2 Füchse gefunden

Diskutiere 2 Füchse gefunden im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; firstHallo, mein Mann und mein Bruder haben gestern 2 Fuchswelpen gefunden 3-4Wochen alt. Da der eine im Schlamm fest steckte und fast am...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ellina

Ellina

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo,
mein Mann und mein Bruder haben gestern 2 Fuchswelpen gefunden 3-4Wochen alt.
Da der eine im Schlamm fest steckte und fast am ertrinken war und auch rundum kein Wald war und der andere in der prallen Sonne lag und sich kaum noch rührte haben mein Mann und mein Bruder sie mitgenommen.
Ich war den ganzen Tag weg und gestern Abend habe ich die beiden dann zu mir rüber geholt da meine Helden auf die Goldreiche Idee gekommen sind die beiden mit Schinken und Kuhmilch zu füttern^^.
Ich habe gestern Abend noch eine Hundewelpen Milch geholt und sie essen recht gut sind mittlerweile sehr aufgeweckt und streunen in der Wohnung umher. Einer hatte beim letzten Haufen zwar leichten Durchfall aber nach dem was er gestern gegessen hat wundert mich das nicht aber der Rest war schon wieder fest.
Ich habe versucht mich im Internet zu informieren da mein Mann und mein Bruder nicht wussten was es für Tiere sind und die Hoffung hatten das es Hundewelpen wäre. Aber ich denke das dies ausgeschlossen ist da die beiden eine weiße schwanzspitze haben die Pfoten sind viel dunkler und sie haben bräunliches Fell und die Augen ziehen sich zu einem Schlitz zusammen was soweit ich weiß bei keinem Hund so ist.
Auf jeden fall habe ich schon bei Wildparks, Zoo´s, Tierärzten und Förstern angerufen. Aber keiner kann mir so recht weiter helfen wo hin mit den kleinen, ein paar wollten sie gleich einschläfern.
Naja ich stelle im Moment fest das Füchse sich keiner großen Beliebtheit erfreuen.
Mein Tierarzt hat erst heute ab 17.30 Uhr auf und da gehe ich mit ihnen hin um zu klären ob sie gesund sind.
Wir haben ein Haus mit Garten einen Hund und 4 Katzen, bevor wir sie einschläfern lassen ziehen wir sie lieber selber groß. Ich hatte halt die Hoffung auf einen Wildtierpark wo wir sie auch besuchen können aber die scheinen kein wirkliches Interesse zu haben :/
Nunja aber bis auf was bis jetzt bei Aninmal Planet Wildes Wohnzimmer und was es halt noch alles gibt gekommen ist weiß ich nicht so viel über Füchse vor allem wie sie mit Katzen klar kommen ist natürlich sehr wichtig. Wegen dem Hund mach ich mir weniger gedankten da der Fuchs doch vom Hund abstammt und ich schon berichte gelesen habe wo sie die Füchse sehr gut mit den Hunden verstanden haben ich denke wenn die beiden da rein wachsen würde es gehen. Aber naja ich hatte die Hoffung vielleicht jemanden mit Erfahrung zu finden der mit Tipps geben kann wie man was am besten macht…..
Danke schon mal im voraus
 
18.04.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: 2 Füchse gefunden . Dort wird jeder fündig!
Rico1

Rico1

Registriert seit
06.06.2005
Beiträge
3.726
Reaktionen
0
Hallo,
Sowas liest man auch nicht alle Tage. :mrgreen:
Es gab mal eine Seite, wo glaube ich auch jemand einen Fuchs oder Füchse aufgezogen hat, leider weiß ich die nicht mehr :(
Habe nun aber mal gegooglet, vllt hilft dir das weiter ;) *Link zu anderem Forum entfernt*
Lg
Laura
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Bonny48

Bonny48

Registriert seit
21.08.2006
Beiträge
788
Reaktionen
0
Finde es schade das Füchse so unbeliebt sind,ich mag Füchse.
Guck mal bei www.wir-fuechse.de Vielleicht kannst den Leuten auch eine mail schicken,die haben vielleicht ein paar Tipps für dich.Die haben glaube ich selbst Füchse aufgezogen.Wünsche dir mit den beiden viel Spaß.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Frettchenangie

Frettchenangie

Registriert seit
02.04.2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
Hi,

schön, daß du dich um die Beiden kümmerst!!!
Auch mit der Hundeaufzuchtsmilch bist du auf der richtigen Seite!
Tierarzt ist auch nie verkehrt, da der sie auch gleich gegen Parasiten behandeln kann!

