Weibchen das keines ist und mein Weibchen geschwängert hat

Diskutiere Weibchen das keines ist und mein Weibchen geschwängert hat im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Erstmal Hallöle So ich hab schon wieder ein Problem mit meinen Mäuschen. Ich hatte mir 3 Mäuse geholt und davon war dann laut Tierärztin eins ein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Erstmal Hallöle

So ich hab schon wieder ein Problem mit meinen Mäuschen.
Ich hatte mir 3 Mäuse geholt und davon war dann laut Tierärztin eins ein Weibchen.
So dann hab ich meine zwei Männchen kastrieren lassen und noch drei Weibchen dazu geholt damit jedes Männchen zwei Weibchen hat.
Extra einen Käfig gebaut der zwei Seiten hat.
Ich habe vioer Wochen gewartet bis ich die weibchen
zu den Männchen gesetzt hab.

zwei Weibchen hab ich erst geholt alos es für das eine Männchen so weit war.
Und das andere Weibchen hab ich sofort geholt damit mein vorhandenes "Weibchen" nicht alleine ist sie kamen am 17.April zusammen.

Jetzt sind sie vor ca ener Woche in den großen Stall zu einen der KAstraten gezogen.
Alles war super und die Vergesselschaftung machte keine Probleme.

Nun sagt meine Mutter gestern zu mir guck dir mal an wie dick Chiquita geworden ist.

Chiquita ist schwanger unverkennbar.

Das heißt die Tierärztin hat mir gesagt das meine Maus ein Weibchen ist und sie ist ein Männchen. Super:evil:

Jetzt kommen meine Fragen:

1.Soll ich sie jetzt ganz alleine setzen?
2.Kann ich das unkastrierte Männchen mit meinem KAstraten zusammen lassen oder gibt das Streit?

Hab es mir jetzt so gedacht das ich das Männchen und den KAstraten zusammen setze und zu den anderen Kastraten mit seinen Weibchen dann Chiquita zusetze wenn sie geworfen hat.

Ich schreib noch mal eben auf welche Mäuse im Moment zusammen leben um das ganze besser zu verstehen:

1. Gruppe
KAstrat(Milka)
Weibchen(Shannon)
Weibchen(Jolie)

2. Gruppe
Kastrat(Tom)
Weibchen,schwanger(Chiquita)
Männchen(Molly)

Hoffe das wart alles nicht zu umständlich

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
 
04.05.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Huhu Sarah!
Uiuiui... Komplizierte Sache...
Also Jolie und Shannon sind jetzt seit 17. April mit Milka zusammen und die drei verstehen sich gut - richtig?

Und Tom, Molly und Chiquita sind seit einer Woche zusammen - und vertragen sich auch gut? Vor allem Tom und Molly?

Hmpf.

Also, dass Molly sofort da raus muss, ist wohl keine Frage. Nächste Frage wäre, ob lieber Chiquita und Tom zusammenbleiben und Molly ´ne Weile allein sitzt, oder ob Tom und Molly zusammenbleiben und Chiquita allein da durchmuss...

Es könnte sein, dass Kastrat Tom die Babies von Chiquita angreift, weil er weiß, dass das nicht seine Babies sein können.
Und es könnte natürlich sein, dass Du Molly nach der Kastra nur schwer wieder mit Toms Gruppe vergesellschaften könntest, wenn er da jetzt rauskäme....

Ich denke, ich würde Tom und Molly rausnehmen und Chiquita allein sitzen lassen - oder aber, um es noch komplizierter zu machen, zu Chiquita eine der beiden Mädels aus Milkas Gruppe setzen, damit sie Unterstützung hätte. (Oder, noch anders - Chiquita in Milkas Gruppe packen - das wäre platztechnisch natürlich am einfachsten, da Du dann weiterhin nur zwei Gruppen hättest. Da wäre allerdings die Frage: Wie stressig ist das für Chiquita, gleich drei neue Mäuschen dazu - und die Frage: Akzeptiert Milka Chiquitas Babies (sind ja auch nicht seine...)

Zusammengefasst:
Ich würde auf jeden Fall Tom und Molly zusammenlassen.

Und dann überlegen - entweder Chiquita ganz allein, oder mit Shannon oder Jolie zusammen, oder komplett in die andere Gruppe....

LG, seven

edit: Vielleicht hat Okapi ja noch ´ne Idee? Okaaaapiiiiiiiii! ;)
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Ja Tom und Molly vertragen sich gut, und Milka und Co auch.
Ich glaub ich machs dann so das ich Molly und Tom zusammen lasse.
Und Chiquita einen Teil des Käfigs abspeere.
Wenn sie dann geworfen hat un die Babies alt genug sind sie zu anderen Mäusen zu tun pack ich Chiquita zu der naderen Gruppe und lass Tom und Molly dann halt zusammen.
Vorrausgsetzt Kastriert und unkastriert verstehen sich auf Dauer.Oder muss ich Molly jetzt auch noch kastrieren?

Mach mitr um die Babies ziemlich Sorgen da Molly ja eine mIssbildung ist(sie hat dieses das sie nicht dünn werden kann)

Vielen Dank erstmal für deine Antwort.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ich würde Molly auf jeden Fall auch kastrieren lassen - sonst hast Du irgendwann das Problem, dass er womöglich allein übrig bleibt, und dann kann er nicht zu Mädels, und ihn dann erneut mit Kastraten zu vergesellschaften, ist und bleibt einfach ein Risiko. Ob er sich dauerhaft mit Tom verträgt, ist ja auch nicht garantiert....
Von daher würde ich sagen: Je eher er kastriert wird, desto besser stehen die Chancen, dass er sich dauerhaft mit Tom verträgt - und v. a. auch, dass er später mit anderen Mäusen vergesellschaftet werden könnte...
Dann könnten nämlich nach Mollys Kastraquarantäne und wenn die Babies alt genug sind, Tom und Molly auch ein paar Mädels (und evtl. sogar ein paar kastrierte Babyjungs dazubekommen...)

LG, seven
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Ja dann werde ich morgen wohl einen Termin machen müssen.
Kann Tom denn in der Kastraquarantäne bei Molly bleiben?

Die Weibchen werde ich wohl behalten nur noch mehr Männchen kann ich echt nicht kastrieren, Ich geh drei Wochen arbeiten um eine Maus zu kastrieren. Die werde ich wohl vermitteln müssen.

lg Sarah
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Huhu Sarah!
Ich würde Tom und Molly auf jeden Fall gemeinsam zum Tierarzt schicken, sodass sie nur so kurz wie möglich getrennt sind. Dann kann Molly durchaus nach der Kastra bei Tom bleiben - muss man halt nur aufpassen, dass ihm da keiner an die Fäden geht (falls das genäht werden sollte...)

Was die Vermittlung der Jungs betrifft: Stell Dich schon mal darauf ein, dass das leider sehr schwierig werden wird - eben wegen der Kastrakosten. Die bindet sich keiner freiwillig ans Bein. Evtl. macht es die Sache leichter, wenn Du zumindest eine Beteiligung an den Kosten anbieten kannst.
Ich drücke die Daumen, dass Du einen "Ausnahmewurf" bekommst - alles Mädels ;)

LG, seven
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Also soll ich Tom dann mit in die Transport Box packen wenn Molly zum Tierarzt geht?

Ja aber ich kann die Jungs ja erstmal zusammen lassen kann ich die nicht auch erstmal dann zu Tom und Molly packen?
Oder alle in einen einzelnen Käfig.

Ja das wär super nur Mädels.

Kann ich eigentlich nichts machen weil die eien Tierärztin mir ja gesagt hat das wär ein Weibchen ?

lg Sarah
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Genau, Du packst Tom einfach dazu - Jungs sind da ziemlich heikel, wenn die länger getrennt sind (und unter länger verstehen die unter Umständen schon ´ne Stunde...), kann´s bösen Zoff geben.
Die Babyjungs können natürlich erstmal zu Tom und Molly, wenn sie 28 Tage alt sind; die müssten dann natürlich auch so bald wie möglich (also bei 30g Kampfgewicht) kastriert werden...

Mir ist übrigens gerade noch eingefallen: Deine Tierärztin hat Dir explizit bestätigt, dass Molly ein Mädel ist, richtig?
Dann würde ich da mal ganz dreist einfordern, dass sie die Kastras übernimmt - denn im Grunde ist sie ja "Schuld", dass jetzt Babies unterwegs sind, gell?

Ach so - und ich hab´ gerade überlegt, dass es für Chiquita doch ziemlich stressig wäre, ihre Babies so ganz allein aufzuziehen. Ich glaube, ich würde ihr eines von den anderen beiden Mädels als Hilfe dazugeben - es sei denn, sie steht wirklich schon ganz kurz vor der Geburt... Hinterher könnte dann Chiquita mit dem anderen Mädel und ihren Töchtern ja zurück zu Milka und dem anderen Mädel ziehen... Zwar auch keine Ideallösung, aber so wäre sie wenigstens nicht allein...

LG, seven
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Hye
Ja hat sie.
Ich war mit meinem Papa bei der Tierärztin haben aber nur mit der Sprechstundenhilfe gesprochen und die meinte ja da kann man nix machen wir sollen die Babies einfach als Schlangenfutter weg geben. Und bei Mäusen wär das ja richtig schwer das Geschlecht zu bestimmen...wo soll man denn hin gehen wenn es noch nicht mal eine Tierärztin kann?!?!

Hab jetzt Shannon oder Jolie (kann die leider nicht auseinander halten) zu Chiquita gesetzt. Die zwei verstehen sich nicht grade besonders...aber es geht.
Die Babies dürften dann ja in ca. 2 Tagen oder so kommen, Molly und Chiquita sind am 17.04 zusammen gekommen also heute vor 19 Tagen.
Haben auch sofort bei der anderen Tierärztin einen Kastra-Termin für Freitag gemacht

Hoffe alles klappt und geht gut

lg Sarah
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Huhu Sarah!
Hast Du denn eine wirklich kompetente Tierärztin für die Kastras? Ansonsten kann ich gern noch mal für Dich in unserer Tierarztliste schauen - zumindest in Lüdenscheid dürfte was dabei sein, das ist so das nächste, was mir in der Umgebung von Unna spontan einfällt....

Ansonsten: Unsere Tierärztin (bzw. ihre Kollegin, die noch recht jung ist) hat unsere Babymäuse auch sehr erfolgreich falsch nach Geschlechtern getrennt - angeblich waren es alles Jungs, bis auf Einzelkind und Mopsmaus Hayat, die aber wirklich doppelt so groß wie die Babies des anderen Wurfes war. Wir haben uns lieber auf uns selber verlassen und hatten am Ende Recht. Das ist aber natürlich eine riskante Sache, v. a., wenn man so gar keine Erfahrung hat.
Und ein Tierarzt, der empfiehlt, die Tiere als Schlangenfutter wegzugeben - na danke. Bei allem Verständnis dafür, dass auch Schlangen fressen müssen... aber dieser lapidare und beinahe schnippische Ansatz gefällt mir ja mal so gerade gar nicht...

Wir hatten hier mal einen Fall, wo auch ein Tierarzt falsch getrennt hatte - der hatte dann aber wenigstens den Anstand, zumindest Teile der Kastrakosten zu übernehmen (das war aber noch ein weit größerer Fall, weil es sich gleich um mehrere Würfe handelte...)

Ich hoffe, dass sich Chiquita mit der anderen Maus noch anfreundet, denn wenn sie so kurz vorm Werfen steht, wäre das sonst ziemlich stressig... Hast Du die Maus denn einfach rübergesetzt, oder wenigstens ansatzweise eine Vergesellschaftung probiert?
Wenn nicht, würde ich ihnen einfach mal jegliches Inventar klauen - allerdings wäre es ungünstig, nur ein Häuschen stehen zu lassen, weil man ja nicht weiß, wann genau Chiquita nun wirft... Hmpf... Vielleicht klappt es ja auch so *daumendrück*

LG, seven
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Ja sie hat meine anderen 2 Männchen auch kastriert und es ist alles problemlos verlaufen ich bin von ihr begeistert wurde auch super über alles aufgeklärt.

Aber eigentlich müsste man sich doch drauf verlassen können. Ich komm zwar so super mit den Mäusen klar und man kann ja auch ne menge lesen aber selbst ne Geschlechterbestimmung durchzuführen ,würde ich mir nicht zutrauen besonders dann später bei den kleinen Mäuschen nicht.

