Eine Million Fragen zu Haltung von Echsen oder Artverwandtem

Diskutiere Eine Million Fragen zu Haltung von Echsen oder Artverwandtem im Echsen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, ich hatte (und habe) bislang immer Nagetiere und da kenne ich mich auch prima aus. Nun spiele ich seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir...
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
429
Reaktionen
0
Hallo,
ich hatte (und habe) bislang immer Nagetiere und da kenne ich mich auch prima aus. Nun spiele ich seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir eventuell mal irgendso ein Eidechentier anzuschaffen (man merkt - ich habe davon absolut Null Ahung :)

Da gibt es ja in den Zooläden die verschiedensten Echsendinger und einige davon sind ja absolut hinreißend anzuschauen.

Nun sind diese ja in der Haltung sicherlich um einiges komplizierter, als z.B. Mäuse, oder Hamster.

Ich hätte die Möglichkeit von einer Freundin ein Terrarium zu bekommen (0,80x1m).
Nun meine Fragen:

1.) Gibt es eine Art, für die diese Größe geeignet wäre?
2.) Brauchen alle Arten komplizierte Zusatzeinrichtungen, wie Lampen, oder kleine Teiche?
3.) Welche Art ist für einen blutigen Anfänger die einfachste in der Haltung?
4.) Gibt es irgendeine gute Seite, wo man sich mal ausgiebig über Arten, Haltung etc. informieren kann?
5.) Gibt es Arten, die man nicht mit Lebendfutter füttern muss?

Im Grunde suche ich etwas, das in der Haltung ähnlich einfach zu halten ist, wie z.B. ein Hamster - gibt es sowas überhaupt?

Denkt nicht, ich wäre zu faul, mich vernünftig um das Tier zu kümmern, aber ich möchte ja, daß es dem Tier gut geht und da habe ich halt Angst - weil ich mich ja wie gesagt so gar nicht mit dieser Tierart auskenne - irgendwas falsch zu machen und daß das Tier dann vielleicht unter unwissentlichen Haltungsfehlern leiden könnte.

Bin für jeden Tip dankbar, damit ich mir ein umfassendes Bild machen kann und mich - für den Fall, daß ich mich tatsächlich dazu entschließen sollte, mir so ein Tier zu holen - für das Richtige entscheide.

Es sollte ausserdem nicht riesenroß werden (wäre zwar klasse, haut aber allein schon wegen der Käfiggröße nicht hin), andererseits auch kein Winzling sein - vielleicht so Handgröße?

Kann ich solchen Tieren auch zusätzlichen Auslauf in der Wohnung, oder im Zimmer geben, oder ist das eher nicht ratsam?

Wie zahm werden die Tiere überhaupt? Sind sie in der Regel bissig, scheu, oder zutraulich? Wie empfinden diese Tiere (Habe mal gehört, sie hätten im Grunde keine Gefühle)? Fragen über Fragen :)
 
01.05.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Eine Million Fragen zu Haltung von Echsen oder Artverwandtem . Dort wird jeder fündig!
Chris23

Chris23

Registriert seit
01.04.2008
Beiträge
217
Reaktionen
0
So hier mal 3 seiten vielleicht findest du da was haben mir auch sehr geholfen

www.echsenseite.athttp://www.animal-paradies.de

Was die meisten Geckoarten an terra brauchen sind Hochterras.
Kommt auf die Größe der tiere an.
Ich persönlich halte einen Asiatischen Hausgecko und zwei Marmorgeckos

Den Hausgecko halte ich in einem 60/55/40 B/H/T
die andern beiden in einem 60/120/60 B/H/T
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
HI!
Es gibt aber auch viele Geckos die kein hochterra brauchen !
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hallo!

Da gibt es ja in den Zooläden die verschiedensten Echsendinger und einige davon sind ja absolut hinreißend anzuschauen.
Erster Knackpunkt: Nicht im Zoohandel kaufen, sondern nach einem Züchter suchen. Die gibts für einfach zu haltende Arten recht häufig.

Ich hätte die Möglichkeit von einer Freundin ein Terrarium zu bekommen (0,80x1m).
Länge x Breite? Höhe x Länge? Welche Maße sind das??

2.) Brauchen alle Arten komplizierte Zusatzeinrichtungen, wie Lampen, oder kleine Teiche?
Lampen sind für alle notwendig... Es sind wechselwarme Tiere, die verschiedene Temperaturbereiche brauchen, um sich ihrer Stimmung/ihrem Ernährungszustand etc einen passenden auszusuchen.

3.) Welche Art ist für einen blutigen Anfänger die einfachste in der Haltung?
Schau mal nach Leopardgeckos oder Hausgeckos. Wenn du lieber was tagaktives magst, mach dich über Taggeckos aus Madagaskar schlau ;)

5.) Gibt es Arten, die man nicht mit Lebendfutter füttern muss?
Meines Wissens nach nicht.

Im Grunde suche ich etwas, das in der Haltung ähnlich einfach zu halten ist, wie z.B. ein Hamster - gibt es sowas überhaupt?
Wie definierst du die Hamsterhaltung?

Kann ich solchen Tieren auch zusätzlichen Auslauf in der Wohnung, oder im Zimmer geben, oder ist das eher nicht ratsam?
Nein. Da ist es zu kalt und es herrscht Zugluft. Außerdem sind die meisten Arten sehr schnell und du würdest sie vielleicht nie wieder sehen.

Wie zahm werden die Tiere überhaupt? Sind sie in der Regel bissig, scheu, oder zutraulich? Wie empfinden diese Tiere (Habe mal gehört, sie hätten im Grunde keine Gefühle)? Fragen über Fragen :)
Von Zahmheit kann man bei Wildieren nicht reden. Sie sind und bleiben wild.
Sie sind stark instinktgesteuert und können Gefühle wie persönliche Zuneigung, Dankbarkeit, Mitgefühl oder Freude nicht ausdrücken.

just my 2 cents
André
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
Ja ich weiss ^^, war ja auch kein Angriff, wollte dein Geschriebenes nur verdeutlichen ;)
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
429
Reaktionen
0
erstmal Danke für die schnellen Antworten :)

0,80x1m ist die Grundfläche - die Höhe wäre etwa 70 cm.

Hm...wie defniere ich Hamsterhaltung...? Also im Grunde braucht man folgende Zutaten (stark vereinfacht :): Käfig, Einstreu+Einrichtung, Futter+Wasser und fertig (na ja und dann natürlich noch den Hamster :). Was ich eigentlich meine ist: man füttert ihn, man macht ihn sauber, man gibt ihm Auslauf und dann ist er gesund und glücklich - man muss keine speziellen Dinge, wie komplizierte Speisepläne, Wärmeregulaturen, Luftfeuchtigkeitsgrad etc. beachten. Soll heissen, selbst ein totaler Doofi kann im Grunde nicht viel falsch machen.
Das ist im Grunde meine grösste Sorge, wenn ich mir so ein "exotisches" Tier zulegen würde: irgendwas falsch zu machen, was dem Tier dann ungewollt schaden könnte.

Wie funktioniert das z.B. mit den Wärmelampen? Mann kann ja nicht Tag und Nacht ständig so eine Lampe brennen haben (überhaupt habe ich nicht gern elektrische Sachen an, wenn ich nicht zu Hause bin)...und wenn es da nur bestimmte Zeiten gibt, zu denen sie an sein muss - man ist ja nicht immer zu den gleichen Zeiten zu Hause, so daß man das immer 100%ig regulieren kann.
Wie handhabt ihr das? Habe mir z.B. mal auf dem oben geposteten Link die Beleuchtungsseiten angeschaut und das hört sich alles wahnsinnig kompliziert an - Oder stelle ich mir das vielleicht alles viel komplizierter vor, als es eigentlich ist?

Noch eine Frage: besonders angetan haben es mir (ich glaube es ist irgendwas Chamäleonartiges?) so grüne Dinger ohne Finger (die Hände sehen ein bischen aus, wie eine fleischfressende Pflanze) und total beweglichen "Glupschaugen", die sie unabhängig voneinander in verschiedene Richtungen drehen können (meine Beschreibung ist wahrscheinlich nicht sehr hilfreich...:). Die Tiere schauen einfach nur oberklasse aus, aber wenn´s tatsächlich irgendwas Chamäleonartiges sein sollte, wäre das für mich als Anfänger wohl eher ungeeignet, oder?

Wie war das bei eurem ersten "exoten"? Kommt man da recht schnell rein, oder muss man die Thematik quasi studiert haben? :)
Ich glaube, ich muss mir erstmal klar werden, welches Tier es dann letztendlich werden soll und mir dann mal ein Buch drüber kaufen (quasi als Gebrauchsanleitung :)

P.S.: Natürlich ist Züchter, oder Tierheim die bessere Alternative, aber muss mich ja erstmal überhaupt irgendwie orientieren und da ist der Zooladen zum Anschauen und Ideen holen ganz gut geeignet.
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

Zu deiner Beschreibung unten passt am besten das Jemenchamäleon, wobei die auch nicht immer grün sind.
Aber Chamäleons sind schon nicht ganz so leicht ung ich würde dir auch keins wirklich empfehlen (zumal du zu wenig Platz dafür hast).

Die Lichttechnik ist schon ein wichtiger und recht komplizierter Aspekt, aber wenn man weiss, worauf es ankommt, ist es kein großes Problem mehr.
Man unterscheidet generell 4 verschiedene Typen an Lampen:

- "Licht"-Lampen: Sie werden nur zum Lichtmachen gebraucht. Beispiel hier sind T8- und T5Leuchtstoffröhren.

- UV-Lampen: Sie sorgen für eine ausreichende UV-Versorgung beim Tier. Entweder als reine UV-Lampen (Vitalux) oder als Kombi mit einem Spot (Powersun).

- Spots: Schaffen einen hellen, warmen Platz. Wichtig für Reptilien, da sie helle Plätze mit Wärme verbinden.

- reine Heizlampen: Da sind die Elsteinstrahler zu nennen. Sie geben kein Licht ab, sondern nur Wärme.

Heizlampen werden nur mit Thermostaten verwendet, um eine Grundtemperatur zu erreichen. Wenn sie dann versetzt im Terrarium angebracht ist, kommt es automatisch zu einem geeigneten Temperaturgefälle.
Die Tagesbeleuchtung (Spot und Leuchtstoffröhren etc) werden per Zeitschaltuhr gesteuert.

Wenn du Angst vor Unfällen/Bränden wegen der Technik hast, kannst du einen FI-Schutzschalter dazwischensetzen; der schaltet dann bei Störungen den Stromfluss sofort ab (Hab ich auch; die Schildkröten im Garten haben eine eigene Sicherung).

Ein gewisses "Studium" der Fachliteratur ist ein MUSS, um sich an die Tiere heranzutasten. Doch wenn man die Tiere hat (und vorher schon Grundwissen über die Tiere und Terraristik), wird alle Technik und Pflege schnell "normal" sein.


ciao
André
 
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.420
Reaktionen
0
Hey zusammen,

@Robin77:

Ob du mit einer bestimmten Reptilienart nun Erfolg oder Misserfolg haben wirst hängt ausschließlich von deinem Wissensstand, deinem Verantwortungsbewusstsein, deiner Beobachtungsgabe, deinem Instinkt, usw. ab.
Einige dieser Dinge entwickeln sich mit der Zeit, einige aber sind Grundvorraussetzung.

Auch an dieser Stelle ist ein mir bekanntes Zitat geeignet:

"Die Frage ist nicht welches Tier für dich geeignet ist, sondern für welches Tier du geeignet bist"

Auch im Hinblick auf die Tatsache, dass dieses Zitat nach mehrfachem zitieren ( :p ) einigen User bald aus den Ohren raus kommen mag, verliert es dennoch nicht an Wirksamkeit.

Natürlich spielen auch einige andere Faktoren eine große Rolle. So spielen die finanziellen Mittel, die du aufbringen musst, beispielsweise eine nicht von der Hand zu weisende Rolle.

Die Chamäleons, die es dir angetan haben, sind der Pflege, wie Draco bereits schrieb recht anspruchsvoll.
Informierst du dich jedoch ausreichend über diese und bringt ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein und Konsequenz mit, so solltest du - sofern auch alle anderen Faktoren beachtet wurden - keine Probleme mit dem Tier haben (siehe Zitat).

Off-Topic
Du kannst dich natürlich - neben der Fachliteratur - auch über unser Forum über die verschiedenen Tierarten informieren.
Dazu kannst du auch ruhig mehrere Themen eröffnen. Es ist im Sinne der Suchfunktion, dass du für verschiedene Tierarten auch verschiedene Threads eröffnest. So kannst du beispielsweise ein Thema über das Jemenchamäleon- ein anderes über die Taggeckos eröffnen.


lg
Martin
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

informieren ist eigentlich das aller wichtigste. Und zwar nicht im Zoofachhandel sondern mit guter Fachliteratur und im Internet. Wenn du bereit bist (und die nötigen Mittel hast), das alles umzusetzen und dich darüber zu informieren, kann eigentlich nicht allzu viel schief gehen ;)

Mann kann ja nicht Tag und Nacht ständig so eine Lampe brennen haben
Kleine Anmerkung: Hast du nachts schon einmal die Sonne scheinen sehen? ;)

Tja und Tagsüber... Die Beleuchtung kann man, wie schon gesagt wurde "absichern", wenn man wirklich öfter außer Haus ist. Ich handhabe es eigentlich völlig ohne Zeitschaltuhr und kriege es trotzdem einigermaßen regelmäßig hin, allerdings ist bei mir auch fast immer jemand zuhause. Es ist aber eher unpraktisch, wenn du immer das Licht ausschaltest wenn du aus dem Haus gehst und wenn du z.b. im Urlaub bist, brauchst du ja auch jemanden, der für dich das Licht an-/ausschaltet und derjenige wird dann auch nicht den ganzen Tag in deinem Haus sein.

