Schwarz / rote Käfer. HILFE !!!

Diskutiere Schwarz / rote Käfer. HILFE !!! im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Ahhhh! Als ich letztens den Käfig von unserer Dsungaren dame saubergemacht habe habe ich ganz fasziniert das zerknuddelte Klopapier in ihrem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
Ahhhh!
Als ich letztens den Käfig von unserer Dsungaren dame saubergemacht habe habe ich ganz fasziniert das zerknuddelte Klopapier in ihrem schlafeck angesehen und dabei festgestellt, dass da bestimmt 100 te winzige schwarz oder rote manche waren aber auch gelbliche Käferchen drin waren sowie ein paar
an ihrem Ohr die sich da anscheinend mit Blut vollgesaugt haben!!!
(Größe: in etwa so groß wie wenn man mit einem dünnen Stabilo einen Punkt macht)

Ah ich bekomm ne Krise. Hab dann gleich den ganzen Käfig leergeräumt udn mit Desinfektionsspray bearbeitet.
MAusi ist derweil in einem Karton untergebracht.

Nach 3 Tagen Käfig auslüften hab ich ihn noch mal mit Wasser saubergemacht um ihn dann wieder für Mausi bewohnbar zu machen.
Hab da aber schon wieder 2 von denen gesehen und noch mal alles eingesprüht.

Heut schau ich nach Mausi und entdecke doch glatt so nen Blutsauger an ihrem OHR!!!


Ahhh.
Wie bekomme ich das Zeug wieder los. Hoffe, dass siesich nich in meiner ganzen Wohnung verteilen?!
Und Vor allem was sind das für Viecher und woher kommen sie??


Danke euch fürs lesen und hoffe auf gute Antworten

Beeilt euch mich juckts schon überall
 
17.04.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo A.J.S.!

Das hört sich nach einem starken Milbenbefall an.
Du solltest mit deinem Hamster zum Tierarzt, er sollte die Milben erkennen können und gibt dir entweder ein Spot-on mit, oder er spritzt deinem Hamster ein Mittel gegen Parasiten. Das muss dann im Wochenabstand wiederholt werden, um auch die nach der letzten Behandlung geschlüpften Milben abzutöten.
Du solltest kein Mittel aus der Zoohandlung kaufen, da diese nicht gegen alle Milbenarten wirken.

Zusätzlich hilft es, den Käfig nochmals gründlich zu reinigen und Heunester, Seile und Holzgegenstände zu entfernen oder zumindest einzufrieren. Wichtiger als die Käfigreinigung ist allerdings die Behandlung des Hamsters um die Milben loszuwerden.
 
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
Weiß nich ob du dich noch erinnern kannst.
Aber vor ca einem Monat war ich mit meinem Hamster beim TA wegen Milbenbefall.
Der hat sie 3 mal mit einer Tinktur behandelt wobei das Fell mittlerweile schon wieder halbwegs nachgewachsen ist aber zur zeit, weiß nich sieht es meiner meinung noch nich optimal aus.

naja danach hab ich den Käfig saubergemacht hatte damals aber ncih auf Viecher geachtet weil cih dachte, dass man sie nich sehen kann und jetz sin die Viecher da.

Muss sie jetzt also nochmal neu behandelt werden?
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Ich würde schon sagen, dass sie nochmal behandelt werden sollte. Etwas anderes wird kaum helfen.
Es kann ja auch eine andere Milbenart sein, als das letzte Mal. Milben kommen schließlich überall vor und sind dementsprechend schnell eingeschleppt.
 
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
War heute beim Tierarzt und der hat festgestellt, dass es keine Milben sind!
Die würde man nämlich nicht sehen.
Es sind Haarlinge. Eingefangen hab ich sie mir durchs Streu oder durchs Stroh.
Heißt ich sollte die Sorte wechseln.

Wie bekomme ich aber die Viecher, die schon da sind wieder weg?
HAbt ihr eine Idee?
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Vor allem. Muss ich jetzt das Haus und die Wurzel und den Rest wegwerfen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Hallo,

da hilft wohl nur konsequentes reinigen und behandlung des Tieres mit dem vom TA verabreichten mitteln.