Was willst du denn mit ihnen machen, wenn du sie großgezogen hast?
Behalten kannst du sie nicht, da sie 1. nicht zahm bleiben und sie 2. in die freie Natur gehören.
Am besten wäre, wenn du dir kompetente Hilfe suchst, die dir sagen, wie und wo du sie dann wieder auswildern kannst.

L.G.
Angie
 
pupimupi2000

pupimupi2000

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
514
Reaktionen
0
Hi. Vielleicht kannst du ja mal beim Fernseteam vom Wilden Wohnzimmer anrufen und nach der Frau fragen, die einen Fuchs aufgezogen hat. Die ist öfters im Fernsehen udn stellt auch den Fuchs in der Schule aus, um den Kindern die Natur nahe zu bringen.
LG Anna
 
Rico1

Rico1

Registriert seit
06.06.2005
Beiträge
3.726
Reaktionen
0
Vielleicht kannst du ja mal beim Fernseteam vom Wilden Wohnzimmer anrufen und nach der Frau fragen, die einen Fuchs aufgezogen hat. Die ist öfters im Fernsehen udn stellt auch den Fuchs in der Schule aus, um den Kindern die Natur nahe zu bringen.
Genau die meinte ich, hatte die nicht auch eine Internet Seite, wo sie über ihren Fuchs berichtete? Die ist mit dem doch auch Gassi gegangen, und wie du sagtest, auch in die Schule.
 
Ellina

Ellina

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten ich werde mal mit der Frau sprechen die den Fritzi großgezogen hat. Was ich am besten mache, das geht ja immer unterschiedlich aus manche kann man auswildern andere nicht.
In Schitti´s Fall war es z.B. nicht möglich.
 
E

ELTON

Guest
Hallo Ellina,
Was hat dein TA gesagt?
Für den ist das bestimmt auch nicht alltäglich .
 
ShadowOfDeath

ShadowOfDeath

Registriert seit
27.01.2007
Beiträge
927
Reaktionen
0
Das ist echt eine super Sache, das du den kleinen Würstchen hilfst!

Naja, die meisten vollen fast alle die Wildtiere einschläfern, das machen sie ja auch in allen Zoo´s, wenn ungebetener Nachwuchs kommt !!!

Du musst uns auf jeden Fall sagen, wie es mit den Kleinen weitergeht!
Vielleicht auch ein paar Info´s, wenn du die Frau aus dem TV angerufen hast!

Ich drück dir die Daumen, das alles klappt!^^
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten ich werde mal mit der Frau sprechen die den Fritzi großgezogen hat. Was ich am besten mache, das geht ja immer unterschiedlich aus manche kann man auswildern andere nicht.
In Schitti´s Fall war es z.B. nicht möglich.

Hallo,

ob man ein Wildtier nach der Handaufzucht wieder auswildern kann hängt neben der Gesundheit des Tieres auch von der Art der Aufzucht ab.
Grundsätzlich gehört kein Wildtier in Gefangenschaft daher muss man bei der Handaufzucht drauf achten das man den menschlichen Kontakt so gering wie möglich hält um eine Fehlkonditionierung zu vermeiden.
Auch wenn sie noch so süß sind und man sie sooo gerne streichelt und knuddelt, das schadet dem Tier nur.
Daher bitte mit Profis sprechen (Wildttierstationen etc) denen es am herzen liegt die Tiere durchzubringen und auf die Wildnis vorzubereiten.
Es ist toll das Du den Füchsen hilft aber bitte immer im Auge behalten das es sich um Wildtiere handelt. Du hast das große Glück Ihnen helfen zu dürfen aber danach sollten sie ihren Anspruch auf ein freies Leben geniesen dürfen.
Ich schreibe das hier da ich weiß das man aus Unwissenheit oft Fehler in der Aufzucht macht und die Wildtiere Freiheitsunfähig macht....

Grüße
Elstertier
 
Ellina

Ellina

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
Also ich war gestern beim TA und er meinte sie sind gesund und hat sie erstmal entwurmt und heute und morgen bekommen sie von mir noch mal ein entwurmungsmittel.
Er fand sie schon sehr süß und meinte nur er hat wenig Erfahrung mit Füchsen und hat uns vor den kosten gewarnt, also Impfungen usw….
Das einzige was mich etwas beunruhigt ist das beide Durchfall haben. Ich habe ihnen jetzt Wasser vom Fluss geholt um ihre Milch zuzubereiten da sie ja draußen auch keines aus der Leitung bekommen, mal sehen ob es hilft wenn nicht muss der TA noch mal ran.
Es ist mir schon bewusst das die beiden Wildtiere sind und wie gesagt ich hätte sie gleich an einen Wildpark gegeben aber keiner wollte sie ich hab alle rundherum angerufen und auch alle Förster die ich im Internet gefunden habe.
Für die scheinen Füchse nichts zu sein das man retten sollte im Gegenteil.
Von daher sind sie denke ich froh das sich um sie gekümmert wird.
Man kann nie sagen ob sie sich noch auswildern lassen ich habe mir schon verschiedene Geschichten durchgelesen von Füchsen in bei Menschen groß geworden sind.
Es kommt ganz auf das Tier an es kann mir auch passieren das einer die Freiheit will der andere nicht.
Ich werde ihnen die Möglichkeit einräumen sämtliche Wege zu gehen entscheiden müssen sie selbst.
Was man dabei auch noch bedenken muss ist das das Durchschnittliche alter das Füchse in der Freien Wildbahn erreichen 1 ½ Jahre sind….
Sie werden so oder so nicht genauso sein wie ihre Artgenossen da wir 4 Katzen und 1Hund haben und das normalerweise nicht gerade ihre Spielgefährten sind…
In Schitti´s Fall wollte der Fuchs gar nicht weg von seiner Familie und den 4Hunden, von daher wie gesagt ich werde sie entscheiden lassen was sie möchten.
Was man auch noch bedenken muss, ich habe keinen erwachsenen verletzten Fuchs gefunden der nach der Genesung gleich wieder frei muss, da ist es klar das man ihn am besten gar nicht anfasst wenn es nicht sein muss.
Aber es sind Baby´s die gerade mal 3 Wochen alt sind und Baby´s brauchen liebe und sie kacken sich an oder klettern irgendwo rein wo man sie rausholen muss. Man kommt nicht drum rum sie anzufassen…..
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
3.548
Reaktionen
0
Da sagt ja auch keiner was gegen, man sollte den Kontakt nur so gering wie möglich halten!
 
Ellina

Ellina

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
Wir haben vorgestern noch einen Anruf bekommen das ein Wimmern aus diesem (Schacht/Rohr)
Nun sind es 3 Füchse...
Ich denke da in das größte Rohr viele kleine Rohre münden das die kleinen irgendwo reingefallen und bis zum ende Durchgelaufen sind weil sie nicht mehr zurück konnten.
Wir haben dann die Gegend abgesucht ob irgendwo ein Fuchsbau ist oder man noch mehr Gewimmer hört, aber da war nichts.
Es ist halt ein ungünstiger Platz für die kleinen gewesen da über dem ganzen eine Bahnschiene verläuft und gleich daneben noch die Hauptstraße ist.
Der kleine hat bis jetzt nicht wirklich was gegessen, wir haben ihm gleich ein Mittel gegeben gegen Würmer.
Heute morgen habe ich dann auch schon einen ca. 10 cm langen Spulwurm gefunden.
Ich gehe heute mit dem neuen zum TA, aber ich denke das er fressen wird sobald die Würmer weg sind. Heute Nacht war er auf jeden Fall schon sehr aktiv im Dauergeschrei^^ was mir Hoffnung macht das es ihm schon besser geht .
Ich habe auch gestern mit der Frau Telefoniert die unter anderem Fritzi groß gezogen hat, sie hat mich über alles informiert was man wissen muss um die kleinen groß zu ziehen.
Und man kann sie anfassen und spielen und kuscheln mit ihnen wir man mag, da sie von selber entscheiden ob sie gehen oder nicht das hängt damit nicht zusammen.
Man muss nur viel mit ihnen raus gehen sie lernen alles von selber was sie brauchen....
 
ShadowOfDeath

ShadowOfDeath

Registriert seit
27.01.2007
Beiträge
927
Reaktionen
0
Ich find´s absolut gut, was du machst!:clap:
Nun müssen die Kleinen nicht sterben und es geht ihnen gut!
 
