SOS - völlig vereinsamter wellensittich

Diskutiere SOS - völlig vereinsamter wellensittich im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; ich habe über eine million zufälle und ecken einen wellensittich bekommen und dieser braucht hilfe. die vorherigen besitzer haben ihn als jungen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
ich habe über eine million zufälle und ecken einen wellensittich bekommen und dieser braucht hilfe.
die vorherigen besitzer haben ihn als jungen vogel vom züchter gekauft. angeblich als haustier für die jüngste tochter. nachdem der vogel nach vielem gegrapsche und generve völlig verängstigt war, verlor man die lust an ihm. so
saß er 6/7/8 Jahre ganz allein, mit spiegel und völlig einseitiger ernährung in einem viel zu kleinen käfig.
da die dame nun erwachsen geworden und ausgezogen ist, sollte das tier ins tierheim. so ist er an mich geraten.

aber ich bin nun völlig ratlos, wie ich ihm am besten helfe. er will definitiv nicht aus seinem käfig, ich glaube nicht dass er noch fliegen kann und er versucht sogar durchs gitter hindurch zu beißen, wenn man das futter auffüllt. er krallt sich die meiste zeit am käfiggitter fest und versteckt dem kopf hinterm spiegel bzw keift ihn an und hackt nach ihm. was soll ich tun? kann ich einem so verstörten tier noch eine gesellschaft geben? ist es bei einem doch schon älteren tier (wie alt werden wellensittiche im schnitt?) überhaupt gut wenn ich den spiegel jetzt noch entferne?

ich bin für alle tips egal welcher art sehr sehr dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:
11.04.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.
Julianelchen

Julianelchen

Registriert seit
10.11.2006
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
Ohje... Das arme ding, der ist psychisch wahrscheinlich total am Ende.

Eine Bekannte hatte ihren Vogel ähnlich gehalten und der hat genau das gleiche Verhalten gezeigt.
Leider kenn ich mich nicht so mit solchen verhaltensgestörten Tieren aus. Ich denke aber, dass du am besten erstmal nicht rauslassen solltest und wegen dem Spiegel... gut ist der natürlich nicht, aber ich weiß nicht wie er reagiert, wenn du ihm den plötztlich wegnimmst...
Er ist ja schon in eine neue umgebung gekommen und wenn dann noch sein "Partner" verschwindet.
Wenn man viel Gedult aufbringt, könnte es was werden und er hat ja auch noch sein halbes Leben vor sich (wellis werden bis zu 15 Jahre alt)
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Ist es eigentlich ein Männchen oder Weibchen bzw, fallst du das nicht bestimmen kannst, welche Farbe hat seine Wachshaut?
 
Zuletzt bearbeitet:
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Totoro,

wie traurig, das arme Kerlchen ! :( Solche Fälle gibt es leider noch viel zu oft.

Lieb, dass Du Dich nun um den Kleinen kümmerst.

Wie lange ist er denn schon bei Dir ? Das am-Käfiggitter-festkrallen und das Hacken kann auch Panik und Unsicherheit sein, weil er nun in einer völlig fremden Umgebung ist.

Verhaltensstörungen sind bei so langer Einzelhaltung aber natürlich auch nicht auszuschließen. Auch dass er nicht fliegen kann, ist gut möglich. Wenn er seinen Käfig nie verlassen durfte, sind wahrscheinlich die Flugmuskeln verkümmert. Die lassen sich mit geduldigem Training aber wieder aufbauen. ;)

Zuerst mal : Möchest Du ihn denn behalten ? Dann müsste zuerst festgestellt werden, ob es ein Hahn oder eine Henne ist, und dann braucht er einen Vogelpartner, möglichst in seinem Alter. Die Vergesellschaftung kann dauern, er weiß ja gar nicht mehr, wie es ist, in artgleicher Gesellschaft zu leben.