Für die Gegenstände und auch die Käfig behandlung habe ich was im i-net gefunden was du tun kannst.


Reinigung

Bei einem Parasitenbefalll muss, um einen erneuten Befall zu verhindern, das Gehege gründlich gereinigt werden. Es sollte sicher gestellt werden, dass alle Parasiten dabei abgetötet werden. Waschen Sie das Gehege mit heißem Essigwasser aus, danach gründlich ausspülen und sprühen Sie es auch mit einem Umgebungsspray gegen Parasiten wie Bactazol, Frontline oder Ardap aus, lassen Sie das Gehege danach gut austrocknen und auslüften und reinigen Sie danach noch einmal! Alle Einrichtungsgegenstände im Gehege sollten ebenfalls gereinigt werden. Waschen Sie alle abwaschbaren Teile ebenfalls gut mit Essigwasser aus. Holzteile und Kork sollten Sie für 40 Minuten bei knapp 100 Grad im Ofen ausbacken. Heunester und andere nicht abwaschbaren Teile sollten für 48 Stunden tiefgefroren werden. Keramikteile können in der Mikrowelle 2 Minuten auf der höchsten Stufe von Milben befreit werden. Um einem erneuten Befall vorzubeugen können oder sollten Sie das Futter der Tiere sowie die Einstreu und auch Heu vor der Verwendung für 2 Tage einfrieren.

Quelle: www.diebrain.de
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo!
Bei Haarlingen solltest du genauso wie bei Milbenbefall vorgehen. Eine Reinigungsanleitung hat Snoopy683 ja schon herausgesucht. Wegwerfen ist das sicherste, aber eigentlich nicht nötig, wenn die Sachen eingefroren oder ausgebacken werden.

Ich glaube deinem Tierarzt jetzt mal, er wird die Tiere wahrscheinlich schon oft gesehen haben, aber Haarlinge sind eigentlich weiß (selten schwarz), weil sie kein Blut saugen wie andere Läuse. Das kommt mir etwas seltsam vor, weil du ja geschrieben hattest, dass es aussieht, als wären sie mit Blut vollgesaugt. Und es gibt einige Milbenarten, die man sehr gut sehen kann (die auch schwarz oder rot sind...) und die sich hauptsächlich in der Umgebung des Hamsters aufhalten. Was hat der Tierarzt dir denn zur Behandlung mitgegeben?
 
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
Hab jetzt auch noch mal ein bisschen in Internet geschaut.
Und meiner Meinung nach sehen die Viecher eher aus wie Milben. (Und das Tier hat meiner Meinung nach ganz klar Blut aus ihrem Ohr gesaugt ähnelt ein ganz klein wenig einer zecke vom aussehen her)

Sie hat ihr eine durchsichtige Tinktur mit wasser vermischt auf die kahle stelle getan.

Da meine kleine vor einigen wochen schn mal milben hatte weiß ich das es die gleich tinktur war (hat sie auch gesagt)

Sie meinte man würde mit dieser ale arten von milben und parasiten behandln eine andere möglichkeit würde es nicht geben.
Ich muss jetzt drei Wochenenden zum Ta damit sie die Tinktur bekommt denn sie muss genau auf ihr Körpergewicht abgestimmt werden da die Tinktur nicht ganz ungefährlich sein soll.

Leider weiß ich den Namen nicht.
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Soweit ich das im Internet gelesen habe kann man Milben doch mit blossem Auge gar nicht erkennen. Es gibt auch noch Haarlingarten die rot sind und schwarz.
 
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
Ich hoff nur, dass die sich nicht in meiner ganzen Wohnung verbreiten.
Mich juckts schon wenn ich nur dran denk. BÄH, schüttel
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hm schade, dass du nicht weißt, was es für ein Medikament ist. Naja, es gibt sonst noch Spritzen gegen Parasiten, die sicher wirken, daber genauso gefährlich sind bei falscher Dosierung.
Ich denke, dass deine Tierärztin irgendein Mittel, was allgemein gegen Parasiten wirkt (evtl Ivomec Spot on), genommen hat. Das sollte eigntlich auch gut gegen Milben und Haarlinge helfen. Wobei Haarlinge oft mit anderen Mitteln bekämpft werden als Milben:?

Natürlich kann man einige Milbenarten erkennen. Haarmilben sieht man als schwarze Punkte, die tropische Rattenmilbe und die rote Vogelmilbe sind auch sichtbar, nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.

In der Wohnung werden sie sich wahrscheinlich nicht verbreiten. Milben brauchen ihren Wirt um zu überleben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schwarz / rote Käfer. HILFE !!!

Schwarz / rote Käfer. HILFE !!! - Ähnliche Themen

  • Hamsterbabys haben so kleine schwarze (Punkte-) Parasiten was soll ich tun ?

    Hamsterbabys haben so kleine schwarze (Punkte-) Parasiten was soll ich tun ?: Hallo liebe Tierfreunde, ich habe vor kurzem kleine babyhamster bekommen, die müssten jetzt um die 7tage alt sein. Letztens habe ich gesehen das...
  • Hilfe! Schwarze Pfote

    Hilfe! Schwarze Pfote: Hallo, ich brauche dringende Hilfe mein Goldhamster hat eine schwarze Pfote als ich heute von der von der Schule nachhause kam war mein Hamster...
  • Hallo... (Schwarze Flecken)

    Hallo... (Schwarze Flecken): Ich habe einen Teddyhamster namens Daisy, der ein halbes Jahr alt ist. Sie hat 2 schwarze Flecken am Rücken....was könnte das sein? Stimmt das...
  • Was schwarzes an/in den Krallen?!

    Was schwarzes an/in den Krallen?!: Hey, habe gestern bei meinem Hamster gesehen, dass da irgendwas schwarzes an einer Kralle ist. Erst dachte ich da hängt vielleicht ein Korn ausm...
  • Hilfe mein Hamster hat schwarze Tiere auf dem Körper

    Hilfe mein Hamster hat schwarze Tiere auf dem Körper: Hallo an alle Leser mein Hamster hat miteinmal schwarze ganz kleine Tiere bekommen und wenn man ihn auf der Hand hat laufen die Tiere auf mich...
  • Hilfe mein Hamster hat schwarze Tiere auf dem Körper - Ähnliche Themen

  • Hamsterbabys haben so kleine schwarze (Punkte-) Parasiten was soll ich tun ?

    Hamsterbabys haben so kleine schwarze (Punkte-) Parasiten was soll ich tun ?: Hallo liebe Tierfreunde, ich habe vor kurzem kleine babyhamster bekommen, die müssten jetzt um die 7tage alt sein. Letztens habe ich gesehen das...
  • Hilfe! Schwarze Pfote

    Hilfe! Schwarze Pfote: Hallo, ich brauche dringende Hilfe mein Goldhamster hat eine schwarze Pfote als ich heute von der von der Schule nachhause kam war mein Hamster...
  • Hallo... (Schwarze Flecken)

    Hallo... (Schwarze Flecken): Ich habe einen Teddyhamster namens Daisy, der ein halbes Jahr alt ist. Sie hat 2 schwarze Flecken am Rücken....was könnte das sein? Stimmt das...
  • Was schwarzes an/in den Krallen?!

    Was schwarzes an/in den Krallen?!: Hey, habe gestern bei meinem Hamster gesehen, dass da irgendwas schwarzes an einer Kralle ist. Erst dachte ich da hängt vielleicht ein Korn ausm...
  • Hilfe mein Hamster hat schwarze Tiere auf dem Körper

    Hilfe mein Hamster hat schwarze Tiere auf dem Körper: Hallo an alle Leser mein Hamster hat miteinmal schwarze ganz kleine Tiere bekommen und wenn man ihn auf der Hand hat laufen die Tiere auf mich...