Knichi

Knichi

Registriert seit
28.01.2008
Beiträge
242
Reaktionen
0
Toll, das du diese Tiere aufgenommen hast, ich habe bisjetzt "nur" Vögle aufgezogen, und es sind alle wieder frei gekommen, hoffe es geht ihnen immernoch gut
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Ich kann dir noch eine Buchempfehlung geben: das Buch heißt Tierfindlinge und ich bin der Medinung, dass es eigentlich jeder im Bücherregal stahen haben sollte.
Da ist excellent beschrieben, wie man alle möglichen Tiere in welchen Fall versorgt (von Jungvögeln die aus dem Nest gefallen sind bis hin zu Fuchsjungen und Eichhörnchen...).
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Hier mal bei Amazon der genaue Titel und Autor... http://www.amazon.de/Tierfindlinge-Aufzucht-Pflege-Auswilderung-J%C3%BCrgen/dp/3800141795/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1209140076&sr=8-3
 
Zuletzt bearbeitet:
Whitesky

Whitesky

Registriert seit
13.03.2006
Beiträge
125
Reaktionen
0
Huhu,
prima, dass du dich informiert und die Kurzen aufgenommen hast ;)

Für Fälle dieser Art kann man sich am besten an Wildtierstationen wenden, die nehmen die Tiere meist auf und ziehen sie groß um sie dann wieder auszuwildern. Es gibt viele Wildtierstationen in Deutschland, ich "arbeite" seit über 3 Jahren bei der http://www.wildtierhilfe.de Dort werden zur Zeit auch einige Jungtiere, neben Füchsen, aufgezogen.

Grüße,
Whitesky
 
Frettchenangie

Frettchenangie

Registriert seit
02.04.2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
Moin,

ich finds auch gut, daß du dich den Kleinen angenommen hast!!!
Denn ohne deine Hilfe wären sie jämmerlichst gestorben!

Allerdings möchte ich nochmal zu dem Rat von der Fritzi-Dame was sagen:
Es ist nicht gut, wenn du viel mit den Lütten kuschelst usw.
Denn so gewöhnen sie sich an Menschen und verlieren ihre natürliche Scheu (genauso schlimm ist der Kontakt zu Hunden!!!).
Das bedeutet,daß sie (wenn sie ausgewildert werden) keine Angst vor Menschen und Hunden mehr haben und sich somit in große Gefahr bringen!
Denn was passiert wohl mit einem Fuchs, der freundlich und interessiert im Wald auf Menschen zugeht?
Da wird gleich auf Tollwut geschlossen, denn er hat ja kein Schild um den Hals: Ich bin eine Handaufzucht!
Und auch Begegnungen mit Hunden können tödlich für die Füchse enden!

Ich versteh dich ja auch, die sind ja nunmal zum anbeißen süß, aber einen Gefallen tust du ihnen damit leider nicht.
Und es sollte doch an aller erster Stelle das Wohl der Tiere im Vordergrund stehen, oder?
Und Füchse sind nunmal Wildtiere und gehören in die Natur und nicht ins Wohnzimmer!!!!!
Mal ganz davon abgesehen, daß es nur mit spezieller Genehmigung erlaubt ist, Wildtiere zu halten.Und da gibts Auflagen (Gehegegröße, Gehegeeinrichtung, bestimmtes Futter usw...) die dann zu erfüllen sind.

Denk einfach nochmal drüber nach und tu das Beste für die Tiere!

Ich wünsch dir auf jedenfall viel Glück und viel Freude mit der Aufzucht des kleinen Trios!!!
Und mein Post ist bitte in keinster weise als Angriff, oder böse zu sehen,versteh mich nicht falsch!
Ich möchte dir einfach nur helfen das richtige für die Füchslein zu tun!!!