Ja ich dachte mir auch was geht denn jetzt ab die machen einen Fehler und die Tiere müssen leiden sie konnte eh nicht verstehen warum ich so viel Aufwand für so kleine Tiere mache, deswegen hatte ich mir ja auch eine andere gesucht.

Ja ich hab sozusagen ein schnell Programm gemacht was mir auch nicht wirklich gefällt. Aber im Moment geht es ja wirklich nicht anders.
Ja und die andere Maus ist ja auch so schreckhaft hat eine schlimme Vergangenheit und ich würde es nicht übers Herz bringen ihr die ganzen Versteckmöglichkeiten zu nehmen.

lg Sarah
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Hallöchen
So Maus wurde heute kastriert und alles ist gut gelaufen :)
Mein Weibchen hat heute geworfen, hab aber keine Ahnung wieviele es sind und ob schon welche tot sind. Werd wohl noch warten müssen :( das wird ne schwere Zeit.
Kann ich Chiquita und Jolie später wieder zu Molly und Tom setzen oder gibt es dann Streit um die Weibchen ?
lg Sarah
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Schön, dass die Kastra gut verlaufen ist!
Kastraten und Mädels kannst Du problemlos vergesellschaften (nicht einfach zusammenschmeißen, sondern ordnungsgemäß vergesellschaften ;) ) Das sollte keine Probleme geben....

Alles Gute für die Mäuschen!
LG, seven
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Hey
So hab grad telefonisch erfahren das die Mama-Maus und ihre Mithilfe sich blutig beißen, wurden jetzt auseinander gesetzt.
Das mit dem Vergesellschaften war ja klar hab ich bei den anderen ja auch gemacht.

Gute Nacht
Sarah
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
das ist ja ne krasse geschichte aber sage mal, wie alt wareb denn die mäuschen als du zur geschlechtsbestimmung hingegangen bist?
weil wenn sie schon älter sind sollte man das schon alleine an den hoden erkennen, ich meine, immerhion hat die tierärztin gelernt, komische leute sowas.
wieso du soviel aufwand mit den kleinen tieren betreibst?
naja weil du sie liebst uznd ihr könnte es ja egal sein, bekommt ja immerhin geld dafür, also ne.........

aber supi, das alles gut verlaufen ist und die schnell eine lösung gefunden hats, nur noch hoffen, das es nicht mehr jungs sind.
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Hey
Sie waren laut Tierhandlung etwas über ein halbes Jahr alt.
Hab eben die Babies im Nest fiepsen gehört, voll knuffig <3
Ja ads hoffe ich auch
lg Sarah
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Wer bei 6 Monate alten Mäusen die Hoden nicht erkennen kann, der hat wohl besonders große Tomaten auf den Augen *umkipp* Andererseits - wenn die Tiere wirklich schon 1/2 Jahr alt waren und im Zooladen gemischt saßen, müssten die Mädels eigentlich alle trächtig gewesen sein...
Dass man im ZooLa 6 Monate alte Mäuse bekommt, ist auch eher ungewöhnlich, normalerweise verkaufen sich Jungtiere am besten, und man kann schon fast von Glück reden, wenn man Mäuse bekommt, die immerhin schon 4 Wochen alt sind ...
Naja, ich drücke jedenfalls die Daumen, dass mit den Babies alles gut geht.
Ist die "getrennte Gesellschaftsmaus" denn wieder bei ihrer alten Truppe untergekommen oder sitzt die jetzt auch allein?

LG, seven
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Ich weiß nicht warum die so alte hatten .
Kann mir aber auch nicht vorstellen das die mir ein zu altes Alter genannt hat weil das ja eher schlechter für den Verkauf ist.
Das dachte ich auch aber hätte ja sein können das die halt nicht schwanger werden kann gibt es bei Menschen ja auch.
Außerdem saßen die Tiere ja nach Geschlechtern getrennt.
Die wird grade wieder vergesellschaftet mit ihren alten Kumpels.

Lg Sarah
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
also bei 6 montane sollte man das wirklich schon erkennen, denn das sieht man ja bei meinen etwa süber 28 tage schon.
dann muss die ärztin wirklich blind sein, es sei denn, der hatte seinen hoden eingezogen solls ja auch mal geben, aber das kann ich mir wiederum nicht denken.
aber daher kaufe ich nie was im laden außer futter, aber auch nicht immer, finde das auch nicht immer grade besonders gut, habe meine quellen wo ichs gher bejkomme, nicht grade ne billige sache, da ichs so dicke auch nicht habe, aber meine mäuse danken es mir.
 
SarahApollo

SarahApollo

Registriert seit
16.02.2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Hey
Die kurzen sind jetzt 17 Tage alt und laufen seit gestern draußen rum.
Die sind sooooooooo süß <3
Und Chiquita ist eine Supermama 8 oder 7 sind schwer zu zählen hat sie alleine aufgezogen nur ihr scheint ziemlich langweilig zu sein und sie flirtet mit ihrem Nachbar Milka durch die Gitterstäbe.
Wann kann ich sie und die kleinen Vergesellschaften?
Und ich hab es richtig verstanden dass die männlichen Mäusekinder (in ca 2 Wochen nach der Geschlechterbestimmung) dann zu meinen Kastraten kommen sollen einen Monat bis ich sie vermitteln kann, richtig?

lg Sarah

Ps: Ein Baby sieht aus wie die Mama hat den Herzchen Fleck nur auf der anderen Seite, schon verblüffend aber total knuffig.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Weibchen das keines ist und mein Weibchen geschwängert hat

Weibchen das keines ist und mein Weibchen geschwängert hat - Ähnliche Themen

  • Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?

    Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?: Hallo, ein Tierheim in meiner Nähe hat zur Zeit drei Kastraten. Da ich wenn ich meine Tumormaus gehen lassen muss (aktuell geht es ihr noch gut)...
  • VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?

    VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?: Hallo Leute ich habe zwei Mäuse Mädels seit einem Jahr und nun habe ich zwei neue Mädels dazu bekommen. Ich habe sie auf neutralem Boden zusammen...
  • Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?

    Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?: Hallo ! Ich hab mir heute zwei Weibchen zu meinem einsamen Männchen dazu gekauft.Da sein Freund gestorben ist...:( (Sie sollen Junge bekommen )...
  • Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...

    Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...: Hallo erstmal, das wird eine laaange Geschichte, ich versuche aber auf den Punkt bzw. die Punkte zu kommen. Vorweg erstmal, uns ist inzwischen...
  • 2 kastraten und 2 weibchen geht das?

    2 kastraten und 2 weibchen geht das?: Hallo, ich möchte mir zu meinen zwei sußen Farbi mädels noch 2 neue Mäuschen dazu holen. Ich finde sehr oft kastraten die ein neues zuhause...
  • 2 kastraten und 2 weibchen geht das? - Ähnliche Themen

  • Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?

    Kastraten mit Weibchen vergesellschaften?: Hallo, ein Tierheim in meiner Nähe hat zur Zeit drei Kastraten. Da ich wenn ich meine Tumormaus gehen lassen muss (aktuell geht es ihr noch gut)...
  • VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?

    VG mit viel Gequietsche noch o.k. oder nicht?: Hallo Leute ich habe zwei Mäuse Mädels seit einem Jahr und nun habe ich zwei neue Mädels dazu bekommen. Ich habe sie auf neutralem Boden zusammen...
  • Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?

    Zwei Weibchen und ein Männchen ! Geht das ?: Hallo ! Ich hab mir heute zwei Weibchen zu meinem einsamen Männchen dazu gekauft.Da sein Freund gestorben ist...:( (Sie sollen Junge bekommen )...
  • Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...

    Die kleinste wird nicht integriert + ein Weibchen vielleicht trächtig...: Hallo erstmal, das wird eine laaange Geschichte, ich versuche aber auf den Punkt bzw. die Punkte zu kommen. Vorweg erstmal, uns ist inzwischen...
  • 2 kastraten und 2 weibchen geht das?

    2 kastraten und 2 weibchen geht das?: Hallo, ich möchte mir zu meinen zwei sußen Farbi mädels noch 2 neue Mäuschen dazu holen. Ich finde sehr oft kastraten die ein neues zuhause...