Haltung von Chinchilla nach Tod des Zweiten

Diskutiere Haltung von Chinchilla nach Tod des Zweiten im Chinchilla Haltung Forum im Bereich Chinchilla Forum; firstHallo, ich hatte bis vor 3 Wochen zwei Chinchilla, die zusammen einen zwei Meter hohen Käfig im Flur hatten. Leider ist einer vermutlich an...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

ChiliCarni

Guest
Hallo,

ich hatte bis vor 3 Wochen zwei Chinchilla, die zusammen einen zwei Meter hohen Käfig im Flur hatten. Leider ist einer vermutlich an Altersschwäche gestorben. Nun sitzt leider der zweite den ganzen Tag alleine im Käfig. Da wir uns sehr wenig im Flur aufhalten, haben wir überlegt einen kleineren Käfig zu kaufen und diesen mit in das Wohnzimmer zu nehmen. Haben aber die Befürchtung, dass die Umstellung von der gewohnten Umgebung für die Kleine zu viel ist. Wissen nicht, wie wir uns am besten verhalten können, damit sie nicht so alleine ist und es ihr trotzdem gut geht. Wollen eher ungern ein neues Chinchilla kaufen, denn dann haben wir ja immer wieder das Problem, dass ein zweites her muss.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Herzlichen Dank für Ihre Mühe!

Manuela
 
05.02.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Haltung von Chinchilla nach Tod des Zweiten . Dort wird jeder fündig!
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
578
Reaktionen
0
huhu!

wie alt ist denn das verstorbene chin gewesen und wie alt ist denn das allein sitzende? einen kleineren käfig halte ich für nicht artgerecht! wieso kommt für euch ein zweites chin nicht in betracht? es ist für ein chin eine quälerei allein zu sein! der mensch kann einen partner nicht ersetzen! außerdem finde ich, wie sanni, den flur nicht optimal als käfigstandort! auch der standort wohnzimmer ist nicht optimal, denn ein chin braucht seine ruhe tagsüber! schaut mal bei diversen züchtern nach oder im tierheim, ob es chins zur abgabe gibt! ihr tut eurem tier nix gutes, wenn es allein ist! auch wenn es alt ist, möchte es gerne einen partner! also bitte nicht alleine halten!
für fragen stehe ich gerne zur verfügung. ich kann euch adressen geben, bei denen ihr euch über die haltung infomieren könnt und auch züchterlisten, die euch weiter helfen!

p.s.: ihr könnt euch auch gleich 2 neue chins holen....dann sitzt das zweite nicht alleine auch wenn das ältere stirbt! chins leben auch in gruppen sehr gut miteinander
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.508
Reaktionen
8
huhu.
also ich habe das auch gehabt.ich musste mein 12jähriges chin vergesselschaften und bei mir hat es super geklappt.
chinchillas sind rudel tiere und sollten*wie oben schon geschrieben*nicht alleine sitzen.auch der käfig ist meiner ansicht für 2 tiere viel zu klein.da muss am besten ein selbst gebauter her.
im tierheim findet ihr sicher ein partner der zu eurem passt.
ein chin alleine das wäre eine qual.ich selber habe 9chinchillas*g*
 
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
578
Reaktionen
0
huhu!
wieso sollte der käfig zu klein sein? 2meter hoch ist doch in ordnung! andere maße hat sie leider nicht geschrieben!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.508
Reaktionen
8
upppppppps da hab ich mich berlesen...hab ein meter gelesen...sorry.ne das geht vollkommen...
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Ja, ich würde auch gerne wissen, wie alt das verstorbene Tier war?
Und alleine kann man das verbliebene Tier auf alle Fälle nicht halten, es braucht wieder einen Partner.
 
Winnie

Winnie

Registriert seit
28.12.2005
Beiträge
861
Reaktionen
0
habt ihr nicht noch ein andees zimmer, wo ihr den Käfig unterbringen könnt? Ich würde das Chinchi nicht alleine lassen, schaut euch dochmal nach einem so ungefähr im gleichen Alter um, oder holt euch wirklich 2 neue dazu.
 
C

ChiliCarni

Guest
Ich habe die Beiden 2001 zusammen aus dem Tierheim geholt. Angeblich sollten es Geschwister sein, da aber die eine, die ich noch habe, gewachsen ist und die andere nicht, vermute ich, dass ich angelogen worden bin.

Der Käfig ist ca. 2 m hoch 60-70cm breit und 50 cm tief. Wir haben viele Sitzbretter, einige Röhren und Schlafhäuser im Käfig verteilt.

Wir wollen eigentlich kein neues holen, da man dann immer wieder ein neues holen muss, denn irgendwann wird jedes Tier leider mal sterben. Sind daher ziemlich im Zwiespalt. Wollen schließlich nicht, dass sie alleine und traurig ist.

Wir wollten sie ins Wohnzimmer nehmen, da sie da an keine Kabel usw. ran könnte, in den anderen Zimmer würde sie an alle ran kommen. Im Flur haben wir extra darauf geachtet, dass es nicht zieht. Vor der Haustür ist ein langer Vorhang und in der Tür Isolierung, so dass es nicht ziehen kann.

Da wir ein Kind haben, haben wir seitdem kein Schlafzimmer mehr, so dass wir sie auch nicht dorthin hinstellen könnten.

Ich hoffe, Ihr versteht meine schwierige Situation.

Ela
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Warum sollen es den keine Geschwister gewesen sein, sie müssen ja nicht zum gleichen Zeitpunkt geboren sein. Wie alt sind den jetzt die beiden/gewesen?
Also wenn du dir wirklich kein zweites Tier mehr holen willst,wäre es für die verbliebende besser, wenn du ihr ein neues schönes Zuhause suchst, auch wenn es schwer fällt.
 
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
578
Reaktionen
0
huhu!

ich kann wildkätzchen nur zustimmen! wenn ihr kein zweites wollt, dann wäre es das beste, dass einzige tier anzugeben! oder wie gesagt, ihr holt euch ein zweites oder drittes tier! außerdem: wenn das tier gewachsen ist, dann kann es nicht so alt sein, dass es bald stirbt! mich würde folgendes noch intressieren: was füttert ihr eurem chin? welche leckerlies bekommt es? warum ist das eine tier gestorben?
 
C

ChiliCarni

Guest
Hallo zusammen,

wie gesagt hab ich die beiden aus dem Tierheim. Leider konnte man mir dort nicht sagen, wie alt die beiden sind. Wir dachten, dass unser Tierarzt dies evtl. schätzen könne, jedoch konnte er uns nur sagen, dass die Gestorbene älter war als die andere. Das gestorbene Chinchilla soll aber eher älter gewesen sein. Genauer konnte uns der tierarzt das leider nicht sagen.

Da wir keinerlei Ahnung über das alter des verbliebenen Chinchillas haben, können wir auch kein gleichaltriges dazuholen. Wenn wir dies doch tun würden hätten wir in x Jahren die gleiche Misäre wieder von Neuen. Bei dem Gedanken an mehrere neue Chinchillas ist es uns nicht so wohl, da es schon sehr anstrengend ist auf zwei Chinchillas beim tägl. Auslauf Obacht zu geben, da die zwei nicht selten jede Menge Unsinn gemacht haben.
Abgesehen davon haben wir uns mit einem Tierarzt unterhalten, der uns geraten hat, die gewohnte Umgebung beizubehalten und die Kleine im Auge zubehälten in Bezug auf ungewöhnliche Verhaltensweisen oder Nahrungsverweigerung. Jedoch ist bis her nichts dergleichen eingetreten. Außerdem meinte er, dass es z.Zt. evtl. ungünstig ist eine Zusammenführung mit einem neuen Chinchilla durchzuführen, da dies auch außergewöhnlichen Stress verursachen kann.

Der Flur ist bei uns in der Wohnung die geeignetste Stelle für den Käfig, da es dort weder zieht, noch zu kalt/warm, zu hell oder gar zu laut ist. Wir sind den ganzen Tag auf Arbeit, so dass sie auf jeden Fall ihre Ruhe hat. Wenn wir nach Hause kommen, wird sie dann auch langsam aktiv und bekommt dann ihren Auslauf. Am Wochenende ist auch der Flur das Zimmer was tagsüber am seltensten frequentiert ist.

Als Nahrung bekommt/bekamen sie u.a. getrocknete Rosenknospen, gelegentlich eine Rosine oder Nuss, Haferflochen, Heu und natürlich Pellets.

Schade, dass mir hier als Alternative zu einem weiteren Chinchilla nur die Möglichkeit aufgezeigt wird, mein Tier wegzugeben, so als wären wir schlechte Halter. Schade. Wir versuchen nur die beste Lösung für die momentane Situation zu finden und ideal ist es vielleicht nicht ein/zwei neue Chinchillas zu holen und sie zusammenzuführen. Da das bzgl. der Teritorialansprüche auch ein neuen Käfig bedeuten würden, weil sie wahrscheinlich die neue(n) als Eindringlich ansehen könnte. Resultat: Mehr Streß fürs hinterbliebene Chinchilla!

Bis dann. Ela
 
Winnie

Winnie

Registriert seit
28.12.2005
Beiträge
861
Reaktionen
0
Es ist vielleicht nicht gerade die beste Lösung, dein Chinchi wegzugeben, sagt hier auch keiner. Aber zieh doch wenigstens in Betracht ein neues dazuzuholen. Chinchillas werden sehr alt, willst du sie immer alleine bleiben lassen? Wenn du 2 Chinchis hattest, mußt doch doch wissen, wie sehr die miteinander kuscheln. Überleg es dir bitte nochmal, du mußt ja kein Junges dazuholen.
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Hast hat hier auch keiner gesagt, das es eine tolle Lösung wäre, weder für dich noch für das Tier (im ersten Moment jedenfalls). Aber auf langer Sicht (und die Tiere können eben sehr alt werden), wird es eben einfach das Beste für das Tier sein, das ihr ihm ein neues Zuhause sucht, wenn ihr kein Tier mehr holen möchtet.
Keiner hat gesagt das ihr schlechte Halter seit, aber ihr könnt dem Tier einfach keinen Artgenossen ersetzen, so sehr ihr euch auch um es kümmert.
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Schade, dass mir hier als Alternative zu einem weiteren Chinchilla nur die Möglichkeit aufgezeigt wird, mein Tier wegzugeben, so als wären wir schlechte Halter. Schade. Wir versuchen nur die beste Lösung für die momentane Situation zu finden und ideal ist es vielleicht nicht ein/zwei neue Chinchillas zu holen und sie zusammenzuführen. Da das bzgl. der Teritorialansprüche auch ein neuen Käfig bedeuten würden, weil sie wahrscheinlich die neue(n) als Eindringlich ansehen könnte. Resultat: Mehr Streß fürs hinterbliebene Chinchilla!

Bis dann. Ela
Hallo,

Die Beste und Ideale Lösung ist nun mal ein oder zwei neue Chins dazu zuholen, denn wenn ihr euer Chin nun alleine Halten wollt, nur weil es euch zustressig ist nue zuvergesellschaften, dann solltet ihr in betracht ziehen das Tier wegzugeben, denn euer Chin braucht einen neuen Partner. Sie allein zuhalten wäre Quälerei. Das musst du doch Verstehen.
Und die Vergesellschaftung wäre vielleicht Stressig, aber dafür wäre sie nicht mehr allein. Und das bisschen Vergesellschaftungs Stress. So sensiebel sind die Tierchen dann auch wieder nicht.

LG
Steffy
 
C

ChiliCarni

Guest
Es ist vielleicht nicht gerade die beste Lösung, dein Chinchi wegzugeben, sagt hier auch keiner.
Leider sagen das hier so einige.

Aber zieh doch wenigstens in Betracht ein neues dazuzuholen.
In Betracht ziehen wir das, wir haben nur Zweifel daran, das jetzt sofort nach dem Tod des einen Chinchillas zu tun. Weil es unseres Erachtens viel Stress für das Tier bedeutet. Und jeder der Chinchillas kennt, weiß dass sie darauf deutlich reagieren.


@ Steffy:

Die Beste und Ideale Lösung ist nun mal ein oder zwei neue Chins dazu zuholen, denn wenn ihr euer Chin nun alleine Halten wollt, nur weil es euch zustressig ist nue zuvergesellschaften, dann solltet ihr in betracht ziehen das Tier wegzugeben, denn euer Chin braucht einen neuen Partner.
Wenn Du den Beitrag von mir richtig gelesen hättest, dann solltest du wissen, dass es uns darum geht möglichst viel Stress für das Tier nach dem Tod des einen Chinchillas zu vermeiden. Und es ist uns keineswegs zu stressig. Aber egal, wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;)

Und die Vergesellschaftung wäre vielleicht Stressig, aber dafür wäre sie nicht mehr allein. Und das bisschen Vergesellschaftungs Stress. So sensiebel sind die Tierchen dann auch wieder nicht.
Die Frage die sich mir stellt ist, um welchen Preis ich diese "Vergessellschaftung" durchführen sollte. Um Jeden? Ohne Rücksicht auf das Chinchilla? Aber das scheint dir ja egal zu sein, dann hat man ein gutes Gewissen. Und die Gewöhnung an neue Chinchillas sowie an einen neuen Käfig ist da nicht gerade ohne, das man es mit "bisschen Vergessellschaftungs Stess" abtun kann und sollte.

Danke für Eure Beiträge
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
15.248
Reaktionen
0
Hm, wenn es deinem Chin soweit gut geht, warum nicht gleich auf die Suche nach einem Partner machen?
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Die Frage die sich mir stellt ist, um welchen Preis ich diese "Vergessellschaftung" durchführen sollte. Um Jeden? Ohne Rücksicht auf das Chinchilla?
Hallo, wenn sich das Chin normal Verhält, und es ihm Psychisch so wie Physisch gut geht, dann kannst du deinem Chin auch eine Vergesellschaftung antun. Den Stress der dabei entsteht, den hat es auch, wenn du erst in Wochen oder Monaten Vergesellschaftest.
Wenn dein Chin einen neuen Partner partou ablehnen würde, dann könnte ich verstehen, das man noch wartet, aber du möchtstt es ja nicht versuchen.
Es brauch ja auch keinen neuen Käfig, er muss ja nur neu Gestaltet werden. Und das ist auch nicht unbedingt negativer Stress, ein neuer Käfig kann auch spaß bringen.
Und auch bei Streß muss man unterscheiden es gibt negativen Stress und positiven Stress.
Ich mein es ja nicht böse. Ich möchte nur das beste für das Chin, wie du auch, das glaube ich ja auch.
LG
Steffy
 
L

Lucy

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
578
Reaktionen
0
huhu!

als erstes: lass bitte die nüsse und rosinen weg! die gehören nicht in einen chinchillamagen! die sind viel zu fett und zuckerhaltig! das schadet deinen tieren sehr!
zweitens: ich kenne ein paar halter aus berlin, die dir gerne auch persönlich weiter helfen würden!
driitens: schau doch mal bitte bei www.chin-forum.de! da ist ein gutes forum, in welchem du alle infos bekommst, die du brauchst! und ich bin der meinung, dass du sie brauchst!
es hat niemand gesagt, du wärst ne schlechte halterin! wir wollen nur dir und deinem tier helfen! außerdem: was ist das für ein tierarzt, der sagt: lieber das tier alleine vegetieren lassen, als ein neues dazuholen wegen dem stress! das ist quatsch! dein tier wird vereinsamen und kann zu fellbeisser werden und/oder andere psychische störungen bekommen! DAS ist viel schädlicher und stressiger, als wenn du ein oder zwei neue dazuholst!
ich schick dir pn mal die email addy von einer chinchilla-notstation in berlin! die andi dort wird dir sicher viel weiter helfen können und das auch persönlich! bitte nimm im namen von deinem tier diese ratschläge an!
hier ist die HP von andi aus berlin:www.paeppelchins.de
nimm doch mal mit ihr kontakt auf!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.508
Reaktionen
8
huhu.
also meiner meinung nach hättest du direkt nach dem tod des chins ein neues dazu setzen müssen.so kann es die trauer besser verarbeiten.und ein doc der sagt man soll keins dazu setzen...???komisch.als meine mindi mit 14 gestorben is hat unser doc gesagt setz den kleinen sofort zu den anderen*lucky lebte alleine mit mindi*das haben wir auch getan.
und er ist richtig glücklich.als mindi 4tage nicht bei ihm sein konnte und er allein war fing er an sich die pfoten kaputt zu beissen und wurde richtig agressiv.
das risultat davon ist das er keine finger mehr hat an den pfötchen als mindi wieder da war war er der alte.
ein chin braucht dringendst seinen partner vorallem wenn er lange einen hatte.
ich denke in einer chin notstation kann man euch sonst auch die tiere vergesellschaften.denn die haben ahnung davon.
zudem müsst ihr bedenken wenn man sich ein tier holt bzw zwei muss man immer damit rechnen das eins der beiden stirbt und das man dann wieder ein gesellen dazu holen sollte.denn wer ist schon gerne alleine??? :)
so nun kopf hoch das kriegt ihr sicher hin.und ich finde ob 1 oder 2 oder 3 viel mehr arebit ist es nicht und es tut gut zu sehen das esd en kleinen gut geht.
 
