Tot ohne Ursache?

Diskutiere Tot ohne Ursache? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; firstHallo! Ich habe in einem älteren Thread im Prachtfinkenforum bereits kurz etwas darüber geschrieben, allerdings denke ich, dass hier im...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe in einem älteren Thread im Prachtfinkenforum bereits kurz etwas darüber geschrieben, allerdings denke ich, dass hier im allgemeinen Vogelforum allgemeiner beraten werden kann.

Worum es geht?

Vergangenen Mittwoch habe ich mir in Zoofachgeschäft Zebrafinken abgeschaut, da ich welche haben wollte, jedoch erstmal genau gucken mochte, wie groß und wie laut die Kleinen sind.
Natürlich habe ich keine gekauft.
Jedoch Exotenfutter, Vogelsand mit Sepiaschalen etc. und Kolbenhirse habe ich bereits gekauft.
Am Abend stand auch mein Nachbar vor meiner Tür und bat mich, seine Zebrafinken zu nehmen, die er für seine Kinder gekauft hatte, da sie sich nicht mit seinen Vögeln (Kanarien?) verstanden.
Da einige Tage zuvor mein Streifi verstorben war, hatte ich auch eine Voliere frei. Also genommen. Ich denke, er hatte die Vögel aus einem Tiergeschäft, denn einer hatte eine fehlenden Zeh.
Naja, scheu wie sie waren, konnte ich sie ja kaum mal wirklich freilassen. Nach 4-5 Tagen hatte sich das jedoch gelegt, flogen rum und gingen alleine wieder in den Käfig.
Der andere Vogel hatte anscheinend irgendwas mit seinem Fuß, setzte ihn nicht ab, war aber ansonsten putzmunter.
Dann am Samstag morgen, nach 1,5 Wochen bei mir, lag morgens sowohl der eine als auch der andere am Boden gekuschelt. Der mit dem bösen Fuß regte sich jedoch kaum, starb dann auch bald.
Der andere rief den gesamten Tag nach ihm, flog auch im Zimmer umher etc., lag dann jedoch auch am nächsten Tag tot im Käfig. Allerdings auf jedenfall im Schlaf gestorben, er war in Schlafposition.

Ich wundere mich nur, was los ist!!
An Ästen habe ich nichts, dass bespritzt ist, das Futter ist dasselbe, wie es stets empfohlen wurde und sie fraßen es ja auch, Koblenhirse fraßen sie auch mit Freude. Seidenpflanzen denke ich sind auch nichts schädliches, das Wasser war auch normal. Als Einstreu hab ich so´n Holzzeugs benutzt, wie es empfohlen wurde..
Streß hatten sie nur in den ersten Tagen wegen den Katzen, die waren aber dann auch desinteressiert.
Eine Seite im Käfig ist mit Kunststoff"glas" verkleidet, wo der letzte auch zwischendurch mal Gegenpickte oder sachte gegenflog.

Wenn irgendwas so schädlich war, bitte bitte sagt es, ich will nicht, dass meine nächsten auch so schnell vergehen!

Liebe Grüße
Silberfeder
 
18.03.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Vogelführer geschaut? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!
Twiety

Twiety

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
102
Reaktionen
0
Liebe Silberfeder
Lass dich feste :056: drücken.
Es ist immer traurig wenn man ein Tier verliert, vor allem wenn es wie bei dir kurz hintereinander passiert.
Ich kenne mich zwar nur mit Wellensittichen aus, aber um die genaue Todesursache fest zustellen würde ich die/den Vogel obduzieren lassen. Damit du Gewissheit bekommst und nicht wenn du Neue anschaffst das gleiche wieder passiert.
Viel Glück und alles Gute.
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Hallo und Danke!

Wo kann ich denn sowas wie eine Obduktion machen lassen? Mh, ich weiß nur um einen Vogelkundigen Arzt/Ort in der "Umgebung", aber der ist über 60km entfernt von mir..
 
Twiety

Twiety

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
102
Reaktionen
0
Hallo
Habe da selber keine Erfahrung mit aber öfter gelesen, das das Vogelbesitzer beim TA. machen lassen.
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Oft sieht man kranken Vögeln leider nicht an, das sie krank sind. Gerade für unerfahrene Vogelhalter ist das schwierig. Und du hattest ja noch nie Zebrafinken, oder? Dass soll jetzt natürlich kein Vorwurf sein, nur allgemein, oft sind die Anzeichen für kranke Vögel so minimal das man sie einfach übersieht. Plötzlich sterben die wenigsten Vögel.

Eine Obduktion ist oft die einzige Möglichkeit herauszufinden was ein verstorbener Vogel wirklich hatte. Vogelkundig muss der TA allerdings auch dafür sein, Vogelpathologie ist hat schon einige Besonderheiten.

Mal eine Frage, was sind Seidenpflanzen? Meinst du Pflanzen aus Seide oder eine bestimmte Pflanze?

Hattest du vielleicht Teflondämpfe in der Wohnung (überhitzte Bratpfanne)? Kann es sein das die Vögel beim Freiflug an anderen Pflanzen herumgekanbbert haben? Hatten sie direkten Kontakt zu den Katzen (Katzenspeichel)?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tot ohne Ursache?

Tot ohne Ursache? - Ähnliche Themen

  • Schwalbenvater tot

    Schwalbenvater tot: Hallo, ich habe zum allererstenmal das meine Schwalben das zweitemal gebrütet haben... ich musste leider beobachten, dass die Schwalbenmutter...
  • Vogel tot - Säuferleber durch Obst!

    Vogel tot - Säuferleber durch Obst!: Hi, das fiel mir gerade ein, als ich bei den Nagern einen Beitrag über Raucherlunge durch Passivrauchen fand. Nun: ein Freund von mir hat ein...
  • Vogel tot - Säuferleber durch Obst! - Ähnliche Themen

  • Schwalbenvater tot

    Schwalbenvater tot: Hallo, ich habe zum allererstenmal das meine Schwalben das zweitemal gebrütet haben... ich musste leider beobachten, dass die Schwalbenmutter...
  • Vogel tot - Säuferleber durch Obst!

    Vogel tot - Säuferleber durch Obst!: Hi, das fiel mir gerade ein, als ich bei den Nagern einen Beitrag über Raucherlunge durch Passivrauchen fand. Nun: ein Freund von mir hat ein...