DNA Analyse bei Nymphensittichen?

Diskutiere DNA Analyse bei Nymphensittichen? im Sittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, Ich war vor zwei Tagen beim Tierheim und wollte nach Nymphensittichen gucken. Als der Mann mich frage, welches geschlecht mein firstBubi...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lari

Lari

Registriert seit
14.03.2008
Beiträge
263
Reaktionen
0
Hallo,

Ich war vor zwei Tagen beim Tierheim und wollte nach Nymphensittichen gucken. Als der Mann mich frage, welches geschlecht mein
Bubi hat, sagte der Nymphensittich-Spezialist zu uns (mir und meinem Vater), dass man das Geschlecht von einem Nymphensittich nur mit einer DNA Analyse festellen kann.

Meine Fragen:

- Stimmt das, oder gibt es noch was anderes, womit/wodurch man es rausfinden kann?
- Wieviel Kostet das?
- Verträgt sich mein Bubi (ziemlich warscheinlich ein Männchen) mit einem Weibchen Besser als mit einem Männchen?
 
19.04.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ann zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Ich kenn mich nicht mir Nymphen aus, aber man kann das Geschlecht per DNA herausfinden. Ich weiß aber nicht wie teuer das ist.
 
E

ELTON

Guest
Das kann ich mir nicht vorstellen.Das geht bestimmt auch anders.Was haben die Leuts gemacht,als es noch keine DNA Untersuchungsmöglichkeit gab ?
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Ich glaube der Vogel damals aufgeschnitten!
Bin mir aber nicht sicher!
 
Lari

Lari

Registriert seit
14.03.2008
Beiträge
263
Reaktionen
0
Also ich dachte eig. man kann denen vom Tierheim glauben, weil sie sich auskennen, habe gerade aber in meinem Nymphensittich buch geguckt und da stehen Merkmale für Weibchen und Männchen...
 
D

Dawn

Guest
Mukkel07 es geht um die Geschlechtsbestimmung, wenn die den Vogel augschnitten haben, hat dieser das garantiert nciht überlebt.
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Das ist aber nicht eindeutig, oder!
Ein DNS Test kann das zu 99% klären!
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Meistens erkennt man Männchen an den äußeren Merkmalen, allerdings ist dieses sehr unsicher. So gibt es z.B. auch Weibchen, die einen sehr ausgeprägten Wangenfleck besitzen und Männchen mit einem sehr blassen Fleck. Oft lässt das Verhalten des Sittichs eher auf das Geschlecht schließen als die Farbe. Eine DNA-Untersuchung ist aber die sicherste Methode.
 
Lari

Lari

Registriert seit
14.03.2008
Beiträge
263
Reaktionen
0
Noch eine Frage: Ich hab beim Tierheim kein weibchen bekommen (weil die alle Partner hatten und die nur zu zweit abgegeben werden) Bei meiner Zoohandlung sitzt ein Nymphensittich seid ca 2-3 Monaten alleine in einem kleinem Käfig. Hab dann mal gefragt was das für ein geschlecht ist, die meinten ein Männchen. Hab aber mal gehört, das die von der Zoohandlung das meist nicht wissen und irgendwas sagen, stimmt das?
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Ja, das kommt öfters vor, aber ob das jetzt bei deiner so ist, weiß man nicht!
Aber ich würde KEIN Tier aus der Zoohandlung holen, warte lieber, bis du in Notstationen odder TH was gefunden hast.
 
Lari

Lari

Registriert seit
14.03.2008
Beiträge
263
Reaktionen
0
Ok. Dann warte ich solange. Ist es schlimm wenn mein Bubi dann so lange alleine ist (2-3 Wochen schätz ich mal)?
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Zoohandlungen können das Geschlecht ja auch nur nach den äußeren Merkmalen bestimmen. Dieses ist häufig recht unsicher, da die Vögel dort meist noch sehr jung sind und sich durchaus noch verfärben können. Bei älteren Vögeln, die schon geschlechtsreif sind, kann man es sicherer bestimmen, da das geschlechtsspezifische Verhalten ja noch dazu kommt, vor allem, wenn mehrere Vögel zusammenleben.

Vögel aus dem Tierheim sind häufig älter, da ist die Bestimmung schon ein wenig sicherer, besonders, wenn sich das Verhalten der Vögel untereinander beobachten lässt.

Ich würde auch solange warten, bis ein Tierheim den passenden Partner hat. 2-3 Wochen geht es auch allein auch wenn es nicht der Idealzustand ist. Aber es ist ja nicht auf Dauer. Wenn ein Tierheim es anbietet, könntest du den eventuellen Partner vlt probeweise mitnehmen, um zu sehen, ob sie sich mit deinem Vogel versteht.
 
Lari

Lari

Registriert seit
14.03.2008
Beiträge
263
Reaktionen
0
Ja, die vom Tierheim haben auch gesagt, wenn sie wieder *freie* Weibchen haben, dann kann ich das zur Probe mitnehmen. Wenn das dann gut geht, wollen die auch zu mir nach hause und mein Vogel-Zimmer angucken ob das für die Vögel gut ist, dürfen die das?
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Lari,

bei wildfarbenen , erwachsenen Nymphen lässt sich das Geschlecht eindeutig feststellen. Hähne haben eine intensiv gelbe Maske und eine einfarbig schwarze Schwanzunterseite. Bei den Hennen ist die Maske viel verwaschener, und Schwanzunterseite ist immer gelb-schwarz gebändert, niemals einfarbig schwarz.

Ist Bubi der Nymphie auf Deinem Avatar ? Da kann man schon aus der Entfernung erkennen, dass es ein Hahn ist. ;)

Schwierig wird es bei verschiedenen Farbmutationen, z.B. Lutinos . Hier kann man oft das Geschlecht wirklich nur anhand einer DNA Analyse eindeutig bestimmen, da Hahn und Henne bei diesen Farbschlägen gleich aussehen.

Oft kann man das Geschlecht auch am Verhalten festmachen, Hähne balzen z.B. und machen "Herzchenflügel".
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Sie dürfen schon. Das ist ja auch nicht schlecht, denn so geht das Tierheim sicher, dass der Vogel bei dir in guten Händen ist. Und ich gehe mal davon aus, dass du deine Vögel einigermaßen artgerecht hälst, da du dich ja hier auch informierst.
Wenn du viel Interesse für das Tier zeigst, dann merken die Leute dort schon, dass dir etwas an dem Tier liegt. Es wird auch meistens nicht jeder besucht, aber man sollte darauf gefasst sein. Das ist aber alles nicht schlimm. So genau wird auch oft nicht geschaut, es geht hauptsächlich um einen guten Gesamteindruck.
Der Vogel soll ja in eine gute Haltung kommen und es nicht schlechter haben als vor seiner Tierheimzeit;)
 
Lari

Lari

Registriert seit
14.03.2008
Beiträge
263
Reaktionen
0
Hallo, danke für eure Antworten!
@Anitram: Ja das ist Bubi =) Danke für die Infos!

@Adraste: Gut, ich hatte schon Angst, das die bei mir alles durchsuchen :D
 
F

Frank

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo Lara,

gehe bitte nicht in eine Tierhandlung, sondern zum Züchter. Was die Geschlechtsbestimmung betrifft stimmt es teilweise. Bei Wildfarbenen erkennt man das Geschlecht an der Farbintensität des Ohrenfleckes. Das Weibchen hat einen blassen Ohrenfleck und das Männchen einen kräftigen roten.
Bei allen anderen sollte ein Gentest gemacht werden. Ich habe damals 20,-DM bezahlt.
Es wäre schön wenn du uns ws über die Haltung deines Nymphen erzählst.





nymphische Grüße, Frank
Vogelnothilfe e.V.
 
Lari

Lari

Registriert seit
14.03.2008
Beiträge
263
Reaktionen
0
Ich habe jetzt schon eine Henne (1,5 Jahre alt) für mein Bubi gefunden. Wir holen sie am Freitag ab... Sie ist sicher eine Henne, weil sie schon ein Ei gelegt hat...

@Frank: Gerade ist mein Bubi in einem Käfig/einer Voliere. Er ist ca. 1,50 Lang, 70cm Breit und 1.30m Hoch. Ich wohne noch mit Bubi in einem Zimmer, ziehe aber in ca. 2 Tagen um. Ich bin schon dabei mein Zimmer auszuräumen, weil Bubi dann so in 5 Tagen das ganze Zimmer für sich hat. Dann kommt auch Robby (neue Nymphensittich henne) dazu. Das Zimmer ist ca. 17m² groß.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

DNA Analyse bei Nymphensittichen?