Maus schnieft trotz Antibiotika :o(

Diskutiere Maus schnieft trotz Antibiotika :o( im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo ich bin es mal wieder mit einer schniefenden Maus von meiner Schwester... Also vor ca. 2Wochen hat es angefangen das die Maus genießt hat...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Q

Queeny331

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hallo ich bin es mal wieder mit einer schniefenden Maus von meiner Schwester...

Also vor ca. 2Wochen hat es angefangen das die Maus genießt hat und ihr Fell so komisch zerzaust aussah (aufgeplustert).

Hat dann vom Tierarzt Baytril bekommen und sollte ihr das über eine Woche
geben (klappte mit Nutrical Paste auch gut).

Es wurde aber irgendwie nicht besser... Sie wurde dann auf Marbocyl umgestellt und bekommt das jetzt seit letzten Samstag und soll es bis morgen bekommen aber das niesen ist nicht wirklich besser geworden :(

Sonst benimmt sie sich normal, frißt (ist eh übergewichtig, ist eine rotbraun/Orangefarbene Maus mit diesem komischen Gene denke ich :roll:)
Läuft im Laufrad usw.
Hatte gedacht das sie villeicht auf irgendwas allergisch reagiert... Schwester hat aber nix neues in ihrem Heim und wenn man sie raus nimmt nießt sie auch weiter...:(

Die Maus war vorher nie Krank und ist jetzt ca. 1,5 Jahre glaub ich.
Könnte das Mycoplasmose sein? Aber warum hilft dann das Antibiotikum nicht?

Villeicht kann uns ja jemand weiter helfen... freue mich über Antworten was wir mit der Maus noch machen sollen...

LG Queeny
 
21.03.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Genau dasselbe Problem hatte ich früher mit meinen Farbmäusen auch. Ihr könntet mal ein staubfreies Einstreu ausprobieren (z.B. Hanfstreu), um herauszufinden, ob es evtl. an einer Allergie liegt. Ansonsten vielleicht noch ein weiteres Antibiotikum ausprobieren, aber das wird vermutlich auch nicht helfen. Es kann gut sein, dass die Atemwege chronisch "kaputt" sind, da hilft dann auch kein Antibiotikum, weil ja keine Infektion da ist.

Wenn die Maus ansonsten fit ist (frisst, trinkt etc.), dann kann sie so durchaus noch ein Weilchen leben.

Bestimmt schreibt Seven dazu noch was, die hat(te?) doch glaub ich mehrere Myxo-Mäuschen bei sich.

Ich wünsch auf jeden Fall gute Besserung!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hm - was anderes kann ich auch nicht schreiben...
Unsere Mäuschen haben auch nur selten geniest, wenn, dann haben sie geschnattert wie junge Enten ;)
Wir haben nach wie vor zwei chronische Myco-Mäuschen hier sitzen, aber die schnattern und knattern halt so vor sich hin - wenn sie "verrotzt" klingen, bekommen sie Baytril, damit geht es dann erstmal wieder so weit gut, dass sie eben nicht mehr "verrotzt" klingen.
Unsere Kami hat zeitlebens geknattert - mal mehr, mal weniger... und manchmal halt auch gar nicht...
Das mit dem Niesen macht mich daher etwas skeptisch (denn Myco schlägt ja eigentlich auf die Lunge, und da niest man ja eher weniger...)
Von daher fände ich es auch eine gute Idee, mal die Einstreu zu wechseln und zu schauen, ob nicht wirklich eine Allergie vorliegt.
Unsere Mäuse haben mal eine Zeitlang nur auf Küchenpapier gewohnt, zum Knabbern hatten sie statt Heu grünen Hafer (aber wegen MEINER Allergie...)
LG, seven
 
Q

Queeny331

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
93
Reaktionen
0
Danke für die Antworten :)

mmmh das Einstreu hat sie vor ca. einem Monat gewechselt weil sie ganz feines Einstreu hatte was sehr staubig war. Hab ihr jetzt von meinen Meerschweinchen die Einstreu gegeben, ist zwar auch ganz normale Einstreu aber nicht so fein und so gut wie gar nicht mehr staubig (hab so einen riesigen Einstreuballen für Pferde).
Aber wenn sie vorher nicht auf das staubige Einstreu reagiert hat mit Allergie, wieso sollte sie dann auf das unstaubige Einsteu reagieren? :eusa_think:
Hatte ja auch schon an eine Allergie gedacht, aber müsste sie dann nicht aufhören zu nießen wenn sie aus den Käfig draußen ist?

Ja sonst geht es ihr wie gesagt gut, frißt, läuft im Rad usw. nießt nur aber es kommt auch nichts aus der Nase raus (Sekret oder so) und hat strubbeliges Fell.
Kann es auch am Fellwechsel liegen das es die Maus stresst und das Immunsystem geschwächt ist? Mäuse haben doch auch Fellwechsel wie Hund,Katze,Pferd,Meerschwein usw. oder?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Huhu Queenie!
Ich habe eine ganz starke Mäuseallergie (weshalb unsere Mäuse jetzt letztendlich doch ausziehen werden, solange sie noch fit genug für einen Umzug und eine Vergesellschaftung sind...)
Meine Allergie zeigt sich auch nicht unmittelbar im Kontakt mit den Tieren, sie können auf mir herumklettern, ich kann neben dem Käfig stehen - aber nachts bekomme ich dann Atemnot vom Feinsten...
Eine Allergie hört ja nicht schlagartig auf, sobald man den Raum verlässt (oder im Fall der Maus, sobald man aus dem Käfig raus ist... Das ist ja eine längerfristige Sache...) Jemand mit Heuschnupfen niest ja auch innerhalb der Wohnung erstmal ´ne Weile weiter, obwohl er nicht mehr in der Nähe des allergieauslösenden Stoffes ist...

Andererseits - wenn Du jetzt schon staubarme Streu hast (wir haben z. B. Eurolin Leinstreu...), dann wird´s natürlich schon schwierig. Vielleicht wirklich einfach mal ausprobieren und die Mäuse eine Woche auf Küchenpapier / Taschentücher (unparfümiert, ungefärbt) setzen. Und wenn es dann tatsächlich besser wird, erstmal mit absolut staubarmer Streu probieren - klappt es dann nicht, müssten verschiedene Streuarten ausprobiert werden. Wenn´s gar nicht geht, gibt es ja auch noch so Pellets - die sind natürlich nicht toll zum Buddeln und Gänge bauen, aber besser als die dauerhafte Allergie, wenn es denn eine ist, wäre es wohl allemal...
Was ist denn mit dem Heu? (Könnte ja auch ein Allergiefaktor sein?)

LG, seven
 
Q

Queeny331

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
93
Reaktionen
0
Danke seven für deine Antwort...

Hab vorhin schon mit meiner Schwester telefoniert und sie wird es morgen ausprobieren und die Maus auf ein Handtuch oder Taschentücher setzen und dann mal schauen was passiert ob es besser wird.

Mit dem Heu hab ich ihr auch schon gesagt das sie das auch weglassen soll. Villeicht reagiert die Maus darauf... hab ihr welches vom Pferd mitgebracht, kann auch sein das es villeicht zu staubig ist für die Mäuse.

Meine Meeris mögen es sehr gerne...

Werden die nächsten Tage erstmal so einiges austesten ob es besser wird und dann werde ich mich nochmal melden...
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Off-Topic
:shock: Sevens Mäuse müssen ausziehen? Das ist ja echt schade, aber ich kann´s natürlich gut verstehen. Wenigstens hast du ja die Rattis, sonst wärst du ja dann gar nicht mehr ausgelastet :mrgreen:


Queeny, halt uns auf dem Laufenden, wie das mit den Handtüchern läuft. Ich find das sehr interessant, Allergie bei Mäusen, echt verrückt... Vielleicht habt ihr ja Glück und es wird besser, Daumen sind gedrückt.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Off-Topic
@Maleah: Ja, am Mittwoch ziehen unsere Mäuse aus *schnief* Jetzt sind sie noch fit genug, dass sie den Umzug und eine VG verkraften, obwohl sie alle schon sehr alt sind... aber immerhin können sie ihre Voli mitnehmen und müssen sich da zumindest nicht umstellen... Und ob wir die Ratten dauerhaft behalten können, wage ich auch zu bezweifeln, denn wenn ich beim Rattenkäfigputzen meinen Mundschutz vergesse, habe ich ebenfalls wieder Atemnot... Es ist zum K....


Das mit dem Heu kann übrigens auch sein - wir hatten mal Heu von der Marke mit V... da haben unsere Mäuse geniest wie die Blöden... (ist schon ewig her, daher habe ich da jetzt gar nicht mehr dran gedacht...). Dann haben wir anderes Heu genommen, und schwupps, hat die Nieserei aufgehört...

LG, seven
 
Q

Queeny331

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
93
Reaktionen
0
Oh das ist ja blöd das du deine Mäuschen abgeben musst.
Meine beste Freundin musste ihre Mäuse auch abgeben wegen Allergie und deshalb ist meine Schwester auf die Mäuse gekommen und hat sie von ihr damals übernommen (seid dem hat die Mäusesucht nicht mehr aufgehört;)).

Hab gestern Abend noch ein Packet Hanfstreu bestellt damit wir das mal ausprobieren können ob es dann aufhört und ich werde meiner Schwester mal Heu von mir geben (hab anderes) und dann werden wir mal schauen.
Bis das Streu kommt über die Feiertage kann sie es ja mal mit dem Handtuch versuchen, bin gespannt was sich verändert und werde euch natürlich auf dem laufenden halten...:D
 
Q

Queeny331

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
93
Reaktionen
0
Oh man der Maus geht es immer schlechter :(
Sitzt jetzt seit Sonntag mit ihren Freundinnen nur noch auf einer Decke in ihrem Zuhause (weil wir ja auf Allergie testen wollten) aber es hat sich nichts verändert ausser das sie immer noch nießt und schlechter Atmet...

Seit heute morgen bekommt sie noch ein anderen Antibiotikum (Chloromecytinpalmitat heißt das glaub ich) und etwas um das Immunsystem aufzubauen. Das Antibiotikum bekommt meiner Schwester ganz schlecht in sie rein, das frißt sie nicht mal mit Nutrical Paste (obwohl sie die vorher geliebt hat :().
Wissen nicht mehr was wir noch mit der Maus machen sollen... Kann mir jemand noch Tipps geben wie man das Antibiotikum noch in die Maus bekommt?
Nachdem sie es nicht mit Nurtical oder Marmelade wollte hat meine Schwester es versucht direkt ans Maul zuschmieren aber irgendwie landete wenig in der Maus und der Rest auf ihrem Pullover :?
Obwohl das echt gut riecht, irgendwie süßlich mag sie es überhaupt nicht...
Hoffe auf noch ein Paar Tipps...
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Hab schon gedacht ob es villeicht ein Tumor ist weil das Antibiotikum nicht wirkt oder ein Pilz in den Atemwegen? (Hab sowas schon mal bei einem Wellensittich gehört mit dem Pilz)
 
Zuletzt bearbeitet:
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Oje, das ist ja blöd :(
Wenn es anders gar nicht geht, würde ich ihr das AB mit "Gewalt" einflößen, also mit einer Spritze (ohne Nadel) direkt in den Mund tröpfeln. Vielleicht zu zweit, einer hält sie vorsichtig fest, der andere gibt die Medizin?
Ob es ein Tumor ist, lässt sich glaube ich nicht feststellen, und selbst wenn es einer wäre, könnte man an der Lunge ja schlecht operieren. Pilz - keine Ahnung.

Ich befürchte, du kannst nicht mehr machen als abwarten... Bei meinem Hamster war es ähnlich, da hat sich auch trotz 3 verschiedenen AB nichts verbessert, irgendwann war einfach chronisch die Lunge "kaputt". Aber er lebt immer noch und ist sehr fit, knattert halt ab und zu mal. Also wenn es dem Mäuschen ansonsten gut geht, dann kann sie auch mit dem Knattern noch eine Weile leben.
Du merkst ja, wenn es ihr schlecht geht, wenn sie kaum mehr Luft bekommt oder sie nicht mehr frisst / aktiv ist. Dann solltest du sie gehen lassen.

Also, ich hoffe, sie erholt sich irgendwie noch! *daumendrück*
 
Q

Queeny331

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hallo ich bin´s mal wieder :)

Dieses mal mit erfreulichen Nachrichten!!! Der Maus geht es viel besser, waren nochmal beim Tierarzt und sie hat noch ein Medikament gegen Pilz bekommen was sie jetzt einnehmen muss und er hat ihr Cortison gespritzt weil sie kaum noch Luft bekommen hat.
Am nächsten Tag ging es ihr schon deutlich besser, mittlerweile frißt sie wieder richtig gut und ich bekomme die Medikamente wieder besser rein :)
Hoffentlich bleibt es jetzt so... und sie wird wieder die alte... bitte weiterhin die Daumen drücken (hat wohl geholten:D)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Das ist schön zu hören!
Hier sind alle Daumen gedrückt, dass es weiter aufwärts geht!

LG, seven
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus schnieft trotz Antibiotika :o(

Maus schnieft trotz Antibiotika :o( - Ähnliche Themen

  • Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?

    Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?: Hallo, ich habe folgendes Problem. Meine Pippi Langstrumpf hat Atemgeräusche und soll täglich zwei Medis (ein Antibiotika und etwas zum...
  • Schwellung am Po bei junger Maus

    Schwellung am Po bei junger Maus: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein Problem. 3 unserer 4 Farbmäuse (weiblich) sind vor 3 Wochen bei uns eingezogen. Bei Einer hat sich eine...
  • Tumor Maus einschläfern lassen?

    Tumor Maus einschläfern lassen?: Hallo! Vllt kann mir ja jemand bei der Entscheidung helfen. Meine Crispy hat seit 2 Monaten einen stetig wachsenden Tumor und starken...
  • Bleibende Symptome bei Myco-Mäusen?

    Bleibende Symptome bei Myco-Mäusen?: Hallo allerseits, ich habe seit knapp einem Jahr Farbmäuse. Eine davon hat vor einigen Wochen angefangen zu niesen und bekam Atemgeräusche. Ich...
  • Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus

    Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus: Hallo ihr Lieben! Ich brauche eure Hilfe und euren Rat. Meine kleine Farbmaus Bonita (ca. 3-4 Monate alt) hat eine Lungenentzündung. Ich war vor 2...
  • Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus - Ähnliche Themen

  • Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?

    Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?: Hallo, ich habe folgendes Problem. Meine Pippi Langstrumpf hat Atemgeräusche und soll täglich zwei Medis (ein Antibiotika und etwas zum...
  • Schwellung am Po bei junger Maus

    Schwellung am Po bei junger Maus: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein Problem. 3 unserer 4 Farbmäuse (weiblich) sind vor 3 Wochen bei uns eingezogen. Bei Einer hat sich eine...
  • Tumor Maus einschläfern lassen?

    Tumor Maus einschläfern lassen?: Hallo! Vllt kann mir ja jemand bei der Entscheidung helfen. Meine Crispy hat seit 2 Monaten einen stetig wachsenden Tumor und starken...
  • Bleibende Symptome bei Myco-Mäusen?

    Bleibende Symptome bei Myco-Mäusen?: Hallo allerseits, ich habe seit knapp einem Jahr Farbmäuse. Eine davon hat vor einigen Wochen angefangen zu niesen und bekam Atemgeräusche. Ich...
  • Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus

    Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus: Hallo ihr Lieben! Ich brauche eure Hilfe und euren Rat. Meine kleine Farbmaus Bonita (ca. 3-4 Monate alt) hat eine Lungenentzündung. Ich war vor 2...