L.G.
Angie
 
Ellina

Ellina

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo Frettchenangie,
Ich habe deinen Beitrag zur Kenntnis genommen und fühle mich auch nicht angegriffen.
Ich habe mir über dieses Thema selbst schon viele gedankten gemacht, da ich will das es den kleinen gut geht in ihrem späteren leben.
Ich habe viel gelesen und viele Menschen sagen viele verschiedene Dinge so ist das ja mit allen Themen.
Darum halte ich mich an Leute die schon viel Erfahrung mit diesem Thema haben und an die Seite http://www.wir-fuechse.de/
Und die meinen zu diesem Thema


Soll ich ihn möglichst von mir fern halten, damit er ausgewildert werden kann?Nein. Wärme und Zuneigung sind für einen Fuchswelpen wichtig. Ein enger Kontakt zum Menschen hat keinen direkten Einfluss auf die spätere Verhaltensweise des Fuchses. Seinen Charakter zeigt er, wenn es soweit ist, also so mit 6-7 Monaten.
In dieser Zeit sollten Sie das Tier möglichst an allem teilhaben lassen. Nehmen sie ihn überall mit hin. Gehen Sie so oft es geht mit ihm spazieren, auch wenn das Füchschen vielleicht lieber zu Hause bliebe. Die Prägephase im Welpenalter ist ganz wichtig für das spätere Verhalten. Was er in dieser Zeit lernt, ist für ihn normal.
Lassen Sie ihn jetzt nur in der Wohnung, wird er später Angst haben nach draußen zu gehen. Und dann gibt es ein Problem, wenn er als Hausfuchs nicht geeignet ist. Einen Fuchs auszuwildern, für den Wald und Wiese völlig neue Elemente darstellen, ist fast unmöglich.
Es ist also das Beste, den jungen Fuchs gleich an alles zu gewöhnen. Bleibt er dann letztlich bei Ihnen, wird er zahm bleiben. Geht er, ist die Umgebung für ihn nicht fremd und er kann sich darauf konzentrieren, ein freies Revier zu suchen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

2 Füchse gefunden

2 Füchse gefunden - Ähnliche Themen

  • Füchse auf der Fahrbahn

    Füchse auf der Fahrbahn: Hallo zusammen, schon seit einigen Wochen rennen regelmäßig an der gleichen Stelle junge Füchse auf der Fahrbahn herum. Die Straße liegt in...
  • Dieses Jahr mehr Füchse, Rehe, Mäuse als sonst?

    Dieses Jahr mehr Füchse, Rehe, Mäuse als sonst?: Hallöchen, meine Mutter fährt 3x pro Woche arbeiten und kommt immer erst so zwischen 23 & 24 Uhr nach Hause (mittags hat sie eine nervende...
  • Füchse vorm Haus?

    Füchse vorm Haus?: Hallo, als ich vorhin mit meinem Fahrrad vom Schwimmbad nach Hause gefahren bin, hab ich direkt vor unserem Hinteringang zu unserem Haus einen...
  • füchse

    füchse: ich bin grad mit der sbahn gefahren und hab da neben der strecke 2 füchse sitzen sehen.:?eigentlich sind die doc nachtaktiv?!? der eine fuchs saß...
  • Frage zu Füchsen

    Frage zu Füchsen: :D Hab mal eine Frage und zwar würde mich interessieren, ob Fuchsmännchen wie Hunde das Bein heben wenn sie pippi machen. Viele Grüße Horni
  • Frage zu Füchsen - Ähnliche Themen

  • Füchse auf der Fahrbahn

    Füchse auf der Fahrbahn: Hallo zusammen, schon seit einigen Wochen rennen regelmäßig an der gleichen Stelle junge Füchse auf der Fahrbahn herum. Die Straße liegt in...
  • Dieses Jahr mehr Füchse, Rehe, Mäuse als sonst?

    Dieses Jahr mehr Füchse, Rehe, Mäuse als sonst?: Hallöchen, meine Mutter fährt 3x pro Woche arbeiten und kommt immer erst so zwischen 23 & 24 Uhr nach Hause (mittags hat sie eine nervende...
  • Füchse vorm Haus?

    Füchse vorm Haus?: Hallo, als ich vorhin mit meinem Fahrrad vom Schwimmbad nach Hause gefahren bin, hab ich direkt vor unserem Hinteringang zu unserem Haus einen...
  • füchse

    füchse: ich bin grad mit der sbahn gefahren und hab da neben der strecke 2 füchse sitzen sehen.:?eigentlich sind die doc nachtaktiv?!? der eine fuchs saß...
  • Frage zu Füchsen

    Frage zu Füchsen: :D Hab mal eine Frage und zwar würde mich interessieren, ob Fuchsmännchen wie Hunde das Bein heben wenn sie pippi machen. Viele Grüße Horni