Wurftermin?

Diskutiere Wurftermin? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo ihr lieben,hätte da auch mal eine Frage!unsere Hündin ist tragend und genau heute ist der 61ste Tag und firstich mach mir schon sehr große...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Zweeerg

Zweeerg

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
hallo ihr lieben,hätte da auch mal eine Frage!unsere Hündin ist tragend und genau heute ist der 61ste Tag und
ich mach mir schon sehr große Sorgen!denn sie verhält sich zwar ab und an komisch und atmet schwer aber es passiert dennoch nichts!ist das normal?hab mich viel belesen und weiß das es auch bis zum 65sten tag dauern kann aber trotzdem mach ich mir Sorgen!:?

wäre euch sehr dankbar über hilfreiche Antworten!

liebe Grüße

Zweeerg
 
09.04.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wurftermin? . Dort wird jeder fündig!
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
hallo ihr lieben,hätte da auch mal eine Frage!unsere Hündin ist tragend und genau heute ist der 61ste Tag und ich mach mir schon sehr große Sorgen!denn sie verhält sich zwar ab und an komisch und atmet schwer aber es passiert dennoch nichts!ist das normal?hab mich viel belesen und weiß das es auch bis zum 65sten tag dauern kann aber trotzdem mach ich mir Sorgen!:?

wäre euch sehr dankbar über hilfreiche Antworten!

liebe Grüße

Zweeerg
Hallo und willkommen zweerg, vielleicht erbarmt sich rica und macht dir ein eigenes Thema ;) in der Zwischenzeit kannst du hier mit der Suchfunktion einiges zum Thema finden !
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Kein Problem, dann bleibt es übersichtlicher.

@ Zweeerg
eigentlich sollte es noch mindestens 2 Tage dauern bis deine Hündin wirft, aber es hängt auch von Deckzeitpunkt ab ob es sich nicht noch bis zum 65. Tag rauszögert.
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Hallo Zweeerg
Erzähl uns doch mal ein bisschen was über deine Hündin.
Wie ist es zu dem Wurf gekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zweeerg

Zweeerg

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
ach man,komme mir schon selbst vor wie schwanger!
aber unsere kleine,hat halt weder "Nest gebaut" noch sich zurück gezogen oder ähnliches und ich mach mir da schon so meine Sorgen,zumal sie ja auch das erstemal Nachwuchs bekommt und es für mich auch Premiere ist!
ich bin seit gerade eben erst hier und habe mich noch nicht umfassend mit den Threads befasst und deswegen schreibe ich gerade hier rein!

und wie ist das mit Ausfluss und ähnlichem?habe bereit mehrfach gelesen und gehört,das kurz vor der Geburt(wenige stunden vorher) transparenter Schleim austritt!worauf sollte man noch achten bzw. was sind noch Anzeichen für eine baldige Geburt?

ich danke euch schon mal sehr,für euere Antworten,toll das es noch Leute gibt wie euch,die einem helfen!

liebe grüße :tier4:
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Hier mal ein interner Link KLICKMICH

PS: sorry rica, wusel dir dauernd dazwischen ;)
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
passt schon Dogman
 
Zweeerg

Zweeerg

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
und ab welchem Tag wird es eigentlich kritisch,weil ich vorhin gelesen habe,es kann bis zu 70 tagen dauern?
das scheint mir ziemlich komisch?!
 
Zweeerg

Zweeerg

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
okay,ich fange mal an zu erzählen!also unsere Hündin ist ein Stafford-Mischling und hat leider,leider eine sehr schwere Zeit hinter sich!mein Freund hat sie zu sich genommen,als sie 1 Jahr alt war,da hatte sie ein gebrochenes Bein,was operativ behandelt wurde,jedoch hielt es der besitzer nicht für notwendig,die Schrauben entfernen zu lassen!und übrig blieb eine sehr unschöne große Narbe und das sie nicht mehr springen kann wie sie möchte!
fremden menschen gegenüber ist sie sehr skeptisch,lässt sich aber gern streicheln und bemuddeln so bald sie merkt,das die Personen vertrauensvoll sind!zu der Schwangerschaft kam es weil wir zu besuch bei einem Freund(mit Rüde)waren und sie abends dann zu hause völlig traurig war und man ihr ansah,das sie große Sehnsucht hatte!so sind wir am nächsten Tag nochmal hin und dann ist es geschehen,also es war von ihr und uns gewollt!
sie ist 6 Jahre alt und verschmust wie eh und je!
so das war erstmal das nötigste,bei weiteren Fragen bin ich gern bereit antwort zugeben!
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Zweeerg du bist dir schon im klaren, das es für eine 6 jahre alte Hündin nicht gerade risikolos ist wenn sie das erste mal Nachwuchs bekommt.
 
Zweeerg

Zweeerg

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
mmmh..nun wir sind nicht davon ausgegangen,das es überhaupt geklappt hat,weil sie nur sehr kurz zusammen gehangen haben!und dann konnte man aber deutlich feststellen,das es doch geklappt hat!ja ich bin mir dessen sehr im klaren,nur liegt die Entscheidung ja nicht nur bei mir,denn es ist ja auch die Hündinn meines Freundes!
und bitte mir liegt unsere kleine sehr am Herzen und man hat gespürt,wie gern sie selbst Mutti wäre,schon anhand wie sie andere(nicht von ihr geborene) Welpen aufgezogen hat!
ich möchte nicht hören,das es verantwortungslos ist,ja sie ist 6 Jahre alt aber in ihrem Wesen und Fähigkeiten,noch mehr als fit!wir haben uns auch schon in verbindung gesetzt mit einem Tierarzt,der uns zur Seite steht,falls es zu Komplikationen kommt!
und doch mach ich mir sorgen,ist halt das erste mal!
und alles noch sehr ungewohnt und bei jedem komischen geräusch,lauf ich los,weil ich denke,jetzt gehts los und wieder nichts!
 
Nicole L.

Nicole L.

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Was sagt denn dein Ta???
Und ihn kannst du bei jedem Besuch auch löchern.Schau dich auch bitte mal auf Internetseiten um,ich habe mich sehr viel belesen und als es soweit war,wusste ich mich zu verhalten..von wegen Fruchtblase öffnen ect!!!
LG Nicole
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Du musst dich schon vorbereiten.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
...und sie abends dann zu hause völlig traurig war und man ihr ansah,das sie große Sehnsucht hatte!
Hallo Zweeerg,

dazu möchte/muß ich etwas sagen: Ein Tier hat keine Sehnsucht nach Nachwuchs! Das ist etwas, das wir Menschen in Tiere hineininterpretieren und hat nichts, aber auch gar nichts mit den Bedürfnissen des Tieres zu tun.

Mag sein, daß es deiner Hündin schlicht Spaß machte, mit Artgenossen zu spielen und zu toben. Aber daraus einen "Kinderwunsch" herzuleiten wie bei manchen Menschen, das ist Unsinn.

An der Trächtigkeit deiner Hündin ändert das nun nichts mehr, ich hoffe auch wirklich, daß alles gutgeht. Aber hoffentlich kommt niemand anders, der das liest, auf die Idee, ebensolche menschlichen Befindlichkeiten in ein Tier hineinzuinterpretieren.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
und bitte mir liegt unsere kleine sehr am Herzen und man hat gespürt,wie gern sie selbst Mutti wäre,schon anhand wie sie andere(nicht von ihr geborene) Welpen aufgezogen hat!
!
Ich bin mir sicher das euch euer Hund sehr am Herzen liegt, so soll es ja schließlich auch sein, aber diesen Satz kann ich einfach nicht unkommentiert stehen lassen.
Eine läufige Hündin macht sich keine Gedanken darüber wie schön es ist Nachwuchs zu haben, die verhält sich in der Zeit einfach Hormongesteuert.
Das hat nicht mit wollen zu tun das ist das ganz normale Arterhaltungsprogramm ohne irgendwelches Nachdenken. Überhaupt handelt ein Hund immer impulsiv und macht sich über sein Handeln keine Gedanken.


Aufgrund der Tatsache, das dieser Wurf geplant ist und der Deckakt gezielt herbeigeführt wurde, wird dieses Thema geschlossen, denn es geht absolut gegen die Einstellung des Tierforums sowas zu unterstützen. Wer Züchten oder vermehren will, muss sich vor ab ausführlich informieren. Die Tierheime sitzen voll genug.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wurftermin?