Man muss dabei mit Fingerspitzengefühl vorgehen und braucht viel Geduld. Aber es klappt irgendwann. Ich persönlich ( ich habe viel mit Vermittlungen zu tun und auch selbst schon etliche Einzelvögel in meinen Schwarm integriert) kenne keinen Fall, der völlig misslungen wäre.

Du kannst Dich aber auch an ein Vermittlungsforum wenden und den Kleinen zu einer älteren Wellidame oder in einen (kleinen)Schwarm vermitteln, zu Leuten,die mit fehlgeprägten Vögeln schon Erfahrung haben. Schau mal hier :

http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=12

Wie Du Dich auch entscheidest, der Spiegel sollte aus dem Käfig genommen werden. Er macht alles nur noch schlimmer. :( Versuche lieber, viel mit dem Vogel zu reden, mit Abstand, bedränge ihn nicht, er soll ja auch erst mal zur Ruhe kommen.

Du kannst ihm auch Naturzweige als Sitzstangen anbieten, wenn er die noch nicht hat. Die sind viel gesünder für die Füsschen als Hartholz-oder Plastikstangen, und knabbern kann man daran auch noch.;) Wenn er sehr ängstlich reagiert, sobald Du im Käfig hantierst, würde ich damit aber noch ein wenig warten.

Ach ja, Wellensittiche können 10-12 Jahre alt werden, selten auch 15 Jahre oder noch älter.
 
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
also er ist in männchen names jamie. so viel weiß ich...
und er ist jetz doch schon 5wochen bei mir und ich möchte ihn auch gern behalten. immer hin und her kann ja nicht gut sein.
ich bin nicht oft zuhause (meist nur 2-3stunden täglich), von daher hat er ruhe bei mir. keine hektik. aber auch darum braucht er ebend dringend einen partner. wenn es möglich ist 2 männchen zusammen zu halten, ist das an und für sich auch nicht das problem. denn im meinem bekanntenkreis ist in einem wellensittich pärchen ein vögelchen verstorben und die besitzerin möchte den verbliebenen abgeben. er ist sogar etwa im selben alter wie jamie.
solange wie er jedenfalls allein ist, will ich ihm den spiegel ungern weg nehmen.
problem ist meine mutter. nach kurzem hin und her von ausrede zu ausrede, ist sie der meinung 2vögel sind ihr zu laut. sind sie das denn tatsächlich?

zweige wären super, aber im winter von draußen vll nicht unbedingt empfehlenswert oder? kann er sich da nich auch, wenn ich pech hab, was einfangen?
gibt es eine liste im web was ich dem vögelein alles füttern kann? muss ich ihn langsam an z.b. frischfutter gewöhnen?
UND =) gibt es einen absolut heißen tip wo ich relativ günstig vogelkäfige her bekomm? seiner ist so mikrig und wenn sie zu zweit werden, muss da auf jeden fall was größeres her... trotz ausflügen im zimmer.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo,

wenn das mit dem "Witwer" klappt, wäre das ganz prima. Zwei Hähne verstehen sich fast immer sehr gut. Und eine "zickige", dominante Henne wäre für den Kleinen so Knall auf Fall vielleicht doch etwas anstrengend.

Zwei Vögel sind nicht lauter als einer, eher im Gegenteil. Ein einzelner Vogel kann sich z.B. stundenlang damit beschäftigen, den Spatzen draußen zu antworten und immer wieder den doch etwas schrillen Kontaktruf ertönen zu lassen. ;)
Zwei Vögel beschäftigen sich mehr miteinander. Klar werden sie auch ihre Zeiten haben, wo sie quasseln und singen, aber ob einer oder zwei, den Unterschied hört man nicht wirklich. Sie haben auf jeden Fall aber keinen Grund mehr, lauthals nach vogeliger Gesellschaft zu rufen.

Winter ist ja nun nicht mehr, ich hoffe, der Frühling beginnt so langsam. :) Zweige von draußen sollte man gründlich heiß abbrausen, wer ganz sicher gehen will, kann sie auch bei etwa 100 Grad für eine halbe Stunde in den Backofen stecken. Aber wirklich heißes Wasser reicht eigentlich.

Hier noch ein Link, wo Du gute Informationen rund um Wellis findest, u.a. über Futter, Käfige, Freiflug ,geeignete Naturholzarten, Vergesellschaftung und vieles mehr.

http://www.vwfd.de/2/2.php
 
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
also ich hab deine antwort gerade mal in eine mail an meine mutter kopiert, da ich mal wieder nicht zuhause bin. ich hoffe das überzeugt sie. klingt definitiv sehr viel logischer als ihre mutmaßungen.

danke für den tip. ich mach mich gleich ans lesen!
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

ich will keine werbung machen oder sont jmd erzürnen, aber ich habe gerade nach vogelkäfige gesucht und einen sehr preiswerten gefunden.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200202609521

wäre der für 2vögelchen okay?
 
Zuletzt bearbeitet:
Julianelchen

Julianelchen

Registriert seit
10.11.2006
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
Ich finde den Käfig nicht hoch genug. Das sind ja nicht mal 50cm...

Wenn das ein Männchen ist. dürfte die Vergesellschaftung wirklich um einiges einfacher sein, leicht wird die sicher nicht, aber wenn es ein Weibchen wär...
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hm, so richtig geeignet finde ich den Käfig auch nicht.

Die Größe würde als reiner Schlafkäfig für 2 Wellis mit nonstop Freiflug ausreichen. Aber ich weiß ja nicht, wie viel Freiflug, auch aus Rücksicht auf Deine Mutter, Du täglich anbieten könntest.

Als Grundregel gilt eigentlich für ein Paar Wellis mit stundenweisem Freiflug 1 m Länge, o,50 m Tiefe und ca. 80 cm. Höhe.
Wenn die Vögel nur zum Fressen und Schlafen im Käfig sind und ansonsten Freiflug pur genießen, können diese Maße unterschritten werden. Bei begrenztem Freiflug lieber eher noch größer als die oben angegebenen Maße.

Was mich aber vor allem an dem Käfig stört, ist, dass er sehr instabil aussieht. :eusa_think: Und man kann ( einige meiner Vereinskolleginnen haben schon mal bei dem Verkäufer nachgefragt) das Kotgitter über der Kotschublade nicht entfernen. Es gibt viele Modelle, bei denen das möglich ist, bei diesem leider nicht.

Ein Kotgitter braucht kein Welli, sie laufen gerne auf dem Boden herum und picken heruntergefallene Körner auf, aber nicht auf Gittern.Außerdem sind Kotgitter noch viel mehr Arbeit beim Reinigen, weil der Kot daran schön haften und kleben bleibt und entfernt werden muss.

Wie viel Geld könntest oder würdest Du für einen Käfig denn anlegen ? Es gibt bei Ebay öfter zwar nicht ganz so günstige, dafür aber geeignetere Angebote.Wenn Du möchtest, helfe ich Dir beim Suchen.
 
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
das kotgitter ist mir nicht aufgefallen. das erinnert an legebaterien... hätte ich sonst sofort abgelehnt.

es ist nett dass du mir beim suchen helfen willst, aber alles was einen preis von 30/40€ übersteigt kann ich selbst von meinem taschengeld nicht mehr bezahlen. und dass es definitv teurer wird ist mir klar. leider. zu allem anderen muss dann meine mutter endlich zustimmen.

ich habe ihm gestern apfel und gurke in den käfig gehängt. er hatte schreckliche angst davor. salat mag er. mehr konnte ich noch nicht rausfinden.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Du kannst ihm auch an einer schönen Stelle Löwenzahn suchen, der wächst ja jetzt wieder. ;)

Also nicht an Straßenrändern oder da, wo gespritzt wird, sondern vielleicht im eigenen oder Nachbars Garten, im Wald oder im Park, wo nicht so viele Hunde ihr Geschäft verrichten.

Salat hat nämlich recht wenig Nährstoffe, er besteht fast nur aus Wasser und ist außerdem oft mit schädlichen Chemikalien behandelt. Bei meinen Vögeln ist auch Basilikum ein absoluter Renner. Aber nicht so oft geben, weil er ätherische Öle enthält.

Die anderen Gemüsesorten einfach immer wieder anbieten, irgendwann merkt der Kleine, dass das nichts Böses ist.

Hm, könntest Du denn ganztägigen Freiflug anbieten ? Wie gesagt, nur zum Schlafen und zwischendurch-Ausruhen darf der Käfig auch kleiner sein.

Schade, konnten meine Argumente Deine Mutter also doch nicht so wirklich überzeugen... :? Zeig ihr noch mal die Homepage, die ich Dir verlinkt habe, vielleicht überlegt sie sich dann das Ganze doch noch mal. ;)

Ich drück auf jeden Fall die Daumen !
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Wie wäre es mit Eigenbau? Vielleicht hast du selber handwerkliches Talent oder kennst jemand der dir helfen kann? Das kommt manchmal billiger als ein gekaufter Käfig. Obwohl, bei 40 € wirds schon knapp.

Sonst halt weiter bei Ebay schauen, ich denke da bekommt du noch am preisgünstigsten etwas.
Auf die schnelle zb. den hier: http://cgi.ebay.de/Vogelkaefig-Voliere-80x80x40-cm-KEIN-VERSAND_W0QQitemZ120245160211QQihZ002QQcategoryZ77692QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
Leider nur für Selbstabholer. Aber vergleichbare Angebote gibt es immer wieder.

Wenn der Welli schon Salat mag (davon solltest du übrigens nicht zu viel füttern, Salat ist oft sehr pestizidbelastet und auch von den Nährstoffen her nicht so toll) kannst du ihn leicht an weiteres Grünzeug gewöhnen. Versuch es mal mit frischen Blattspinat, verschiedene Kräuter... alles was Blätter hat und grün ist ;)
Eine Liste mit unbedenklichen Grünzeug gibts hier: http://birds-online.de/nahrung/gruenfutter/gruenfutter.htm

Oder versuch es auch mal mit Äpfel und Gurke geraspelt in einem Futternapf, wenn der Welli vor den Stücken Angst hat.
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
2.873
Reaktionen
0
Hm, das kenne ich von Pflegetieren.
Z.b. hatte ich schon völlig apartische Pärc´hen, aber vorallem vernachlässigte Einzelvögel in "da passt er gerade rein"-Käfigen sind immer sehr problematisch...
Ich habe mal versucht, eine Amazone, die unten und oben an ihren Käfig gestoßen ist (so klein war er) in einen anderen Käfig zu setzen... Die hat nen Herzkasper bekommen und hat sich nicht einmal mehr getraut auf der Stange zu wandern. Also habe ich sie wieder zurück...

Was gut geht:
- den gesamten Käfig erneuern - alles Zeug raus den Käfig desenfizieren und schruppen dann ganz neue Naturäste (frisch! nicht in den Backofen, höchstens abduschen) reintun, auch etwas schräg zum klettern. Danbn ein paar Tage in Ruhe erkunden lassen, solche Vögel brauchen etwas
- Ideal ist es, wenn erkontakt (aus seinem Käfig) zu anderen Vögeln hat, z.B. ein Pärchen/Schwarm beobachten kann. Kennst du vielleicht jemanden mit Vögeln, zu denen er mal zu besuch könnte? Da würde er aufleben.
- So zentale Gegenstände wie Futternapf, Spiegel... drinnen lassen sonst überforderst du ihn. Er kenntz es ja nicht anders. Also wenn er mal etwas mehr auf andere Vögel fixiert ist dann kannst du nbatürlich den Spiegel entfernen
- stelle ihn sehr Zentral! Solche Vögel stammen meistens aus "Hinterzimmern". Stelle ihn in den Raum andem an meisten los ist. Da wird er auch etwas aufleben! Auf keinen fall wieder ins Hinterzimmer...
 