Gruß Patricia
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
429
Reaktionen
0
Habe inzwischen beschlossen dieses "Projekt" erstmal auf Eis zu legen.
Ich will nicht ausschliessen, daß ich mir eines Tages dann doch einmal ein Chamäleon ins Haus hole (in die habe ich mich irgendwie total verliebt), aber erstmal noch nicht.
Ich habe das Gefühl, daß gerade für einen Anfänger auf diesem Gebiet doch erstmal einiges an Wissen angesammelt werden muss.
Es ist wohl kein Tier für "Nebenbei" und doch recht "aufmerksamkeitsintensiv" und derzeit habe ich ja noch so einiges an Nagern im Haus, die für mich an erster Stelle kommen und wie schon gesagt, für "nebenbei" ist so ein Chamäleon anscheinend wirklich nichts.
Aber wer weiss, eines Tagess vielleicht... (und falls das so kommen sollte, komme ich wieder her und löchere euch mit unmengen von Fragen :)
Bis dahin erstmal vielen Dank für die vielen Antworten :)
 
Thema:

Eine Million Fragen zu Haltung von Echsen oder Artverwandtem

Eine Million Fragen zu Haltung von Echsen oder Artverwandtem - Ähnliche Themen

  • Meine Erste Bartagame und einige noch zu klärende Fragen

    Meine Erste Bartagame und einige noch zu klärende Fragen: Halli Hallo @ all, gestern habe ich relativ kurzfristig eine Bartagame bei mir aufgenommen. Ich hatte mich zwar vorher natürlich über die Tiere...
  • Fragen zur Anschaffung eines Phelsuma

    Fragen zur Anschaffung eines Phelsuma: Hallo Erstmal, ich habe nach langem Stöbern und lesen in diesem Forum mich dazu entschlossen selbst eine Beitrag mit Fragen zu stelllen. Ich...
  • Taggeckos, soviele Fragen. =)

    Taggeckos, soviele Fragen. =): Hallo ihr Lieben. Ich verirre mich jetzt mal zu euch und werde hier nun wohl öfters aufschlagen*Händereibt* :mrgreen: Ein Freund von mir hat...
  • Allgemeine Fragen über Echsen

    Allgemeine Fragen über Echsen: Hallo Bin jetzt nicht so der Echsenhalter,wollte mir aber auch schon mal eine zulegen. Nur mal eine kleine Anregung. Anolisarten bleiben doch auch...
  • Eine Frage zur Haltung !!

    Eine Frage zur Haltung !!: Hallo , :angel: Ich habe eine Frage. Ich wollte mir einen Leopardengecko anschaffen...ich habe mir aber überlegt dass das Terrarium sehr groß ist...
  • Eine Frage zur Haltung !! - Ähnliche Themen

  • Meine Erste Bartagame und einige noch zu klärende Fragen

    Meine Erste Bartagame und einige noch zu klärende Fragen: Halli Hallo @ all, gestern habe ich relativ kurzfristig eine Bartagame bei mir aufgenommen. Ich hatte mich zwar vorher natürlich über die Tiere...
  • Fragen zur Anschaffung eines Phelsuma

    Fragen zur Anschaffung eines Phelsuma: Hallo Erstmal, ich habe nach langem Stöbern und lesen in diesem Forum mich dazu entschlossen selbst eine Beitrag mit Fragen zu stelllen. Ich...
  • Taggeckos, soviele Fragen. =)

    Taggeckos, soviele Fragen. =): Hallo ihr Lieben. Ich verirre mich jetzt mal zu euch und werde hier nun wohl öfters aufschlagen*Händereibt* :mrgreen: Ein Freund von mir hat...
  • Allgemeine Fragen über Echsen

    Allgemeine Fragen über Echsen: Hallo Bin jetzt nicht so der Echsenhalter,wollte mir aber auch schon mal eine zulegen. Nur mal eine kleine Anregung. Anolisarten bleiben doch auch...
  • Eine Frage zur Haltung !!

    Eine Frage zur Haltung !!: Hallo , :angel: Ich habe eine Frage. Ich wollte mir einen Leopardengecko anschaffen...ich habe mir aber überlegt dass das Terrarium sehr groß ist...