C

chinchilla

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo bin neu hir habe da mal ne frage

beim rum toben ist mir ein ca. dreijäriger chinchilla verstorben nun sitzt einer alleine da. muß ich beim zusammen setzen was bestimmtes beachten
z.b. neuen käfig und zubehör

danke in voraus
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Haltung von Chinchilla nach Tod des Zweiten

Haltung von Chinchilla nach Tod des Zweiten - Ähnliche Themen

  • 2 Chinchilla Weibchen abzugeben

    2 Chinchilla Weibchen abzugeben: Leider muss ich mich schweren Herzens, aufgrund einer Allergie, von meinen 2 Chinchillas trennen. Die beiden sind Menschen und andere Haustiere...
  • Was mögen Chinchillas am liebsten?

    Was mögen Chinchillas am liebsten?: Hallo ihr lieben :) in der nächsten Zeit habe ich vor, mir Chinchillas zuzulegen. Ich hatte noch nie welche, aus dem Kaninchenalter bin ich raus...
  • Was muss man wichtiges bei der Haltung von Chinchillas beachten?!

    Was muss man wichtiges bei der Haltung von Chinchillas beachten?!: Hallihallo, ich möchte mir ein Chinchilla (bzw. mehrere = da sie ja Gruppentiere sind und Einzelhaltung deshalb Tierquälerei wär) anschaffen. Da...
  • Chinchilla? Anschaffung, Haltung, Umgang

    Chinchilla? Anschaffung, Haltung, Umgang: Hallo miteinander! Gestern Nacht bin ich irgendwie darauf gekommen, das Internet nach Chinchillas zu durchforsten. Dabei ist mir aufgefallen, wie...
  • Fragen zur Chinchilla-Haltung

    Fragen zur Chinchilla-Haltung: Huhuuu, ich bin da bei mir Gedanken über eine Chinchilla-Anschaffung Gedanken zu machen. Ich habe mich schon ordentlich informiert habe da aber...
  • Fragen zur Chinchilla-Haltung - Ähnliche Themen

  • 2 Chinchilla Weibchen abzugeben

    2 Chinchilla Weibchen abzugeben: Leider muss ich mich schweren Herzens, aufgrund einer Allergie, von meinen 2 Chinchillas trennen. Die beiden sind Menschen und andere Haustiere...
  • Was mögen Chinchillas am liebsten?

    Was mögen Chinchillas am liebsten?: Hallo ihr lieben :) in der nächsten Zeit habe ich vor, mir Chinchillas zuzulegen. Ich hatte noch nie welche, aus dem Kaninchenalter bin ich raus...
  • Was muss man wichtiges bei der Haltung von Chinchillas beachten?!

    Was muss man wichtiges bei der Haltung von Chinchillas beachten?!: Hallihallo, ich möchte mir ein Chinchilla (bzw. mehrere = da sie ja Gruppentiere sind und Einzelhaltung deshalb Tierquälerei wär) anschaffen. Da...
  • Chinchilla? Anschaffung, Haltung, Umgang

    Chinchilla? Anschaffung, Haltung, Umgang: Hallo miteinander! Gestern Nacht bin ich irgendwie darauf gekommen, das Internet nach Chinchillas zu durchforsten. Dabei ist mir aufgefallen, wie...
  • Fragen zur Chinchilla-Haltung

    Fragen zur Chinchilla-Haltung: Huhuuu, ich bin da bei mir Gedanken über eine Chinchilla-Anschaffung Gedanken zu machen. Ich habe mich schon ordentlich informiert habe da aber...