Fische sterben nach Verwendung von Dünger und Torfextrakt

E

Eric

03.07.2006
21
Hallo zusammen,

ich verwende seit gestern PlantaMin und sera morena Torfextrakt. Mir wurde geraten PlantaMin für die Pflanzen zu nehmen und der Torfextrakt soll gut sein für Schmetterlingbuntbarsche. Hab vor der Verwendung einen Wasserwechsel
gemacht von ungefähr 20 l bei einem 54 l Becken.

Heute morgen stelle ich fest, dass ein Großteil der Fische über Nacht verstorben sind. Ich kann mir das gart nicht erklären.

Unter den Fischen befanden sich die Schmetterlingbuntbarsche, Glühlichtsalmler und Neons. Meine Rüsselbarben konnte ich zum Glück noch retten, wobei diese aber auch ziemlich schlecht aussahen.

Keine Veränderungen zeigten Zwergfadenfische, Panzer- und Antennenwelse auf ebenso wie Dornaugen.


Kann mir bitte jemand helfen. Bin kein Kenner, vollkommen hilflos und auch ziemlich niedergeschlagen was das Fischsterben betrifft.

MfG

Eric

EDIT: Kann das bitte jemand ins Fisch-Forum schieben, dass war nicht gewollt das hier hinein zu schreiben!
 
10.03.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
E

Eric

03.07.2006
21
54 l
läuft seit nem viertel Jahr
jede Woche 10 - 20 liter Wasser gewechselt
blauer Kies (abgerundet)
Wasserwerte weiß ich zur Zeit nicht
27 °C
Dekoration: 1 Wurzel, 1 kaputte Vase
10 Pflanzen (Namen nicht bekannt)
interner Filter (Reinigung jede 3 Wochen)
Besatz: zur Zeit im Becken von nem Kumpel (siehe oben)
Futter: JBL Novo Bel (morgens + abends)
steht nicht im Licht
habe neuen Kies eingefüllt und Wasser gewechselt, dann Dünger und Torfextrakt hinzugegeben
es laufen zusätzlich 1 Sauerstoffstein und Beleuchtung

soweit in ordnung?
 
Mukkel07

Mukkel07

19.05.2007
2.824
Die Wasserwerte werden unbedingt benötigt, aber das ist jetzt warscheinlich eh zu spät, aber ermittel sie trotzdem und poste sie bitte.

Warum hast du den Kies gewechselt???
Hast du dabei auch mehr als 50% Wasser gewechselt??
>Es könnte sein, dass du einen Nitritpeak hattest.
 
E

Eric

03.07.2006
21
Hab etwa 60% des wassers drin gelassen...
Hatte auch einen Pilz drin. Bei mir geht momentan alles drunter und drüber. Hab den Kies nochmal bei heißem Wasser vom Pilz befreit und die Pflanzen gesäubert. Sieht jetzt alles wieder tip top aus und werde jetzt von Grund auf neu beginnen. Lasse jetzt also das Wasser einlaufen.

MfG

Eric
 
Guramy

Guramy

12.03.2008
30
Versuche es mal mit einem Dünger . Bei mir siht das aq eigentlich richtig gut aus nur zu viele algen . Nur wenn ich bei mir denn Dünger für die Pflanzen weg lasse gehen die Pflanzen ein . Mein Dünger ist Fetrilon kommt aus der Landwirtschaft . Einmal in der Woche eine Messer Spitze für gut 300l - 350l . Bei mir ist eigentlich noch kein Fisch an dem Fetrilon Gestorben eher anders rum es geht den Besser dah die mehr verstekmöglichkeiten haben .
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Wie viel Dünger Hast du denn Reingetan ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mukkel07

Mukkel07

19.05.2007
2.824
Dünger aus der Landwirtschaft.
Wenn du zu viele Algen hast, warum düngst du dann nicht weniger, wenn deine Pflanzen eingehen, wenn du sie nicht düngst.
 
sandra8901

sandra8901

15.10.2007
253
Das komische ist das laut einem anderem Tread ihre Pflanzen erst 1 Monat alt sind, wie kann man da schon solche massiven Algenprobleme haben.

Fetrilon war vor ein paar Jaaren ein Insidertipp zur Düngung, da es erheblich den Eisenwert hochtreibt. Ist aber umstritten. Meineserachtens zu recht, in der Regel düngt man damit vorallem Rosen. Das habe ich bisher immer getan. Käme aber nicht auf die Idee das ind Aqua zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Guramy

Guramy

12.03.2008
30
mein vater der nu 20 jahre aq war hat mir gesgagtdas wir das mal darein tun sollten weil die Pflanzen eisenmanel haben / hatten . zudem viel eicht 4-5 gramm auf 300l das ist stark verdünt
 
Mukkel07

Mukkel07

19.05.2007
2.824
Verdünn es nochmehr und die Algen ziehen sich vlt zurück. Oder nimm ein anderen Dünger, diese Tabletten z.B. die geben nur Nährstoffe an die Pflanzen ab und nicht ans Wasser.
 
Lilly_79

Lilly_79

19.08.2006
5.353
Das komische ist das laut einem anderem Tread ihre Pflanzen erst 1 Monat alt sind, wie kann man da schon solche massiven Algenprobleme haben.
Gerade in der Anfangszeit ist die Bildung von Algen vollkommen normal, diese bilden sich aber von selbst wieder zurück wenn das Aqua ein stabiles Ökösystem bildet & man

- gar nicht bzw wenig düngt
- lange genug beleuchtet
- regelmäßig Wasserwechselt
- nicht zuviel Füttert
- auch schnellwachsende Pflanzen im AQ hat

Düngen ist in einem richtig eingefahrenen AQ mit richtigem Besatz & Bepflanzung eigentlich nicht bze nur selten nötig.

Wenn was mit den Pflanzen nicht stimmt, dann sollte man eher über die Beleuchtung ect nachdenken bzw daran was ändern.

LG Lilly





LG Lilly
 
Guramy

Guramy

12.03.2008
30
wegen nicht düngen aber ,die pflanzen brauchen eisen und das ist im kalten leitungs wasser nicht drinn . da brauch man was dan den eisen wert nach oben jagd .
 
Mukkel07

Mukkel07

19.05.2007
2.824
Die Pflanzen brauchen nicht nur Eisen, sondern auch andere Spurenelemente, wie Kalium, etc.
Aber wenn man viel Phosphor m Wasser hat, denn wachsen die Pflanzen auch gut, aber mit Dünger wachsen sie immer besser.
 
Guramy

Guramy

12.03.2008
30
man sollte es aber auch nicht übertreiben mit dünger . es kann wie oben genant zu schwerwiegenden volgen kommen wie das die fische abkacken .
 
Mukkel07

Mukkel07

19.05.2007
2.824
Man sollte seine Düngung kontrollieren, dass ist klar. Aber damit die Fische abkacken, mit deinen Worten, da braucht es schon viel von dem Dünger.
Meist wird auch beschrieben, wie man Düngen sollte, oder wie viel man davon ins Wasser geben sollte.
Wenn man das beachtet, geht auch nichts schief.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen