vergesellschaftung von 3 Mäusemännchen 3 jahre und 1 monat alt???

Diskutiere vergesellschaftung von 3 Mäusemännchen 3 jahre und 1 monat alt??? im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo ihr alle! Habe da mal eine Frage. Folgendes: Ich habe einen 3 Jahre alten Mäuserich, dessen Sohn und Partner vor drei Wochen gestorben...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Liz

Liz

Registriert seit
08.04.2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo ihr alle!
Habe da mal eine Frage. Folgendes:

Ich habe einen 3 Jahre alten Mäuserich, dessen Sohn und Partner vor drei Wochen gestorben ist. Ich habe nun 2 junge Mäuse im alter von 1 Monat dazugeholt und möchte sie gerne versuchen zu Vergesellschaften.
ICh bin mir darüber im Klaren dass dies bei männchen sehr schwierig ist, aber ich glaube dass es einen Versuch Wert ist. Ich habe gelesen, dass man bei Männchen eine Methode anwenden kann, bei der die Mäuse zusammen in einen winzigen käfig für 24 h etwa zusammengesetzt werden sollen. Das es sich dabei um eine Zwangmethode handelt ist mir klar. Aus der Beschreibung der Methode ist nicht klargeworden ob ich die Mäuse sonst irgendwie vorher aufeinander vorbereiten soll. Aber ich weiß, dass man sie nicht einfach zusammensetzen darf. Muss ich die beiden Parteien jetzt vorher irgendwie z.B durch Käfigtausch aufeinander vorbereiten?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen. Ich hoffe ich habe das Problem verständlich beschrieben.;)
Liebe Grüße von Lisa
mit Feivel, Mukkla und Miller in Gedenken an Matti:)
 
08.04.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: vergesellschaftung von 3 Mäusemännchen 3 jahre und 1 monat alt??? . Dort wird jeder fündig!
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Willkommen im Forum :)

Sind es denn Farbmäuse oder Rennmäuse?
Falls es Farbmäuse sind, solltest du die Kerlchen zuerst kastrieren lassen, weil sie sich sonst mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit nicht auf Dauer vertragen werden. Hier in aller Ausführlichkeit ein Infotext von Seven: https://www.tierforum.de/t30924-kastration-bei-farbmausboecken-wirklich-noetig.html
Falls es Rennmäuse sind: eine 3er-Gruppe läuft auf Dauer meist nicht friedlich, am besten wäre eine 2er-Gruppe und die Einzelmaus bekommt auch einen Partner.
 
Naliea

Naliea

Registriert seit
08.03.2009
Beiträge
1.784
Reaktionen
0
Ich denke mal das es Rennmäuse sind?
Denn 3 Jahre für eine Farbmaus ist schon ein hohes alter ;)
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Liz

Liz

Registriert seit
08.04.2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
Alo es SiND in der tat Farbmäuse und ja ich bin doch recht stolz dass feivel jetzt schon drei Jahre ist ^^ ICh möchte die beiden klinen erstmal auf keinen Fall kastrieren lassen. Sie sind Wurfgeschwister und mit der Männchenhaltung habe ich bisjetzt sehr gute Erfahrungen gemacht. Nur wenn es garnicht anders geht ziehe ich eine kastration in betracht. ABer trotzdem virl Dank für den Tipp. Meint ihr also Feivel ist mit drei Jahren dann zu alt für eine Vergesellschaftug? Was soll ich dann mit ihm machen soll ich ihn dann alleine halten? Es tut mir weh sowas zu sagen aber est ist ja nur realistisch: Er wird ja nicht mehr soo lange Leben da er mit 3 jahren einfach ziemlich alt ist.
Lieben Gruß
Lisa
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
0
Wow, von einer 3-jährigen Farbmaus hab ich ja noch nie gehört. Versteh mich nicht falsch, aber bist du dir da ganz sicher?

Auf was für einer Fläche hast du deine Böckchen denn bisher gehalten? Unkastriert geht das normalerweise nur dann gut, wenn sie auf sehr kleiner Fläche gehalten werden.
Kastrieren kommt mit 3 Jahren wohl eher nicht in Frage, oder was sagen die Farbmausexperten?
 
Liz

Liz

Registriert seit
08.04.2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
Also ich bin mir sehr sicher, ich hab ihn schon seit er ca 1 monat ist.
ähm aslo der stall in dem Feivel vorher war mit seinem alten partner hast 70 mal 51 cm . Zurzeit ist er aber in einem anderen Käfig untergebracht, da ich dem anderen nun die 2 kleinen sind.
Also eine kastration mit 3 jahren wird er wohl nicht mehr richtig überstehen und dass will ich ihm also nicht antun
meint ihr also ich soll ihn jetzt lieber alleine lassen?
Lieben gruß
lisa
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
ich kenne mich mit farbis nicht so aus, aber würde das nicht gehen wenn man die beiden jungen kastrieren lassen würde und dann halt mit dem alten VG würde?
ich denke ne kastra mit 3 jahren wäre nicht so gesundheitsfördernd... alleine würde ich ihn auf keinen fall halten, wenns anders geht (und das geht irgendwie bestimmt ;))
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Wie alt sind die Jungböcke genau?
In einem bestimmten Alter kann eine VG mit einem erwachsenen Bock durchaus funktionieren. Allerdings müssten die kleinen trotzdem (sobald sie das Gewicht erreicht haben) kastriert werden, damit du sie dann wenigstens in einem Käfig mit den Mindestmaßen halten kannst.
 
Liz

Liz

Registriert seit
08.04.2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
also die kleinen sind 35 Tage alt also noch zu jung für ne kastration und feivel ist halt auf jeden fall zu alt also am anfang haben ein paar gesagt dass feivel mit 3 jahren zu alt zum vg wäre.. und ich habe bis jetz nicht so beobachtet dass der sich schlecht fühlt mehr im gegenteil irgendwie ist er aufgeblüht :) naja so sieht die situation im moment aus
liebe grüße
Lisa
Vielen dank schon mal für die antworten
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Das ist zu alt. Also ich mein die Jungtiere...

Allgemein kann man einen Versuch mit Jungböcken starten, kurz bevor diese ihre volle Männlichkeit entwickeln. Das ist also genau zu dem Zeitpunkt, an dem man Jungtiere nach Geschlechtern trennt um Unfälle zu vermeiden, demnach 28 Tage (+/- 2 zur VG). Deine sind schon eine ganze Woche älter :(

Da ist das Risiko schon recht hoch... eine solche VG würd ich maximal einem sehr sehr sehr erfahrenen Halter zutrauen.

Gesundheitlich ist der Opi in Topform?
 
Liz

Liz

Registriert seit
08.04.2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
ja der Opi ist fit, aber ich weiß ja nicht wie lange er es noch in seinem Alter schafft... da kann ja noch was kommen.
Meint ihr dass ich feivel dann lieber allein lassen soll, somal ich den Eindruck habe das er sich sehr wohl fühlt... Ich bin mir halt nich so sicher
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Maleah hat ja schon den Text zum Thema Farbmaus-Kastra verlinkt...
Ich denke auch, dass Dein Opi auf jeden Fall zu alt zum Kastrieren ist- das sollte man ihm nun wirklich nicht mehr zumuten.
Aber die beiden Jungspunde sollten wirklich kastriert werden, sobald sie ihr Gewicht von ca. 30g erreicht haben, und dann können sie (am besten auch nicht sofort, da die Hormone erstmal noch ein wenig abgebaut werden müssen) nach ca. 4 Wochen mit dem alten Kerlchen vergesellschaftet werden - wobei es da keine Garantie gibt, dass das tatsächlich klappt...

Auch wenn Du bisher gute Erfahrung mit der Haltung unkastrierter Farbmausböcke gemacht hast - es ist einfach eine tickende Zeitbombe, und es kann lange gutgehen, aber irgendwann geht es schief. Und die Rechnung zahlen dann die Mäuse - mit ihrem Leben...

Vielleicht erlebt Dein Opa es gar nicht mehr, dass er mit den Kleinen vergesellschaftet wird (denn mit 3 Jahren ist er ja nun wirklich uralt....). Dennoch solltest Du die beiden auf jeden Fall kastrieren lassen, damit Du nicht irgendwann da stehst und einer schwer verletzt oder gar tot ist...
Und selbst wenn die beiden sich bis ins hohe Alter verstehen sollten (was seeeeehr unwahrscheinlich ist) - dann stehst Du irgendwann wieder vor dem gleichen Problem wie jetzt. Wäre Dein Opa kastriert, könntest Du ihm problemlos ein paar Mädels dazu vergesellschaften. Und genauso würde es einem Deiner jetzigen jungen Kerlchen später gehen - er wäre zu alt zum Vergesellschaften, müsste ewig auf die Kastra von jungen Mäusen warten und womöglich einsam sterben... Wäre er kastriert, könnte er sofort ein paar Mädels bekommen...

Denk´ nochmal drüber nach - im Sinne Deiner Mäuschen ;)

LG, seven
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Allein lassen ist niemals nicht eine Lösung. Warten bis die Kleinen ihre Kastraquarantäne hinter sich haben find ich auch keine brauchbare Option - so viel Zeit hat der Opi wahrscheinlich eher nicht mehr.


Möglich fänd ich eine artfremde Vergesellschaftung mit zwei Vielzitzenmaus-Damen. Im Sinne des Opas sollte das aber schnell organisiert werden.

(Übrigens, Seven hats ja schon angedeutet, das Problem, vor dem du jetzt stehst, ist einer der Gründe, die für eine frühzeitige Kastration sprechen. Die VG eines Kastraten mit Farbimädels wäre absolut unproblematisch.)
 
Liz

Liz

Registriert seit
08.04.2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
Okay ich gucks mir nochmal an und vielen lieben dank für die ganzen Antworten.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Allein lassen ist niemals nicht eine Lösung. Warten bis die Kleinen ihre Kastraquarantäne hinter sich haben find ich auch keine brauchbare Option - so viel Zeit hat der Opi wahrscheinlich eher nicht mehr.
Möglich fänd ich eine artfremde Vergesellschaftung mit zwei Vielzitzenmaus-Damen. Im Sinne des Opas sollte das aber schnell organisiert werden.
Ja, da hast Du natürlich Recht. Allein lassen ist mehr als doof... Und die Wartezeit wird er möglicherweise gar nicht mehr überleben...

Prinzipiell finde ich die Idee mit den Vielzitzen auch nicht schlecht - aber dann hat man schon die zweite Tierart da sitzen... Zwei Vielzitzenmädels könnten dem Opi sicher Gesellschaft leisten (wobei er dann immer noch "in Gesellschaft einsam" wäre.) Und dann stirbt der Opa... Und dann? Ok, die beiden Vielzitzen könnten dann mit den beiden anderen Kerlchen vergesellschaftet werden. Und irgendwann stirbt dann eine Vielzitze - und dann ist die zweite VZM "in Gesellschaft einsam".
Mit anderen Worten: Man würde eine zweite Endloskette eröffnen, denn entweder hat man dann eine VZM allein oder ein Farbmäuschen...
Ich finde das ganz schön schwierig...

Nächste Frage: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Farbmaus 3 Jahre alt wird? Ich glaube, die liegt nach dem, was ich bisher so gelesen habe, bei weit unter 5%.... Wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit, dass diese Farbmaus noch weitere 2-3 Monate lebt? Ich möchte fast behaupten, die geht gegen Null...
Der Mäuserich scheint ja noch recht fit zu sein, aber das kann sich schlagartig ändern....
Ich finde das wirklich richtig, richtig schwer, hier eine gute Lösung zu finden... *seufz und weitergrübel*

LG, seven
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
vielleicht könnte man irgendwo einen oder zwei bereits kastrierte kerle "auftreiben"? evtl. in einem TH oder so... weiss zwar nicht wie alt die sein müssten für ne VG oder ob das keine rolle mehr spielt wenn sie kastriert sind *?*
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Connye, die Idee ist auch sehr prima! Allerdings müssten die Kastraten dann schon ca. 6 Monate kastriert sein, damit sie mit fremden Kerlchen vergesellschaftet werden können - und selbst das geht des öfteren noch in die Hose... Dazu kommt die Schwierigkeit, solche "Langzeitkastraten" aufzutreiben... Die sind leider (oder zum Glück?) sehr schwer zu finden...
Aber das wäre natürlich auch noch eine gute Option...
LG, seven
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
ja gut, wenn sie 6 monate kastriert sein müssen, ist das natürlich nicht so toll... und wenns dann trotzdem nicht klappt umso weniger :(

und wenn man sogar kastrierte böcke nur mit mühe VG kann, wäre das dann auch doof, der alte wird ja früher oder später sterben und dann sitzt wieder einer alleine (mann bin ich froh habe ich renner ^^)... und wenn man dieser nicht zu den anderen setzen kann hätte man wieder ne gruppe mehr. klar, wenn er kastriert ist geht ja ne VG mit weibchen ohne grosse probleme. aber dann steht ein käfig mehr rum... weiss nicht ob dann der nötige platz auch da wäre...
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Und dann stirbt der Opa... Und dann? Ok, die beiden Vielzitzen könnten dann mit den beiden anderen Kerlchen vergesellschaftet werden. Und irgendwann stirbt dann eine Vielzitze - und dann ist die zweite VZM "in Gesellschaft einsam".
Mit anderen Worten: Man würde eine zweite Endloskette eröffnen, denn entweder hat man dann eine VZM allein oder ein Farbmäuschen...
Ich finde das ganz schön schwierig...
Wenn das mit den Zitzen für Liz eine Überlegung Wert wäre, hätte ich als nächstes vorgeschlagen nach "Leihmäusen" zu suchen oder direkt jemanden zu finden, der die beiden aufnimmt und gut versorgt, wenn der Opi mal nicht mehr ist :)

Schwierig ist es allemal und eine optimale Lösung kann man nicht mehr finden (optimal wäre ja nunmal eben die rechtzeitige Kastra gewesen und eine Vergesellschaftung vor dem Greisenalter) - nun kann man ja leider nur noch abwägen, was das kleinste Übel ist.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

vergesellschaftung von 3 Mäusemännchen 3 jahre und 1 monat alt???

vergesellschaftung von 3 Mäusemännchen 3 jahre und 1 monat alt??? - Ähnliche Themen

  • Trächtige Maus vergesellschaften??

    Trächtige Maus vergesellschaften??: Liebe Mitglieder, ich brauche dringend einen Rat. Ich hatte vor einigen Monaten bereits Farbmäuse, die ich dann allerdings aus privaten Gründen...
  • Dauer Vergesellschaftung Kastraten und Mädels

    Dauer Vergesellschaftung Kastraten und Mädels: Hallo, Dauert eine Vergesellschaftung von 2 Kastraten mit 7 Mädels genauso lange, wie wenn Mädels unter sich vergesellschaftet werden? 🤔 Liebe Grüße
  • Weitere Vergesellschaftung

    Weitere Vergesellschaftung: Hallo. Von meinen 2 Mäuschen ist eine verstorben. Nun habe ich zu der älteren (3/4 Jahr alt) eine ganz junge dazugesetzt. Auf neutralem Boden...
  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Heute ist es so weit. Unsere Chibi bekommt neue Freundinnen. Jetzt meine Frage. Ist es so gut? Keiner kennt den Karton, das Streu und alles ist...
  • Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Trächtige Maus vergesellschaften??

    Trächtige Maus vergesellschaften??: Liebe Mitglieder, ich brauche dringend einen Rat. Ich hatte vor einigen Monaten bereits Farbmäuse, die ich dann allerdings aus privaten Gründen...
  • Dauer Vergesellschaftung Kastraten und Mädels

    Dauer Vergesellschaftung Kastraten und Mädels: Hallo, Dauert eine Vergesellschaftung von 2 Kastraten mit 7 Mädels genauso lange, wie wenn Mädels unter sich vergesellschaftet werden? 🤔 Liebe Grüße
  • Weitere Vergesellschaftung

    Weitere Vergesellschaftung: Hallo. Von meinen 2 Mäuschen ist eine verstorben. Nun habe ich zu der älteren (3/4 Jahr alt) eine ganz junge dazugesetzt. Auf neutralem Boden...
  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Heute ist es so weit. Unsere Chibi bekommt neue Freundinnen. Jetzt meine Frage. Ist es so gut? Keiner kennt den Karton, das Streu und alles ist...