen, vllt auch erst nächstes Jahr.
Heute hatten wir nur Augen für die Hunde, über konkrete Sachen wie Papiere etc haben wir noch nicht gesprochen.
 
laui*

laui*

Registriert seit
24.07.2007
Beiträge
833
Reaktionen
0
Mmh sollte man aber !
Bei einer so Komplizierten Zucht wie den AUssies sollte der "Züchter" schon an bestimmte Richtlinie halten!
Sollte er nicht in s einer Verein sein (egal ob asca, ascd...und undund) hat er wohl ein Problem mit bestimmten Richtlinien...darauf sollte man achten!

Schau doch auch mal hier : http://www.emascdev.de/ vllt ist euer Züchter ja dabei=)
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
2.280
Reaktionen
0
Is doch klar, dass wir darauf schauen, aber man muss ja nicht gleich mit diesen ganzen Fragen kommen, wenn man nur die Hunde mal abschaut. Zu 99% wird´s dieses Jahr sowieso nix.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Australian Shepherd

Australian Shepherd - Ähnliche Themen

  • Großspitz oder Australian Shepherd?

    Großspitz oder Australian Shepherd?: Hallo ihr Lieben, Ich bin von zu Hause ausgezogen und kann mir ein Leben ohne Hund einfach nicht vorstellen, da meine Familie immer Hunde hatte...
  • Australian shepherd als Pflegehund-Fragen

    Australian shepherd als Pflegehund-Fragen: Hallo! Ich bekomme vielleicht bald einen Pflegehund Aber ich weiß nicht viel über Australien shepperd nur über Border collies Könntet ihr...
  • Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?

    Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?: Hallo, Ich überlege schon lange mir einen Zweithund anzuschaffen und habe mich bisher immer auf den Cairn Terrier fixiert, allerdings wollte ich...
  • Erziehung Australian Shepherd

    Erziehung Australian Shepherd: Hallo! Wir haben seit 3 Monaten eine 5 Monate alte Aussie-Hündin. Es ist unser erster Hund und wir verzweifeln immer mal wieder ein wenig bis ein...
  • Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?

    Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?: Liebe Tierfreunde, schon seit längerem trage ich den Wunsch nach einem Hund in meinem Herzen. Dabei haben es mir die Aussies sowohl charakterlich...
  • Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet? - Ähnliche Themen

  • Großspitz oder Australian Shepherd?

    Großspitz oder Australian Shepherd?: Hallo ihr Lieben, Ich bin von zu Hause ausgezogen und kann mir ein Leben ohne Hund einfach nicht vorstellen, da meine Familie immer Hunde hatte...
  • Australian shepherd als Pflegehund-Fragen

    Australian shepherd als Pflegehund-Fragen: Hallo! Ich bekomme vielleicht bald einen Pflegehund Aber ich weiß nicht viel über Australien shepperd nur über Border collies Könntet ihr...
  • Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?

    Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?: Hallo, Ich überlege schon lange mir einen Zweithund anzuschaffen und habe mich bisher immer auf den Cairn Terrier fixiert, allerdings wollte ich...
  • Erziehung Australian Shepherd

    Erziehung Australian Shepherd: Hallo! Wir haben seit 3 Monaten eine 5 Monate alte Aussie-Hündin. Es ist unser erster Hund und wir verzweifeln immer mal wieder ein wenig bis ein...
  • Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?

    Ist ein Australian Shepherd als Kindergartenhund und Reitbegleithund genug ausgelastet?: Liebe Tierfreunde, schon seit längerem trage ich den Wunsch nach einem Hund in meinem Herzen. Dabei haben es mir die Aussies sowohl charakterlich...