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
also ganztägigen freiflug kann ich ihm leider auf keinen fall bieten. zumindest jetzt noch nicht. aber ich werde sehen wie ich mich einrichten kann, sodass mein zimmer vogelfreundlich wird und werde jmd aus meiner familie versuchen in die vogelpflege mit einzubinden. so könnte öfter jmd da sein, der sich kümmert.
trotzdem will ich einen großen käfig.

der auf ebay von cosili wär natürlich traumschnäppchen. nur absolut nicht in dr nähe.

mit dem futter bleib ich dran und probier vorsichtig ein wenig aus.

meine mutter wär leichter zu überzeugen, wenn ich schon alles super in die wege geleitet hätte und alles arrangiert wär. wenn ich z.b. ein großen käfig besorgt hätte. alles mit dem partner geklärt wäre und ich für die alleinige pflege garantiere. ich glaube dann wäre sie zufrieden.
und wenn ich einen passenden käfig hätte, würde ich ja auch sofort das männchen einer bekannten bekommen und alles wäre geklärt. (vorausgesetzt sie mögens ich)
...alles hängt also an dem käfig. dann wär das mit der lautstärke könnte ich wetten auch garnicht mehr so wichtig.
ich möchte ihm doch so gern ein nettes leben bieten.

eigenbau ist warscheinl wirklich nicht billiger als ebay, denn dort hab ich für 60 - 80€ auch käfige gesehen, die auf jeden fall groß genug waren.

und soll der vogel wirklich mitten in den trubel bei uns? ich habe 2kleine brüder, die sind lauter als man sich warscheinlich vorstellt.
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
2.873
Reaktionen
0
und soll der vogel wirklich mitten in den trubel bei uns? ich habe 2kleine brüder, die sind lauter als man sich warscheinlich vorstellt.
So blöd das klingt: Das ist ideal. Dann kommt er ein bischen aus dem alten raus und lebt ein bischen auf. Ich habe das schon öfters mit solchen Vögeln gemacht und die Besitzer waren danach immer überascht :)
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
In einen belebten Raum ist schon richtig. Manche Wellis zwitschern das erste mal im neuen Heim wenn der Staubsauger läuft ;) Also, ein bisschen Lärm und Trubel zum Beobachten mögen die Wellis. Und gerade bei einem (noch) Einzelvogel, im stillen Zimmer langweilt er sich. Aber achte bitte darauf das dar Käfig hoch steht (Augenhöhe), alles was über ihrem Kopf passiert ängstigt die Wellis. Ausserdem sollte der Käfig mit einer Seite zur Wand stehen, diese Rückendeckung gibt Sicherheit.
Natürlich sollten deine Brüder Rücksicht auf das Vögelchen nehmen und nicht in den Käfig greifen oder ihn sonst erschrecken.
 
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
aha. okay.
das werd ich mit dem rest der familie mal besprechen und durchsetzen ;)
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
2.873
Reaktionen
0
Besonders beliebt sind auch laufende Radios. Wenn dann irgendwie Arien´, Opern... kommen, dann zwitschern die Vögel immer ganz begeistert mit ;)
Vögel haben wohl auch immer einen Musik-Geschmack
 
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
ja das habe ich bereits bemerkt =)
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
2.873
Reaktionen
0
Lebt er seit er bei dir ist, eigentlich schon ein wenig auf oder ist sein Verhalten unverändert?
 
Totoro

Totoro

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
138
Reaktionen
0
naja anfangs war er natürlich sehr sehr ängstlich. hat sich kaum bewegt. das hat sich zwar schon gebessert aber ansonsten... hat sich da eher wenig geändert. heut gabs gemüse mix... wollter wieder nix von wissen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

SOS - völlig vereinsamter wellensittich