Suche Labradoodle Besitzer

  • Ersteller des Themas summer07
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
summer07

summer07

23.04.2008
58
0
Hallo,
bin auf der Suche nach Besitzern, die wie ich,
einen Labradoodle besitzen, zwecks Erfahrungsaustausch.

Hoffe es melden sich einige, da es doch ziemlich schwierig ist, Besitzer mit solch einer Rasse zu finden.

Viele Grüße
summer07
 
laui*

laui*

24.07.2007
833
0
Off-Topic

Ist ein Labradoodle überhaupt eine anerkannte Hunderasse?
Sry aber interesiert mich^^
 
Fini

Fini

15.02.2006
4.221
0
Off-Topic
Nein, der "Labradoodle" ist gar keine Hunderasse. ;) Das ist ein Mischling aus Pudel und Labrador.
 
summer07

summer07

23.04.2008
58
0
Hallo,
seit kurzem ist die Rasse auch hier in Deutschland anerkannt.

Wir haben unseren Labradoodle von A. W.


Viele Grüße
summer07
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Fini

Fini

15.02.2006
4.221
0
Hallo,
wo hast du das denn gehört? ;) Es ist nicht mal eine Rasse, da kann sie nicht anerkannt sein. Das sind sogenannte Designerhunde (Mischlinge denen man einen Namen gegeben hat), aber keine Rassen. Da gibt es auch noch andere Mischlinge wie Maltipoo oder Goldendoodle usw.
 
laui*

laui*

24.07.2007
833
0
Kann ich mir eigendlich auch nicht vorstellen ( nicht bäöse oder abwertend gemeint!!!!)

Obwohl ich grade sehe das bei einem "Züchter" Hunderasse steht ...
 
Schnuffpuff

Schnuffpuff

08.12.2007
111
0
Hallo

mich würde mal interessieren wie den so ein Labradoodle aussieht. Hast du ein Foto von deinem ? *neugierigbin*
 
MiniWuff

MiniWuff

29.06.2008
1.795
0
dafuer gibts doch google ;) also meines wissensstandes nach is der Labradoodle keine anerkannte Rasse...

ich zitiere einfach mal ganz frech von wikipedia:

Der Labradoodle ist eine von der FCI nicht anerkannte Hunderasse.
1989 begann Wally Conron aus Kew in Australien damit, die beiden Hunderassen Labrador und Großpudel zu kreuzen, um einen Blindenführhund für Menschen zu schaffen, die allergisch gegen Hundehaare sind. Diese dabei entstandene Rasse erhielt vorläufig den Namen Labradoodle, durch Zusammenziehen der beiden Rassenamen. Gefragt war die Eigenschaft des Pudelhaars, das nicht ausfällt, sondern kontinuierlich wächst und die Führigkeit des Labradors. Diese Rasse ist eigentlich noch keine Rasse sondern steht ganz am Anfang.
Der Labradoodle hat ein pudelartiges Fell, wobei alle Farben erlaubt sind. Zur Zeit ist das Ziel kein Fellwechsel noch nicht vollständig erreicht. Die Größe liegt zur Zeit bei 54 bis 65 cm und das Gewicht zwischen 24 und 35 kg.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
summer07

summer07

23.04.2008
58
0
Hallo,
über das Thema, ob der Labradoodle eine eingetragene Rasse ist, kann man lang darüber reden. Ich bin ja auch der Meinung, das wir schon genügend Rassen haben und es mit diversen Züchtungen übertrieben wird.
Ich kann nur sagen, das wir mit dieser "Rasse", was die Tierhaarallerige betrifft, einen Glücksgriff gemacht haben. Obwohl er doch seit den letzten 5 bis 6 Wochen extrem haart, treten keinerlei Probleme auf. Also wer glaubt, das diese Rasse nicht oder kaum haart, sollte dem keinen Glauben schenken.

So viel dazu. Anbei ein Bild von unserem Labradoodle Paul.

Viele Grüße
summer07
 

Anhänge

Scratchy

Scratchy

07.04.2008
87
0
der sieht cool aus aber ich dachte der hätte mehr vom pudel????
 
summer07

summer07

23.04.2008
58
0
Hallo,
wir dachten, als wir ihn beim Züchter holten, das er auch mehr nach dem Pudel kommt, aber das war dann doch nicht so.
Süß ist er schon, aber lieb. Das schwankt. Er kann vom Engel auch mal oft zum Bengel werden. Auch wenn es nicht immer leicht ist, denn leicht erziehen lässt er sich nicht, möchten ich ihn für keinen Preis mehr her geben.

Gruß
summer07
 
Midnight

Midnight

09.06.2007
575
0
Eine Freundin meiner Eltern hat auch einen Labradoodle. Er ist nun 11 Jahre!?! alt und wirklich ein gaaaaaaaaaaaanz lieber, das kann ich behaupten, da ich ihn auch schon 3Mal oder so als Pflegehund da hatte, wo sie z.B. Urlaub gemacht hat. Er ist super erzogen und hört aufs Wort. Balu heißt der süße, wie der Bär ausm Dschungelbuch, ich hoffe ich habe den Namen richtig geschrieben!?! xD

Doch er sieht gaaaaaanz anders aus, als der von Summer.

Gerade hab ich ein Bild in Google gefunden, was ihm sehr ähnelt:
Hier der Link:

http://puppydogweb.com/gallery/labradoodles/labradoodle_cradduck.jpg
 
summer07

summer07

23.04.2008
58
0
Hallo,
als die Haare von unserem Paul werden nicht länger.
Das der Labradoolde (der ist übrigens auch totals süss) von Midnigt anders aussieht, liegt wohl daran das es zu dieser Rasse noch verschiedene Kreuzungen gibt. Es gibt die F1, F1b, F2, F2b Kreuzung. Wir haben die F1 Kreuzung, da wurde eine reinrassige Labradorhündin mit einem reinrassigen Königspudel zusammengebracht.

Kennst Du die Kreuzung von dem Labradoodle?
Wir überlegen uns, wenn ein Zweithund ins Haus kommt, die Kreuzung F1b zu nehmen, aber mal schauen.

Gruß
summer07
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
R

Ricalein

26.03.2006
6.181
0
Hallo,
über das Thema, ob der Labradoodle eine eingetragene Rasse ist, kann man lang darüber reden. Ich bin ja auch der Meinung, das wir schon genügend Rassen haben und es mit diversen Züchtungen übertrieben wird.
Ich kann nur sagen, das wir mit dieser "Rasse", was die Tierhaarallerige betrifft, einen Glücksgriff gemacht haben. Obwohl er doch seit den letzten 5 bis 6 Wochen extrem haart, treten keinerlei Probleme auf. Also wer glaubt, das diese Rasse nicht oder kaum haart, sollte dem keinen Glauben schenken.

So viel dazu. Anbei ein Bild von unserem Labradoodle Paul.

Viele Grüße
summer07
Das ist eigentlich eine ganz einfache Kiste.
Wenn du hier unter dem Link mal schaust siehts du alle beim VDH anerkannten Rassen die mit dem Buchstaben L beginnen, andere sind in Deutschland nicht als Rassen anerkannt.

Bei der Flexibilität des VDH kann ich mir auch nicht vorstellen das es in den nächsten hundert Jahren anders aussehen wird.
 
Geromina

Geromina

11.04.2007
1.148
0
Nils' Hundekumpel Buddy ist auch eine Labradoodle. Ein sehr hübscher Hund ;) Buddy sieht allerdings anders aus als Paul. Er hat längeres Fell und musste schon geschoren werden. Er ist größer als Nils (<- 63cm ) und hat schon etwas vom Pudel, die Figur etwas.
 
lisab

lisab

29.07.2008
2
0
Hi, ich besize ebenfalls eine süße Labradoodledame (ja keine anerkannte Rasse;) ) Wo kommst du denn her?
LG
 
BoxerWothan

BoxerWothan

10.02.2007
208
0
Also darüber zu diskutieren ob solche mischlinge anerkannt sind müssen wir hier echt net.
Eine Rasse muß einem Standart entsprechen und net mal so , mal so . hier haben jetz glaub ich 3 oder 4 labradoodle besitzer geschrieben und von keinem sieht der Hund auch nur annährend ähnlich aus. Laut eigenen aussagen. Also ist es egal ob Liebhaber die "Rasse"in F1 , F1b usw einteilen. Es ist und bleibt ein Mischling. Genau wie der Bullboxer einer ist. Auch wenn es da genausolche gibt die schwören das er anerkannt ist.

Aber dennoch goldig sind se
 
lisab

lisab

29.07.2008
2
0
Sie sinds halt nicht, zumindest nicht in Deutschland (Amerika u.A. schon) aber bis sie hier anerkannt werden (wenn überhaupt) wird es sicherlich noch eine ganze Weile dauern! Optisch gibt es natürlich Unterschiede (aber die gibt es zum Glück ja auch innerhalb einer Rasse). Insgesamt muss ich aber sagen das alle Labradoodle F1 die ich bisher gesehen habe meiner recht ähnlich sind, die F1b bewegen sich dann logischerweise etwas mehr Richtung Pudel, das "wenige haaren" ist dann ebenfalls gefestigter! Mit den Allergien klappt es bei meiner bisher aber, obwohl sie schon ein paar Haare verliert! Sollte man vor Anschaffung aber natürlich testen--muss ja nicht so sein!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen